Patricia-Kane-Protocol mit Phosphatidylcholin

Themenstarter
Beitritt
25.06.15
Beiträge
79
Mit dem normalen Glutathion kann man keine nennenswerte Erhöhung des Spiegels erreichen. Das Acetylgluthation hat eine viel längere Halbwertszeit und wird wesentlich besser in die Zelle aufgenommen, Ja, ich bestelle bei der Husarenapotheke, allerdings nicht die Kapseln, sondern das Pulver (20g). Ist im Vergleich etwas billiger.
 
wundermittel
Beitritt
10.10.17
Beiträge
42
Moin, Danke für den Tipp. :) Frage mich aber echt wie ich das finanziell stemmen soll. Evtl. versuche ich hier nochmal zum Umweltmediziner zu gehen & da anchzufragen.
Wie läuft das bei dir jetzt eigentlich weiter? Du hast ja gesagt, dass die Addukte quasi "befreit" sind von einer Belastung. Ist es jetzt bei Glutathion z.B so, dass das nun wieder normal bei dir funktioniert und somit dein Körper den Prozess selbst wieder steuern kann?
Hast du eigentlich auch Schwermetalle, die dadruch ausgeschieden werden?
 
Themenstarter
Beitritt
25.06.15
Beiträge
79
Hi Flower,
die Addukte sind die Giftstoffe (auf der DNA), die DNA wird befreit, nicht die Addukte...
Und, lies mal bitte etwas genauer: ich hatte geschrieben, dass orales Glutathion nicht unbedingt vorgesehen ist beim PK. Das habe ich zusätzlich genommen (ohne wäre es vermutlich nicht wesentlich schlecher gelaufen) und von Acetylglutathion ist gar nicht die Rede (ist anscheinend in den USA nicht so bekannt). Glutathion muss nur in die Infusion. Viel wichtiger, um dauerhauft einen normalen Glutathionspiegel zu erreichen, ist das PC.
Wenn die Werte ok sind, kann man auch eine Pause machen mit dem Protokoll und nur kurweise etwas PC nehmen oder sich in großen Abständen mal eine Infusion gönnen oder aber eine Minidosis oral zur Erhaltung nehmen. Wichtig für die Dauer ist aber eine membranstabilisierende Ernährung und Mineralien. Geh doch einfach mal zu Steinm. oder einem anderen Therapeuten und lass Dich eingehend beraten. VG
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.10.17
Beiträge
42
Sorry, hab mich falsch ausgedrückt. Meinte es mit der DNA so wie du es beschrieben hast. :)
Und wegen der Glutathion wollte ich wissen, ob die körpereigene Produktion davon nun wieder besser funktioniert, wenn die DNA befreit ist. Müsste ja eigentlich.
Jau, morgen werde ich nochmal ein bissl rumtelefonieren & hoffentlich jemanden zur Beratung finden. Dr. Steinmeier nimmt erst ab Januar, bis dahin kann ich nicht warten.
Danke für deine umfassenden Antworten & Tipps. :)
 
Themenstarter
Beitritt
25.06.15
Beiträge
79
Ja, natürlich, das "flutscht" dann auch wieder von selbst - es ist ja keine irreversible Schädigung gesetzt worden. Zum einen werden Blockaden in den Entgiftungssystemen gelöst (durch Ablösung der Addukte) und zum anderen wird ja nach erfolgreicher Therapie/Entgiftung längst nicht mehr so viel Glutathion verbraucht (oft ist beim Glutathion gar nicht das Problem, dass zuwenig gebildet, sondern dass aufgrund tox. Belastung vermehrt G. verbraucht wird.)
Gerne, Du hast Glück: habe Urlaub und meine Family ist ohne mich verreist... :)
LG
 
Beitritt
15.04.13
Beiträge
1
Hallo Nolah, ich habe deine Beiträge bzgl. der Entgiftung mit dem PK Protokoll bzw. Phosphatidylcholin gelesen. Ich leide unter Folgen des sehr schädlichen Antibiotikums Ciprofloxacin, dessen Addukte an meiner DNA zu finden sind. Auch ich überlege, ob ich eine Entgiftung mit mit PC versuchen soll. Da ich jedoch eine Infusion bestehend aus PC und Glutathion sehr schlecht vertragen habe, bin ich etwas vorsichtig geworden. Aller Wahrscheinlichkeit nach war das Glutathion Schuld, aber mit Sicherheit kann das leider niemand sagen.
Nun meine Frage: Ich überlege, lediglich Infusionen mit PC (gelöst in Glucose) zu nehmen. Diese reparieren erstens Zellmembranen und zweitens entgiften Sie. Weißt du, ob bei der Entgiftung mit PC auch (ähnlich wie bei Chelatbildnern) massenweise Mineralien und Vitamine aus dem Körper gezogen werden? Ich habe nämlich Angst, meinen Körper bei der Entgiftung zu überfordern (ich leide nämlich zudem an einem Leaky Gut). Ist es im Rahmen der Entgiftung zwingend notwendig, dass man Binder (Chlorella, Toxa prevent sticks; alternativ Abführen oder Einläufe) einnimmt, um so die Gifte zu binden und auszuscheiden und eine Rückvergiftung zu verhindern?
Vielen Dank für deine bzw. eure Hilfe!
LG
 
Beitritt
26.12.12
Beiträge
93
Hi, das Protokoll von Patricia kane ist eine entgiftende und aufbauende und regenerierende Therapie zu gleich. Es werden keine zusätzlichen mineralien ausgeschwemmt. Man gibt 1 oder 2 g phosphatidylcholin in eine Glukose Lösung mit 5% von braun oder ähnlichem hersteller. Man braucht dazu auch keine 250 ml dazu. Nur ist es einfacher da die glukose flaschen in so einer Größe hergestellt werden. Man kann auch statt Glukose Galaktose verwenden dies muss aber bei der burg Apotheke extra hergestellt werden und ist nicht gerade billig. Hat etwas mit dem blutzuckerspiegel zu tun ob man Glukose oder Galaktose verwendet. Es gibt noch das buch die lipo power nur von dr. Jürgen sprachmann, der seine präperate beim Labor Miller selbst herstellt.
Sonst bekommt man das phosphatidylcholin nur in der Viktoria Apotheke in Saarbrücken oder bei der mohren apotheke als fertiges präperat. Das präperat von frau dr.milz Bieber wird aus der schweiz bezogen Paracelsus Apotheke und kostet ca. 41 € für 1 g das zu je 5 x 200 mg jeweils in einer Packung liegt, nennt sich essentiale n.
Das Problem ist das das essentiale n von sanofi hergestellt wird aber nicht mehr in Europa, meines wissen nach Russland und ukraine. Daher ist es auch schwierig es zu importieren, da es in einem nicht eu land produziert wird, suche auch schon länger nach einer Import Apotheke aber bisher ohne Erfolg. Es kostet ca im Ausland 16-20 € das original Produkt von sanfi, einfach mal danach Googeln, dann seht ihr das auf der Verpackung. Glutathion kann bei Personen mit Histamin oder rauchern Probleme machen, einfach weglassen oder separat als langsam Infusion und nicht als kurz Injektion.

Für mineralien würde ich entweder die inzolen von köhler nehmen als infusion oder oral die liquid Minerals von bodybio.
Zusätzlich beim imd labor in Berlin bsp. die minerstoffanalyse 11+6 durchführen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
13.05.20
Beiträge
1
Weiß jemand bei welcher Apotheke oder Labor man Ampullen mit Phosphatidylcholin ohne Desoxicholsäure bestellen kann? Leider finde ich nur Produkte mit Desoxicholsäure, welches wohl aufgrund seiner zellauflösenden Eigenschaften für "Fett-Weg-Spritzen", jedoch nicht im Sinne des Kane-Protokolls geeignet ist.

Ich beziehe mich dabei auf die Produkte vom Labor Miller und von der Victoria Apotheke.

Die "Mohren apotheke" konnte ich nicht ausfindig machen da es mehrere gibt, kann mir vielleicht jemand die genaue Adresse nennen? Danke!

Das Produkt Essentiale n. scheint gut, ist jedoch für Patienten mit IC aufgrund des Pyridoxin Hcl (B6) leider nicht geeignet.

Hat jemand Erfahrungen gesammelt mit Phosphatidylcholin bei Fluorchinolon-Vergiftungen?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.438
Hallo Visfatin,

...
Bei Phosphatidyl-Cholin (PC) handelt es sich um ein Phospholipid, dessen Phosphorsäurerest mit der stickstoffhaltigen Wirkgruppe Cholin verestert ist. Phosphatidylcholin ist die chemische Bezeichnung für Lecithin bzw. Lezithin. ...

Suchst Du also ein Lecithin? - Da gibt es u.a. welches, das aus Soja hergestellt wird und eines, das aus Sonnenblumenkernen hergestellt wird.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
26.12.12
Beiträge
93


es wird bei beiden apotheken meines wissen nach ein rezept benötigt. Es kann aber unterschiedlich sein österreich/deutschland bzw. Schweiz
 
Beitritt
22.10.20
Beiträge
220
Hallo,
Ich lass mir 3 x pro Woche 2 Gramm Phosphatidycholin infundieren + 1.800 mg Glutathion spritzen (Patricia Kane) + Vit. B12 + Folsäure spritzen und 3 x pro Woche NADH infundieren.
Vorher hatte ich sehr, sehr grosse Schlafprobleme, nach jetzt 13 PC-Infusionen und 9 NADH-Infusionen schlafe ich besser.
Ausserdem sind die Infusionen gut für die Mitochondrien, ich hatte vorher eine heftige mitochondriale Dysfunktion, jetzt nur noch eine leichte, mein Ziel: wieder sehr gute ATP-Produktion zu kriegen.
Ausserdem hatte ich Dieselabgase und Weichmacher (Phtalate) auf den DNA, die sollen verschwinden durch die PC-Infusionen (Patricia Kane).
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.04.16
Beiträge
2.796
Ein Mitpatient macht das auch schon länger. Bisher keine Verbesserung...??
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
22.10.20
Beiträge
220
Entgegen Kuklinski und anderen ist es möglich, die Mitochondrien wieder zum Funktionieren zu bringen:
mit Infusionen und Injektionen nach Patricia Kane + NADH-Infusionen + ACT-Infusionen.
 
Beitritt
22.10.20
Beiträge
220
Ich habe durch 6 PC- Infusionen meine Dieselabgase (das sind Addukte) auf den DNA von 8,0 ng/ml auf 1,17 ng/ml heruntergekriegt, danach habe ich noch 3 PC- Infusionen bekommen, d.h. jetzt müssten sie weg sein.
Ausserdem hatte ich Phtalate (Weichmacher, plasticizers) auf den DNA. Die sind durch die 6 PC-Infusionen verschwunden.
Ein schöner Erfolg der PC-Infusionen, die ich natürlich noch weiterhin bekommen werde.
Ich nehme zusätzlich zu den Infusionen jeden Tag 2- 4 TL Bodybio (gereinigtes PC).

Was mich nur wundert: mein Glutathion im Blut ist gerade so im Normbereich, obwohl 3x pro Woche während der PC-Infusion 1.800 mg gespritzt werden und ich täglich 450 mg supplementiere. Ich glaube, es bringt doch einiges, wenn man die Aminosäuren Glutamin, Glycin und Cystein bzw. NAC mixt und trinkt ...
 
regulat-pro-immune
Beitritt
22.10.20
Beiträge
220
... das habe ich nämlich vor den PC-Infusionen gemacht und mein Glutathionspiegel war etwas höher als jetzt.
 
Beitritt
22.10.20
Beiträge
220
Nolah schreibt oben "Ich hatte mir, nach dem ich von dem Protokoll gehört hatte, auf eigene Faust eine Ärztin in meiner Nähe herausgesucht, die PC-Infusionen anbietet. Allerdings enthalten ihre Infusionen nur ein Zehntel bis Zwanzigstel so viel PC wie von Kane empfohlen."
In HH gibt es 2 Ärzte, die PC infundieren, Steinmeier 1,25 g und eine Ärztin 2 g. Ich vermute, Nolah meine die Ärztin, die 5ü mg infundieren lässt.
Was ich einfach nicht verstehe: warum gibt es so wenige Ärzte, die nach dem Patricia-Kane-Protokoll arbeiten? Zellentgiftung, Mitos wieder zum Funktionieren bringen, Addukte von den DNA beseitigen, für mich ist das die Medizin der Zukunft. Für die Mehrzahl der Ärzte offensichtlich unbekannt ...
 
Oben