Schmerzen Brustwirbelsäule durch Quecksilber

Themenstarter
Beitritt
31.03.06
Beiträge
442
Hallo,

ich habe eine Schwermetallbelastung und Borreliose und seit fast zwei Jahren ständige Schmerzen in der Brustwirbelsäule, die bisher der Borreliose zugeschrieben wurden. Nachdem ich schon monatelang versuche, die Borreliose antibiotisch und naturheilkundlich zu behandeln, zweifle ich allmählich, ob diese Schmerzen von der Borreliose kommen oder von eingelagerten Schwermetallen. Hat jemand hier im Forum auch Schmerzen in den Brustwirbelsäule, die vom Quecksilber kommen?

Danke für Eure Antworten.
Viele Grüße
Ascona
 
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
ist deine borreliose eindeutig befundet worden? ich denke es ist sehr schwer das auseinander zu halten. da müßte man schon typische charakteristika der borreliose bzw swvergiftung festlegen.

aber wie du ja weißt, borreliose, amalgamsymptome (+durch hg verursachte candidas u versch. NMU's) decken sich ja leider in deren symptomatiken weitgehends.

hab das selbe problem wie du: von was kommt es und welchen hebel muss ich umlegen damit es wieder weggeht.

wär trotzdem mal cool zu versuchen eindeutige (laborwerte, etc.) anhaltspunkte diverser problemauslöser auf dieser seite zu veröffentlichen.....

greetz
human
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
01.03.06
Beiträge
394
Habe gerade von einem Bekannten ein Mittel gesagt bekommen ,welches sehr gut sein soll.Es heißt Guggulu .Hört sich blöd an ,aber man kann darüber tatsächlich was im Internet finden.
M
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Anmerkung

Nach längerem Suchen bin ich zu folgendem Schluss gekommen. Es scheint sich um einen Teil des Lymphsystems zu handeln das direkt hinter der Brust liegt. Die sog. Thymusdrüse (siehe Bild) ist scheinbar ein zentrales Organ beim Verteilen der im Lymphsystem geschleusten Schadstoffe. Bei mir war es (und ist es teilweise) so schlimm das dort auch Pilze an der Hautoberfläche zu sehen sind die einen gleichförmigen ca. 3cm großen Ring aus ca. 5 einzelnen 3-4mm Feldern bilden genau dort wo diese Drüse sitzt. Das geschieht zumeist einige Stunden nachdem es dort an der Stelle ungemein gezwickt hat (lokaler Schmerz der auch mal nach rechts und links für ein paar cm wandert um dann wieder in der Mitte zu landen). Ich kann diesen Schmerz auch mir einem Lymphmittel (Lymphomiosot (Hom.)) stimulieren. Dann geht's rauf bis in die Schulter vom Zentrum aus. Ich denke das ich das aber genau falschherum sehe bzw. empfinde. Der Schmerz (bzw. sein empfinden) geht vermutlich von der Schulter ins Zentrum.

Was mich in diesem Zusammenhang interessieren würde ob folgende Beschreibung auf euch oder andere mit diesem "Problem" zutrifft.

- blaue Augen
- wellenartige Krausen im blauen Bereich der Augen

dies sind die Hauptmerkmale der iridiologischen Konstitution nach Vida & Deck. Sollte jemand noch andere KOnstitutionstypen kenn, bitte her damit!

Desweiteren wird dort beim kinesiologischen Testen u.a. der energetische Ausgleich durch ringförmiges Klopfen geschaffen.

______________
Leben heisst, in der Bewegung suchen.
(22:22h so jetzt müsste aber mal langsam das Tor fallen...egal für wen!)
 

Anhänge

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Was sind Kausen?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Es könnte auch der Milchbrustgang sein, der bei einem Lymphstau anschwillt?
Der liegt ja auch mittig...

Genau wie die Blutbahnen ist der gesamte Körper von einem System von feinen Lymphbahnen durchzogen. In den Kapillaren der Arterien tritt Blutplasma durch die feinen Membranen in die Zellzwischenräumen (Interstitium) aus. Zusammen mit dieser Flüssigkeit gelangen auch Leukozyten in die Zellzwischenräume. Ein Großteil des Blutplasmas - 90 Prozent - wird wieder in die venösen Blutgefäße rückresorbiert. Die restlichen 10 Prozent gelangen als Lymphe in die Lymphbahnen.
Die Lymphkapillaren befinden sich überall im Körper. Sie verlaufen parallel zu den venösen Blutgefäßen. Die Lymphkapillaren beginnen blind und vereinigen sich zu immer größeren Lymphbahnen. Die Lymphbahnen wiederum laufen in den Lymphknoten zusammen und werden von dort über große "Sammelbahnen" weitergeführt. Einer der wichtigsten ist der Milchbrustgang oder Ductus thoracicus, der die Lymphe aus dem unteren Körperabschnitt sammelt. Im linken und rechten Venenwinkel und gelangt die Lymphe zurück in die Blutbahn.

Das Lymphsystem hat die Aufgabe, Nahrungsfette aus dem Darm zu transportieren. Wie das funktioniert, können Sie hier http://www.medizinfo.de/kardio/lipide/blutfette.htm#chylomikronen nachlesen. Außerdem sorgt es, durch die Rückführung der Lymphe in die Blutbahn dafür, daß die Zellzwischenräume von überschüssiger Flüssigkeit befreit werden.

Zum lymphatischen System gehören, neben den Lymphbahnen, auch Lymphknoten, Mandeln, Milz und lymphatisches Gewebe auf Schleimhäuten, z. B. die Peyer Plaques (Peyer-Platten) im Darm.
http://www.medizinfo.de/immunsystem/abwehr/lymphsystem.htm

Uta
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Der Ductus Thoracicus liegt fast an/auf der Wirbelsäule. Habe mich schon ein wenig mit den Thema auseinander gesetzt ! ;) Wort ist korigiert!
 
Beitritt
13.10.04
Beiträge
67
Hallo!!
Ich hatte auch immer Probleme mit meiner Bruswirbelsäule. Es war unangenehm sich beim sitzen anzulehnen. Hatte auch schon leichte Schwellungen im Wirbelbereich. Bei mir liegt es am Gallenstein!! Ich habe einen grossen Gallenstein (1x2cm gross). Meine Heilpraktikerin gab mir Leber-Gallentee. Diesen habe ich eine Zeit lang getrunken. Seit dem fast keine Probleme mehr mit der Bruswirbeln. Hast Du Gallensteine?? Wenn ja, dann probier es mal mit dem Tee.
Gruss Andi
 
Themenstarter
Beitritt
31.03.06
Beiträge
442
Hallo ANdi,

Probleme mit Gallensteinen habe ich bisher nicht. Aber mit Leber und Darm infolge der Ausleitung der Schwermetalle. Vielleicht kommen die Schmerzen in der Brustwirbelsäule daher bzw. von der Überlastung des Lymphsystems, die sich in der Brustwirbelsäule auswirkt.

Viele Grüße
Ascona
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
hmm... das mit dem lymphsystem ist ja hoch interessant! ich hab nämlich seit einiger zeit wieder probleme mit der linken brust, da kommt auf druck blut aus der brustwarze. die zytologie ist schon gemacht, es sind papillomatöse zellen drin gefunden worden und nächste woche muss ich zur galaktografie (hurra).
kann mir gut vorstellen, dass das über den gift-transportweg verläuft...
 
Oben