Rückblick auf`s Leben und Zukunftspläne

Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
hallo,

bis zum crash hab ich immer nur nach vorn geblickt und hatte auch noch einige zukunftspläne.
in der letzten zeit hat es sich etwas geändert. ich blick immer wieder mal zurück und hab dabei festgestellt, daß ich eigentlich ein schönes und interessantes leben hatte. als kind hab ich zwar einige sehr üble sachen erlebt, weil mein vater sehr früh gestorben ist und meine mutter so schwer krank war (aip), daß sie sich nicht um mich kümmern konnte.

aber da ich als kind schon versucht hab, immer positiv zu denken, war ich die meiste zeit trotzdem rel. glücklich und mit zunehmendem alter immer noch glücklicher und fand es gut, daß ich viel mehr machen konnte als andere mädchen in meinem alter, die damals (bin 71) ja noch sehr eingeschränkt leben mußten.

da ich auch immer sehr abenteuerlustig war (bin u.a. mehrmals allein durch halb europa getrampt), hab ich so viel interessante und abenteuerliche dinge erlebt, daß ich nicht nur ein buch, sondern mind. 2 bücher darüber schreiben könnte. vielleicht mach ich das später mal. vorläufig hab ich noch andere pläne. :)

ich weiß nicht, wie andere das machen, weil die leute, zu denen ich beruflich kontakt habe (privat sind alle tot) sehr viel jünger sind als ich, aber ich werde jetzt sicher auch immer wieder mal kurz zurückblicken.
wenn ich gewußt hätte, wieviel spaß das macht, hätte ich schon vor einigen jahren damit angefangen. :)


lg
sunny
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
morgen abend (21,45) kommt im tv beim wdr eine sendung über die 60er jahre.
in der zeit hab ich sehr viel erlebt. 64 (mit 13) die erste party, 68 die erste große tramptour. allein durch südfrankreich und am mittelmeer entlang nach genua und dann durch italien zurück nach nrw.
u.v.a.m.
es war eine tolle zeit. :)


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
nachdem ich nun längere zeit immer wieder mal auf mein ereignisreiches und abenteuerliches leben zurückgeblickt habe, hatte ich in den letzten tagen immer mehr ideen für die zukunft.
vor allem berufliches, aber da ich meinen beruf liebe, ist er auch ein sehr wichtiger teil meines privatlebens.
das meiste ist zwar erst möglich, wenn der coronaquatsch vorbei ist, aber es muß mir sowieso erst noch besser gehen als jetzt und ich brauch auch zeit um alles gut vorzubereiten.
aber auch die vorbereitungen machen schon viel spaß. :)

lg
sunny
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.430
Einen wunderschönen Guten Morgen,:coffee:☀️
ich komme einmal dazu, sunny synlight.:)

Bei deiner Überschrift kommen die Erinnerungen und mein Leben läuft wie ein Film vor meinen Augen ab.
Mein Leben bestand, wie sicher bei euch auch, aus aufs und abs; Freude und Schmerz.
Ich bin ein ehemaliges DDR - Kind, verbrachte meine Kinder - und Jugendzeit im Sportverein, habe etwas Schreckliches in der Kindheit erlebt, zog viele Jahre meine zwei Jungs alleine groß, fühlte und handelte oft anders als gewünscht, was Abmahnungen und eine Strafversetzung nach sich zog und war/bin ein Bauch - Herzmensch. Bevor mein Kopf sich einschaltet, bin ich schon am Tun.
Ich bin eine Löwenmama und meine Bestimmung und Erfüllung fand ich vor allem in der Arbeit mit Kindern, die aus der Norm fielen.
Gesundheitlich hatte ich immer zu tun und laut Ärzten natürlich psychisch bedingt war.🥴

Ich fand meinen Seelengefährten und verlor ihn wieder durch eine Krankheit, war für meine Eltern in ihren letzten Jahren da, bin glücklich, dass meine Jungs gesund sind, besonders der Jüngste, den ich fast zweimal schon verlor, erfreue mich an meinen beiden Enkelkindern und sage mir nun nach diesem Rückblick - ich hatte/habe ein bewegtes und erfülltes Leben.

Was ich mir für die Zukunft vorgenommen habe?
Ich möchte gut durch die letzten Jahre kommen, bewusst ohne Druck, also unbeschwert und ohne ernsthafte Erkrankungen. Mal auf mich schauend, was ich erst lernen musste und egal was mich noch erwartet, ich möchte die vielen schönen Erlebnisse in meinem Leben nicht vergessen, noch lange selbstbestimmend leben dürfen und auf das Gute weiter vertrauen.🍀

Vieles was ich erlebt habe hat mich geprägt und den Menschen aus mir gemacht der heute hier zu euch schreibt, mit seinen Schwächen und Stärken.

Warum ich über mich schreibe? Für mich ist ein Austausch mit euch eine Bereicherung und ist er offen, zugewandt, authentisch, für mich wie Salz in der Suppe, auch draußen im Leben.🧂

Und ist meine Antwort auf deine Frage, liebe Mara.❤️

Könnte es sein, dass du ein übergroßes Harmoniebedürfnis hast und Angst vor jeglicher Auseinandersetzung / Reibung?

Liebe Morgengrüße und ich lösche den Beitrag nicht, versprochen!💞
Wildaster
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.354
Ich freu mich sehr Wildaster, dass du offen schreibst und mir gefällt der Austausch mit euch allen auch ganz prima, das möchte ich keinesfalls missen, eine Bereicherung ist das 💞
 
Oben