Rauschen nach Grippe im linken Ohr

Themenstarter
Beitritt
05.12.10
Beiträge
1
Hallo ihr lieben,

ich war vor ca. 3 wochen krank (grippe) alles fing damit an das ich seit 2 monaten schmerzen am lümpfknoten(links) habe, war dann beim hno arzt, sie sagte meine mandeln sind dauer entzündet und die lümpfknoten schwellen alle folge beschwerde an. Dann sah die hno ärtzin sich meine ohren an und meinte die müsste mir sogenannte: schmalzpropfen entfernen...das tat sie dann auch mit einen langen dünnen stäbchen wo vorne watte dran war...es ta unangenehm weh. Nach dem ich ca 2 stunden zuhause war fing so ein leichtes rauschen im linken ohr an mit druck, ich fühlte mich auf einmal krank, so das ich einen tag später zum hausarzt ging, er schaute mir auch ins ohr und sagte im linken ohr sieht es vernarbt aus oder sowas, er hat irgendwas von nen weißen zeug geredet was kommt wenn man als kind oft eine mittelohr entzünung hatte(hatte ich aber nicht) habe dann nur sinupred und ibuprohen bekommen und für den notfall falls es schlimmer wird ein antibiotikum namens cefixim 400 was ich allerdings bis heut noch nciht genommen habe.Die grippe ist nun schon ne woche weg, aber das rauschen im linken ohr ist zwischen durch(heute ganz extrem) wieder da..wenn ich versuche druck auszu üben knakt nur mein rechtes ohr aber nicht mein linkes, dazu kommt wenn ich auf dem linken ohr liege und danach den kopf wieder hoch nehme habe ich das gefühl das mein ohr von innen kurzeitig zusammen klebt und sich langsam wieder auseinander zieht.
Was meint ihr dazu? liebe grüße und danke im vorraus
 
wundermittel

Clematis

Hallo,

Wattestäbchen sind nicht das ideale Mittel, um die Ohrschmalzablagerungen aus dem Ohr zu entfernen. Erstens besteht Verletzungsgefahr und zweitens kann das Ohrschmalz dabei tiefer und fester ins Ohr gedrückt werden. Das würde dann auch das Ohrrauschen hervorrufen...

Besser wäre eine Spülung des Ohrs mit einer warmen Flüssigkeit - ein guter HNO würde das so machen. Das löst den Pfropf, reinigt den Gehörgang und es besteht keine Verletzungsgefahr, sofern kein zu starker Druck ausgeübt wird.

Laß dir bei einem HNO das Ohr nochmal vorsichtig ausspülen.

Außerdem sollte dein Hausarzt überprüfen, ob die Erkältung nun restlos überstanden ist. Ist sie es nicht, kann im inneren Ohrbereich noch eine Auswirkung der Erkältung zurück geblieben sein, die ebenfalls zu dem Rauschen führen kann.

Grüße,
Clematis23
 
regulat-pro-immune
Oben