Quantcast

Schutz vor digitaler Strahlung

Themenstarter
Beitritt
04.03.04
Beiträge
13
Hallo zusammen,

ich möchte von vorneherein klarstellen, daß ich biophysikalische Produkte unter die Menschheit bringe, mit denen sich der einzelne u.a. vor Mobilfunkstrahlung des eigenen Handys, aber auch vor Strahlung des Mobilfunkmasten nebenan schützen kann. Auf eine ganz einfache Art und Weise, zu vernünftigen Preisen.

Ich bin also einer von "denen", die mit der "Lösung" Geld verdienen.

Leider bin ich damit nicht immer glücklich, denn ich mußte im Laufe der Zeit verwunderliche Verhaltensweisen der Menschen erkannen, die unter Elektrosmog leiden, aber gleichzeitig nich aktzeptieren, daß es nun eine Lösung dafür gibt.
Warum reagieren diese Menschen so ? Ich habe mittlerweile den Verdacht, daß unsere Lösung einfach zu einfach ist, um manche Menschen dazu zu motivieren, es einfach mal auszuprobieren.

Ich habe z.B. Kontakt mit einer Selbsthilfegruppe für Elektrosensible aufgenommen und der Gruppe einen ausführlichen Brief geschrieben.
Ich bot der Gruppe an, daß ich ihnen k o s t e n l o s Produkte zur Verfügung stelle, damit ein Elektrosensibler den Unterschied bemerkt. Man stelle sich also vor, man bekommt vom Telefonieren mit dem Handy nach kurzer Zeit Kopfschmerzen oder andere Beschwerden und dann klebt man einen Metallchip auf das Gehäuse und die Beschwerden sind sofort weg. U n g l a u b l i c h ? S k e p t i s c h ?

Ich habe Verständnis dafür, wenn jemand, der diese neue Technologie nicht kennt, sich zunächst zurückhaltend verhält. Aber was sollte ihn abhalten, wenn er das Produkt kostenlos zum Testen überlassen bekommt ?!

In einem weiteren Telefonat mit einer Ärztin der Selbsthilfegruppe wurden mir sogar von der Ärztin "kriminelle Machenschaften" unterstellt und sie meinte, daß ich irgendwann im Gefängnis landen würde.
..... da war ich erstmal platt !

Das war jetzt mal ein extremes Beispiel, es gibt aber noch ähnliche.

Immer wieder muß ich feststellen, daß die von E-Smog Betroffenen ungeheuer viel Energie zum Kampf gegen Mobilfunksender und E-Smog aufwenden. Es werden Bürgerinitiativen gegründet, es werden Kampagnen geführt, es werden die politisch Verantwortlichen angegangen usw.

Warum kann man dann nicht einen Bruchteil dieser Energie dafür aufwenden, um einmal kostenlos und ohne Risiko einmal einen neuen Lösungsansatz ausprobieren ?

Hat man Angst daß, wenn dieser Lösungsansatz funktioniert (und er funktioniert), das eigene Weltbild zusammenbricht ? das Feindbild verschwindet ? die gegründete Bürgerinitiative überflüssig wird ? die aufgebrachte Zeit und Energie zum Protestieren umsonst war ?

Hinter diesen Fragen steckt meiner Überzeugung nach die Lösung. Ich habe den Verdacht, daß sich viele "Gleichgesinnte" gerne lieber gegenseitig bemitleiden, als sich konstruktiv mit Lösungen zu beschäftigen.

Trotzdem freue ich mich für die Menschen, die unsere Produkte erfolgreich verwenden und bedanke mich für den Vertrauensvorschuß, den sie mir gegenüber gezeigt haben.

Ich räume jedem Interessenten die Möglichkeit ein, unsere Produkte ohne Risiko zu testen.

......die Produkte sind übrigens auch wissenschaftlich geprüft.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Urs

Beitritt
05.02.04
Beiträge
32
Hallo Frank

Ich bin für neues offen und bitte dich, die wissenschaftlichen Daten dazu doch gleich unten hinzustellen.
Werde mir das bei Gelegenheit gerne zu Gemüte führen und nochmals auf dich zukommen dann.

Vielen Dank schon jetzt.

Liebe Grüsse, Urs
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hi frank!

dieses "phänomen" findest du nicht nur bei elektrosensiblen. ich denke, es ist menschlich (kommt zu häufig vor ;) ). ja, vielleicht haben sich die betroffenen eingerichtet.. ihr stabiles weltbild geschaffen und leben gut so, wollen keine "störungen" von außen, die dieses gleichgewicht durcheinanderbringen?
manchmal richtet man es sich in der krankheit auch ein und zieht vorteile aus der krankheit. ich kann dies jetzt für meine krankheiten, sei es quecksilbervergiftung oder psych. probs feststellen (wobei ich trotz der "unannehmlichkeiten" der besserung und gesundung doch so gut wie alles dafür mache). krankheit bedeutet manchmal auch weniger verantwortung als man sie ohne krankheit hätte. gewisse einschränkungen, die für den einzelnen evtl. vorteilhaft sein können, wenn er (unbewusst) gar nicht so frei sein will (da wären wir dann bei der psychosomatik angelangt).
vielleicht haben die leute aber auch schon negative erfahrungen mit "scharlatanen" gemacht und sind deshalb ängstlich, übertragen diese negativen erfahrungen auf dich?

der john diamond (buch "die kraft der emotionen") hat die erfahrung gemacht, dass einige menschen keine hilfe wollen. er führt das darauf zurück, dass sie sich nicht in die schwächere position begeben wollen, ihnen so ihre hilflosigkeit erst klar wird und großes unbehagen verursacht, sie manchmal deswegen auf den helfer ärgerlich sind.

ansonsten: finde deinen beitrag interessant, aber durchaus grenzwertig (weil du ja hier postest, um deine produkte zu verkaufe). aber immerhin bekennst du dich offen dazu.. deshalb steht er vielleicht auch noch hier ;)
 
Themenstarter
Beitritt
04.03.04
Beiträge
13
Hallo zusammen,

danke für die konstruktiven Reaktionen und Anregungen.

Die lebende Zelle erkennt dadurch nicht mehr die immer noch vorhandenen Neagtiv-Informationen (digitalimpuls), da die Frequenzen von der Zelle immer nur an den Schwingunsspitzen erkannt und eingeordnet werden. Die auf den Produkten abgespeicherten Frequenzen reichen bis 650,4 Ghz (Resonanzfrequenz von Sauerstoff).

@aqua:Ich kann Dir nur beipflichten, manche Leute haben sich in ihre Krankeheit "verliebt" und sich damit arrangiert. Sie merken, daß man ihnen damit mehr Aufmerksamkeit schenkt und das tut ihnen gut.
Es kann aber jeder selbst entscheiden, ob er sich gegen E-Smog schützen will (was Geld kostet), oder sich später mit Beschwerden der "Verschreibungsmedizin", der sogen. "Sympthomtherapie" aussetzen will (kostet noch mehr Geld und viel mehr Zeit).
Bedenkenlos geben wir heute viel Geld für Sicherheit im Auto aus. Wir geben viel Geld für gesunde Ernährung und Medikamente aus, zahlen Beiträge für`s Sportstudio usw. Was sind dagegen einige Euros zum Schutz vor E-Smog ? Für Produkte die man sich einmalig anschafft und die ewig wirken ?

Grundsätzlich möchte ich noch einmal empfehlen, nicht zu versuchen die Wirkungsweise mit dem Verstand zu erfassen, um zu einer Meinung zu kommen. Ich habe das nicht geschafft und ihr werdet es vermutlich auch nicht schaffen. Nur der Test an sich selbst kann zu der Erkenntnis führen, daß es funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Grüezi Frank

Dich schickt uns der Himmel, ich kann es mir gar nicht vorstellen wie wir ohne Dich und Deine Produkte gegen alle Umwelschädigungen trotzen konnten. Aber endlich bist Du da und unser Leiden hat bald ein Ende.

Auf Deiner HP konnte ich mein Anti - Strahlen Glück sogar in EU - Währung erfahren, für läppische 79.-- Euro strahlt mein Handy nur noch positiv, so der Wortlaut Deiner Werbebotschaft??!!

Lieber Frank, über einige Deiner Angaben bin ich sehr irritiert und etwas verunsichert, ich frage mich, ob mein Jahrelanges Studium der Elektro und Elektronik Wissenschaften für die "Katz" waren. Vorsichtshalber habe ich alle meine eingerahmten Urkunden und Zeugnisse vom Kaminsims entfernt und in der Nähe vom Altpapier deponiert. Bestimmt kannst Du mir das Eine oder Andere etwas genauer oder verständlicher erklären, so, dass ich es auch als "Otto Normalverbraucher" verstehen kann.

Bist Du bereit:
Deine Aussage: "Es werden negative Informationen durch natürliche, höher schwingende Informationen (analoge Schwingungen) überlagert."
Frage: was sind "negative Informationen", wie hoch schwingen "höher schwingende Informationen"

Deine Aussage: "Neagtiv-Informationen (digitalimpuls)"
Frage: warum betittelst Du Digitale Impulse als "Negativ", nach meiner Meinung ist ein Digitaler Impuls = 1 Bit, und hat nichts mit Wertung "Positiv oder Negativ" zu tun??

Das Produkt, das Du hier vollmundig anpreist habe ich auch schon mal in den Händen gehalten. An einer Gewerbe Ausstellung konnte ich mit einem Anbieter ein erklärendes Gespräch führen. Dem Verkäufer sind nach kurzer Zeit die Erklärungen ausgegangen, ganz verärgert wies Er meine Bitte zurück, eines seiner "PLättchen" auszuprobieren. (Vermutlich hätte ich Ihm, bei Unwirksamkeit, nicht mit einer Betrugs - Anzeige drohen sollen!!)
So war ich gezwungen meine eigenen Nachforschungen anzustellen.
Die Anfrage ging über diverse Konsumentenschutz Behörden im In und Ausland, die Material - Prüfungs - Organisationen habe ich natürlich auch nicht ausgelassen!!
Von überall erhielt ich die gleichen Infos: "Das Prüfungsobjekt ist ein sogenannter "Transponder" und in keiner Weise kann es gegen irgend welche Strahlen oder Strahlungen schützen oder Strahlungen unterdrücken"

Fazit: Alle die so einem "Plättli" den Glauben schenken oder von deren Wirkung etwas versprechen, könne es bei mir oder im Elektronik Versandhandel bestellen. Bei der Fa. ELV unter der Bestell Nr. 40-431-24 Katalog Seite 45 kann jeder selber für 5.20 Euro eines kaufen. Bei Conrad Elektronic sind auch welche, in verschiedenen Formen.
(Transponder sind Elektronische Schlüssel, und werden als Zugangskontrolle eingesetzt)

Lieber Frank, Dir möchte ich empfehlen die Branche zu wechseln, versuche nicht den Notleidenden Ihre Not auszunutzen. Du bist einer, welcher irgend einmal hinter schwedische Gardinen wandert, Du hast ja schon einschlägige Assagen mitbekommen, warum beherzigst Du die Warnungen nicht??!!

"Aufklärende Worte" von, Michael
 
Themenstarter
Beitritt
04.03.04
Beiträge
13
Danke Michael !

Auf diesen Beitrag habe ich gewartet !

Du bist ein Techniker, der Elektrotechnik studiert hat, sich genau damit auskennt und auch einen Conrad-Katalog hat. Aus dieser Position heraus bist du der Fachmann der alles kennt und meint alles bewerten zu können.

Leute wie dich habe ich schon massenhaft getroffen. Die Tonart, die von dir ausgewählt wird, ist mir ebenfalls bekannt und ich werde daher in deiner Sprache antworten.

Deine "Zeugnisse" kannst du meinetwegen vom Kaminsims direkt in den Kamin werfen, denn hier geht es um ein Thema, von dem du keine Ahnung hast. Was ein Digitalimpuls ist, lernen Kinder heute schon in der Schule, wir brauchen deine Erklärungen nicht.
Was allerdings einen negative Information für die lebende Zelle bedeutet, kannst du als Elektriker nicht wissen, da wir uns hier im biophysikalischen Bereich befinden. Ein aufgeschlossener Heilpraktiker kann dich darüber aufklären, die gibt es auch in der Schweiz.

Du bist derjenige, der sich hier unseriös verhält, indem du Äpfel mit Birnen vergleichst. Das "Conrad-Plättli" hat mit unseren Produkten rein gar nichts zu tun. Den Conrad-Katalog habe ich selber, ich weiß auch, was sonst so auf dem Markt ist.
Du brauchst nicht zu behaupten, daß unser Handy-Chip wirkungslos ist, nur weil du Leute befragt hast, die von diesem Produkt ebenfalls keine Ahnung haben.

Wir sprechen im übrigen nicht von "Transpondern", sondern von Transmitter, das sind zwei verschiedene Welten.
Denk bitte daran, daß biophysikalische Informationstechnologie nichts mit Elektrotechnik zu tun hat und ein Elektriker mit seinem Wissen bereits auf den ersten Metern scheitert !

Unsere Technologie ist zweifelsfrei neu und wird sich durchsetzen. Du wirst einer von denjenigen sein, die immer noch mit offenem Mund nach Erklärungen suchen, während der Rest der Welt die Produkte zufrieden anwendet.
Ich empfehle dir ein Studium der Quantenphysik, damit du nicht eines Tages vor lauter Frust doch noch deine "Urkunden" und "Zeugnisse" in den Kamin wirfst.

Ich rate dir daher auch zu akzeptieren, daß es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die du nicht verstehst. Du tust dir einfach leichter damit.
Mir ging es am Anfang genauso und nur wenn man sich der Sache öffnet kommt man auch weiter.

Zuletzt möchte ich dir empfehlen, doch besser den Rand zu halten oder dich besser vorzubereiten, bevor du hier pauschale Verunglimpfungen in das Forum stellst.

Nimm meine Kritik bitte nicht zu persönlich, möglicherweise bist du ja ein ganz netter Kerl. Ich will dich daher auch nicht dumm sterben lassen und empfehle dir unten stehende Webseite als Grundlage für das, was dich eines Tages beschäftigen wird.
Die Kernfragen sind stets die gleiche: wie werden den die Informationen abgespeichert ? Was sind Biophotonen ?
Wo im Atom befinden sich die Informationen ? Wie kann Licht Informationen übertragen ? etc.

https://www.faszinationlicht.de/scripts/php/index.php

Es bleibt dabei - unsere Produkte schützen wirkungsvoll.
Wer Beschwerden mit E-Smog hat wird den Unterschied merken !

Frank
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo Frank

gefällt mir Dein "Rehpinscher" Mentalität mit übereifrigem "Strassenköter" Syndrom. Leider habe ich im Moment keine Zeit, ich muss zur Arbeit und meine Tantiemen auf ehrliche Art und Weise verdienen, und nicht auf Kosten Leidender!!

Gegen Abend werde ich Dir auf Deinen Netten Beitrag antworten,

Michael
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo Frank

also mal der Reihe nach. Ich bat Dich, mir einige Fragen zu erläutern, und nicht um mit der Streitaxt um Dich zu schlagen.
Wir Helvetier sind wohl besser geübt mit der Helebarde auf Ketzer und Scharlatane loszugehen, darum bitte ich Dich zu erklären und nicht Säbelrasselnd im Forum herum zu wüten.

Meine Urkunden und Zeugnisse hängen wieder frisch abgestaubt in neuem Glanz an der Wand. Keine davon hat etwas mit Elektro oder Elektrotechnik zu tun, hingegen mit Elektronik, da habe ich sogar promoviert und fast zwanzig Jahre in der Forschung mitgearbeitet, hauptsächlich in der drahtlos Kommunikation.
Wie das Leben halt so verläuft, niemand kann es vorbestimmen, heute arbeite ich in der Industrie und beschäftige mich mit der Arbeitspsychologie und Arbeitsoptimierung, die Elektronik und Grenzwissenschaften sind heute mein, mit viel Elan, gepflegtes Hobby.

Meine Behauptung, dass Deine Plättli "Transponder" sind, ist eventuell etwas zu hoch gegriffen. Vermutlich sind das einfach nur Kunststoffplättli, Chettons wie sie für Einkaufswagen oder für Roulett Spielbanken benutzt werden.

Transmitter, so wie Du Dein Produkt betittelst können es garantiert nicht sein. Das Wort "Transmitter" kommt aus dem Englischen und bedeutet "Messumformer" oder "Übertrager"!! Der Mediziner verwendet den Begriff "Neurotransmitter", was soviel bedeutet wie "Botenstoff"

Bestimmt interessiert Dich der Wissenschaftliche Teil von Transmitter:
"Sendeeinrichtung für den Zugang zu einem Übertragungskanal." "Ein Kanal ist ein Kommunikationsweg. Der Begriff wird einerseits benutzt, um physikalische Kanäle, also Punkt-zu-Punkt-Leitungen zu bezeichnen. Andererseits spricht man aber auch von logischen (oder virtuellen) Kanälen. Dies sind Kommunikationswege von einem Ort zu einem anderen, von denen aber per Multiplexing mehrere über ein Kabel geführt werden. Im Grossrechnerbereich werden die Verbindungswege vom Rechner zu seinen Peripheriegeräten als Kanal bezeichnet"

In der Praxis arbeiten Transmitter sehr unauffällig in unseren PKW-s, sie übertragen zum Beispiel vom Lenkrad Steuerbefehle an das Autoradio oder erfassen die Getriebe Umdrehungen und geben es als kmH, via Decoder, an unsere Geschwindigkeitsmesser. Der Einsatz von solchen Transmittern ist sehr vielfältig, vom Durchflussmesser in der Waschmaschine bis zur Alarmanlage!!

Also, ein für allemal, von Abschirmung absolut keine Spur. Nicht mal annähernd veränderst oder beeiflusst Du die Strahlung von irgendwelchen Funksendern oder Signalen!!

Deinen Gut gemeinten Rat, wegen Unverständnis mich aus der Sache zu halten, kann ich leider nicht befolgen. Ich verstehe mich in diesem Forum - Teil als Berater von bedürftigen und hilfesuchenden Kollegen, und werde nicht ruhen bis solche Jahmarkt - Quäker sich für immer verabschieden.

Lieber Frank, befolge lieber meinen Rat und treibe Dein Unwesen in anderen Foren, Dich können wir hier bestimmt nicht gebrauchen!!

Ich wünsche Dir noch Hals und Beinbruch mit Deinen "Plättli"

Michael
 
Themenstarter
Beitritt
04.03.04
Beiträge
13
Hallo Michael,

danke für diesen doch wieder etwas kontruktiveren Beitrag. Schön, daß wir uns wieder der sachlichen Ebene annähern.

Ich zweifle auch nicht an deiner Sachkompetenz. Ich werde mich daher weiter in diesem Forum mit dem Ziel engagieren, daß sich Leute mit E-Smog-Problemen weiterhelfen kann.

Auch werde ich mich gerne mit dir auseinandersetzen, sofern du bereit bist, neue Erkenntnisse nachzuvollziehen.
Natürlich gibt es viele Menschen, die den Chip einfach kaufen weil sie mir glauben. Danke dafür.
Aber ich verstecke mich auch nicht vor Fachleuten, die skeptisch sind, was sie auch sein dürfen.

Es treffen hier 2 Welten aufeinander.
1.) die Elektrotechnik
2.) die Biophysik, die sich mit der lebenden Zelle und Informationen befasst

Ein Eletrotechniker kann sehr wohl Feldstärken messen und die Wirkungen von Abschirmungen beurteilen.
Zur Klarstellung: Der Chip schirmt im herkömmlichen Sinne nichts ab. Die Feldstärken ändern sich auch nicht, das Handy funktioniert nach wie vor ohne Einschränkungen.

A B E R: Der Chip überträgt hochschwingende, analoge Frequenzen auf das Gehäuse des Handy. Dies bewirkt, daß die digital gepulste Strahlung, die das Handygehäuse passiert, von der hochschwingenden, analogen Schwingung überlagert wird. Dadurch erkennt die Körperzelle die digital gepulste Strahlung nicht mehr.
Ich gebe zu, daß sich das für einen Elektrotechniker unglaublich anhört, aber es funktioniert !

Du arbeitest im Bereich Arbeitspsychologie und Arbeitsoptimierung ? Super ! Wenn Du auf den selben Kenntnisstand kommst wie ich, dann werden wir bestimmt gute Freunde und können prima Geschäfte zusammen machen. Das klappt natürlich nur, wenn du von der Technologie überzeugt bist, aber daran arbeiten wir ja gerade.

Ich habe Hoffnung, daß wir so weit kommen, denn sonst wäre der Aufwand in dieses Forum zu schreiben Zeitvergeudung. Ich zähle zu den Pionieren in Sachen "Plättli".
Die Welt wird in Zukunft noch einiges darüber erfahren, wir stehen ganz am Anfang was das Thema Marketing betrifft. Es gab bereits Fernsehsendungen zu der Technologie. Ich bitte dich daher am Ball zu bleiben und neues anzunehmen, ich werde dich dabei gerne konstruktiv unterstützen.

Wir müssen uns nur offen und ehrlich aufeinander zu bewegen, dann werden wir es schaffen. Dabei mußt du mir mehr Vertrauen entgegen bringen als ich dir. Aber glaube mir, es lohnt sich !

Jetzt kommt nämlich der nächste Aspekt: Steigerung der Konzentrationsfähigkeit am Arbeitsplatz.
Wer kennt es nicht ? E-Smog-Belastung am Arbeitsplatz.

Man hat rings um sich viel Elektronik, Mobiltelefone, Computer, Kabel etc. Diese Geräte strahlen Frequenzen ab, die im Widerspruch zu unserer körpereigenen Schwingung (ich nenne diese Schwingung mal "Harmonie") stehen.
Unser Gehirn ist z.B. im Bereich von 8 - 16 Hz getaktet. So genügt es bei sensiblen Menschen bereits, daß z.B. die Steckdose neben dem Bett, die mit 50 Hz getaktet ist, zu Schlafstörungen führen kann. Warum ? Weil diese nicht-natürliche Taktung der elektrischen Strom im Widerspruch zu unserer körpereigenen Harmonie steht.

Jetzt kannst du dir ausmalen, was passiert, wenn wir einer Vielzahl dieser nicht-natürlichen Frequenzen ausgesetzt sind. Die Symptome sind bekannt: Konzentrationsschwäche, Leistungsverlust etc.

Die Menschen werden zunehmend aggressiv und haben das Gefühl, daß "sie gleich durchdrehen".
Das sind typischen Symptome des E-Smog in Büros ! Hinzu kommen Allergien, Schlaflosigkeit etc...

Jetzt, lieber Michael, passiert folgendes: Frank betritt mit seinen aktivierten Chips das Büro und klebt seine "Plättli" an verschiedene Geräte. Das dauert nicht lange und die Arbeit kann weiter gehen.
Verblüfft werden die Mitarbeiter feststellen, daß sich nach einiger Zeit die Belastungen deutlich reduziert haben. Einige werden es sofort merken, andere erst nach 2-3 Wochen. Garantiert.

So Michael, jetzt liegt es an dir. Ich lade dich zu mir ein. Gerne darfst du eine elektrosensible Person mitbringen, ich werde den Beweis antreten.
Ich bin natürlich auch für andere, konstruktive Vorschläge offen. Nur: laß es uns angehen.

Spring einfach mal über deinen Schatten, ich würde mich freuen.

Frank
 
Beitritt
07.01.04
Beiträge
327
Haaaaaaaaalt Stop! Jeder, und damit mein ich wirklich jeder, macht sein Geschäft auf Kosten der "Leidenden". Mal grössere, mal kleinere Leiden. Denkt doch mal an den Hunger, uiuiui das kann ein schlimmes Leiden sein... Ich red da nicht mal von 3. Welt Ländern sondern auch hier bei uns. Der Lebensmittelhändler verkauft uns seine Produkte. Und der Durst. An einem heissen Sommertag, überall stehen die Flaschen mit dem Getränk drin. Wir müssen es kaufen. Die Medikamente. Die werden uns auch verkauft um unser Leiden zu beenden. Kleider. Werden uns verkauft um unser Leiden vor der Kälte zu beenden. Ja, Frank macht Werbung für seine Produkte. Es wurde aber schon indirekt Werbung für andere Produkte gemacht. Ich denk da so an Korkmatten oder was immer es auch war. Es ist eine Lösung die er präsentiert. Jeder kann sich doch da raus nehmen was für ihn stimmt. Eigentlich macht man doch eine Anfrage in einem Forum um einen Rat zur Abhilfe zu bekommen. Wenn ich in einem Forum schreibe, dass ich einen Kater habe bringt es mir absolut nichts wenn die Antwort darauf ist, ja das kenn ich hab ich auch öfters. Dann möcht ich doch die Antwort Alkaselzer ;-)))
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hallo Whitney

an und für sich hat ja niemand etwas dagegen wenn jemand etwas verkauft, und ich am allerwenigsten. Ich verkaufe ja auch meine Arbeit und erhalte dafür meinen Lohn, mit dem gehe ich zum Bäcker und der verkauft mir das Brot, usw.!!

Ich verabscheue eher die Seelenverkäfer die mit heisser Luft handel treiben. Ich glaube, wenn ich hier ein Medikament anpreisen würde, das garantiert alle Knochen Frakturen in nullkomanix heilen sollte, wärst Du die erste Die mich ins Pfefferland schicken würde.
Wie viele unwirksame Medikamte, oder Plazebo's, werden mit wunderlichen Heilungsversprechen an Gutgläubige verschäuert. Ich denke da an Schlankheitsmittel, Celulit bekämpfer und die Pillen und wässerchen für ein ewiges Leben.
Mein Sparringspartner, Frank, überschreitet natürlich diese Grenze ganz Masiv mit seinem Plättli - Handel. Genausogut könntest Du ein Gummibärli an Deinen Natel anbringen, der Erfolg wäre das Selbe. Wenn Frank nur seine Plättli, aus seiner Überzeugung, im Forum publik machen wollte, könnte man bestimmt darüber konstruktiv diskutieren. Er möchte aber die Dinger verkaufen, obwohl diese Scheiben nachweislich unwirksam sind, ausser im Bereich der Psychosomatik!!

Wie ein Grossteil der "Geo - Künstler" (der Bekannte von Marcel, natürlich ist eine Ausnahme) die immer irgend etwas schädliches finden und immer nur dort wo Du Dich aufhälst. Wenn Du aber erst bereit bist zu bezahlen, wenn die erwartete Veränderung eintrifft, werden die meisten sehr ungehalten.
Der Bäcker, bei dem Du Zweifel hegst ob der hungerstillenden Eigenschaften des Brotes, gibt Dir ohne Umschweife ein Brötchen zur Degustation mit der Anmerkung, dass Du selbstverständlich Dein Geld zurückbekommst falls Du noch Hunger haben solltest!!
Ruf doch mal bei einem Wahrsager an, ich bezweifle stark, dass Er Dich mit Deinem Namen anspricht, bevor Du Dich vorstellst! Er wird höchsten feststellen, dass Du eine telefonierende Frau bist, die gerade ein Telefonat mit einem Wahrsager unterhält.

Wie ist es Whitney, würdest Du mir für den folgenden Tipp, sagen wir mal SFr. 50.-- überweisen??

***SCHALTE DEIN HANDY AUS, DANN STRAHLT ES AB SOFORT NICHT MEHR!!***

In diesem Sinn, Michael



[geändert von Michael am 03-11-04 at 12:19 AM]
 
Themenstarter
Beitritt
04.03.04
Beiträge
13
Hallo Whitney

danke für deinen Beitrag.

Schön, daß es positiv gestimmte Leute gibt, deren Horizont über den von Michael hinaus geht.

Ich möchte das Beispiel von dir mit den Korkmatten zur "Abschirmung" aufgreifen und diese Methode, die von vielen Baubiologen angewendet wird, einmal von der Wirkungsweise betrachten, die gar nicht so verkehrt ist.
Kork ist ein natürliches Material und hat von dem her auch eine natürliche Frequenz, die in der Lage ist, naturfremde Strahlung (Frequenzen) mit natürlichen Frequenzen zu überlagern.

Genau das selbe Prinzip wie bei meinen "Plättli". Der Unterschied liegt nur darin, daß auf dem "Plättli" natürliche Frequenzen (Schwingungen) künstlich abgespeichert sind. Beides funtioniert nachweislich.

Bitte dieses Prinzip nicht verwechseln mit z.B. Bleiplatten oder Drahtgeweben, die ebenfalls von Baubiologen verwendet werden. Hier handelt es sich wieder um Abschirmungen, die Michael ebenfalls kennen dürfte.

@Michael:
Langsam habe ich den Eindruck, daß bei dir alle gute Wort nicht helfen. Du stellst hier unhaltbare Behauptungen auf und pauschale Verunglimpfungen.

Ich habe versucht dir Bücken zu bauen und gehofft, du würdest dich einmal näher mit der Technologie befassen. Hättest du das getan, dann würdest du nicht weiter unqualifiziert hier herumproleten. Du bist eindeutig einer von denen, die lieber jammern und miesmachen statt sich um Lösungen zu kümmern.

Ich möchte lieber nicht wissen, mit welchen Methoden du dein Geld verdienst, ich würde wahrscheinlich nur den Kopf schütteln müssen. Im Gegensatz zu dir verkaufe ich meine Produkte mit Garantie und Rückgaberecht.

Du behauptest, daß meine "Plättli" nachweislich unwirksam sein sollen. Dann bringe bitte diesen Nachweis !

Du kannst ja auch mal die Wirkungsweise der Korkmatten aus deiner Sicht beschreiben. Hast du denn eine Ahnung davon oder ist das auch nur ein Placebo-Effekt ?
 
Beitritt
09.01.04
Beiträge
362
Hoi Frank

um meinen versöhnlichen und guten Willen zu zeigen, schick mir so ein "Plättli"! Natürlich kostenlos, aber da wird sich wohl der Hund in den eigenen Schwanz beissen, Du möchtest natürlich gewinnbringende Geschäfte machen! Einen Einzahlungsschein kannst Du getrost beilegen, den ich auch selbstverständlich nach erfolgreichem Test auch benutzen würde!!
Ich würde auf ganz seriöse Art und Weise die Wirksamkeit austesten und wenn Deine hochgepriesenen Behauptungen zutreffen, werde ich es auch bestätigen, mit Brief und Siegel.
Man kann meiner Person einiges nachsagen, aber verbohrt, nein, das auf gar keinen Fall. Ich bin eher sehr leicht für neues zu begeistern und wenn ich einmal vom Nutzen eines Gegenstandes für die Menschheit überzeugt worden bin, kann ich es sehr gut gegen "Schmaldenker" verteidigen!! Ich bin eher der ruhelose und unkonventionelle, der andauernd nach neuem sucht, oder das vorhandene verbessern möchte.

Ein beliebter Wahlspruch von mir: "Jeder Stillstand ist ein Rückschritt"

Korkplatten: nein, da kann ich Dir leider nicht helfen, ich bin Elektroniker und kein Bodenleger. Kork kenne ich nur von der Weinflasche und als Bodenbelag. Lezterer sollte ein warmes Wohnklima verbreiten und damit ist mein Wissen auch schon erschöpft.

Wenn Du meine Beiträge etwas genauer angsehen hättest, wäre Dir der Umstand bestimmt aufgefallen, dass ich immer bemüht bin objektiv zu beraten oder auch mal motivierend aufzurütteln, nicht immer mit Erfolg, meine Diplomatie ist auch schon mal auf der Strecke geblieben, aber ich arbeite daran!!

Geld, verdiene ich ganz konventionell in einer Fabrik, zur Zeit im Schichtdienst. Deinen Kopf kannst Du selbstverständlich schütteln, das mache ich zeitweilig auch, nur es hilft nicht viel ;-)) Zum verkaufen tauge ich leider gar nicht, ich bin einfach zu ehrlich!!

Also Frank, reicht das??

Michael
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.074
Guten Morgen, Frank,
so, wie Du die Wirkung des "Plättli" erklärst, wird auch die Wirkung von Bioresonanz (Bicom) erklärt. Da kann ich nur aus eigener und fremder Erfahrung heraus dazu sagen: es hat gar nichts geholfen.
Du schreibst, daß auf dem Plättli eine natürliche Frequenz gespeichert ist, mit der es möglich ist, naturfremde Strahlung zu überlagern. Das sei vergleichbar mit der Wirkung der Korkmatten.
Frage: natürliche Frequenz an sich sagt ja noch wenig aus. Steinpilze und Heidelbeeren haben auch eine natürliche Frequenz wie noch unendlich viele andere Materialien aus der Natur. Das macht sie meines Wissens aber nicht zur Neutralisierung von irgendwelchen Fremdfrequenzen brauchbar :? ..

Sei's drum. Solange die Diskussion sachlich bleibt, bin ich neugierig genug, mich mit solchen Angeboten zu beschäftigen.
In dem Moment, wo ein Verkäufer allerdings beginnt, andere, die auf ihrer eigenen Meinung beharren, zu beschimpfen, fällt bei mir eine Klappe. Woher nimmst Du die Vermutung, daß Michael sein Geld auf eine Art verdient, wo Du wahrscheinlich nur den Kopf schütteln müßtest? :? :mad:
Wenn man anstelle von Argumenten oder auch Stillschweigen mit persönlichen Angriffen weitermacht, fange ich an, über die Seriosität eines Anbieters nachzudenken.
Uta
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.170
Hallo zusammen

Ich denke, Michael wie auch Frank haben beide kräftig ausgeteilt. Wer austeilt, muss auch einstecken können. Darum blicke ich eigentlich eher mit einem Schmunzeln auf die einzelnen Beiträge und die Seitenhiebe darin. Okay, es handelt sich oft weniger um Seitenhiebe sondern wenn man so sagen will eher um Frontalangriffe.

Ich gehe davon aus, dass weder Frank noch Michael persönlichen Schaden daran nehmen wird, dass in diesem Thread die Fetzen fliegen. Und unterdessen scheinen sich ja beide auf einem wiederum sachlichen Level gefunden zu haben. Somit kann ich gut darüber hinwegblicken, was sie sich zuvor alles begründeter- oder unbegründeterweise an den Kopf geworfen haben.

Ich freue mich vielmehr auf den weiteren Verlauf, bei welchem hoffentlich ein solches Plättli tatsächlich bis zu Michael gelangt und auf Basis dessen weiter hier diskutiert werden kann.

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
04.03.04
Beiträge
13
Hallo Uta,

danke für deinen Beitrag, wir werden hier im Forum nicht alles klären können. Es gibt aber Info-Veranstaltungen zu diesem Thema.
Die nächste Info findet am nächsten Di., 16.04. in Stuttgart statt und am 19.04. sind wir bei Aschaffenburg.
Wer Interesse hat bekommt von mir eine Einladung. Es handelt sich um eine Info-Veranstaltung, k e i n Verkauf !
Auch wer einen langen Weg hat: er lohnt sich !

Um unsere Technologie weiter bekannt zu machen, halte ich auch Vorträge für Gruppen ab 10 Personen und komme dann zu euch vor Ort. Dabei kann ich die Wirkung der Produkte unmittelbar demonstrieren.
Je mehr elektrosensible Personen sich im Publikum befinden, umso besser.
Wer persönlich näheres wissen möchte, darf gerne einen Termin mit mir vereinbaren, ich habe mein Geschäft in Reutlingen.

Zu meinem Clinch mit Michael:
Ich habe von Anfang an mit offenen Karten gespielt und bin sofort diffamiert worden. Auch ich habe das Recht mich zu wehren, lehne aber Schlammschlachten ab, denn sie führen zu nichts.
Michael hat folgende Aussagen gemacht.

Zitate: "hingegen mit Elektronik, da habe ich sogar promoviert und fast zwanzig Jahre in der Forschung mitgearbeitet, hauptsächlich in der drahtlos Kommunikation."
"heute arbeite ich in der Industrie und beschäftige mich mit der Arbeitspsychologie und Arbeitsoptimierung"
.........daher meine Reaktion. Ich dachte, daß er Geld damit verdient, was aber nicht der Fall zu sein scheint.

Zu den Frequenzen: Jedes Element hat seine eigene Frequenz, egal ob es sich um ein natürliches oder ein künstliches Element handelt. Die Frequenzbereiche sind jedoch sehr unterschiedlich. Frequenzen können nicht neutralisiert werden, es sei denn durch Abschirmung.
Um eine Frequenz zu überlagern bedarf es einer höher schwingenden Frequenz, die wir auf unseren "Plättli" abgespeichert haben und die bis zu 650 Ghz reichen. Das ist die höchste bekannte Frequenz, nämlich die von Sauerstoff.

Um die Wirksamkeit der "Plättli" zu testen, können folgende Methoden angewandt werden:

• Sauerstoffparcialdruck
• Herzfrequenzvariabilität
• Regulationsthermografie
• Spectralanalyse nach Dr. Bruce Tanio: Messung der Eigenfrequenz von Materie
• Vegatest- Methode. Diagnose mit Organampullen
• Elektroakupunkturdiagnostik nach Dr. Voll
• Performens 2001. Messung des Energiezustandes einzelner Organe
• Prognos System. Messung des Energiezustandes einzelner Organe
• Reaktionsbestimmung durch Messung mit EEG (Elektroenzephätogramm)
• Dunkelfeldmikroskopie
• Kirlian Photographie
• Aurastar (Visuelle Darstellung energetischer Veränderungen Reflexzonen)
• Kinesiologie (Muskelreaktionstest)

Ich möchte noch klarstellen, daß ich hier in diesem Forum nicht vordergründig als Anbieter von "Plättli" auftreten möchte. Es ist mir viel mehr ein Anliegen, eine neue Technologie bekannt zu machen.
Ich stelle mich daher auch den Skeptikern und Kritikern, die hier im Forum zu finden sind. Nicht die Leute, die "gutgläubig kaufen" sind hier meine Zielgruppe, sondern neugierige Menschen, die neuen Wissenschaften gegenüber aufgeschlossen sind und mehr darüber erfahren möchten.

Der Umgang mit Skeptikern und Zweifler ist mein tägliches Brot. Um meine Arbeit mit Elan ausüben zu können, brauche ich Erfolgserlebnisse.
Genau diese Erfolgserlebnisse stellen sich regelmäßig ein, wenn ich jemand von der positiven Wirkung unserer Technologie überzeugt habe. Auch sprechen die Erfolge, die unsere Therapeuten erzielen, ihre eigene Sprache und führen uns stets neue Kunden zu.
Das ist es, was mir Spaß macht und mich antreibt ! Meine Erfolgsquote ist außergewöhnlich hoch und es bringt viel mehr ein jemanden zu überzeugen, als mühsam Leute im Forum zum Kauf eines "Plättli" zu bewegen. Versteht ihr was ich meine ?

Für Michael:
Ich bin der festen Überzeugung, daß ich das bieten kann wonach du suchst.
Wenn du das "Plättli" testen willst, dann nenn mir bitte die Methoden, die du dafür anwenden willst.
Wie bereits beschrieben, wir überlagern und schirmen nicht ab ! Herkömmliche Meßgeräte zur Messung von
Feldstärken sind daher ungeeignet.

Weiterhin würde mich interessieren, was du tun willst, wenn du zu der Erkenntnis kommst, daß die "Plättli" tatsächlich so funktionieren, wie ich es beschrieben habe.

Du schreibst, daß du "zu ehrlich bist", um zu verkaufen.
Was aber wäre, wenn du die Lösung in den Händen hättest ? Würdest du sie dann anderen Menschen mit den selben Problemen vorenthalten, obwohl du davon in deinem tiefsten Innern davon überzeugt wärst und sogar wissenschaftliche Ergebnisse in den Händen hältst ?

Dein letzter Beitrag hat mir sehr gut gefallen. Weiter so, wir sind auf gutem Wege.

Gruß

Frank
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.170
Hallo Frank

Du müsstest Dir bewusst sein, dass Du hier wohl schon eher als der Plättli-Verkäufer wahrgenommen wirst ... zumal Du über Dein Profil den Zugang zu einer Website offen hast, welche Plättli verkauft. Natürlich mögen auch wichtige Informationen dort stehen, welche die Technologie beleuchten. Ich möchte Dir nur sagen: es dürfte wohl grundsätzlich falsch verstanden werden, wenn man im Profil eine Website mit Online-Shop verlinkt.

Gleich nach Deinem allerersten Beitrag traten Anträge an mich heran, diesen Beitrag wieder zu löschen. Er steht heute noch da, weil ich abwarten wollte, ob Du Dich als Verkäufer rausstellst, oder ob es Sinn macht, das Gespräch über die Technologie als solches aufzunehmen ... in welche Richtung das auch immer geht. Ich habe hier lieber einen Beitrag über eine neue Technologie, über welche allenfalls auch kritisch gewertet wird, als gar kein Beitrag. Hier sollen sich die Leute schliesslich informieren können. Darum bin ich auch daran interessiert, dass sich Michael und Du kurzschliessen könnt.

Wie es auch immer weitergeht, wenn Michael zu einem Resultat gekommen ist, steht in den Sternen und ist jetzt auch noch nicht wichtig. Wie es dazu gekommen ist, dass Ihr nun an dieser Schwelle steht und diese Technologie gemeinsam begutachtet, ist eigentlich auch egal. Wir können, so denke ich, nun eine sachliche Runde einschieben, welche sich auf Technik bezieht ... und nur auf das.

Meine persönliche Einstellung in dieser Sache ist in dieser Minute absolut neutral und ich bin gespannt. Und ich hoffe, anderen geht es ebenso, so dass wir uns zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter mit persönlichem beschäftigen müssen.

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
04.03.04
Beiträge
13
Hi Marcel,

wir alle wissen, daß wir den Elektrosmog geschenkt bekommen.

Was erst relativ wenige wissen ist, daß sich heute jeder einzelne dagegen schützen kann. Das kostet etwas Geld, ist aber heutzutage, meiner Einschätzung nach, eine der sinnvollsten Anschaffungen überhaupt.

Ich habe es absichtlich vermieden, mich hier "anonym" vorzustellen, um nachher als Anbieter "enttarnt" zu werden. Sicherlich mag dies einige Leute provoziert haben. Ich würde mich auch nicht derart auf die "Hinterfüße" stellen, wenn ich nicht 100 %ig wüßte, daß unser "Plättli" funktioniert.

Allerdings lege ich Wert darauf, daß die Wirkung des "Plättli" mit größtmöglicher Sachkunde vollzogen wird. Der Schweizer Arzt Dr. Francois Bullet hat z.B. die Technologie erfolgreich getestet. Ich habe die verschiedenen Meßverfahren im letzten Beitrag benannt und warte nun auf Meldungen von Interessenten, die in der Lage sind, diese Verfahren anzuwenden. Ich bin auch damit einverstanden, wenn man fachkundige Kontaktpersonen an mich verweist, um die "Plättli" zu testen.

Das einfachste Prüfverfahren ist allerdings der elektrosensible Mensch. Bekommt dieser beim Telefonieren Kopfschmerzen, eine warme Backe, rotes Ohr, Kloß im Hals etc., dann wird einfach das "Plättli" auf das Telefon geklebt und die Symptome treten nicht mehr auf.

Letztendlich wird dieser Anwender den Kauf des "Plättli" nicht davon abhängig machen, ob er die Technologie versteht, sondern er aktzeptiert, daß das "Plättli" funktioniert und die Beschwerden weg sind.
Beim Telefon macht er das gleiche: er telefoniert und weiß nicht, wie das Telefon im Detail funktioniert.

Bis sich dieses "Selbstverständnis" in Bezug auf das "Plättli" durchsetzt wird noch eine gewisse Zeit vergehen.
Ich werde leidenschaftlich und gerne meinen Teil dazu beitragen.

Besonders freue ich mich dabei über eine konstruktive und sachliche Auseinandersetzung.

Noch eine Frage: wenn für die Zweifler feststeht, daß das "Plättli" funktioniert. Wer hätte dann alles Interesse am "Plättli" ?

Frank
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.074
Hallo Frank,
wie schon vorher geschrieben: ich bin eigentlich Neuem gegenüber immer neugierig. Und das Argument. wenn eine Verbesserung durch Aufkleben des "Plättli" auftritt, wirkt es, sticht für mich immer. "Wer heilt, hat recht"...

Die Testmethoden, die Du anführst, kenne ich fast alle, halte sie aber für fraglich. Ein Arzt, der lange Jahre mit dem Prognos-Gerät gearbeitet hatte und dieses immer sehr lobte, hat es verkauft mit der Begründung, daß die Ergebnisse nicht reproduzierbar seien, weil die bioenergetische Messung (das macht das Gerät ja) so vielen Einflüssen unterworfen ist, daß die Messung einfach nicht zuverlässig ist.
Kinesiologie: da kenne ich mich selbst ziemlich gut aus, habe auch schon eine solche Vorführung einer Gruppe von Elektrosensiblen erlebt und bin weiter nicht davon überzeugt, daß man mit Kinesiologie eine solche anhaltende Besserung belegen kann.
Das gleiche gilt für mich für fast alle anderen genannten Methoden, abgesehen vielleicht von den drei ersten.

Da verlasse ich mich lieber auf meine eigene Testung über eigene Erfahrung...
Gruß,
Uta
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.170
Hallo Frank

Ich würde Deine letzte Frage mal auf die Seite schieben: wenn Du es schaffst, die Zweifler zu überzeugen und diese hier ihre veränderte Meinung vertreten ... dann spielt es doch eine untergeordnete Rolle, wer sich alles für das Produkt interessiert. Dann ist die Technologie als solches einen Schritt weiter. Und das wolltest Du ja insbesondere. Oder sonst müsste man Dich wiederum als Verkäufer einstufen.

Alles andere darf nicht über dieses Forum laufen, da es ein Informationskanal ist und kein Verkaufskanal. Die Information über Vor- und Nachteile einer Technologie ist zulässig und erwünscht. Läuft es auf eine einseitige Verkaufssicht eines Produkts hinaus, dann ist das schlecht. Ich weiss, das ist eine Gratwanderung zumal ja auch im Amalgam-Bereich z.T. Produkte angesprochen werden. Aber auch dort wird ein Augenmerk darauf gerichtet, dass niemand seine eigenen Produkte fördert und dies allenfalls in einer Weise, welche gegenüber anderen Produkten oder Herstellern den Wettbewerb einseitig beeinflusst.

Somit lass uns die Fakten in Bezug auf die Technologie sammeln. Wir sind interessiert, dazu mehr zu erfahren.

Gruss, Marcel
 
Oben