Selbst herstellen: Neutralisiertes Vitamin C

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Wenn Sie Ascorbinsäure nicht vertragen, können Sie sich selbst einfach und günstig ein neutralisiertes Vitamin C herstellen. Wenn sie 100 g Ascorbinsäure-Pulver mit 48 g Natriumbikarbonat mischen, so erhalten Sie neurales Natriumascorbat. Nehmen sie dazu 50 g Natriumbikarbonat inus 1/2 Teelöffel.
1 Teelöffel dieser Mischung enthält etwa 2-3 gr Vitamin C.
Achtung: in Wasser gelöst schäumt dieses Natriumascorbat stark auf. Es schmeckt fade und nach nichts. Trinken Sie dieses Pulver daher am besten in Fruchtsaft. Wenn Sie mehr als 1 TL Natriumbicarbonat vor dem Mishcen wegnehmen, neutralisieren Sie den größen Teil der Ascorbinsäure, aber incht alles. Die Kösung behält daher einen leicht sauren, zitronenartigen Geschmack. Die fertige Natariumascorbat-Pulver-mischung sollten Sie unbedingt trocken lagern, am besten in einer verschließbaren Dose oder in einem Glas.
Von: Medizinmanns Weltverbessererseite
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
folgenden Satz verstehe ich nicht"Nehmen sie dazu 50 g Natriumbikarbonat inus 1/2 Teelöffel.
1 Teelöffel dieser Mischung enthält etwa 2-3 gr Vitamin C. " heißt das das man zu dem fertigen gemisch nocmals nen halben bis ganzen Teelöffel Natriumbicrbonat hinzugeben soll?

Gruß
Spooky
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Ich verstehe das so:
man kauft in der Apotheke 50 g Natriumbikarbonat und nimmt davon einen Teelöffel weg (= ca. 2 g), damit man dann die erwünschten 48 g hat.

Man hat damit dann die Mischung aus Natiumbikarbonat und Ascobinsäure. 1 TL dieser Mischung enthält dann 2-3 gr. Vitamin C.

Gruss,
Uta
 

exfrg

Wenn Sie Ascorbinsäure nicht vertragen, können Sie sich selbst einfach und günstig ein neutralisiertes Vitamin C herstellen. Wenn sie 100 g Ascorbinsäure-Pulver mit 48 g Natriumbikarbonat mischen, so erhalten Sie neurales Natriumascorbat. Nehmen sie dazu 50 g Natriumbikarbonat inus 1/2 Teelöffel.
1 Teelöffel dieser Mischung enthält etwa 2-3 gr Vitamin C.
Achtung: in Wasser gelöst schäumt dieses Natriumascorbat stark auf. Es schmeckt fade und nach nichts. Trinken Sie dieses Pulver daher am besten in Fruchtsaft. Wenn Sie mehr als 1 TL Natriumbicarbonat vor dem Mishcen wegnehmen, neutralisieren Sie den größen Teil der Ascorbinsäure, aber incht alles. Die Kösung behält daher einen leicht sauren, zitronenartigen Geschmack. Die fertige Natariumascorbat-Pulver-mischung sollten Sie unbedingt trocken lagern, am besten in einer verschließbaren Dose oder in einem Glas.
Von: Medizinmanns Weltverbessererseite

Ich empfehle Mgcarbonat zum Herstellen von gep. Vit C (in diesem Falle entsteht dann Mg-ascorbat).
Dies hat mehrere Vorteile: Keine zusätzliche Natriumzufuhr (wir essen mehr als genug Kochsalz, da braucht man sich nicht noch pseudotherapeutisch mit Na zu belasten).

Viele Menschen leiden an einem Mg-Mangel. Dem kann hiermit entgegen gewirkt werden.
Alternativ empfiehlt sich auch Calciumcarbonat.

Und wer es ganz besonders gut mit sich meint, der nehme frisch gepresseten Zitronensaft (kbA). Denn hierdurch erspart man sich mögliche Unverträglichkeitsreaktionen mit Asperg. niger.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

whitney99

Hier nochmal die Original-Datei: http://www.habichtswaldklinik.de/media/files/newsletter naturheilkunde/naturheilkunde_10_03.pdf

Ich verstehe nur nicht, wie Natriumbicarbonat sich nur durch Mischen mit Ascorbinsäure, zu Natriumascorbat wandelt ?! Oder findet die eigentlich "Umwandlung" in Wasser statt ?
Das ist eine interessante Frage. Ich bin auch am rätseln.

Daraus ergibt sich die nächste Frage.

Wäre Natriumascorbat als Pulver oder Kapsel fertig gekauft schon umgewandelt, oder besteht es auch aus diesen 2 Bestandteilen, die sich erst im Wasser oder Magen umwandeln.

Ich will eigentlich auf folgendes heraus:
Ist das fertig gekaufte Natriumascorbat oder auch Calcium/Magnesiumascorbat das Gleiche, wie wenn ich es nach dem
Rezept herstelle?

Könnte ich auch meinem Getränk aus Wasser und Ascorbinsäure
je nach belieben mal mehr oder weniger Natriumbicarbonat zufügen
und hätte dann immer noch die gleiche Wirkung von Vit C?

Wenn die Relation nicht genau nach dem Rezept sein muss,
würde ich nämlich nicht vorher mischen, sondern einfach dem Getränk mit Ascorbinsäure nach belieben, eine mehr oder weniger große Brise z. B. Kaiser Natron zufügen.

Ich hoffe, ich habe nicht zu verwirrend geschrieben.

LG
Whitney
 

exfrg

Wäre Natriumascorbat als Pulver oder Kapsel fertig gekauft schon umgewandelt, oder besteht es auch aus diesen 2 Bestandteilen, die sich erst im Wasser oder Magen umwandeln.
Die chemische Reaktion findet im Wasser statt. Im Magen wird wohl eher die Salzsäure eine Reaktion eingehen, als die Ascorbinsäure, so dass es sich nicht empfiehlt, die Substanzen einzeln einzunehmen.

Sinn des ganzen ist es auch, die Ascorbinsäure zu neutralisieren und gleichzeitig MAgnesium besser verträglich und für den Körper verfügbar zu machen (als MgCarbonat gibts nämlich in der Regel Durchfall).

Weiterhin sollte die chemische Reaktion schon deswegen ausserhalb des Körpers stattfinden, da es hierbei zum Freiwerden von CO2 kommt. Dies ist auch der Grund warum es beim Mischen der Substanzen in H2O so sehr schäumt. Die Reaktion dauert in der Regel ein paar Minuten und sollte vor dem Verzehr vollständig abgeschlossen sein. Gelegentliches Rühren kann helfen, den Prozess zu beschleunigen.

Könnte ich auch meinem Getränk aus Wasser und Ascorbinsäure
je nach belieben mal mehr oder weniger Natriumbicarbonat zufügen
und hätte dann immer noch die gleiche Wirkung von Vit C?

Die Wirkung des Vitamin C wird durch Zugabe von Carbonaten nicht verändert.

Es ist aber töricht, Natrium zu verwenden, es sei denn Du nimmst ein Medikament, dass Deinen Natriumhaushalt durcheinander gebracht hat.

Nimm Deiner Gesundheit zuliebe Magnesium- oder Calciumcarbonat.

Wenn die Relation nicht genau nach dem Rezept sein muss,
würde ich nämlich nicht vorher mischen, sondern einfach dem Getränk mit Ascorbinsäure nach belieben, eine mehr oder weniger große Brise z. B. Kaiser Natron zufügen.
Und nochmals: nimm kein NATRIUMcarbonat. Ansonsten kannst Du jedem angesäuerten Getränk das Carbonat hinzufügen, auch beides: Mg und Ca-Carbonat ! Rühren/Schütteln und Warten nicht vergessen.
 

whitney99

Hallo Frego!

Danke für die Antworten:

Die chemische Reaktion findet im Wasser statt. Im Magen wird wohl eher die Salzsäure eine Reaktion eingehen, als die Ascorbinsäure, so dass es sich nicht empfiehlt, die Substanzen einzeln einzunehmen.
Was ich jetzt noch nicht verstehe:
Ich habe Kalziumascorbat in Kapseln fertig gekauft. Wenn die chem. Reaktion im Wasser stattfindet, warum wird es dann denn in Kapseln oder auch Presslingen zum Schlucken angeboten? Da dürfte man das doch auch nur als Pulver anbieten. Oder sind die fertigen Produkte durch ein Verfahren schon umgewandelt und doch nicht das gleiche, wie selbst gemischt?
Müsste vielleicht der Hersteller wissen.

Die Wirkung des Vitamin C wird durch Zugabe von Carbonaten nicht verändert.
Das ist schon mal gut!

Es ist aber töricht, Natrium zu verwenden, es sei denn Du nimmst ein Medikament, dass Deinen Natriumhaushalt durcheinander gebracht hat.

Nimm Deiner Gesundheit zuliebe Magnesium- oder Calciumcarbonat.
Und nochmals: nimm kein NATRIUMcarbonat. Ansonsten kannst Du jedem angesäuerten Getränk das Carbonat hinzufügen, auch beides: Mg und Ca-Carbonat ! Rühren/Schütteln und Warten nicht vergessen.
Gut, zu wissen, dass man warten muss..
Und es ist sicher so, dass ich Magnesium am meisten benötige.
Von daher gebe ich Dir recht.

Aber ist Natrium und Natriumbicarbonat nicht etwas anderes?
Natriumbicarbonat ist z.B. Kaiser Natron.
Man nimmt das doch als Basenpulver z.B. gegen Sodbrennen.
Ich würde jetzt nicht denken, dass man dadurch das Natrium erhöht.
Ich bin mir allerdings nicht sicher.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

exfrg

Hallo Frego!

Was ich jetzt noch nicht verstehe:
Ich habe Kalziumascorbat in Kapseln fertig gekauft. Wenn die chem. Reaktion im Wasser stattfindet, warum wird es dann denn in Kapseln oder auch Presslingen zum Schlucken angeboten? Da dürfte man das doch auch nur als Pulver anbieten. Oder sind die fertigen Produkte durch ein Verfahren schon umgewandelt und doch nicht das gleiche, wie selbst gemischt?


Aber ist Natrium und Natriumbicarbonat nicht etwas anderes?
Natriumbicarbonat ist z.B. Kaiser Natron.
Man nimmt das doch als Basenpulver z.B. gegen Sodbrennen.
Ich würde jetzt nicht denken, dass man dadurch das Natrium erhöht.
Ich bin mir allerdings nicht sicher.

Grüße
In Calciumascorbat-Tabletten ist Calciumascorbat (als Endprodukt) enthalten.

und wenn Du Natrium isst, egal ob als Natriumcarbonat oder sonst wie, besteht die Gefahr, dass du zu viel Natrium deinem Organismus zur Verfügung stellst und sich ein Ungleichgewicht einstellt und zudem die Nieren unnötig belastet werden, da es wieder ausgeschieden werden muss.
 

whitney99

In Calciumascorbat-Tabletten ist Calciumascorbat (als Endprodukt) enthalten.
Jetzt verstehe ich. Demnach ist das Endprodukt vom Hersteller etwas anderes als die Mischung, die man selbst machen kann.

und wenn Du Natrium isst, egal ob als Natriumcarbonat oder sonst wie, besteht die Gefahr, dass du zu viel Natrium deinem Organismus zur Verfügung stellst und sich ein Ungleichgewicht einstellt und zudem die Nieren unnötig belastet werden, da es wieder ausgeschieden werden muss.
Gut. Dann ist das wirklich ein Argument dafür, eher Calcium- oder Magnesiumascorbat herzustellen.

Liebe Grüße
Whitney
 

exfrg

Deshalb sind wohl sämtliche Infusionspräparate mit Natrium gepuffert?
1) richtig: Die Pharmaindustrie ist kein Meister der Heilkunde !
2) Da Quecksilber in den meisten Impfstoffen verwendung findet, ist dies doch auch kein Grund, zuhause hin und wieder Quecksilber als Nahrungsergänzungsmittel zu verwenden, oder?
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo ,

hier wird aber wieder einmal sehr oberflächlich herangegangen.

Ich empfehle Mgcarbonat zum Herstellen von gep. Vit C (in diesem Falle entsteht dann Mg-ascorbat).
Dies hat mehrere Vorteile: Keine zusätzliche Natriumzufuhr (wir essen mehr als genug Kochsalz, da braucht man sich nicht noch pseudotherapeutisch mit Na zu belasten).

Viele Menschen leiden an einem Mg-Mangel. Dem kann hiermit entgegen gewirkt werden.
Alternativ empfiehlt sich auch Calciumcarbonat.
Also ich esse dann also "pseudotherapeutisch" ...Salz. Was mir nachgewiesener Weise zu wenig ist..häufiger Durchfall bringt so etwas mit sich ...wir haben darüber schon oft hier im Forum diskutiert, und immer wieder kommen solche pauschalen Fehleinschätzungen. Die meisten hier essen sehr bewusst und wie ich schon lange keine Fertigprodukte.....ich muss ganz schön aufpassen , auf meine benötigten ca 5-6 g Salz pro Tag zu kommen!

Ich würde aber als Vitamin C Calziumsacorbat emfehlen. Ich selber vertrage das bestens. Wogegen Magnesiumascorbat wie andere Magnesiumformen Durchfall erzeugt.

LG K.
 

exfrg

Hallo ,

und immer wieder kommen solche pauschalen Fehleinschätzungen.

LG K.
bitte verlinke doch mal auf eine Untersuchung die belegt, dass in D die Bevölkerung an Natrium-Mangel leidet, anstatt hier selbst Pauschalbehauptungen in die Welt zu setzen.

Danke.
 
Beitritt
22.01.11
Beiträge
2.239
Huhu,

in höheren Dauerdosen sind ALLE gepufferten VC-Varianten problematisch. Auch Ca-Ascorbat in Grammdosen, wenn man nicht auch adäquate Mengen Magnesium supplementiert.

Bei Na-Mangel, den viele HITler, KPUler und andere Darmgeschädigte haben dürften, kommt noch dazu, dass ausreichend Na-Ionen fehlen, das Ascorbat in die Zelle zu schaffen.
Dazu gips durchaus Stimmen, die behaupten, dass das Mg oder Ca dann unverwertet durchsaust. Weiss nicht, wie relevant das ist - insgesamt scheint mir aber Na-Ascorbat noch die zweckmäßigste und ungefährlichste Form zu sein...

Gruss
Karl
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Ich habe z.B. von mir geschrieben, ich verlinke meine Befunde aber nicht ....

Und meine Familie isst auch nicht zu viel Salz. Und ich kenne noch mehr die selber noch kochen und backen können.:rolleyes:

Wer nur Fertig-Industrie-Frass isst, der bekommt vielleicht zu viel....aber wer weiß wirklich , was "man" so isst.....
 
Oben