Problem: schmalere Zähne bei Provisorium

Themenstarter
Beitritt
11.05.07
Beiträge
497
Mein Mund ist (war) ein Quecksilber-Depot. Viel zu viel Amalgam, und einige Zähne überkront :-(. Wilder Mix von Materialien.

Neuer Zahnarzt stellte mich vor die Alternative, weiterzubasteln im Stile einer Feuerwehrübung, flicken wo nötig. Oder eine Gesamtsanierung durchzuführen um im Mund wieder eine gute Situation zu schaffen.

Meine allgemeinen Probleme:

Konnte rechts auf gewissen Zähen nicht beissen, da zu weiche Füllung.
Oben rechts war ein Zahn zur Behandlung fällig.
Linke Seite (oben und unten) war so temperaturempfindlich, dass ich nur köperwarmes über die Zähne lassen konnte.
Konnte generell nicht mehr richtig kauen, Zähne (Füllung) druckempfindlich.
Miserables Gefühl beim Gedanken an all das Amalgam.

Meine Probleme, die mit Amalgam in Verbindung gebracht werden könnten:

Vitamin B12 Mangel, brauche Injektionen da oral nichts aufgenommen wird.
Gelenkbeschwerden, habe schon OP hinter mir.
Depressionen, die behandelt werden mussten.

Jetzt kommt alles raus. Habe zum Teil schon Provisorium.

Der Zahnarzt erklärte mir, dass beim Provisorium die Zwischenräume zwischen den Zähnen grösser sein werde, das beim Fixum dann erledigt wird. Jetzt wo ich das habe, finde ich das Essen sehr mühsam, ich habe ständig Sachen zwischen den Zähnen. Zahnfleisch noch emfpindlich, kann nicht richtig zubeissen. Hat jemand von Euch auch diese Erfahrungen gemacht? Wie geht Ihr damit um?

Zantos
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben