Rizinusöl

Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Claucia,

danke für die umfassenden Hintergrundinformationen, die du uns mitzuteilen vermagst.

Alles Gute!

Gerold
 
wundermittel
Beitritt
05.02.08
Beiträge
259
Hallo Dawin,
da hast Du recht, man weiß bald nicht mehr was man essen kann und muß aufpassen das man dabei nicht noch in Panik verfällt.
Alles Gute,
Zahngesund
 
Beitritt
02.12.10
Beiträge
142
Hallo Dawin,
da hast Du recht, man weiß bald nicht mehr was man essen kann und muß aufpassen das man dabei nicht noch in Panik verfällt.
Alles Gute,
Zahngesund

Ich kann wieder etwas entwarnen ;).

Meine Nachfragen haben ergeben, dass weder mein Leinö,l noch Hirse und Buchweizen cadmiumbelastet sind (für Leinöl und Buchweizen hab' ich sogar Analysen bekommen).
Die Firma Henry Lamotte war auch sehr hilfsbereit. Sie haben allerdings keine Analysefür Cadmium beim Rizinusöl. Sie meinten aber, falls es eine Belastung geben sollte würde, wie beim Leinöl auch das meiste im Presskuchen bleiben.
Dieselbe Information hat mir auch die Sollinger Ölmühle gegeben.
Für mich bedeutet das, dass ich offensichtlich eine chronische Cadmiumbelastung habe.
Wieder ein Puzzlesteil auf der Suche nach den Ursachen. "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" ;)

LG
Claudia
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.11.10
Beiträge
336
Hallo,

Ich habe eine Stuhlprobe nach meinem Versuch mit DMSA (zur Erinnerung, ich hab nur 6mg genommen) und Rizinus an's Labor in Bremen geschickt.

Nur mal so zum Vergleich:

Bei mir wars jedoch ne Urinprobe:

Nach 500 mg DMSA, 100 mg- 200 mg DMPS oral eingenommen, sowie EDTA (weiß jedoch nicht wieviel mg in Infusion waren) hatte ich folgende Ausscheidung:
Aluminium 46 µg/g, Referenzbereich:< 35
Arsen 36,6 µg/g, Referenzb.:< 25
Blei 44 µg/g, Referenzb.: < 50
Quecksilber 48 µg/g, Referenzb.: < 25

LG, 3xoi:)
 
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
Kombiniert hier irgendwer die Ausleitung nach der Klinghardt-Methode mit der Rizinusöl-Therapie?

Seitdem ich vor anderthalb Monaten die Ausleitung unterbrochen habe, um meinem Körper eine Pause zu gönnen, habe ich Probleme mit dem Stuhlgang. Ich habe nur noch selten Stuhlgang, der Darm wird nicht mehr gänzlich entleert und es werden Spuren hinterlassen. Während der Ausleitung nach Dr. Klinghardt hatte ich gar keine Probleme beim Stuhlgang und ich brauchte meist auch nicht mal Klopapier zu benutzen, so gut war meine Darmflora.
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Kombiniert hier irgendwer die Ausleitung nach der Klinghardt-Methode mit der Rizinusöl-Therapie?

Seitdem ich vor anderthalb Monaten die Ausleitung unterbrochen habe, um meinem Körper eine Pause zu gönnen, habe ich Probleme mit dem Stuhlgang. Ich habe nur noch selten Stuhlgang, der Darm wird nicht mehr gänzlich entleert und es werden Spuren hinterlassen. Während der Ausleitung nach Dr. Klinghardt hatte ich gar keine Probleme beim Stuhlgang und ich brauchte meist auch nicht mal Klopapier zu benutzen, so gut war meine Darmflora.

Wie wäre es wieder einmal mit einem Rizinusöl-Tag?

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
Dann fahre ich mit der Klinghardt-Ausleitung nach zwei Monaten Pause fort und setze sie nur an den Rizinusöl-Einnahme-Tagen aus.
Ich werde mit 40ml Rizinusöl in 250ml Obstsaft einmal die Woche einnehmen.
Ist das so in Ordnung?
Ich werde auch weitere Öle, Säfte, NEMs während der Ausleitung einnehmen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Dann fahre ich mit der Klinghardt-Ausleitung nach zwei Monaten Pause fort und setze sie nur an den Rizinusöl-Einnahme-Tagen aus.
Ich werde mit 40ml Rizinusöl in 250ml Obstsaft einmal die Woche einnehmen.
Ist das so in Ordnung?
Ich werde auch weitere Öle, Säfte, NEMs während der Ausleitung einnehmen.

Sofern einem dies gut tut, einmal die Woche 40 ml Rizinusöl einzunehmen, ist dies in Ordnung, aber nur dann: Jeder hat für sich herauszufinden, was für ihn bekömmlich ist, und was nicht.

Alles Gute!

Gerold
 
Beitritt
02.12.10
Beiträge
142
Danke Claudia. Dieser beiläufige Tip ist goldwert. Habe schon lange gerätselt, womit man Edelstahl ersetzen kann. Habe beim googeln eines super Shop gefunden, bin ganz von den Socken:
Elektro Glas Wasserkocher Blitz, nur 39,90€. Sie sparen 11%
Gruss

Genau da hab' ich auch mein Glaskeramikset gekauft und bin sehr zufrieden damit.

Keramik Kochtopf Set 6-teilig, nur 99,90€. Sie sparen 15%

Ich glaub' den Wasserkocher bestell ich mir auch.

LG
Claudia
 
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
Geile Küchentipps, die Küchenutensilien wollte ich auch austauschen, denn darüber denkt man kaum nach hinsichtlich gesundheitlicher Belastung!

Gibt es hier jemand, der einmal wöchentlich einen Rizinusöl-Tag einlegt und an den anderen Tagen der Woche kontinuierlich nach der Klinghardt-Methode ausleitet?

Ich will zudem L-Carnosin einnehmen, weil mein Gehirn und mein lauter Tinnitus mich arg malträtieren und ich nach jeder Heilungschance greife. Ich spüre, dass mein Tinnitus vom Zustand meines Gehirns abhängig ist. Heile ich mein Gehirn, müsste dann der Tinnitus verschwinden.

Wie Ihr seht - L-Carnosin, Rizinusöl, Chlorella/Bärlauch/Koriander, Rhodiola rosea Rosenwurz -, ich tue alles, um mein Gehirn flott zu kriegen.
 
Beitritt
15.06.10
Beiträge
140
Nachdem ich nun zwei Durchgänge in 7 Tagen Abstand hinter mir habe, hat sich meine MS verschlechtert und meine Lauffähigkeit hat stark abgenommen. Ich bin nicht sicher, ob es durch das Rizinusöl entstanden ist oder einfach den normalen Verlauf darstellt. Meine Frage an das Forum ist: Gibt es eine allgemeine Empfehlung in Fällen der Verschlechterung? Ich habe die Anwendungen selbst als sehr positiv erlebt und würde gerne weitermachen, gleichzeitig sorgt mich die Aussicht auf Verschlechterung, wenn ich mit der Anwendung fortfahre.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.988
Wuhu Elwuwu,
das hört sich ja nicht so toll an :(

Hattest Du bereits nach dem 1. Mal eine Verschlechterung Deiner MS oder erst nach dem 2. Mal?

Ich nehme an, dass sich durch die "Gift-Verschiebung" im Körper sich diese MS-Verschlechterung eingestellt hat respektive es womöglich in Deinem speziellen Fall der MS-Symptomatik eine zu kurze Pause zwischen den beiden Rizi-Tagen war?!
:idee:

Sag mal, kennst Du schon LDN bei MS?! -> https://www.symptome.ch/vbboard/gesundheit-allgemein/64567-ldn-doc-frankfurt-area.html

Und beim Rizinus würde ich jedenfalls größere Pausen einlegen zwischen den Kur-Tagen!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
15.06.10
Beiträge
140
LDN kenne ich, hatte bei mir keine Auswirkungen. Ob das Öl eine Auswirkung hatte, kann ich kaum sagen, da meine MS ständig wechselhaft ist. Mal kribbelt es hier, dann bin ich müde, dann wieder nicht. Nach der ersten Anwendung gab es keine Verschlechterung, erst nach der zweiten. Aber wie gesagt, die Ursache ist unklar. Jetzt würde ich einerseits am liebsten weiter machen, andererseits befürchte ich Verschlechterung. Vielleicht warte ich einfach 14 Tage und sehe dann, was passiert.
 
Beitritt
14.05.08
Beiträge
87
Hallo Elwuwu,

genauso erging es mir im Frühjahr 2008, als ich mit Rizinus angefangen habe. Nach dem 2. Rizi-Tag (im Abstand von 1 Woche) kam der Schub :mad:... rechtes Bein verkrampft, Müdigkeit, allgemeine Schwäche... Ich hatte das hier im Thread damals auch geschrieben, denke ich.

Mit Wobenzym N (ich beziehe es über Holland bzw. die bio-apo) hatte ich den Schub wieder "hinbekommen" - ohne Cortisol. Mein Neurologe hatte sich zum Glück auch darauf eingelassen, es erst einmal so zu versuchen. Bis zu meiner vollständigen "Wiederherstellung" dauerte es zwar ein paar Wochen, aber seitdem hat der Rizi-Tag (bin inzwischen bei 131) die MS nicht mehr verschlechtert. Damals habe ich auch noch gezappt (Beck-Zapper) und Olivenblattextrakt genommen. Also: Was dann das eigentliche war, was geholfen hat, kann ich nicht sagen. Aber ich denke - vor allem die Enzyme - allerdings 3 mal 15 Stück täglich - nicht unbedingt nachmachen!!! Jeder muss seine eigene Dosis finden.

LG, iuventa
 
Beitritt
15.06.10
Beiträge
140
Hat sich denn nach den vielen Anwendungen Deine MS verbessert? Wenn Du so viele Anwendungen durchgeführt hast, müsste das ja - sofern das Rizinusöl die richtigen Stoffe entgiftet und die MS dadurch beeinflusst wird - einige spürbare Verbesserungen gebracht haben.
Ich habe eine Allergie geben Ananas, daher nehme ich die Enzyme nicht (Bromelain enthalten) und kann letztendlich nur abwarten, wie schnell sich das Ganze wieder von alleine bessert.
 
Beitritt
13.04.10
Beiträge
28
Hallo an alle!

Heute war mein 2. Rizi-Versuch. Der erste ist super verlaufen, hatte über 10 Entleerungen.

Heute morgen hatte ich einen ganz schlimmen Brechreiz bis ca. 2 Std. nach Rizi-Einnahme. 1x normale Entleerung, so wie immer bei mir.

Seitdem nichts...
Ab und zu gluckert es ein wenig im Bauch, das ist aber schon alles.

Letztes Mal hatte ich 30ml genommen, diesmal 35ml. Und letztes Mal ging es nach einer halben Stunde schon los.
Finde ich sehr merkwürdig.

Kann mir jemand sagen, was das sein könnte? Könnte noch was passieren nach dieser langen Zeit oder wars das jetzt?

Liebe Grüße,
mdamek
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Hallo an alle!

Heute war mein 2. Rizi-Versuch. Der erste ist super verlaufen, hatte über 10 Entleerungen.

Heute morgen hatte ich einen ganz schlimmen Brechreiz bis ca. 2 Std. nach Rizi-Einnahme. 1x normale Entleerung, so wie immer bei mir.

Seitdem nichts...
Ab und zu gluckert es ein wenig im Bauch, das ist aber schon alles.

Letztes Mal hatte ich 30ml genommen, diesmal 35ml. Und letztes Mal ging es nach einer halben Stunde schon los.
Finde ich sehr merkwürdig.

Kann mir jemand sagen, was das sein könnte? Könnte noch was passieren nach dieser langen Zeit oder wars das jetzt?

Liebe Grüße,
mdamek

Bei weiteren Anwendungen wird sich vermutlich noch mehr tun; nur abwarten.

Alles Gute!

Gerold
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.04.10
Beiträge
632
Macht es sehr viel aus, wen man bei der Dosierung schwankt, also in einer Woche 40ml nimmt, in der nächsten 35ml, dann 50ml usw.? Ich möchte nämlich direkt von der Rizi-Flasche schütten und nicht erst mit dem Messbecher prüfen.
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
6.303
Macht es sehr viel aus, wen man bei der Dosierung schwankt, also in einer Woche 40ml nimmt, in der nächsten 35ml, dann 50ml usw.? Ich möchte nämlich direkt von der Rizi-Flasche schütten und nicht erst mit dem Messbecher prüfen.

Was soll das ausmachen? Jeder soll selber herausfinden, welche Dosis ihm wie bekommt; da wird sich schon zeigen, ob man so weit ist, daß man 50 ml Rizinusöl vertragen kann. Berichte bitte darüber.

Alles Gute und guten Erfolg!

Gerold
 
Oben