Ratschläge zu Luftreiniger für Filterung von Chemikalien und Gerüchen

Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.368
Hallo,


welche Luftreiniger könnt ihr mir hier empfehlen?
Kostentechnisch soll er günstig, aber für den Zweck gut sein.

Und leise wegen meiner Hyperakusis.

Hat Jemand eine Birkenfeige? Sind die gut?

Und ich stelle hier gleich die Frage. Nimmt Jemand Laif 900 Johanniskraut bei MCS als AD?


VG
Manuf
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.797
welche Luftreiniger könnt ihr mir hier empfehlen?
Kostentechnisch soll er günstig, aber für den Zweck gut sein.

Und leise wegen meiner Hyperakusis.

Hallo Manuf,

filterbasierte Umluftsysteme müssen ständig sehr viel Luft umwälzen, flüsterleise sind sie daher nie. Ich verwende daheim Ionisatoren und Ozongeneratoren, um möglichst natürliche Luftverhältnisse herzustellen. Im einfachsten Fall läuft der Ionisator rund um die Uhr und ein Ozongenerator alle paar Stunden mal für kurze Zeit. Dadurch wird die Luft elektrisch aufgeladen und kann sich selbst von Staub, Keimen und Gerüchen reinigen. Leiser geht es nicht und billiger auch nicht (mit Zeitschaltuhr um die 100 €).

Im Winter empfiehlt sich noch ein Luftbefeuchter, um die Luftfeuchtigkeit im gesunden Bereich zu halten.

Eine epische Diskussion zum Thema Luftreiniger inklusive mehrerer Bauanleitungen findest du hier.

Viele Grüße! :)
 

Teddito4

Temporär gesperrt
Beitritt
26.09.21
Beiträge
61
Gerüche kannst du nur mit Activkohlefilter beseitigen. Activkohlefilter brauchen 2 Vorfilter.
Umso größer der Lüfter, desto geringer die Ventilatordrehzahl und desto geringer der Lärm.
Gute und günstige Sachen gibt es nicht.
Nur angemessene Leistung zu angemessenen Preisen.
 
regulat-pro-immune

Teddito4

Temporär gesperrt
Beitritt
26.09.21
Beiträge
61
Das Gerät ist teuer, aber extrem gut.
Mein Vorredner hat noch nicht verstanden das mit seiner Empfehlung die Emissionen nicht weg sind.
Speziell wenn das Fenster auf ist, oder man umher geht dann wuselt man alles wieder auf. Das kann mit einen mechanischen Filtersystem nicht passieren. Sind die Emissionen im Filter gefangen sind sie schon weg ;-) So wie es sein soll.
 
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.368
Also, von deiner Seite Kaufempfehlung?

Auch bei VOC, Formaldehyden und was es nicht sonst noch so gibt?
 

Teddito4

Temporär gesperrt
Beitritt
26.09.21
Beiträge
61
Was es nicht noch so alles gibt ist lang hehe
Anbei eine Liste

VOC kann Aktivkohle auch. Unterm Strich ist Aktivkohle +H13 Filter ( was dein Gerät hat) kostentechnisch und für den privaten Gebrauch das non Plus Ultra um Schadstoffe zu beseitigen.

Wenn du das Geld hast, klare Kaufempfehlung. Allerdings könnte es solche Geräte auch günstiger geben.
Neben den Produkt selbst, solltest du darauf achten das die Ersatzfilter günstig sind. Aktivkohle wird in der Regel alle 12-24monate getauscht.
Billiger wird es jedoch den Filter zu recyclen. Sprich Filter zur Firma senden, alte Kohle raus, neue Kohle rein.
Das kostet nur ein Bruchteil.
 

nullzero

Temporär gesperrt
Beitritt
13.08.16
Beiträge
784
Also, von deiner Seite Kaufempfehlung?

Auch bei VOC, Formaldehyden und was es nicht sonst noch so gibt?
Guter Mann,

was soll das eigentlich bringen. doch gar nichts. Inhallieren mit Sauerstoff das hätte einen Effekt. Ich glaube du hast dein Problem noch nicht verstanden. Wenn dir deinem IMD-Befund anschaust, dann sind deine Staphylokokken am Anschlag und deine Tetanus-Impfung ebenfalls. Und dann schreibst Du ein Immunsystem arbeitet. Nein das arbeitet eben nicht, das ist am Anschlag und ist am überarbeiten, es blockiert.

Bei mir war es ja ganz genau so, zuerst diese 3 Tetanus-Impfungen und 1 Polio und dann die Eiterfistel im Gesicht als Reaktion der Staphylokokken. D.h. im inneren des Körpers spielt die Musik und nicht im Aktivkohlefilter. Das was jetzt im Körper drin ist und die entgiftung blockiert ist doch das Problem. Oder meist ich bin so blöde, dass ich das nicht wissen würde.

Glaubst du denn das der Aktivkohlefilter dein Immunsystem reinigt. Ihr habt das System Körper nicht kapiert, tut mir Leid das muss mal gesagt werden. Frei bekommst das Immunsystem am einfachsten mit veränderter Ernährung. Entweder du drückst die Staphylokokken-Last oder entgiftest den Tetanus-Impfstoff und was sonst noch drin ist.

Und dann wart mal ab, wenn was an deinem Körper machst, denn solche Impfungen die lenken das Immunsystem auf diese ständigen Impftoxine und die nehmen nicht ab. Das Tetanus-Toxin wird mit Formaldyhyd neutralisiert und das ist dann der Tetanus-Impfstoff. So ist das leider mit Impfstoffen, die nicht durch die Entgiftungsenzyme gehen. Immer schön auffrischen und Boostern. Viel Erfolg.

Das mögen deine Stapyhlokokken nicht und die sind dann intrazellulär in den SCV-Modus geswitcht und pusten dir das Immunsystem mit Toxinen voll. Von der sich aufbauenden Genetik mit den Keimen wie S.aureus hab ich noch gar nicht gesprochen, die vorhanden ist.

Na dann kann ich Dir nur empfehlen, den Filter direkt an den Blutkreislauf anzuschließen zur Blutwäsche. Mal sehen wenn dann die Keime schlapp machen? Mir ist bekannt 30 Tage ohne Ernährung, ob das der Aktivkohlefilter mit macht.

Geh raus in die Natur zum Laufen, so wie du kannst. Das muss kein Joggen sein, aber Laufen ist die einfachste Art Sauerstoff in den Körper, in den Darm, in die Zellen zur Reiniung zu bringen.


Gruß Nullzero
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
18.06.21
Beiträge
1.368
Guter Mann,

was soll das eigentlich bringen. doch gar nichts. Inhallieren mit Sauerstoff das hätte einen Effekt. Ich glaube du hast dein Problem noch nicht verstanden. Wenn dir deinem IMD-Befund anschaust, dann sind deine Staphylokokken am Anschlag und deine Tetanus-Impfung ebenfalls. Und dann schreibst Du ein Immunsystem arbeitet. Nein das arbeitet eben nicht, das ist am Anschlag und ist am überarbeiten, es blockiert.

Bei mir war es ja ganz genau so, zuerst diese 3 Tetanus-Impfungen und 1 Polio und dann die Eiterfistel im Gesicht als Reaktion der Staphylokokken. D.h. im inneren des Körpers spielt die Musik und nicht im Aktivkohlefilter.

Glaubst du denn das der Aktivkohlefilter dein Immunsystem reinigt. Ihr habt das System Körper nicht kapiert, tut mir Leid das muss mal gesagt werden. Frei bekommst das Immunsystem am einfachsten mit veränderter Ernährung. Entweder du drückst die Staphylokokken-Last oder entgiftest den Tetanus-Impfstoff und was sonst noch drin ist.

Und dann wart mal ab, wenn was an deinem Körper machst, denn solche Impfungen die lenken das Immunsystem auf diese ständigen Impftoxine und die nehmen nicht ab. Das Tetanus-Toxin wird mit Formaldyhyd neutralisiert und das ist dann der Impfstoff. So ist das leider mit Impfstoffen die nicht durch die entgiftungsenzyme gehen.

Das mögen deine Stapyhlokokken nicht und die sind dann intrazellulär in den SCV-Modus geswitcht und pusten dir das Immunsystem mit Toxinen voll. Von der sich aufbauenden Genetik mit den Keimen wie S.aureus hab ich noch gar nicht gesprochen, die vorhanden ist.

Na dann kann ich Dir nur empfehlen, den Filter direkt an den Blutkreislauf anzuschließen zur Blutwäsche. Mal sehen wenn dann die Keime schlapp machen? Mir ist bekannt 30 Tage ohne Ernährung, ab das der Aktivkohlefilter mit macht.


Gruß Nullzero
Ich verstehe deinen ganzen Beitrag nicht. Im Thread geirrt? ICh hatte weder Tetanus-Impfungen, noch irgendwo Staphos testen lassen.

Und ich habe nur die Aussage meiner Ärzte, dass mein ImSys super sei, wiedergegeben und ich es auch erst glaubte, weil es mir bis dato ja gut ging, mich aber mittlerweile selbst schlau gemacht, dass es wegen der MCS ja nicht sein kann UND ES AM ANSCHLAG IST, sonst wären auch andere Gifte raus.

Und der Luftreiniger soll erst einmal so lange etwas in meinem Zimmer in der großen Wohnung bringen, dass ich wenigstens irgendwo trotz der neuen Möbel darin atmen kann und nicht ständig weiter vergiftet werde, in jedem Raum der Wohnung. Denn ich muss auch mal in die Küche, ins Bad, ins WZ, dann muss wenigstens mein Rückzugsraum etwas besser von der Luft her werden, trotz neuer Möbel, die ICH NICHT RAUSSTELLEN KANN.
Sorry, kann mit deinem Beitrag nichts anfangen.
 

Teddito4

Temporär gesperrt
Beitritt
26.09.21
Beiträge
61
Laif 900 nimmt eine Freundin gerade. Im Winter sicherlich ok, auch wenn ich andere Stoffe den Vorzug geben würde. Depression ist ein eigenständiges großes Thema. Du musst erstmal die Ursache kennen.
Die Ursache existiert auf 2 Ebenen. Einmal dein Dasein, deine Umwelt, deine Psyche. Wenn das nicht funktioniert, wirst du immer Abhängig von Pillen bleiben.

Die Zweite Ebene ist die Stoffliche/Umweltebene. Das bedeutet, welche Stoffe sind bei dir im Ungleichgewicht, und wo liegt die Ursache ( Erreger, Essen, Medikamente ect. pp.)? Es gibt weitaus mehr Faktoren als ein Serotonin welches du mit Laif 900 positiv beeinflussen kannst.

Weitere Einflussfaktoren sind:
Dopamin
Adrenalin/Noradrenalin
Cortisol / Melatonin
Glutamat /GABA
Aminosäuren
Östrogen/Testosteron
Erreger
Unverträglichkeiten/Allergien
Vitamine
Mineralien/Spurenelemente
Darm
Und sicherlich noch einige mehr

Je nach dem wie du dich fühlst kann man die Suche schon etwas eingrenzen. Hat man was gefunden, muss man die Ursache kennen und auch Kofaktoren abklopfen. Das ist ein teurer Weg wenn man gezielt therapieren will.
Alternativ, wenig Diagnostik, und viel mit diversen Mitteln testen. Wenn keine medizinische Ursache gefunden wird, dann ist die Aminosäuretherapie die erste Wahl. Dr. Bieger in München ist Neurostresspapst, ist an einen Labor in München beteiligt, und hat auch eigene Produkte und Therapieansätze die hochwirksam sind.
 
Oben