Petition , Lebensmittelampel, Studie wird zurück gehalten.

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.823
https://www.foodwatch.org/de/inform...9 NL Ampelstudie&utm_content=Mailing_13367765

Darum geht's:
Was hat Julia Klöckner zu verbergen? Inmitten der Diskussion um eine Lebensmittelampel hält die Bundesernährungsministerin eine zentrale Studie zurück. Sogar ihr eigenes Ministerium sagt, dass diese Studie die Nutri-Score-Ampel positiv bewertet. Die Ministerin betont selbst gerne, wie wichtig ihr Politik auf Basis von Wissenschaft und Fakten ist. Trotzdem hat sie die Originalstudie nie veröffentlicht – sondern als vertraulich eingestuft und nur eine überarbeitete Fassung vorgestellt, die den Nutri-Score eher zurückhaltend bewertet. Diese Geheimniskrämerei muss ein Ende haben! Wir fordern Julia Klöckner daher auf: Her mit der Originalstudie!

Text der Petition:
...
Sehr geehrte Frau Ministerin,

das Ihrem Ministerium unterstellte Max-Rubner-Institut (MRI) hat eine wissenschaftliche Studie zu verschiedenen Nährwertkennzeichnungsmodellen erstellt. Interne E-Mails aus Ihrem Ministerium belegen, dass diese rein wissenschaftliche Bewertung bereits im Oktober 2018 vorlag und der Nutri-Score-Ampel ein positives Zeugnis ausstellt. Diese Original-Studie des Max-Rubner-Instituts haben Sie jedoch nie veröffentlicht. Stattdessen haben Sie um „größte Vertraulichkeit“ gebeten und ein halbes Jahr später lediglich eine offenbar überarbeite Version veröffentlicht, die den Nutri-Score eher zurückhaltend bewertet.

Sie selbst betonen gern, wie wichtig Ihnen Politik auf Basis von Wissenschaft und Fakten sei. Gleichzeitig halten Sie eine rein wissenschaftliche Bewertung verschiedener Nährwertkennzeichnungsmodelle geheim. Das Informationsfreiheitsgesetz schreibt eindeutig vor, dass amtliche Informationen auf Nachfrage seitens des Bundes herauszugeben sind. Dennoch hat Ihr Ministerium bis heute einen foodwatch-Antrag gemäß Informationsfreiheitsgesetz unvollständig beantwortet und hält besagte Original-Studie des Max-Rubner-Instituts – auch auf mehrfache Nachfrage hin – weiter unter Verschluss. Ich fordere Sie auf: Machen Sie Schluss mit der Geheimniskrämerei und veröffentlichen Sie die rein wissenschaftliche Original-Studie des MRI!

Mit freundlichen Grüßen
...
 
wundermittel
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
die lebensmittelampel ist doch eh voll daneben. zum einen steht schon lange auf jeder packung usw., wieviel fett, zucker usw. enthalten ist.

zum anderen erscheinen dann packungen mit viel grün als gesund, obwohl evtl. mehrere schädliche zusatzstoffe enthalten sind, die bei der ampel ja garnicht berücksichtigt werden.

außerdem ist nicht alles, das etwas mehr fett enthält direkt ungesund, da es ja auch auf die normalerweise verzehrte menge ankommt und die wird dabei garnicht berücksichtigt.

lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.823
Das mag so sein, sunny.

Trotzdem ist es nicht ok für mich, wenn ein Ministerium Studien nur in Teilen veröffentlicht, um einen Eindruck zu erwecken, der so nicht stimmt.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Oben