Resistente Stärke - Präbiotika und Probiotika - Peptide

Hallo Locke,

hast Du eine Quelle, wo es diese kleineren Knöllchen gibt?
Ich habe sie selbst vor vielen Jahren von anderen bekommen. Jahrelang habe ich einige Portionen eingefroren. Sie ließen sich nach dem Auftauen weiterverwenden. Mein Sohn hat eine Laktose-Intoleranz. Aber er verträgt diese Art ohne Weiteres, lässt sie aber 2 statt 1 1/2 Tage reifen.
 
aber das wären ja (lt den amzn-Kommentaren) eh die "normalen (kaukasischen)" - entweder verwechseln die Kommentar-Schreiber @ amzn die beiden Pilz-Bakterien - oder Locke... :unsure:
Ich dachte, das wäre eine andere Art, das hätte mich interessiert. Die kaukasischen aus dem Internet mache ich mir eh phasenweise, solange, bis ich es wieder übersehe und den Pilz wegwerfen muss.
 
Wuhu,
Ich dachte, das wäre eine andere Art, ...

ich denke schon, dass sich die Pilz-Hefe/n und Bakterien bei beiden unterscheiden - sonst gäbs ja auch keine so unterschiedlichen Ergebnisse... :unsure:

Da Locke zuvor erwähnte, dass auch ihr Sohn diesen Kefir wg LI besser verträgt, neige ich dazu, dass es sich dabei um den (klassischen) "kaukasischen" handelt - der "tibetanische" soll ja "milder" (= kohlensäureärmer = mehr noch vorhandene Lactos?!) bzw "cremig-sahnig" wie Joghurt (und nicht wie klassischer Kefir) schmecken...
 

Ähnliche Themen

Oben