Quincke-Ödem-Mixtur

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Dies ist eine Mischung aus verschiedenen homöopathischen bzw. pflanzlichen Mittelnn, die laut Aussage der "Kräuterhexe" ihre immer wiederkehrenden allergischen Reaktionen in Form eines Quincke-Ödems (Quincke-Ödem) besiegt haben:

Sie nennt das "Neuner-Tropfen-Mix":

Apis mellifica Dil. D8
Calcium carbonicum Dil. D6
Dulcamara Dil. D6
Glechoma hederacea Urtinktur
Histaminum dihydrochloricum Dil D12
Juglans regia Dil. D2
Plantago lanceolata Urtinktur
Triticum repens Urtinktur
Urtica dioica Urtinktur aa 10,0

3-5 x täglich 10-15 Tr. im Mund zergehen lassen oder z.B. in Brennesseltee einnehmen.

Beim Mischen der Jahresmenge (540 ml) riecht es seltsam. Die Flasche soll dunkel aufbewahrt werden und jeweils ein 60 ml-Fläschchen für die tägl. Einnahme abgefüllt. Einnahme Beginn: Neumond. Die erste Einnahme kann Herzklopfen mit sich bringen. Die 2 1/2 Jahreskur ließ bei der Kräuterhexe das Quincke-Ödem lange vorher für immer verschwinden. Durch einen Notfall entdeckte sie ein weiteres Phänomen: mit 4 Eingaben in der 1. Stunde konnte sie einen Wespen- und Bienenstich-Allergiker, der kein Notfallset hatte, bei einem Stich erfolgreiche Hilfe leisten.

"Kräuter richtig sammeln: mit dem Grünvolk durchs Kalenderjahr"
 
Beitritt
22.05.19
Beiträge
1
Hallo,
Ich weis das der Beitrag schon etwas älter ist, hoffe aber dennoch auf eine Antwort :eek:)

Ich würde sehr sehr gerne den "Neuner-Tropfen-Mix" ausprobieren da mein Leidensdruck was die Angioödeme und Allergien angeht mittlerweile dermaßen hoch ist das ich recht verzweifelt bin !

Würdest du mir bitte verraten wo du die Dil. beziehst?
Gerade die Triticum repens Urtinktur finde ich nirgends zu kaufen :-(

Ganz Liebe Grüße Julia
 

Bei Allergien kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Jedes Symptom hat einen Auslöser, der tief verborgen im Unterbewusstsein des Menschen liegt. Aufdeckende Hypnosetherapie kann diese Informationen auffinden und neutralisieren.

Viele Allergien sind psychischer Natur und nur bedingt auf einem externen Faktor beruhend. Ist der Auslöser für die allergische Reaktion im Unterbewusstsein gefunden - egal ob es sich um Pollen, Gräser, Kräuter, Nahrungsmittel etc. handelt - kann er neutralisiert werden. Somit gibt es für den Körper keinen Grund mehr, die allergische Reaktion zu produzieren.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Hallo Julemaxi,

ich würde an Deiner Selle mal hier anfragen:
https://www.remedia-homoeopathie.de/triticum-repens/a900070
Dort gibt es immerhin die D4. Und wer weiß: vielleicht könnten die Dir sogar eine entsprechende Mischung herstellen?
Und: https://www.remedia.at/juglans-regia-d2-globuli/b100515-d-2-glob

Ceres Glechoma Hederacea Urtinktur : die gibt es in verschiedenen online-Apotheken.
+
plantago lanceolata urtinktur dhu:https://www.drogerie-herrliberg.ch/gesundheit/822-ceres-plantago-lanceolata-urtinktur.html

Ich habe diese Mixtur damals zwar gelesen, aber wieder vergessen. Deshalb habe ich keine praktische Erfahrung damit. Ich denke aber, daß die Firmen Ceres, Remedia und evtl. noch andere helfen können.

Viel Erfolg!

Weißt Du denn, auf was Du so alles in allem reagierst, und zwar in Form von allergischen Reaktionen und Intoleranz-Reaktionen? Gerade die Intoleranzen haben es in sich und können genau so unangenehme und beängstigende Reaktionen hervor rufen wie Allergien.
Deine Zähne sind ok?

Grüsse,
Oregano
 
Oben