Philosophie II

Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Das ganze Konzept der Philosophie funktioniert so: Man beginnt mit etwas, das zu simpel ist, um es zu behaupten, und endet mit etwas, das zu paradox ist um es zu glauben.
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Wie viele Hegelianer braucht man, um eine Glühbirne auszuwechseln?
- Zwei natürlich: Einer steht an diesem Ende des Zimmers und behauptet, daß es nicht dunkel sei. Der andere steht ihm gegenüber und sagt, daß wahres Licht unmöglich ist. Daraus entsteht eine Synthesis, die die ganze Arbeit erledigt.
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Ein Junge hat seine erste Verabredung mit einem Mädchen, nur hat er keine Ahnung, worüber er mit ihr reden soll. Also fragt er seinen Vater um Rat, der antwortet: "Sohn, es gibt drei Themen, die immer hinhauen: Essen, Familie und Philosophie."
Der Junge macht sich also auf den Weg und geht mit seiner Verabredung in eine Eisdiele. Dort sitzen sie sich eine Weile schweigend mit ihren Eisbechern gegenüber, während der Junge immer nervöser wird. Schließlich erinnert er sich an den Rat seines Vaters und versucht es mit dem ersten Thema: "Magst Du Pfannkuchen?"
Das Mädchen antwortet "Nein." und das Schweigen setzt sich fort.
Nach einigen Augenblicken greift der Junge den zweiten Vorschlag seines Vaters auf: "Hast Du einen Bruder?" Und wieder sagt sie "Nein." Und wieder herrscht Stille.
Schließlich spielt der Junge seinen letzten Trumpf aus: "Wenn du einen Bruder hättest, würde er Pfannkuchen mögen?"
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Wie viele Epikureer braucht man, um eine Glühbirne auszuwechseln?
- Keinen, sie sind zu sehr damit beschäftigt, aus der Dunkelheit Vorteile zu schlagen.
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Wie viele Skeptizisten braucht man, um eine Glühbirne auszuwechseln?
- Egal, sie würden es sowieso nicht machen. Sie sehen keine Notwendigkeit, die Birne auszutauschen, im Grunde sind sie sich gar nicht sicher, ob es wirklich dunkel ist.
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Die goldenen Regeln der Philosophie:
1. Für jeden Philosophen gibt es einen gleichwertigen, entgegengesetzten Philosophen.
2. Beide haben Unrecht.
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
1.Was ist die übliche Frage, die ein Philosophie-Magister in seinem neuen Job stellt?
- "Mit Pommes oder ohne?"




2. Wie wird man einen Philosophen los, der vor der Haustür steht?
- Man bezahlt die Pizza.
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Wie viele Analytische Philosophen braucht man, um eine Glühbirne auszuwechseln?

- Keinen. Es handelt sich um ein Pseudo-Problem. Die Glühbirne glüht, um Licht abzustrahlen. Wenn sie kaputt ist und kein Licht mehr abstrahlt, dann ist es keine Glühbirne mehr, oder?
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Wie viele Existentialisten braucht man, um eine Glühbirne auszuwechseln?

- Zwei: Einer betrauert die Dunkelheit, während der zweite etwas anderes als Licht neudefiniert.
 
Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Jean-Paul Sarte sitzt in einem Café. Die Kellnerin fragt: "Darf ich Ihnen etwas zu trinken bringen, Monsieur Sartre?"
Sartre antwortet: "Ja, ich möchte eine Tasse Kaffee mit Zucker, aber ohne Sahne."
Einige Minuten darauf kommt die Kellnerin erneut an Sartres Tisch: "Tut mir leid, Monsieur Sartre, aber wir haben keine Sahne mehr. Wie wär's mit ohne Milch?"
 
Oben