Propolis & Dmso - Schlafbeschwerden/Entgiftung

Themenstarter
Beitritt
19.05.10
Beiträge
3
Guten Tag!
Ich bin neu hier und eventuell im Unterforum nicht ganz richtig, aber ich lege trotzdem einfach mal los:

Es geht darum, dass meine Großmutter Schlafbeschwerden hat.

Ich hatte vor einiger Zeit einen Vortrag von Dr Klinhardt zum Thema Entgiftungen gesehen und darin hatte er erwähnt, dass Propolis in Verbindung mit DMSO auch die Blut-Hirn schranke überqueren kann und dort aufgrund seiner Ähnlichkeit mit dem Stoff die Melatonin Rezeptoren stimuliert.

Melatonin ist ja verantwortlich für den Schlaf-Wach-Rythmus des Menschen und im Tiefschlaf entgiftet das Gehirn. Wenn der Melatonin-Haushalt gestört ist, kann eine Ausleitung auch nicht stattfinden.

Meine Frage bezieht sich darauf, ob man die Kombination einfach einnehmen kann, Schwermetallbelastungen vorausgesetzt, ohne, dass das evtl ausgeschwemmte Schwermetall sich in anderen, noch nicht entgifteten Zellen absetzt. Ich hatte nämlich mal aufgeschnappt, dass man erstmal das Bindegewebe entgiften müsse, damit die intrazelluläre Entgiftung nicht nur ne Umschichtung in anderes Gewebe darstellt.

Punkt ist, dass es eigentlich um die Schalfstörungen geht.

So, wie es aussieht habe ich schon das wachsende Gefühl, ich müsse mich mit derartigen Fragestellungen besser an einen Heilpraktiker wenden, aber vielleicht könnt ihr ja auch was dazu sagen.

Liebe Grüße,
Etznab
 

Malve

Hallo Etznab,

herzlich willkommen in unserem Forum:)!

Bist Du sicher, dass die Schlafbeschwerden Deiner Großmutter mit einer Schwermetallbelastung zusammenhängen? Gibt es Anzeichen dafür (hat sie Amalgamfüllungen in den Zähnen, hat sie zusätzliche Beschwerden, die auf eine Belastung hindeuten könnten)?

Schlafstörungen können viele Ursachen haben, und vielleicht wäre es gut, mehr über Deine Großmutter zu wissen (Ernährung, Tagesablauf, Erkrankungen, Medikamenteneinnahme etc. etc.).
Wurde schon mal eine ärztliche Abklärung gemacht?

Liebe Grüße,
uma
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.10
Beiträge
3
Danke für die schnelle Antwort :)

Ich habe Propolis nicht ausgewählt, weil eine Schwermetallbelastung vorliegt, sondern weil ich selbst erfolgreich allergisch bedingtes Asthma damit behandeln konnte. In dem Rahmen habe ich auch von den anderen Fähigkeitene erzählt, wie beispielsweise der Melatonin-imitierenden Wirkung, wenn es ins Gehirn gelangt(usw.usf.). Das auch erst garnicht unter dem Vorzeichen einer Schlafstörungsbehandlung, sondern um die Entgiftungswirkung zu erklären. Darauf angesprochen, wollte ich mich informieren, inwiefern es für diesen Zweck eingenommen werden kann.

Ich weiß selbst nicht welche Hintergründe bezüglich der Ss bestehen, aber ich bin in meinem laienhaften Verständis davon ausgegangen, dass man dem mit einer Melatonin-Regulierung begegnen könne. Aufgrund der übrigen positiven Eigenschaften von Propolis wäre das sicherlich auch nicht verkehrt zu versuchen, da meine Gm zumindest noch zwei, damit auch behandelbare, Beschwerden hat. "Mehrere Fliegen mit einer Klappe" sozusagen.

Bei der Einnahme von Propolis gibt es ja meinem momentanen Wissen nach keine nennenswerten Einschränkungen, außer einer vorher zu klärenden Allergie auf Propolis.

Deswegen geht es auch nur um den Aspekt, ob die Gabe mit DMSO Probleme mit sich ziehen könnte, wenn eine Belastung des zellulären Gewebes im Gehirn vorliegt. Oder ob es andere zu beachtende Punkte gibt, in dem Zusammenhang.

Sollte es kein Problem sein die natürlichen Tiefschlafphasen wieder mit Propolis und DMSO einzuleiten, würde das bedeuten, dass man das Naturprodukt zur Verbesserung der restlichen Beschwerden einnehmen könnte. Was ich dann übrigens auch selbst probeweise tun würde(Elektrosmog, dem wir alle ausgesetzt sind, stört den Melatonin-Haushalt).
Und eventuell hilft es meiner Gm damm ja auch bei ihren Schlafbeschwerden, was es ohne DMSO ja auf keinen Fall täte.

LG,
Etznab
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.10
Beiträge
3
Gibt es niemand, der mir dazu Auskunft geben kann?

Es geht um die Frage, ob die Einnahme von Propolis mit DMSO unbedenklich ist, wenn eventuell Schwermetalleinlagerungen im Gehirn vorliegen und das Bindegewebe noch nicht entgiftet ist.

LG,
Etznab
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
DMSO gibt es hier:

www.vitalundfitmit100.de/epages/61507702.sf/de_DE/?ObjectPath=

hier gibt es noch mehr infos.

Hat hier sconml jemand Propolis+DMSO ausprobiert. Klinghardt schwärmt ja bei mehreren Vorträgen davon das es Melatonin im Gehirn erhöht und der beste Hirnentgifter sein soll.

Gruß
Spooky
 
Beitritt
27.08.08
Beiträge
269
...
Es geht um die Frage, ob die Einnahme von Propolis mit DMSO unbedenklich ist, wenn eventuell Schwermetalleinlagerungen im Gehirn vorliegen und das Bindegewebe noch nicht entgiftet ist.
...
Falls das noch jemanden interessiert - ich weiss zwar keine definitive Antwort auf diese Frage, aber: Z.B. Cutler empfiehlt ja ALA alle 3-4 Stunden zu nehmen, damit die im Gehirn gelösten Schwermetalle auch ausgeleitet-, und nicht nur umgelagert werden.
Ich würde es in diesem Fall entweder zusammen mit ALA auf die beschriebene Weise probieren, oder alternativ Propolis und DMSO als Plaster transdermal, um eine permanente Zufuhr der Wirkstoffe sicherzustellen.
 
Beitritt
21.05.13
Beiträge
67
Hat hier sconml jemand Propolis+DMSO ausprobiert. Klinghardt schwärmt ja bei mehreren Vorträgen davon das es Melatonin im Gehirn erhöht und der beste Hirnentgifter sein soll.

Klingt toll. Gibt man dazu Propolis-Tinktur zur MSM-Lösung dazu oder muss man das Propolis in anderer Form auftreiben? Ob MSM oder DMSO sollte ja keinen Umterschied machen.

manoka schrieb:
oder alternativ Propolis und DMSO als Pflaster transdermal, um eine permanente Zufuhr der Wirkstoffe sicherzustellen.
Hast Du Quellen oder eine ungefähre Rezeptur?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.05.13
Beiträge
67
So, ich stelle gerade eine "Stammlösung" her die ich anschliesend zu "wässrigen Tinkturen" verdünne, die man auch problemlos äusserlich anwenden kann. Bin gespannt ob alles klappt. :eek:)
 
Oben