Russische Apheresen zur Ausleitung

wundermittel
regulat-pro-immune
Beitritt
04.05.17
Beiträge
374
Es sind 4 in gewissen kleinen Abständen. Das Plasma bildet sich innerhalb von 24 Stunden wieder neu. Effektiver kann man nicht entgiften in Anbetracht der noch verbleibenden Lebenszeit.
Hallo, ja die Inuspheresen sind nicht zu bezahlen. Ich hab 2 machen lassen, haben leider keine Besserung gebracht. Kosten € 5.000,00
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
961
Es sind viel zu viel Toxine im Körper. Von zwei Apheresen kann man das nicht erwarten. Deshalb mache ich ja die russische, die nur 500 € kosten. Da kann man dann 10 Aphs von machen zu dem Inuspreis. Steter Tropfen höhlt den Stein. Also ich bin schon sehr sehr viel gesünder geworden. Kein Vergleich zu früher. Gerade auch das schlimm vergiftete Gehirn hat sich so super gebessert im Laufe der 30 Jahre Entgiftung. Ist alles sehr sehr anstrengend, aber es funktioniert. Meine Sprache ist so gut geworden, früher habe ich gar nicht gesprochen. Meine Handschrift war krakelig wie von einem Huhn je nach Ausleitungsphase. Was aber alles sehr problematisch und schwierig macht, ist die Borreliose. Zu groß die zusätzliche Belastung. Aber das wird auch besser werden.
 
Beitritt
08.12.20
Beiträge
88
Es sind viel zu viel Toxine im Körper. Von zwei Apheresen kann man das nicht erwarten. Deshalb mache ich ja die russische, die nur 500 € kosten. Da kann man dann 10 Aphs von machen zu dem Inuspreis..
Die Apheresen werden ja - wie hier im Forum auch schon geschrieben wurde - von Dr. Peer Winter Offenbach angeboten, richtig? Leider hat er keine Homepage. Kennt jemand den aktuellen Apheresen-Preis in etwa? Und ist er denn der einzige in Deutschland?
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
961
Ja, ich mache regelmäßig die Apherese bei Doc Winter. Sie kostet 500 €. Neukirchen hat sie angeboten. Aber wegen Corona eingestellt.
 
Beitritt
08.12.20
Beiträge
88
@Conny L.Hattest du nicht noch Amalgamfüllungen? Die sollten zuerst raus.
lg Helena
Ja, ich habe Amalgamfüllungen. Ich wusste gar nicht dass die auch bei Apheresen vorher raus müssen 🤔 Danke für die Info!
Hatte schon ein Telefonat mit der Inusklinik Cham, die hatten mir das nicht gesagt.

Ich bin ab nächster Woche in Rötz, eigentlich hauptsächlich wg. der Apheresen...und jetzt machen sie (grad) gar keine 😔
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
961
Die Schritte zur Gesundwerdung sind: Expositionsstopp und dann Entgiftung. Hat mit Apherese nichts zu tun. Ist allgemein gültiger Grundsatz.
Rötz macht schon seit letztem Jahr keine Aphs mehr wegen Corona. Das ist nicht neu.

Amalgam wird doch jetzt schon mit 5fach Schutz entfernt. Darfst den Staub nicht einatmen. Aber die Füllungen sollen wie eine Pampelmuse entfernt werden. Kleine Kuchenstücke schneiden und dann am Stück entfernen. Nicht rausbohren. Für die Ränder muß man wohl bohren. Deshalb auch besonders der 5fach Schutz.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
08.12.20
Beiträge
88
Die Schritte zur Gesundwerdung sind: Expositionsstopp und dann Entgiftung. Hat mit Apherese nichts zu tun. Ist allgemein gültiger Grundsatz.
...
Ja, das ist grundsätzlich klar. Mein Problem ist auch gar keine Quecksilberbelastung sondern Permethrin. Ich landete in diesem Thread nur wg. der Apheresen. Dass das Amalgam auch bald mal raus sollte, ist klar. Aber im Moment ist die Permethrinvergiftung mein Hauptthema. Deswg. habe ich auch in Neukirchen/Rötz um Behandlung gebeten. Dass sie derzeit keine Aphs machen, wusste ich da noch nicht, weil sie mir sagten das Auskünfte nur erteilt werden wenn meine Unterlagen vorliegen. Also hab ich die eingereicht und sie haben mich sofort zum stationären Aufenthalt gebeten. Erst dann haben sie mir meine Frage beantwortet und gesagt es gibt grad keine Apheresen. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich meine UL gar nicht eingereicht. Bin gespannt was sie jetzt dort überhaupt mit mir vorhaben, sie wissen ja dass ich permethrinvergiftet bin und da eigentlich nur Apheresen helfen können.
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
961
Dann ruf bei Doc Winter an und frag dort nach. Wie ist die Permethrinvergiftung entstanden?
 
Beitritt
08.12.20
Beiträge
88
Dann ruf bei Doc Winter an und frag dort nach. Wie ist die Permethrinvergiftung entstanden?
Leider durch Dummheit indem ich 06/2019 Mottenspray in meinem Flurschrank und den Küchenschränken versprüht habe. 06/2020 kam dann der totale gesundheitliche Zusammenbruch und auch erst dann die Erkenntnis was in dem Mottenspray eigentlich drin ist.
 
Beitritt
08.12.20
Beiträge
88
Danke Helen! Ich werde ihn nach Rötz kontaktieren. Ich bettel seit Monaten darum in eine Klinik zu dürfen, ich dachte letzten Herbst wirklich zu sterben. Keine Klinik wollte mich aufnehmen weil keiner was mit meinen Symptomen anfangen konnte. Daher kann ich jetzt wo ich endlich in eine Klinik darf auf keinen Fall absagen. Ich werde das mit den Aphs in Rötz nochmal besprechen und wenn sie in absehbarer Zeit wirklich keine durchführen, dann anschließend Dr. Winter kontaktieren. Dr. Straube empfiehlt mir übrigens 3 Apheresen, das sind inkl. Laborkosten ca. 9000 €, dafür dass so Viele berichten dass es ihnen nichts gebracht hat, ist mir das zuviel Geld (welches ich mir leihen müsste).

Bzgl. der Amalgamsanierung habe ich schon einen ganzheitlich arbeitenden Zahnarzt gefunden. Falls jemand aus dem Allgäuer Raum hier ist und noch sucht: in Memmingen gibt es einen (soweit ich bisher rausgefunden habe, der einzige in der Gegend). Ich kann aber nicht sagen ob er zu empfehlen ist, kenne die Praxis bisher nur anhand der Homepage.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
961
Nein, das kann sich kein Normalsterblicher leisten bei Straube. Ich habe sowohl bei Straube als auch die russischen Aphs gemacht. Die russischen Aphs sind deshalb effektiver, weil nichts an minimalsten Molekülen zurück ins Blut geht. Es wird auch nur ein Zugang zur Vene gelegt und man braucht auch nicht einen Ball die ganzen 2 Std pumpen. Dadurch wird auch viel Histamin freigesetzt. Das vertragen auch viele nicht. Also für 3 Aphs bezahlst du nur 1500 €. Die Pestizide sollen mit Glutathioninfusionen rausgehen.
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.07
Beiträge
961
Die Apheresen haben noch einen schönen Nebeneffekt: Sie verjüngt. Cellulitis geht weg und man sieht wirklich um einiges jünger aus. Ich wollte meinen alten grauen Führerschein in ein Kärtchen umwandeln lassen. Und der Angestellte von der Stadt meinte, sie sind ja noch lange nicht dran. Sie sind doch Jahrgang 1968 oder 1975. Ne, sagte ich, bin 1959. Das konnte er gar nicht glauben. Die von der Physiotherapie meinte auch, ich hätte einen Körper wie 30. - Trotzdem, ich bin immer noch nicht gesund. Es ist einfach soviel Müll drin: Glyphosat etc. Und dann die Borre. Naja, wird schon werden mit der Zeit.
 
Oben