Rizinusöl

Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Hallo,
Hier die Beschreibung meiner 7. Rizinusanwendung ...
Reinhard: ich habe mir das PDF von Ehret durchgelesen und fand es sehr interessant. Diese Geschichte mit dem veränderten Spiegelbild am Anfang vor allem! Nach meiner letzten Rizinusanwendung habe ich morgens in den Spiegel geschaut und Ähnliches empfunden, das Gesicht war irgendwie völlig verändert. Sicher nur subjektiv, aber es kam mir wirklich so vor.
Jedenfalls habe ich trotz aller Widrigkeiten das Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein.
Alles Liebe

Der obigen Aussage pflichte ich gerne bei: Das Abführen und damit Entgiften durch die Einnahme von Rizinusöl verändert den Menschen; dies nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich.

Weiter guten Mut und alles Gute!

Gerold
 
wundermittel
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
hab recherchiert: der fischgeruch scheint auf eiweißstoffwechselstörung hin zu deuten (doch pankreas?).

Hi bullerbü, kannst du mir dazu bitte Quellen nennen oder andere Hinweise. Ich hatte jetzt zum zweiten mal Fischgeruch nach einem Einlauf und frage mich warum, würde da gerne nach forschen, danke
 
regulat-pro-immune
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.103
Innerhalb wieviel Minuten trinkt Ihr Euer Rizinusöl-Getränk leer?

In einem Zug, also in ein paar Sekunden nur.

Vielleicht kann es übrigens etwas beruhigen: Bei mir jedenfalls gibt es eine gewisse Kurve im Umgang mit dem Öl. Am Anfang dachte ich: ist doch nicht weiter schlimm! Nach ein paar Wochen kam dann ca. für ein halbes Jahr oder auch etwas mehr ein nahezu unüberwindlicher Ekel. Allein der Gedanke... etc.

Dann aber passierte Folgendes: Im Zuge der zunehmenden Entgiftung verminderten sich nicht nur die Belastungen am Tage der Einnahme (es geht immer kürzer und nun in der Regel auch ohne Kopfschmerzen und fürchterliche Müdigkeit usw. ab) - sondern auch der Ekel vor dem Öl verminderte sich spürbar. Im Moment ist es so, dass ich schon seit Wochen keine Anwendung mehr gemacht habe (bis dahin teilweise alle 3 oder 5 Tage - vor allem im Januar), weil ich mich einfach so gut fühle. Zugleich trinke, rieche und sehe ich das Zeug aber auch schon seit einiger Zeit wirklich gelassen. Ich halte mir kaum noch die Nase zu, mir wird auch später nicht übel etc. Ins Essen würde ich mir das Rizinusöl zwar deshalb nicht schütten. Aber ich betrachte es jetzt wirklich ohne besonderen Ekel - sondern ganz überwiegend einfach mit Dankbarkeit. Meiner Meinung nach wird es anderen auch so gehen, wenn sie mit der Entgiftung erst einmal noch etwas weiter sind. Nur Mut also!

Viele Grüße
Reinhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
Ich halte mir kaum noch die Nase zu
Ich frage mich ständig, wieso Ihr immer an Nase zuhalten denkt :confused: ich atme einfach gar nicht ein, wenn ich einen Schluck vom Rizinusöl-Getränk nehme. Nach dem Schlucken atme ich dann aus, wobei ich meinen Kopf dabei wegbewege, damit ich meinen eigenen Atem nicht einatme und somit rieche. Ich habe mir noch nie die Nase zugehalten. Dafür ist meine Psyche wohl auch zu stark.
 
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.103
Ich frage mich ständig, wieso Ihr immer an Nase zuhalten denkt :confused: ich atme einfach gar nicht ein, wenn ich einen Schluck vom Rizinusöl-Getränk nehme. Nach dem Schlucken atme ich dann aus, wobei ich meinen Kopf dabei wegbewege, damit ich meinen eigenen Atem nicht einatme und somit rieche. Ich habe mir noch nie die Nase zugehalten. Dafür ist meine Psyche wohl auch zu stark.

Ich glaube, das Thema hatten wir schon einmal. Du machst es so und Dir wird schlecht. Und es gibt eine Reihe von Leuten, die halten sich eben die Nase zu, damit ihnen das nicht passiert. Und es klappt. Vielleicht solltest Du es einfach mal probieren? Zur Abwechslung sozusagen?

Wie ist es eigentlich: Hältst Du die Luft vier Minuten lang an? Alle Achtung... ;)

Viele Grüße
Reinhard
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
124
Hi bullerbü, kannst du mir dazu bitte Quellen nennen oder andere Hinweise. Ich hatte jetzt zum zweiten mal Fischgeruch nach einem Einlauf und frage mich warum, würde da gerne nach forschen, danke

hallo malk,

bin zwar in meine historie abgetaucht, kann aber, es tut mir leid, die quelle nicht mehr finden....
da ich seit letztem jahr weiß, dass ich pyrrolikerin bin, und dazu seit 1 jahr pankreasprobleme habe (krämpfe/druckschmerz hinter dem linken rippenbogen, jedoch die 3 gängigen enzymwerte lt. bluttest in der norm), bin ich über diese schiene an die info geraten.
außerdem kam mir der gedanke schon vorher: (nicht mehr frischer) fisch stinkt nach fisch, weil das eiweiß am gammeln ist.
so was scheint sich auch in meinen innereien abzuspielen. übel, übel....

lg von bullerbü
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
Hältst Du die Luft vier Minuten lang an? Alle Achtung... ;)
Nein, aber komödiantische Züge hat die Einnahme bei mir schon :rolleyes: Vor dem Trinken atme ich etwas Luft ein, nehme einen großen Schluck vom Rizinusöl-Getränk, schlucke schnell runter, öffne meinen Mund und atme tief aus, während ich meinen Kopf langsam wegbewege und danach gehe ich einen Schritt weg, atme tief ein, atme ganz aus, bewege mich wieder einen Schritt weg, atme tief ein, nehme einen großen Schluck und atme danach tief aus usw. :p) So unterhalte ich mich auch geistig und die vier Minuten sind schnell vorüber.
 
Beitritt
09.01.08
Beiträge
679
Bei mir sind es auch nur wenige Sekunden. Dabei halte ich die Luft an und atme die ersten Minuten durch den Mund ein und aus. Erst nach dem Spülen oder eventuell sogar erst mit einem Kaugummi im Mund wieder durch die Nase.
 
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.103
... atme tief ein, atme ganz aus, bewege mich wieder einen Schritt weg, atme tief ein, nehme einen großen Schluck und atme danach tief aus usw.

Durch das Atmen - schön tief ;) -, ohne die Nase zuzuhalten, ob Du den Kopf nun wegdrehst und einen Schritt weggehst oder auch nicht, nimmst Du den Geschmack des Öls auf. Cherrys Methode ist gewiss "geschmacksneutraler".

Viele Grüße
Reinhard
 
Beitritt
28.05.12
Beiträge
25
also hab nach den vielen guten berichten entschlossen auch rizinusöl zu probieren.

40ml mit orangensaft.
2 stunden nachher fing der bauch an zu werken mir wurde übel es war aber auszuhalten. nach genau 6 stunden die erste entleerung, hellbraune soße.. extrem wieviel da rauskam.. dannach war mal ruhe.. 3 stunden später nochmal das selbe aber viel weniger.

jetzt hab ich magenkrämpfe, mein linker hoden schmerzt extrem (vl vom vielen drücken am klo?! oder waren da hg depots drin?!)..

galle war bis jetzt nichts da aber ist ja auch die erste anwendung
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Bringt Rizinus eingespeichelt auch was mit vorhandenen Füllungen?

Selbstverständlich werden auch bei der auf diese Weise durchgeführten Einnahme von Rizinusöl mit der Galle Gifte aus der Leber in den Zwölffingerdarm geleitet, um aus dem Körper ausgeschieden zu werden.

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
14.04.07
Beiträge
158
3 Tage Rythmus ist auch in Ordnung oder zu kurz?
20 min einspeicheln reicht?

Grüße


Florian
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
3 Tage Rythmus ist auch in Ordnung oder zu kurz?
20 min einspeicheln reicht?

Grüße

Florian

Für den einen mag der Drei-Tages-Rhythmus der Einnahme von Rizinusöl bekömmlich und damit sinnvoll sein, für einen anderen nicht; dies hat jeder für sich herauszufinden.

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
10.03.11
Beiträge
284
In einem Zug, also in ein paar Sekunden nur.

Vielleicht kann es übrigens etwas beruhigen: Bei mir jedenfalls gibt es eine gewisse Kurve im Umgang mit dem Öl. Am Anfang dachte ich: ist doch nicht weiter schlimm! Nach ein paar Wochen kam dann ca. für ein halbes Jahr oder auch etwas mehr ein nahezu unüberwindlicher Ekel. Allein der Gedanke... etc.

Weisst du was? Genau so gehts mir auch. Die ersten Anwendungen waren ok, also nicht so schlimm. Nun hab ich es 6x hinter mir. Aber schon alleine bei dem Gedanken an Rizinusöl wird mir schlecht. Auch wenn weit und breit keines anwesend ist.

Ich hoffe ich kann diese Phase auch überwinden!

PS: Die Einnahme als solches überstehe ich dann aber in der Regel problemlos!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
06.12.12
Beiträge
65
Das passt jetzt gerade dazu:
Heute meine 12te Rizinusöl Anwendung und neben den Ekel( den ich bei 1sten,2ten und vielleicht auch 3ten nicht hatte) habe ich heute zum ersten Mal ein Teil der Mischung rausgeko***t. Habe dann schnell ein Stückchen Brot in mein Mund gesteckt und dran gekaut. Das war die Rettung. Sonst hätte ich alles raus:help:
Habe erste Entleerung hinter mir und habe jetzt grad eine dünne aber mit cayenne pfeffer scharf gewürzte Suppe zu mir genommen. Das scharfe tut mir gut gegen der Übelkeit. Ich bin mir aber nicht sicher ob das so gut ist. Mir tut es aber gut die Schärfe.
Lg Slonko
 
Beitritt
16.12.11
Beiträge
2.103
@slonko - Die Schärfe schadet meiner Meinung nach nicht. Ich mache es oft so ähnlich, weil es den Kreislauf ankurbelt, auch den Magen anregt usw.

Wie lange nach der Einnahme des Öls hast Du denn einen Teil davon wieder herausgebracht? Das muss nämlich nicht schlimm sein, sondern ist auch eine Form der Entgiftung. Und wann hast Du das Letzte davor gegessen? Ich musste mich auch schon einmal übergeben, als mein Dünndarm überfüllt war. Je nüchterner, desto besser für den Durchlauf des Ganzen.

Viele Grüße
Reinhard
 
Oben