Puls über Brustgurt oder Fingerhut Ausschlaggebend??

Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Am besten lässt du dich in einer sportmedizinischen Ambulanz an einer Uni durchchecken.
Das war wie schon beschrieben ein profesionelles Geräte für Puls / Sauerstoff / Atemdruck der SchlafabnoeMaske. Damit wird alles 24 Std. Aufgezeichnet. Ich habe um den Puls zu prüfen eben nur den Gummi/Fingerhut, mit dem Gerät am Handgelenk benutzt. Also bei diesem Gerät kann man davon ausgehen, dass der Puls am Finger korrekt gemessen wird. Ich hatte drauf nur kurzfristig Zugriff, weil meine Tochter beim HNO Arbeitet und der in dieser Woche Urlaub hatte.

Aber das mit der Uni Ambulanz klingt gut. da werde ich mal meine Hausärztin fragen, ob sie mich in so eine Klinik überweisen könnte, oder was es da in unserer Gegend gibt.

Danke, Grüße
Franz
 
wundermittel
Beitritt
25.08.20
Beiträge
813
da werde ich mal meine Hausärztin fragen, ob sie mich in so eine Klinik überweisen könnte, oder was es da in unserer Gegend gibt.
Bezüglich Sportmedizin brauchst du keine Überweisung, das ist immer Selbstzahler. Aber viele Krankenkassen erstatten das teilweise. Das macht natürlich nur Sinn, wenn du kardiologisch schon abgeklärt bist und nichts gegen ein Training spricht. Wobei in der Sportmedizin in Tübingen auch Kardiologen waren. Aber ich denke das gibts an jeder Uni.
 
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Ja, danke. Tübingen ist mir zu weit. In meinem Zustand ist so eine Reise eine extreme Last. Und ja einen Kardiologen, wenn ich da einen gefunden hätte der in meinem Bereich ist und Zeit hat, dann bin ich erst mal dort.

Servus
Franz
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Ich habe jetzt einen Termin beim Kardiologen in Penzberg im April 2022 bekommen. Ein Scherz? Leider nein, Tatsache. Ich habe natürlich abgelehnt weil ich mich nicht gerne Verarschen lasse.
Dann habe ich bei einem anderen Kardiologen in Murnau einen Termin am 30.11.21 bekommen. Und da wird wahrscheinlich nur ein Vorgespräch (AufnahmeGespräch) stattfinden, anstatt der Belastungstest den ich machen will. Unser Gesundheitssysteme scheint restlos untauglich geworden zu sein. Das ist doch ein Witz, wenn ich sage ich möchte mit meinem Herzproblem ein Herzschonendes Traning beginnen, bei dem ich leider nach ein paar Minuten schon einen Puls von 150 bis 160 habe, obwohl ich es so langsam und schonend wie irgend möglich mache. Dann bekommt man bei dem einen nen Termin in 7 Monaten, beim anderen einen Termin in fast 2 Monaten. Als wenn es um Plattfüße, oder Nasenbegradigung ginge, oder um ne Fettabsaugung. Dass es um die Pumpe geht ist schnurtzegal. Ich habe jetzt das Rudergerät wieder zusammengeklappt und in die Ecke gestellt, weil die Hilfe so bald nicht kommt. Da müßte man wohl Privatpatient sein, dass man einen Zeitnahen Termin bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.08.20
Beiträge
813
Frag doch mal bei deiner Krankenkasse nach, ob sie die Kosten für eine sportmedizinische Untersuchung erstatten. Wenn ja, kannst du als Selbstzahler in die sportmedizinische Abteilung einer Uni z.B. in München.
 
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
OK, frage ich morgen mal nach. Danke einstweilen. Die TKK ist ja eigentlich nicht so knausrig.

Gute Nacht
Franz
 
Beitritt
25.08.20
Beiträge
813
Die TKK ist ja eigentlich nicht so knausrig.
TKK = TK ?

Die TK erstattet 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch pro Behandlung nicht mehr als 60 Euro für die Basisuntersuchung oder 120 Euro für die erweiterte Untersuchung.

Das heißt du bekommst 120 € erstattet. Für Belastungs-EKG mit Laktatmessung, Ruhe-EKG und Ruhe-Spirometrie habe ich 190 € gezahlt.
 
Beitritt
28.06.21
Beiträge
197
Hallo Franz,
Elektrolytemängel (allen voran Kaliummangel) bzw. Ungleichgewicht können auch die Ursache von Extrasystolen/Vorhofflimmern/Erschöpfung/Antriebsmangel sein.
Wenn es in dem Bereich ein Ungleichgewicht gibt, funktioniert die Signalübertragung nicht mehr optimal.

Wirkung von ausreichend Natrium kennst Du ja vermutlich aus Deiner S/C Zeit. (Erschöpfung kommt oft von den Nebennieren. Jeder Stress führt dazu, dass Natrium und Kalium verloren gehen - dadurch mehr Erschöpfung, und je nach Zustand der Nebennieren am Anfang eher hoher Blutdruck und wenn sie schon recht erschöpft sind wird er (bei Salzmangel) niedrig/zu niedrig und Puls macht auch Sperenzchen.

Salz/Kalium sind Gegenspieler. Solltest Du mit Kalium hochfahren und erschöpfter werden, fehlt Salz.
Falls Du Deinen Herzschlag spürst (auch Aussetzer/Extraschläge) geht das durch ausreichende Elektrolyteinnahme auch innerhalb weniger Stunden weg.

Bei Herzthemen werden ca. 4-5.000mg Kalium/Tag (für 70kg Modellmenschen) empfohlen. Gar nicht so leicht diese Mengen über Ernährung (Gemüse) reinzubekommen.

Mit Labortests findet man Kaliummangel leider erst, wenn er schon sehr massiv ist (98% vom Kalium sollte in den Zellen sein. Man misst aber im Serum und in das schiebt der Körper aus den Zellen immer wieder Kalium nach. Somit: erst wenn der "Speicher" (die Zellen) mehr oder weniger leer sind, wird man den Mangel im Blutbefund sehen. Vorab gibt es aber schon massiv Symptome (zB Extrasystolen, Wasseransammlungen etc.)

Wichtig: falls Du Medikamente nimmst bitte unbedingt schauen, ob die in den Kaliumhaushalt eingreifen (z.B. ACE Hemmer oder Entwässerungstabletten).
Falls dem so ist, könnten auch recht geringe Kaliummengen großen Ärger machen/tödlich sein.

Je nach Allgemeinzustand würde ich Kalium und Natrium immer im Verbund nehmen (je niedriger der Blutdruck und je größer die Erschöpfung desto mehr Natrium. Vice versa bei hohem Blutdruck, Unruhe mehr Kalium (jeweils im Verhältnis gesehen).

Guter Start ist Knochen-/Gemüsebrühe (stundenlang auskochen lassen) und über den Tag verteilt immer wieder schluckweise trinken/mehrere Tassen pro Tag. Oder wenn das Zubereiten zu viel Energie kostet, kann man auch Kalium in der Apo als Pulver kaufen (zB Kaliumcitrat) und mit Salz in Wasser auflösen/einnehmen.

Vitamin C + diverse andere NEMs (D3, Magnesium! usw.) sind ebenso wichtig.
Nimmst Du regelmäßig Nahrungsergänzungen?
Wenn ja, welche?

Alles Gute
togi
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Vitamin C + diverse andere NEMs (D3, Magnesium! usw.) sind ebenso wichtig.
Nimmst Du regelmäßig Nahrungsergänzungen?
Wenn ja, welche?

Alles Gute
togi
Hi Togi.
Nein ich nehme eigentlich schon länger nichts mehr zusätzlich zu den Tabletten. Wassertabletten, BetaBlocker ja nehme ich auch. Manchmal nehme ich mal Vit.D3 20.000 Einheiten. Da muss ich jetzt im Winter wieder öfter dran denken.

Das Kalium von der Apo als Pulver kaufen (zB Kaliumcitrat) und mit Salz in Wasser auflösen/einnehmen. Das kann ich ja auf jeden Fall mal machen, denn sooo viel Gemüße esse ich sicher nicht. Da kann es nicht schaden was dazu zu geben.

Danke, LG
Franz
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.331
Hallo Franz,

hast Du schon mal über Strophantin gelesen?


Vielleicht eine Alternative.

Liebe Grüsse
zausel
 
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Ich habe es vor einigen Jahren meiner Schwiegermutter empfohlen. Und habe es selber inzwischen vergessen. :) Ich schaue mir mal an wie das in Verbindung mit meiner Medikation geht.

Danke, LG
Franz
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.331
Hallo Franz,

Vor langer Zeit war ich lt. Dok ein Kandidat für Betablocker. Entschied mich dann aber, es statt dessen mit Strophantinsamen zu versuchen. (Meine Mutter wusste diese auch zu schätzen) Ich nahm diese über ca. 6 Monate 2-3 Samen täglich. Begann die Samen im Mörser zu mahlen und in 1/2 Glas kochendes Wasser einzustreuen. Das liess ich stehen, bis es trinkfähig war und trank es in kleinen Schlucken, wobei ich jeden Schluck für 1 Min. im Mund behielt.

Meine starken Herzrythmusstörungen und die Aussetzer liessen bereits nach kurzer Zeit nach und etwas später waren sie ganz verschwunden. Dann habe ich die Dosis auf 1 Samen reduziert und ging jeden Tag 1/2 Std. stramm laufen, um auch Sauerstoff ins Blut zu bekommen.

Inzwischen habe ich nur noch seeehr selten leichte Herzprobleme. Stört mich auch nicht mehr, da auch die Angstzustände während der Rythmusstörungen nicht mehr auftreten. Das letzte EKG ist schon ewig her und war nach meiner Strophantineinnahme absolut unauffällig.
Ich nehme diese Samen nur noch hin und wieder sporadisch zur Vorbeugung. Man wird ja schliesslich nicht jünger.:giggle:
Alles Gute für Dich.
Liebe Grüsse
zausel
 
Beitritt
28.06.21
Beiträge
197
Huhu,
... Wassertabletten, BetaBlocker ja nehme ich auch. Manchmal nehme ich mal Vit.D3 20.000 Einheiten. Da muss ich jetzt im Winter wieder öfter dran denken.
ACHTUNG! Die Entwässerungstabletten könnten "kaliumsparende" sein. Damit wird aus lebensnotwendigem Kalium uU eine schädliche Substanz. Bitte checke - wie geschrieben - genau die Beipacktexte Deiner Medis.
Beta Blocker sollten diesbezügl. egal sein - würds dennoch genau vorab prüfen.

Hab vor einiger Zeit in einem Vortrag gehört, dass Beta Blocker in US auch sinngemäß "Scheidungsgrund" genannt werden (weil davon die Energie flöten geht/man vom Sofa nicht mehr hochkommt, Libido gegen 0 geht usw.).
Generell zum Blutdruck: hoher Blutdruck ist imho keine Fehlfunktion des Körpers. Der Körper merkt dass höherer Blutdruck notwendig ist, um alle Gefässe optimal zu versorgen.
Und "Dummdödel Schulmediziner" senkt BD auf Biegen und Brechen auf fiktiven "Optimalwert" und nimmt so dem Körper die Möglichkeit sinnvoller Regulation.
In Mexiko hat Mann mit BD <140 kein "Lebensfeuer"...

Zu den NEMs: Dein Körper braucht rd. 70 Substanzen um gut zu funktionieren (bei Eiweiß - ca. 1 Gramm verwertbares Eiweiß/kg Normalgewicht/Tag - bei Belastung/Rekonvaleszenz sind 2-4 Gramm notwendig).
Dazu Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente.
Grad bei Erschöpfung kann zB auch Jodmangel (in Kombi mit Selen, B2, B3, D3, Salz, Vit A) eine Ursache sein (für die Schilddrüse und auch für die Nebennieren).
Ev. magst da mal durchschauen ob was fehlt/wenig reinkommt.
Höher dosiertes Multivitamin wäre imho auch einen Versuch wert (alle B Vitamine wegen Psyche usw.)

Entschied mich dann aber, es statt dessen mit Strophantinsamen zu versuchen.
Oh spannend. Ich hab grad danach gesucht und sie in der Form gefunden: https://shop.provitaspharma.com/de/strophanthin/samen/strophanthus-gratus-samen-ouabain
Müssten passen, oder?
Bzw. wo kaufst Du Deine?

lg togi
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.331
Oben