Schmerzen und Haarausfall

@ srico

:) Hallo,

bei mir ist es genauso wie bei dir. Schmerzen am Oberkopf und ein wenig nach hinten - also nicht der ganze Hinterkopf. Nie an den Seiten oder im Nacken. Obwohl der rechte Schläfenbereich inzwischen kahl ist, habe ich dort noch nie Schmerzen gehabt....

Die Schmerzen und der HA gehören auf jeden Fall zusammen. Das wird ja auch von den "Fachleuten" nicht abgestritten. Nur hat eben nicht jeder, der AGA hat, auch Trichodynie. Ich habe gelesen, dass wohl ca. 30% der AGA-Betroffenen über "Missempfindungen in der Kopfhaut" klagen. Wobei der Ausdruck "Missempfindungen" für meine Schmerzen mir ein wenig verharmlost erscheint...:mad: Bin dankbar für jede 1/2 Stunde ohne Schmerzen, wenn es "nur" juckt oder brennt...

Ob die Empfindlichkeit gegen DHT wirklich existiert??? So wie ich das verstanden habe, sind das bisher nur Annahmen!! Wenn man das DHT im Blut untersucht, sagt der Wert leider nichts über das DHT in der Kopfhaut aus... Finasterid als DHT-Blocker hat bei mir jedenfalls nichts gebracht.

Auch die Sache mit der Substanz P ist eine Annahme, daran wird auch noch geforscht. Mein Dermatologe hat mir sogar gesagt, wer das wo macht, habe ich aber vergessen. Hilft mir ja eh nicht mehr....

Ja klar bin ich im alopezie-Forum, allerdings unter einem anderen Nick. Allerdings gibt es dort auch keine Lösungen für Trichodynie. Ist wohl zu selten.

Gruß

Inge
 
wundermittel
@ Lukas

:) Hallo,


danke für deine "Bade-Info! So wie du die Basenbäder beschreibst, doch, habe ich vor ca. 2 jahren auch über längere Zeit gemacht. Hatte von Jentschura das Badesalz dafür genommen. Auch den Tee getrunken und eine sündhaft teure Kräutermischung kiloweise gegessen. Ergebnis: null, wie gehabt....:mad:

Hatte mich dafür extra überwunden und Vollbäder genommen (1 Stunde - grässlich ). Normalerweise bevorzuge ich die Dusche. Aber so hatten wir die Badewanne nicht ganz umsonst eingebaut;)

Gruß

Inge
 
Ja, Jentschura bringt nicht viel... da müssen stärkere Geschütze her... Natron kiloweise, zusätzlich infundieren...

Aber auch das "nur" als Entsäuerung zur Unterstützung, nicht als Allheilmittel...

Alles Gute
Lukas
 
regulat-pro-immune
ich kämpfe auch immer wieder mit diesem Leiden. Wenn ich z.B. die Haare auf die andere Seite kämme, schmerzt es.

Was ich irgendwie gespürt habe, dass das Haarspray, welches ich verwende nicht gut tut. Zum Haarewaschen verwende ich EUCERIN-Shampoo, welches recht gut ist.

Auch denke ich, dass das ganze ein nervlicher Auslöser ist... Stress, Aerger u.s.w.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden, der inzwischen eine Lösung für sich gefunden hat?
Viele Grüße, Yvonne
 
Oben