Quercetin gegen Histamin

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.821
Querzetin (Quercetin)

Querzetin (Quercetin) zählt zur Wirkstoff-Familie » Flavonoide.
Der Naturstoff Querzetin (Quercetin) zählt innerhalb der Flavonoide zur Gruppe der Flavonole.
Querzetin (Quercetin) hemmt nachweislich die Histamin-Freisetzung im Körper.
Querzetin (Quercetin) hemmt außerdem durch seine antioxidative Wirkung die Bildung von Krebs erregenden Nitrosminen im Magen.

Pflanzen in denen Querzetin (Quercetin) enthalten ist:
» Aprikose (Prunus armeniaca)
» Brennnessel (Urtica dioica)
» Gerberakazie (Acacia catechu)
» Pfennigkraut (Lysimachia nummularia)
» Sumpfporst (Ledum palustre)
Querzetin (Quercetin)

Bio-Quercetin 500 mg - SuperSmart

Auch hier wurde Quercetin schon angesprochen:
https://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/14134-bioflavonoide-gegen-histamin.html

Gruss,
Uta
 
wundermittel
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.360
hallo uta,

jetzt weiss ich, warum mein körper so gierig-wild auf aprikosen ist, obwohl die mir wegen der fructoseintoleranz so dolle bauchschmerzen machen.

ich denke, mein körper will das quercetin dieser feinen früchtchen.

ich wusste das nicht mit quercetin.
doch mein arzt wollte mir diese flavonide als medikament geben, doch ich musste sagen, dass ich das geld dafür nicht bekomme.

viele liebe grüsse; deine shelley :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.821
... Seit Jahren empfehlen wir ihnen daher Quercetin von INUS. Dieser Wirkstoff ist ein natürliches Anti- Allergikum, da es die Produktion von Histamin hemmt, indem es die Basophilen und die Mastzellen stabilisiert. Das Histamin ist direkt verantwortlich für die meisten Allergiesymptome. Quercetin hat sich in der Praxis hervorragend bewährt.

Dosierung:
1-4 x 1 Kapsel. Nimmt man 4 Wochen vor dem ersten Pollenflug täglich 1-2 Kapseln ein, kann der Ausbruch verhindert oder zumindest abgeschwächt werden. In der Reaktionsphase gibt es eine gute Stoßtherapie: Bei den ersten Anzeichen 1 Kapsel einnehmen. 15 Minuten warten, dann die 2te Kapsel und etwa 15-30 Minuten später die 3te Kapsel. Danach 3 x 1 Kapsel täglich. Quercetin ist bekannt dafür, dass es ohne Nebenwirkungen eine sehr effektive Wirkung zeigt! ..
Quelle:
Newsletter von https://www.gesundheitsparkcham.de/praxisspektrumhp/

Weitere Tipps von INUS zur Allergiezeit:

... Jetzt kommt die Pollenzeit!

Es beginnt für viele Mitmenschen eine Zeit des Leidens: die Allergiezeit. Im März ist bereits die Hauptblütezeit von Haselnuss und Erle - kurz darauf folgen Ulme, Esche und Birke. Jeder Mensch, der mit Heuschnupfen belastet ist, fürchtet sich vor den kommenden Wochen. Pollenflug! Oft gibt es keine Hilfe oder Linderung. Starke Medikamente machen müde und belasten zusätzlich. Dabei gibt es einen Wirkstoff, der für seine gute Reaktion bei allergischer Rhinitis bekannt ist: Quercetin. Außerdem hat die Erfahrung gezeigt, dass eine effektive Darmsanierung bei Allergien sehr hilfreich sein kann. Bitte wenden Sie sich an den Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.

Weitere Tipps bei Allergien:
Morgens gleich die Schleimhäute schützen: Zum Beispiel mit Vaseline. Mit einem Wattetupfer in die Nase gestrichen, blockiert sie die Reaktion auf Pollen.
Die Augen durch Sonnenbrille schützen, bzw. Augentropfen nutzen (Livocab z.B.)
Abends vor dem zu Bett gehen die Haare waschen um eine nächtliche Pollenbelastung zu vermeiden
Schlafzimmer nur abends lüften, wenn der Pollenflug gering ist.
Tageskleidung nicht im Schlafzimmer ablegen, sondern zum Auslüften außerhalb aufhängen.
Staubsauger mit Pollenfilter benutzen.
Im Auto den Pollenfilter säubern um eine Pollenbelastung im Inneren zu verhindern.
Während dieser Zeit keine Mittel einnehmen, die das Immunsystem stärken, sondern antientzündliche Mittel wie z.B. Weihrauch zum Quercetin. ...
https://www.naturesown.de/natures-own-wissenswertes/

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.01.19
Beiträge
58
ich hatte 2 preperate darunter war auch dieses, hat mich ganz schön umgehauen. zumal man nicht Maschinen bedienen sollte wenn man sie nimmt. Also wegen HIT. frage ist nur woher kommt denn HIT auf einmal? ich kenne 2 die haben es angeboren, die kommen mit Daosin gut aus. wenn man es im laufe des lebens bekommt stimmt irgendwas anderes nicht so war es auch bei mir so wurde es mir auch in der klinik mitgeteilt wo HIT diagnostiziert wurde
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.821
Hier noch ein Quercetin-Präparat:
... Super Quercetin 500 mg
Konzentrat aus höchst antioxidativem Quercetin
Anerkannte antioxidative, entzündungshemmende, krebshemmende und herzschützende Effekte.
Es wurden positive Auswirkungen auf die Störungen der Prostata beobachtet.
Aktivität gegen die Atemwegsviren. ...
https://www.super-smart.eu/article.pl?id=0092&lang=de&fromid=GG132&gclid=CJT1mqe5ipwCFQoUzAodfBO2lw

Papier ist geduldig; trotzdem wäre das evtl. einen Versuch bei Prostata-Problemen wert .

Die HIT gibt es ja auch als angeborene Störung. Insofern müßte man da die Ursachen schon bei den Eltern oder noch früher suchen.
Ich weiß bei mir, daß die HIT im Zusammenhang mit Zahnfüllngen (Amalgam, Palladium, Gold) entstanden ist und mit Renovierungen der einstigen Wohnungen mit allerlei mehr oder weniger giftigen Stoffen, was man damals aber noch nicht wußte. Ich weiß auch nicht, ob evtl. in einer der Wohnungen Bleileitungen verlegt waren.
Wie sunny schon geschrieben hat: es geht hier nicht um Allergene, die eine Menge im Körper durcheinander bringen, sondern um Gifte, die so gar nicht zu testen sind, es sei denn, sie führen zu Allergien, die dann teilweise testbar sind.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.821
Hallo wobbler,

u.a. wurde Teppichboden und Textiltapete mit Patex-Kleber angeklebt.
Einmal wurden die Fenstersprossen in einer Wohnung innen mit Holzschutzmittel behandelt.
Schimmel, der von einer undichten Duschwanne kam, wurde erst spät entdeckt.
Ein älterer billiger Schrank (Marke: Conny) gab Formaldehyd ab.
Der Lack auf dem Parkettboden war nicht verträglich.
Dazu kamen Amalgam- und andere Metallfüllungen in den Zähnen und der Neubau des Gymnasiums, bei dem sicher auch nicht nur verträgliche Materialien verwendet wurden.
Später dann die völlig unbedachte und blödsinnige Verschreibung von Medikamenten (hauptsächlich Antibiotika), weil ich häufig einen entzündeten Hals hatte. Heute denke ich, daß der Hals auf Lebensmittel und Wohngifte reagierte und die ABs deshalb sinnlos und erst recht schädlich waren.

Genug?

Grüsse
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.821
... Kohlenhydrate / Stärke / Ballaststoffe

Banane grün, dadurch reich an resistenter Stärke
Basmatireis
Karotten entzündungshemmend
Kartoffel
Kastanienmehl
Kochbanane grün, dadurch reich an resistenter Stärke
Kokosmehl
Kürbis (Hokaido, Butternuss) entzündungshemmend
Rosenkohl entzündungshemmend
Schwarzwurzel
Süßkartoffel reich an histaminsenkendem Quercetin & Rutin
...
https://histaminentzug.de/einkaufsliste-histaminintoleranz/#kohlenhydrate

https://www.chefkoch.de/rs/s0/süßkartoffel/Rezepte.html
https://www.ndr.de/ratgeber/verbrau...rum-sind-sie-so-gesund,suesskartoffel116.html

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
21.11.18
Beiträge
18
Hallo Oregano!

Bevor ich jetzt gleich dieses vielversprechende leide auch teure Supplement kaufe, hast du vielleicht eine idee ob die Antihistaminwirkung auch den Schlafwachrhythmus begünstigen könnte, :confused: denn in dem Link ist nur die Rede von Niesen schnupfen & juckreiz.

Vorgestern nachmittg habe ich eine quercetin genommen aber ein anderes supplement und konnte nicht richtig schlafen. Könnte aber auch andere ursachen gehabt haben,.


Zweite Frage. Weißt du ob eine Formaldehydbelastung auch den Schlafrytmnus schadet? VG
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.821
Hallo Identity,

ich würde das eher andersherum sehen: eine Reaktion auf Histamin kann den Schlaf beeinträchtigen , wobei es auf die Art der Reaktion ankommt:
- einerseits kann man durch allergische bzw. intolerante Reaktionen total müde werden.
- andererseits kann man durch .... total überdreht werden.
Es ist bekannt, daß z.B. Fenistil müde macht. Die neueren Antihistaminika wie Aerius machen nicht mehr müde.
Wie das mit Quercetin ist, weiß ich leider nicht.

Leider muß so ziemlich jeder, der mit Histamin, Intoleranzen und Allergien Probleme hat, heraus finden, auf was er wie reagiert...

Formaldehyd ist ein Wohngift. Es kann u.a. den Schlaf stören, weshalb viele Giftbelastete nachts kräftig schwitzen.
Da man doch ziemlich viel Zeit in einem SChlafzimmer verbringt, sollten solche Gifte auf jeden Fall entfernt werden!
...Umwelt- und Wohngifte

Auch Umwelt- oder Wohngifte können Schlafstörungen auslösen. Vor allem in Spanplatten, Holzschutzmitteln, Lacken, Wandfarbe, Abdichtmaterialien, Bodenbelägen, Klebern, Tapeten, Möbeln oder Dämmstoffen können Gifte enthalten sein, die auch den Schlaf negativ beeinflussen. An diese Ursachen wird bei Schlafstörungen selten gedacht.
...
Ursachen von Schlafstörungen | Homepage von Hanni Münnich

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.09.18
Beiträge
93
Guten Morgen, Identity,

man darf nicht den Fehler machen, Quercetin mit herkömmlichen Antihistaminika zu vergleichen.

Anthistaminika blockieren lediglich die Histaminrezeptoren - d.h., dass sich das im Körper befindliche Histamin nicht an diese Rezeptoren andocken kann und so einfach nur die Symptome unterdrückt werden - an der Histaminmenge im Körper ändern sie gar nichts.

Quercetin firmiert hingegen als sogenannter Mastzellenstabilisator (wie z.B. auch Cromoglicinsäure bzw. Natriumcromoglicin - findet man unter beiden Namen, ist aber das gleiche). und soll, wie der Name schon erkennen lässt, die Mastzellen, die für das Ausschütten von Histamin (und je nach Erkrankung auch noch anderen fiesen Stoffen) verantwortlich sind, zu stabilisieren. Es soll also vermieden werden, dass durch die Zellen überhaupt überschüssiges Histamin in den Körper gelangt.

Interessant ist es also insbesondere für Allergiker und Menschen mit Mastzellerkrankungen, da bei diesen neben dem mit der Nahrung zugeführten eben auch das im Körper übermäßig produzierte Histamin zu großen Problemen führt bzw. zumindest führen kann. Ob es bei einer herkömmlichen HIT, die durch eine nicht richtig funktionierende Diaminoxidase (DAO) hervorgerufen wird, hilft, vermag ich nicht zu sagen. Grundsätzlich bin ich eher skeptisch, da nach meiner Auffassung bei einer DAO-HIT primär das durch die Nahrung zugeführte Histamin Probleme bereitet - hier hilft es entsprechend nur wenig, wenn die Mastzellen stabilisiert werden, weil sie nicht der Kern des Problems sind. Hat man aber neben der HIT auch noch Allergien, die zusätzlich für eine Histaminausschüttung sorgen, kann es schon etwas bringen.

Bei einer HNMT bedingten HIT, die ja auf Problemen mit interzellulärem Histamin beruht, sehe ich die Chancen auf Erfolg schon wieder positiver.

Man muss aber wissen, dass Mastzellenstabilisatoren (egal ob nun Quercetin oder Cromoglicin) nicht von jetzt auf gleich wirken. Man muss sie regelmäßig nehmen und sollte nicht vor 4-6 Wochen mit einem positiven Effekt rechnen - sofern dieser denn überhaupt eintritt. Ob ein Medikament / NEM bei unseren komischen Erkrankungen hilft, ist ja doch immer irgendwie Glückssache.

Ich (MCAS) habe sowohl Cromoglicin als auch Quercetin ausprobiert und bin bei letztgenanntem hängen geblieben. Es hilft mir ähnlich gut und ist unter dem Strich wesentlich günstiger. (ist beides leider keine Kassenleistung) Bei Cromo kosten 50 Kapseln oder Beutelchen mit Pulver zwischen 50,- und 70,- € - und man muss zwischen 3 und 6 davon am Tag einwerfen. Im Falle von Quercetin gibt es je nach Hersteller 60 Kapseln schon ab ca. 20,- € (ich nehme Pure Encapsulations - die sind teurer, aber irgendwie vertrauenserweckender als die ganzen NoNames) und ich komme schon mit 1-2 500mg Kapseln ganz gut über den Tag. In den USA wird - soweit ich weiß - Quercetin tatsächlich Cromogilcin vorgezogen und öfter verordnet.

Zu Deinen Schlafstörungen:

Ja, Histamin kann einem die Nächte zur Hölle machen!

Ich hatte in den vergangenen Jahren immer mal wieder Phasen, in denen ich dachte, ich packe es nicht mehr. Die längste dauerte fast zwei Jahre - einschlafen ging noch so halbwegs, allerdings war in jede Nacht nach 3-4 Stunden Schlaf hellwach - als hätte man einen Schalter in mir umgelegt. An einschlafen war nicht mehr zu denken. Tagsüber war ich dann natürlich KO.

Was bei mir konkret der Grund war, kann ich nur spekulieren. Einerseits verschiebt sich bei mir die Symptomatik ohnehin in unregelmäßigen Abständen - manche Symptome verschwinden einfach, andere tauchen plötzlich auf. Andererseits habe ich zu der Zeit abends beim Fernsehen immer ein Radler / Alster getrunken - und Alkohol ist nun mal Histaminliberator.

Seit ich das Radler weglasse und zudem abends immer ein paar Tropfen Fenistil nehme, habe ich Ruhe und schlafe in der Regel wieder sehr gut. (manchmal auch regelrecht komatös und 10-12 Stunden am Stück, ohne dass es am Vortag größere Belastungen gab) Schlechter wird's nur, wenn ich am Vortag bzw. Vorabend ein bisschen gesündigt habe.

Wenn Du also generell unter Schlafstörungen leidest, solltest Du mal schauen, ob Du Dir vielleicht abends irgendwas in den Mund steckst, das nicht so gut ist und es zudem vielleicht mal mit einem AH versuchen - bei mir klappen Fenistil-Tropfen am besten - Cetirizin geht aber auch. Auch andere Trigger können natürlich eine Rolle spielen - Sport z.B. Ich mache mittlerweile mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen gar nichts mehr, liege einfach nur auf dem Sofa und lasse mich vom TV berieseln.

Nimmst Du abends eventuell irgendwelche NEM? Ich habe z.B. neulich festgestellt, dass ich von Vitamin B6 heftige Träume bekomme und sehr unruhig schlafe.

Also - kurzum... bei Schlafstörungen einfach mal gucken, ob du abends irgendetwas regelmäßig machst, das eventuell kontraproduktiv sein könnte.

LG

Vertigo
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.821
...
Quercetin ist ein häufig vorkommender sekundärer Pflanzenstoff – genauer gesagt ein Farbstoff mit hellgelber Färbung.Das Bioflavonoid ist u.a. enthalten in Äpfeln, Zwiebeln, roten Trauben, Zitrusfrüchten, Liebstöckel, Brokkoli, grünen Bohnen, Grünkohl, Beeren wie Heidelbeeren, Kirschen und Quitten, aber auch in Nüssen, Pflanzensamen oder Blüten. Auch in zahlreichen Heilpflanzen wie Johanniskraut, Ginkgo und Holunder ist es zu finden und trägt viel zu deren heilkräftiger Wirkung bei.

Heidelbeeren
In seiner natürlichen Funktion schützt Quercetin die Pflanzen vor oxidativen Schäden. Zu diesem Zweck ist es vor allem in den Randschichten platziert, um die schädlichen Sauerstoffmoleküle frühzeitig abzufangen. Für uns heißt das: Wenn Sie das Obst oder Gemüse von der Schale befreien, sinkt deren Gehalt an Quercetin gen Null. Ein Beispiel dafür ist die Quitte: In der Schale sind 180 mg/kg des Bioflavonoids enthalten, im reinen Fruchtfleisch dagegen finden sich nur Spuren davon. Auch verschiedene Arten der Zubereitung können den Quercetinanteil schmälern. Grundsätzlich gilt: Je natürlicher und unverarbeiteter, desto besser.
...
Quercetin als natürliches Antihistaminika
Aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung ist Quercetin ein sehr gutes natürliches Antihistaminika: Bei Allergikern reagiert das Immunsystem auf eigentlich harmlose Stoffe wie Staub oder Pollen mit der übermäßigen Herstellung und Freisetzung von Histamin und es kommt zu den bekannten Symptomen. Quercetin schränkt diese Reaktion ein und kann somitfür Menschen mit Heuschnupfen, allergischer Rhinitis und saisonalen Allergien sehr hilfreich sein und allergische Reaktionen lindern (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2900316).
...

Als Bioflavanoid hat Quercetin noch weitere positive Eigenschaften, wie in diesem Artikel zu lesen ist.
...
Gehalt von Quercetin
in mg pro 1 kg
Zwiebeln284-486 mg
Schnittlauch245 mg
Preiselbeeren156 mg
Schwarze Johannisbeeren69 mg
Grünkohl60 mg
Brombeeren45 mg
Äpfel21-72 mg
Quercetin – die gesundheitlichen Wirkungen
Quercetin kann durch seine vielen Funktionen im Körper zur Vorbeugung einiger Krankheiten beitragen:

  • zur Vorbeugung und Linderung von Allergien (u.a. Heuschnupfen)
  • zur Vorbeugung von Atherosklerose
  • zur Senkung von hohem Cholesterin
  • zur Vorbeugung einiger Krebsarten (Magen-, Lungen-, Pankreas- und Brustkrebs)
  • zur Vorbeugung von Augenkrankheiten (Katarakt, Retinopathie)
Quercetin – sicher in der Aufnahme
Die Einnahme von Quercetin gilt als sicher, Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt. Überdosierungen sollen jedoch vermieden werden, und die Anwendung während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen.
...

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.03.08
Beiträge
399
Ich habe gelesen dass Quercetin als Nebenwirkung Kribbeln und Taubheitsgefühle haben kann.
Kann mir jemand sagen wieso das dazu kommen kann?
Ich würde Quercetin gerne versuchen zum einen wegen der HIT zum anderen wegen der gesunden Eigenschaften von Quercetin.
Jetzt habe ich aber auch ein Problem mit PNP-Symptomen u jetzt habe ich Angst dass ich da was schlimmer machen könnte mit dem Quercetin.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.662
Hallo Tiffi, ich habe auch schon sehr lange PNP - Probleme, lange bevor ich Quercetin genommen habe. Das nehme ich seit ca. 2 Jahren regelmäßig 2x 500 mg tgl. Ich habe dabei keine Verschlechterung der PNP - Symptome wahrgenommen, im Gegenteil. Ich nehme das vom japan. Schnurbaum.
 
Beitritt
07.09.20
Beiträge
227
Hallo Tiffi,
ich hatte Ende vorigen Jahres auch Quercetin genommen, aber keine positive Wirkung vernehmen können. Jeder reagiert anders, das wird auch auf dieser Seite geschrieben.

https://ganzemedizin.at/bartonellose-verbindung-zum-mastzell-aktivierungs-syndrom
Bromeolain, Probiotika, Ramnosis, Herbs (Andrographis) – oft reagierern die Leute gut drauf. Manche werden damit praktisch gesund!
Die Patienten sind aber sehr sehr sehr empfindlich, können auf alles reagieren, auch auf Nahrungsergänzungsmittel wie zB Zellulose oder Magnesiumsterat als Füllstoff in Nahrungsergänzungsmittel.
Manche bekommen Allegra – ein Antihistamin der dritten Generation „Fexofenadin“ – und es ist live changing. Ich hab ein Kind mit ernsten neurologischen Problemen die nach 3 Dosen Allegra verschwunden sind.
Quercetin hab ich erlebt, aber auch Patienten bei denen dies die schlimmsten Verschlechterungen ausgelöst hat.
Wir probieren immer nur ein einziges Mittel auf einmal zu verändern um keine Unruhe zu machen, damit wir uns auch auskennen.

https://www.histameany.de/die-ursachen-der-salicylatintoleranz-teil-2-3-die-pseudoallergie/
Vorsicht bei SI:
Cromoglicinat ist oft nicht verträglich und kann die gesundheitliche Situation weiter verschlechtern.
Ebenfalls Vorsicht gilt bei pflanzlichen Mastzellstabilisatoren wie Quercetin, Rutin, Curcumin,

Über die Schattenseiten von Kurkuma und Quercetin u. a Pflanzenstoffen
https://www.histameany.de/sekundaere-pflanzenstoffe-die-schattenseite-von-curcumin-quercetin-co-2/

https://www-ncbi-nlm-nih-gov.transl..._sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=wapp
Die Flavonoide Quercetin und Naringin heben die Hemmung der intestinalen Ca-Resorption in hohem Maße auf, nicht nur durch Wiederherstellung der GSH-Spiegel im Darm, sondern auch durch Ihre antipoptopischen Eigenschaften.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.821
Hallo Tiffi,

ich kann nur berichten, daß ich dieses Mittel nicht wirklich gut vertrage und daß es außerdem nicht hilft gegen allergische Symptome:

Ich bekomme davon einen dumpfen Kopf und führe das auf die Bestandteile von Eichenrinde zurück.

Wirksubstanzen

  • Für WALA Calcium Quercus Globuli velati wird die glatte, unverborkte Spiegelrinde 10 bis 15 Jahre alter Eichen (Quercus robur) verwendet. Diese wirkt aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften zusammenziehend und austrocknend und lindert Entzündungen.
  • Ihre Kalksalze und Gerbstoffe wirken antiallergisch.

Welche Pflanzenteile werden für pflanzliche Arzneimittel verwendet?

Für die Herstellung pflanzlicher Arzneimittel wird ausschließlich die Rinde junger Zweige verwendet. Deren zarte Rinde (Spiegel- oder Glanzrinde) wird zwischen März und April vor dem Austreiben der Blätter abgeschält und anschließend getrocknet. Diese etwa vier Millimeter dicken Rindenstücke besitzen den höchsten Gerbstoffgehalt. ...

Ich nehme stark an, daß Quercetin auch Salicylate enthält, und ich deshalb Probleme damit habe.


Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.03.08
Beiträge
399
Gestern habe ich 250 mg genommen vom Quercetin und nichts negatives bemerkt.
Heute jetzt nochmal, ich raste mich mal langsam dran.
Ich denke man kann es nur ausprobieren.
Danke für die Infos.
Lg
 
Beitritt
09.03.08
Beiträge
399
Hallo Tiffi, ich habe auch schon sehr lange PNP - Probleme, lange bevor ich Quercetin genommen habe. Das nehme ich seit ca. 2 Jahren regelmäßig 2x 500 mg tgl. Ich habe dabei keine Verschlechterung der PNP - Symptome wahrgenommen, im Gegenteil. Ich nehme das vom japan. Schnurbaum.
Bist du sehr eingeschränkt durch die PNP Symptome?
Weißt du wo die Ursache dafür liegt?
Hast du Tipps was Besserung bringt?
 
Oben