Puls über Brustgurt oder Fingerhut Ausschlaggebend??

Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Ich habe eine Vorhof Vergrößerung und Vorhofflimmern. Und ich versuche in den letzten Wochen, wieder durch regelmässiges Training auf einem Rudergerät ein bischen Kondition aufzubau. Mein Puls macht mir dabei große Probleme. Auch bei extrem wenig bewegung komme ich schnell von 85-90 Ruhepuls auf 140 - 150 Puls So langsam kann ich gar nicht rudern, dass ich unter 130 Puls bleibe.

Aber jetzt das eigentlich seltsamme. Dieser Puls ist der, mit dem Brustgurt gemessene Puls. Wenn ich den Puls mit einem Fingerkappen Pulsmesser von einem sehr guten 24 Std. Pulsmesser prüfe, habe ich damit bei den Trainig nicht 140-150 Puls, sondern 90-100. Also da wäre alles gut. Ist der Puls mit dem Brustgurt, also wie beim EKG das worauf ich achten muss, oder kann ich getrost sagen, der Echte Puls, bei dem wirklich das Pulsen des Blutes bemessen wird, ist ausschlaggebend??

Servus
Franz
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.636
... Wer Sportarten wie CrossFit, Tennis oder Rudern betreibt, sollte lieber auf einen Brustgurt setzen. Wer hingegen nur Joggen geht und es mit der Genauigkeit der Herzfrequenz nicht ganz so genau nimmt, der kann mit gutem Gewissen auf die Sensor-Technologie setzen. ...

Hallo Rosenheimer,

es gibt bestimmt noch mehr Tests...

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.782
Ist der Puls mit dem Brustgurt, also wie beim EKG das worauf ich achten muss, oder kann ich getrost sagen, der Echte Puls, bei dem wirklich das Pulsen des Blutes bemessen wird, ist ausschlaggebend??
Hallo Franz,

wie seht es denn nach 10 bis 15 Minuten aus? Gab es früher auch schon diese Diskrepanzen bei der Messung?

Bei meinem Ergometer ist es so, dass die Handsensoren meist zuverlässigere, plausibeler Zahlen zeigen als die des Brustsensors.
Wenn ich meinen Brustgurt anlege, "springen" und schwanken die Werte zu Beginn dann häufig. Nach einer gewissen Zeit bessert sich das dann. Ich vermute, das liegt daran, dass ich dann ins Schwitzen komme und dass der Sensor dann einen besseren Hautkontakt hat.
Um den Fehler einzugrenzen würde ich die Haut vorm Anlegen des Gurtes mal anfeuchten und darauf achten, dass keine Körperbehaarung die Funktion beeinträchtigt. Dann könnte man vielleicht mal probieren eine volle Batterie einzulegen.

Gruß
Hans
 
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Das ist bei mir von Anfang an, und auch nach einer Std. noch. Ich feuchte auch den Gurt auch an. Das Problem ist das selbe. Der Brustgurt nimmt ja den Puls auf, wie ein EKG Gerät. Also elektrische Impulse. Ich habe mir jetzt was zusammengereimt, dass da vielleicht ein Teil der Impulse vom Herz nicht in einem Blutstrom umgesetzt werden und dadurch der Puls an Finger und Handgelenk wesentlich weniger zeigt. Ich habe auch schon einen weiteren Brustgurt gekauft, weil ich dachte dass der den ich am Sportstech Rudergerät habe Müll ist, aber der hat nur das Ergebnis des ersten Brustgurtes bestätigt. Und der Puls an Finger und Handgelenk ist auch mit drei Geräten etwa gleich. Eines war der Fingerhut vom Dock für die 24 Std. Messung, der Zweite so ein Ding das man auf den Finger zwickt für Puls und Sauerstoffsätigung, der Dritte ein Blutdruck Puls Messer am Handgelenk. Also alles Geräte die an der Hand etwa das gleiche Ergebnis bringen.
Ich kann mir daher, wie schon geschrieben, nur vorstellen, das die Impulse, die der Brustgurt aufnimmt, nicht alle einen Blutstrom auslösen. Aber heißt das, ich kann die mehr Impulse am Brustgurt als nicht wichtig einstufen??

Ich rede ja hier von einem Puls von 150 und mehr, mit dem Brustgurt, obwohl ich mich beim Rudern nicht anstrenge. 18-21 Schläge/Min. Das ist eher langsam. Und ich habe eine Vorhoferweiterung, und dadurch dieses Vorhof-Flimmern.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.052
wenn du genau wissen willst, was los ist, gehst du am besten zum kardiologen und läßt ein belastungs-ekg machen.

oder zählst mal selbst den puls.(s.o.)
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.253
Guten Abend, lieber Franz! :)
Ich habe mit Interesse deine Frage gelesen, denn auch ich habe eine Vorhoferweiterung und das Herzflimmern kenne ich auch.
Leider habe ich keine Antwort auf deine Frage. Was mich interessiert Franz, wie fühlst du dich beim Training und spürst du deinen erhöhten Pulsschlag beim Rudern oder siehst du ihn nur auf deinen Messgeräten?
Ich gehe wandern! Am Anfang habe ich auch meinen Puls gemessen, aber ganz schnell gelernt, auf meinen Körper zu hören.
Wenn du sehr unsicher bist, dann würde ich den Kardiologen fragen, Franz.
Ich finde es toll, dass du losruderst.🚣‍♂️

Pass auf dich auf und alles Gute, das wünscht dir Wildaster🍀
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Hallo Wildaster.
Ich habe sehr viel Zeit (mal Monate, mal Jahre) im Bett verbracht, weil ich immer müde bin. Habe aber, als es mal ganz extrem war, also jeden Tag 24 Std. totmüde, bemerkt, dass das meine Psyche macht. War dann 8 Wochen in einer Psycholoischen Klink, und habe dort wieder ein bischen rausgefunden aus dem Zustand.

Da ich mich nur noch geschont habe, weil immer müde, habe ich inzwischen überhaupt keine Kraft mehr. Koffer, Taschen, sonstiges, was ich vorher an der Uhrkette getragen habe, ist heute eine Herausforderung. Also 25kg hochheben ist schon kaum mehr möglich. Mein Hobby ein 300kg Motorrad macht mir schön langsam Angst, so dass ich dieses Jahr nicht mehr damit gefahren bin. Obwohl mir jede Fahrt damit ein breites grinsen aufs Gesicht gezaubert hatte, das war für mich einfach das schönste. Das ist also mein Ausganszustand, den ich wieder deutlich ändern, verbessern möchte. Wenn ich einen km spazieren gehe ist das schon sehr viel.
Ja, das würde ich gerne wieder ändern. Muskelaufbau wird im Alter auch noch immer schwerer, der Abbau scheint mir rellativ leicht möglich zu sein :) So versuche ich eben jetzt mit 3x in der Woche eine Std. rudern und jeden zweiten Tag den km gehen, wieder eine gute Richtung einzuschlagen. Zur Frage ob mich das Rudern irgendwie belastet, nein, überhaupt nicht. Ich könnte locker schneller Rudern, was ich auch schon getan habe, als ich durch den 24 Std. Pulstester vom Arzt glaubte, mein Sportstech Pulsgurt zeigt Mist an, und ich habe gar keinen soooo hohen Puls. Da habe ich dann so bis 23 Schläge/Min. gerundert, das auch eine Std. Da ging es mir trotzdem sehr gut, kein Problem. Aber dann zwei Tage später, kam der neue Brustgurt, und der zeigte mir den selben hohen Puls :oops: dann habe ich das wieder aufgehört, und habe wieder seeeehr langsam gerudert. Aber das ist natürlich zu wenig, um aufzubauen.

Ich wollte schon zum Kardiologen, aber da bekomme ich einen Termin in 2 Monaten :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.01.14
Beiträge
655
@Rosenheimer #9
Hallo, Rosenheimer, auch die Aorta gibt elektrische Impulse ab, die man messen kann und die möglicherweise das Meßsystem überfordern und die Messungen in Aortanähe verfälschen. Meiner Meinung ist die Pulsfrequenz am Handgelenk die wichtige.
Gruß
Maheeta
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.253
Guten Morgen, lieber Franz.:coffee::coffee:

Ich habe sehr viel Zeit (mal Monate, mal Jahre) im Bett verbracht, weil ich immer müde bin.

Das tut mir sehr leid und umso wichtiger ist es ja, dass du dran bleibst.💪
Schade, dass du erst in zwei Monaten einem Termin beim Kardiologen bekommen würdest, da habe ich wohl großes Glück mit meiner Kardiologin.
Also wieder einmal: selbst ist der Mann!
Meine Kardiologin ist Hobbysportlerin und sie ermuntert mich immer etwas für den Körper zu tun, dranzubleiben und nicht zu ängstlich zu sein - auf die Signale des Herzens/des Körpers zu hören.❤️
Ich habe zwei Blutdruckmessgeräte, Handgelenk und Arm, mit denen ich ja auch meinen Puls mit messe. Beide messen gravierend unterschiedlich und darum messe ich nur sehr selten. Meistens dann, wenn ich mich nicht gut fühle oder ein Arztbesuch ansteht.

Deinen Brustgurt würde ich noch nicht abschreiben. Ich habe diesen Link gefunden und es deckt sich etwas mit den Tipps von Hans F. Hier spricht man auch davon, dass man ein Gel benutzen könnte.


Liebe Morgengrüße von Wildaster:)🍀
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.052
Ich wollte schon zum Kardiologen, aber da bekomme ich einen Termin in 2 Monaten

gibt es in deiner gegend nur einen ? dann laß doch deinen hausarzt anrufen und es dringend machen.
ansonsten alle anrufen, einer hat meist einen früheren termin oder ist bereit einen anzurufen, wenn jemand absagt.

puls und blutdruck messen, ist interessant, aber nicht unbedingt nötig. man kann sich auch am befinden orientieren.

als ich früher nach wenigen treppen schon kreidebleich war und blaue lippen und extreme luftnot hatte, hab ich belastungen erst mal vermieden bis ich es gebessert hatte. der kardiologe war damals keine hilfe, der hat das belastungs-ekg nach wenigen sekunden abgebrochen und mich zum pulmologen geschickt. aber der hatte mich an den kardiologen überwiesen...............
gsd konnte ich das, wie auch einiges andere, selbst in den griff bekommen.

wenn man nicht weiß, was los ist und sich auch nicht selbst behandeln kann, sollte man aber auf jeden fall zum facharzt gehen
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.253
puls und blutdruck messen, ist interessant, aber nicht unbedingt nötig. man kann sich auch am befinden orientieren.
……das schrieb ich bereits und doch kommt es vor, dass das Befinden falsche Signale sendet und die Werte besorgniserregend sind.
Ich mache deshalb spontan einiges nicht richtig und muss dann mit dem Ergebnis umgehen können.
Bei einer Vorhofvergrößerung und Herzrhythmusstörungen sind die Werte wichtig, denn nicht umsonst sind die Untersuchungen so engmaschig.

Ich wünsche dir einen schönen Tag.☘️
Gartengrüße von Wildaster🌺
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
gibt es in deiner gegend nur einen ?
Meiner möchte mich wieder ins Krankenhaus hohlen, und mir nochmal das Herz mit Elektroschock in Tackt bringen. Das hat das letzte mal für nicht mal 2 Std. geholfen. Dafür eine Narkose, das will ich nicht. Und wenn ich fragte, ob ihm nicht noch irgendwas anderes einfällt, was ich machen kann, weil ich das mit dem Elektroschock für nutzlos halte, dann ist er beleidigt und schmeißt mich raus. Solche Ärzte brauche ich nicht. Der nächste ist unter dieser Nummer kein Anschluss, der nächste geht nicht ans Telefon, da kannst du anrufen wann und so lange willst. Der nächste geht ans Telefon, aber Termin in zwei Monaten. Dann habe ich die Lust verloren. Aber ja, das mit dem Anruf vom Hausarzt könnte ich machen. Da bekommt man ja tatsächlich meistens einen Zeitnahen Termin :)

Das Versuche ich, danke
Franz
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.052
an wildaster:

früher war ich viele jahre in versch. med. bereichen tätig, aber es gab nie jemanden, der trotz einer herzinsuffizienz o.ä. oder herzfehlern o.ä. mehrere treppen völlig problemlos ohne luftnot oder andere deutlich spürbare beschwerden hochlaufen konnte.
pulsmesser o.ä. war also dafür unnötig.

selbst die rel. geringe anfangsbelastung beim belastungs-ekg war völlig unmöglich.
den umgekehrten fall, daß z.b. jemand, der völlig untrainiert, aber gesund ist beim treppen steigen wenig luft bekommt oder ein hypochonder meint, er hätte herzprobleme gab es immer wieder mal, ließ sich aber durch ekg usw. schnell ausschließen.

denn nicht umsonst sind die Untersuchungen so engmaschig.

umsonst nicht. die ärzte bekommen sie gut bezahlt..................

Ich wünsche dir einen schönen Tag.

danke, das wünsch ich dir auch. :)

🌼 🍀🌼🌷🌼

(einen schöneren als mir. das wetter ist superschön, aber für mich uv, da zu warm und zu sonnig und schon der weg zur bushaltestelle und auch in die andere richtung ist völlig ohne schatten.....)
 
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Bei einer Vorhofvergrößerung und Herzrhythmusstörungen sind die Werte wichtig, denn nicht umsonst sind die Untersuchungen so engmaschig.
Naja, ich bin nicht hin, weil der Kardiologe mich nur wieder mit dem Elektroschock behandeln wollte. Und dafür wieder eine Narkose, die im Alter immer einige Probleme mitbringt, das muss ich nicht haben.

Aber jetzt sind wir umgezogen in den Kreis Garmisch und da dachte ich, kann ich mir einen neuen Kardiologen suchen. Was wohl etwas schwierig ist :)

LG
Franz
 
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.782
Wenn ein technischer Defekt ausgeschlossen werden kann würde ich erwägen, dass beim Vorhofflimmern vielleicht elektrische Impulse ausgesandt werden, die das Gerät falsch interpretiert.
Aber ob das nun wirklich so ist, weiss ich nicht.
Um sicher in Erfahrung zu bringen welche Pulsmessung nun die relevante ist, würde ich mal beim Hersteller anfragen und/oder beim Hausarzt.
Der Hausarzt kann ja auch EKGs durchführen weshalb er eigentlich mit diesem Phänomen vertraut sein müsste.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
19.08.08
Beiträge
646
Wenn ein technischer Defekt ausgeschlossen werden kann würde ich erwägen, dass beim Vorhofflimmern vielleicht elektrische Impulse ausgesandt werden, die das Gerät falsch interpretiert.
Aber ob das nun wirklich so ist, weiss ich nicht.
Um sicher in Erfahrung zu bringen welche Pulsmessung nun die relevante ist, würde ich mal beim Hersteller anfragen und/oder beim Hausarzt.
Der Hausarzt kann ja auch EKGs durchführen weshalb er eigentlich mit diesem Phänomen vertraut sein müsste.
Ja, beim Hausarzt war ich natürlich. Die hat Ruhe-EKG gemacht, aber das bringt jetzt keine Information, ob diese Extraschläge auch wirklich ein Pumpen des Blutes bewirken, oder nur kleine ungefährliche Impulse sind, die vom Herz keine große Mehrarbeit verlangen. Und ein Belastungs-EKG bei dem man dann auch den Puls mal am Hanfgelenk zum vergleich fühlen kann, wurde für nicht nötig empfunden. Ob es diese Extraschläge überhaupt gibt, die zwar im EKG auftretten, aber das Herz nicht tangieren, ja, das weiß ich gar nicht. Das ist nur eine Vorstellung von mir. Ich werde mal meine Tochter bitten den Puls zu zählen, wenn ich ihn nach dem Brustgurt auf mehr als 150 Pulse/Min. habe. Die sollte das ja können, als Sprechstundenhilfe beim HNO. Von ihr hatte ich auch den 24 Std. Tester mit dem Fingerhut, mit dem ich meinen Puls beim Rudern im Vergleich zum Brustgurt gemessen habe. Da hatte ich ja am Finger um die 100 und am Brustgurt so um die150.

Danke euch.
Franz
 
Beitritt
25.08.20
Beiträge
1.093
Die Ruderbewegung ist eventuell auch ein Problem für den Brustgurt aufgrund Störsignalen aus der Brustmuskulatur.

Was ist das für ein Teil für den Finger? Da gibt es Spielzeug und zugelassene Medizinprodukte. Je nachdem was du hast, ist das dann nicht verlässlich. Es ist eigentlich auch eher dafür da SpO2 zu messen.

Am besten lässt du dich in einer sportmedizinischen Ambulanz an einer Uni durchchecken. Ich habe damit zumindest sehr gute Erfahrungen gemacht (Tübingen). Das kostet etwa 200 €, wobei meine Krankenkasse davon 130 € übernommen hat. Dort bekommst du auch einen individuellen Trainingsplan was Herzfrequenz/Watt anbelangt.
 
Oben