Partnerschaft - Liebesbeweise

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Ich muss sicher nicht betonen, wie wesentlich die Harmonie in einer Beziehung für das Wohlbefinden ist. Die Skala der positiven wie auch der negativen Einflüsse ist da weit geöffnet. Oftmals kommen Beziehungen in die Krise, weil sich ein Partner zuwenig geliebt vorkommt ... denke ich mir.

Da stellt sich mir die Frage, wie man seinem Partner die Liebe zeigen kann. Was sind Liebesbeweise?
Vielleicht beim ersten Lesen eine blöde Frage ... aber ich denke da steckt viel dahinter. Und ich würde mir wünschen, wenn sich in diesem Thread Dutzende von Beiträgen von Euch ansammeln, was Ihr unter einem Liebesbeweis versteht, ... wann Ihr Euch geliebt vorkommt.

"Blumen mit nach Hause bringen" und "sich sagen, dass man sich liebt" nehm ich gleich vorweg. Das ist mir zu oberflächlich.

Gruss, Marcel
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi,

ich persönlich bin eher gegen so Liebesbeweise, mir ist das subtile wichtiger, die nonverbale kommunikation. Was jemand ausstrahlt.. wie er sich verhält.. dass einfach subtil die liebe übermittelt wird. bei gewissen leuten, da weiß ich (fühle ich), dass da eine beziehung ist, in der familie, bei freunden.. da braucht es keine beweise oder aufmerksamkeiten, die beziehung ist aufmerksamkeit! das ist keine frage der gesten oder so, sondern einfach der einstellung und der gefühle, und die zeigen sich natürlich auch im handeln, im reden etc., aber das ist sekundär. versteht ihr, was ich meine? wenn ich die liebe fühle, dann bin ich fast beleidigt von so "beweisen", mir braucht da niemand was beweisen! bzw. die liebe beweist sich auch so in situationen, wenn ich aufmerksamkeit/unterstützung brauche, aber das ist nicht so wichtig, weil ich es eh gefühlt habe, dass die beziehung so weit geht. und wenn ich nicht so viel liebe spüre, dann empfinde ich die "beweise" als falsch und gestellt.
tja, das war meine meinung dazu, aber ich bin wohl auch eher ein intuitiver mensch, kann sein, dass andere menschen auf emotionaler ebene nicht so empfindsam sind und eher so gesten und "beweise" brauchen..

p.s. dass partnerschaften in die brüche gehen, hat m.e. nicht so viel mit liebesbeweisen zu tun. eher damit, dass zu wenig offen geredet wird und gefühle gezeigt werden (nach dem motto "wir haben eine gute beziehung - wir streiten nie!" - wenn zu viel ärger unter den teppich gekehrt wird, man sich verstellen muss, dann wird das dann irgendwann eine explosive ladung, die nicht mehr ausgestritten werden kann). dass die partner vielleicht auch zu sehr verstrickt sind in ihren eigenen familien, der partner unbewusst für irgendwas herhalten muss, einen ausgleich schaffen muss für eigene defizite (z.B.) das würde mir so spontan einfallen ;)

[geändert von aqua am 10-10-04 at 07:35 PM]
 

inga

in memoriam
Beitritt
28.07.04
Beiträge
134
Guten Abend!

Ich schliesse mich der Meinung von hossa (hallo ed!) an. Ich glaube nicht, dass echte Liebe Beweise braucht.

Manche fühlen sich geliebt, wenn man eben mal einen Blumenstrauss bekommt. Mal zum Abenessen ausgeführt wird! Mal eine Perlen- oder Brilliantenkette geschenkt bekommt! Kann sein, dass dies alles Hilfsmittel sind. Vielleicht fühlt man sich einfach gezwungen, mal wieder was zu bringen oder zu schenken. Und je grösser und teuerer der Gegenstand ist, umso mehr hat man das Gefühl, sollte doch klar sein, wie gross die Liebe ist.

Liebe ist Bedingungslos. Liebe hat keinen Nennwert. Nichts muss sein, alles darf sein.

Meiner Meinung nach ist echte Liebe daran zu erkennen, wenn jemand in allen möglichen und unmöglichen Situationen zu dir hält. Dich so nimmt wie du bist. Dich nicht manipulieren möchte. Dich respektiert.

In jeder Beziehung gibt es mal Auseinandersetzungen. Muss man sich denn mit einem Gegensand beim Partner entschuldigen? Ich sage: Nein! Das schönste und intensivste Erlebinis von Liebesbeweis ist - meiner Meinung nach - sich vor dem Schlafengehen zu versöhnen.

Man ist einfach füreinander da ohne wenn und aber!
 

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.061
Hallo Aqua

Da hast Du schon recht, ... auch das sind wichtige Gründe fürs Beziehungs-Aus. Darum war der Übertitel des Threads auch "1". To be continued ... ;)

Aber selbstverständliche meine ich nicht nur das "Handfeste" sondern auch das Subtile. Also auch da dürfen wir gerne genauer werden...

Gruss, Marcel
 
Beitritt
15.09.04
Beiträge
62
Hallo zusammen,

Es gab eine Zeit in der ich alleine lebte und oft Gelegenheit hatte Paare zu beobachten. Irgendwie war ich durch Trennung und Scheidung übersensibilisiert und saugte Stimmungen auf wie ein Schwamm. Sei es bei Freunden, Bekannten oder einfach so im Restaurant. Ein Kriterium zum Beweis ob noch Liebe da ist war für mich: Haben die zwei sich noch etwas zu sagen?
Ich denke auch, die partnerschaftliche Kommunikation untereinander fördert das Verständnis füreinander und es lassen sich viele Missverständnisse eliminieren. Liebe zeigt sich für mich in verschiedenen Facetten. Sich für den andern interessieren, sich Zeit nehmen, ihn achten, ernst nehmen und für sein Wohl besorgt sein und etwas ganz wichtiges: Miteinander Lachen! Wenn das beide tun - ja dann kann fast gar nichts mehr passieren ;)
Mein zweiter Ehemann eroberte mich nicht dadurch dass er mir riesen Geschenke oder kleine teure - :p - machte. Ich war ein harter Brocken, wollte mich eigentlich nicht mehr binden und mein Leben alleine meistern! #)
Er bewies und beweist mir noch heute seine Liebe indem er z.B. wie folgt vorgeht:

Gleich zu Anfang unserer Beziehung wurde das Grab meines Vaters ausgehoben. An dem Tag als wir uns trafen wusste ich nicht genau ob das bereits geschehen ist. Ich hätte ihm das Grab gerne noch vorher gezeigt. Ich erzählte dies im Auto unterwegs, wir hatten Zeit, und spontan wie er ist änderte er die Richtung und wir fuhren dahin.
Oder mich darin zu bestätigen eine 4 jährige Ausbildung anzufangen und durchzuziehen, auch wenn das für ihn währendem Nachteile hatte.
So putzte er in der Zeit immer die ganze Wohnung, inklusive Wäsche waschen damit ich mich meinen Studien widmen konnte.
Ich liebe Überraschungen und so kann es passieren, dass wir zu meinem Geburtstag plötzlich irgendwo sind wo es mir gefällt. Ausflug, Musical, Essen gehn an einem besonderen Ort usw. Seinen Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Für mich bedeutet das, er setzt sich mit mir auseinander, überlegt mit was und wie er mir eine Freude machen kann. Dieses sich Gedanken machen ist für mich bereits DAS schönste Geschenk.
Überhaupt denke ich, dass eben auch auf subtile Art, das einander Freude bereiten und das sich einander etwas zu Liebe tun bei vielen Paaren zu kurz kommt. Das Leben ist doch ein Geben und Nehmen. Gerade in der Beziehung zum Partner, wo denn sonst wenn nicht da?

Grüessli Co
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
hach, colette, das klingt sooo schöön.. wie im märchen ;)
 
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Sich für den andern interessieren, sich Zeit nehmen, ihn achten, ernst nehmen und für sein Wohl besorgt sein und etwas ganz wichtiges: Miteinander Lachen! Wenn das beide tun - ja dann kann fast gar nichts mehr passieren ;)
Volle Zustimmung! Ich hätte es sicher sehr ähnlich schreiben wollen.
Bei langen Beziehungen ist sich noch die Fähigkeit gefordert, den anderen nicht am Punkt des Kennenlernens festzunageln.
Jeder verändert sich, das kann Impulse in die Beziehung einbringen, wenn beide wirklich offen sind. Ist man aber nicht offen, macht sich bald Traurigkeit breit, dass es nicht mehr so ist wie am Tag des Kennenlernens, und die Liebe kränkelt.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Marcel

Es gibt 4 Sprachen der Liebe und auch ein Buch dazu, welche es erklärt.
Kurz zusammengefasst: Jeder Mensch bevorzugt eine Sprache der liebe, obwohl es vier gibt. Die sollte man kennen. Es sind folgende:
- Geschenke bekommen, Überraschungen
- einfach 100% auf den anderen gerichtete Zeit mit ihm/ihr verbringen
- Berührungen
- etwas für den anderen tun, erledigen etc
Auch Du reagierst auf eine der obgenannten Liebesbeweise mehr als auf die anderen, bzw eine ist für dich ein strakes Zeichen der Liebe.
Deine Frau hat wahrscheinlich eine andere bevorzugte liebessprache. Wenn man die Beziehung in Gedanken durchgeht, findest man diese meist heraus.

"Blumen mit nach Hause bringen" und "sich sagen, dass man sich liebt" nehm ich gleich vorweg. Das ist mir zu oberflächlich.
Dass kann aber für Deine Frau genial sein, oder auch oberflächlich. Denke mit dieser Aussage sgast du etwas über Dich aus. Die erste liebessprache ist wahrscheinlich nicht deine Bevorzugte, aber wie gesagt, könnte es die deiner Frau sein (oder auch nicht)

Find es heraus, oder sonst frage Sie.
 

Bodo

Die erste liebessprache ist wahrscheinlich nicht deine Bevorzugte, aber wie gesagt, könnte es die deiner Frau sein (oder auch nicht)

Find es heraus, oder sonst frage Sie.

Hehehe . . .

Das Posting von Marcel liegt ein paar Jährchen zurück.

Da er stolzer Papa ist, gehe ich davon aus, dass er es längst herausgefunden hat.




LG, Bodo ;)
 
Beitritt
02.08.06
Beiträge
2.820
Genial Bodo. Ich kann mir ein Lachen nicht verkneifen.

Stell mir gerade vor, Marcel hätte tasächlich 4 Jahre auf die Antwort gewartet. Süss, wie es passiert, das die Daten so übersehen werden. :)))

Liebe Grüsse NellyK
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Klar ist der Ursprungsbeitrag ein paar Jährchen her, aber ich finde, dass das Thema auch unabhängig von Marcel an Aktualität nichts verloren hat.
Diskutiert doch einfach über eure Wünsche. Oder seid ihr alle wunschlos glücklich?
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Hi,

schön, dass Ihr dieses Thema wieder habt aufleben lassen :kiss:, aber auch ich kann bestätigen was Colette geschrieben hat.

Es gibt für eine Liebe nie eine Garantie, dessen müssen wir uns bewusst sein, vielmehr ist es eine tägliche Aufgabe mit dieser alt werden zu dürfen.

Mein "Rezept" ist eigentlich ganz einfach: Seid nett zueinander, und lacht miteinander!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mit Höflichkeit und Humor lassen sich auch so manche kleinere Meinungsverschiedenheiten ausbügeln ;).


LG

Heather (die immerhin schon 14 J. liiert ist :D)
 
Beitritt
02.08.06
Beiträge
2.820
Hallo liebe Anne,

Klar ist der Ursprungsbeitrag ein paar Jährchen her, aber ich finde, dass das Thema auch unabhängig von Marcel an Aktualität nichts verloren hat.
Diskutiert doch einfach über eure Wünsche. Oder seid ihr alle wunschlos glücklich?
Nein das Thema hat auch nicht an Aktualität verloren.
Ich fand es nur lustig.
Bin nicht die einzige Bedepperte. Ich habe dafür z.B. mit meinen Rechtschreibfehlern Not und Mühe, durch meine liebe innere Hast.

Nur weiter mit dem Thread. :wave:
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Bodo

Es gibt pensionierte Paare die es immer noch nicht wissen, auch weil sie gar nicht wissen das es diese 4 Sparchen gibt ddie individuell ankommen
 
Beitritt
31.03.08
Beiträge
1.442
Guten Abend alle zusammen, gerade wollte ich dieses Thema ins Leben rufen, als ich sehe, den gibt es bereits. Das ist schön.
Ja, über Blumen oder ähnliches freue ich mich natürlich auch, aber ich denke bei Liebesbeweis an viele Dinge, die vielleicht banal klingen, aber doch sehr erwähnenswert sind. Ich finde, dass ein Liebesbeweis nicht unbedingt bedeutet, dass mein Partner mir 100 Mal am Tag sagt, dass er mich liebt oder mich, kaum verlasse ich das Haus, anruft um mir zu sagen, dass er mich jetzt schon vermisst.

Bei Liebesbeweis denke ich an folgendes:
-Mein Mann war bei der Geburt beider Kinder dabei
-Mein Mann liebt meinen Körper und mich so wie er ist
-Mein Mann und ich unterstützen uns gegenseitig indem was wir tun
-Auch nach 17 Jahren Beziehung reden und lachen wir miteinander
-Natürlich streiten wir auch mal, aber auch das ist ein Liebesbeweis, denn wenn wir irgendwann nicht mehr streiten, dann haben wir uns wohl nichts mehr zu sagen.

Ich denke, die Liste lässt sich noch ewig fortsetzen. Ich finde es einfach schön, wenn man sich ab und an mal wieder bewusst wird, was man am Partner hat. Es ist schön, wenn man sagen kann:"Vielen Dank für die schönen Blumen." Aber noch schöner ist es, wenn man sagen kann:"Danke, dass Du es so gut mit mir aushälst". :kiss:

Viele Grüße Manuela
 

Nya

Beitritt
20.11.08
Beiträge
31
Ein besonders eindeutiger Liebesbeweis ist für mich wenn jemand für den Partner etwas freiwillig, aus eigenem Antrieb und ohne Murren tut was er eigentlich nicht mag bzw. wofür er sich nicht interessiert.

Z.B. wenn man das Hobby nicht mag, demjenigen aber zum Geburtstag etwas schenkt was mit dem Hobby zu tun hat und wofür man sich vorher über das Hobby informieren musste um das Richtige zu schenken.
Ich finde sowas signalisiert ein großes Interesse am Gegenüber und gleichzeitig Akzeptanz für etwas das dem Partner wichtig ist auch wenn es nicht "den eigenen Nerv" trifft.

Liebesbeweis würde ich all die bislang aufgeführten Dinge gar nicht mal nennen. Ich glaube nicht das Liebe sich immerzu beweisen muss. Ich glaube aber das im Alltag viel negatives passiert. Lauter kleine Dinge die nerven, Kraft kosten und eben auch die Beziehung stressen. Dem Partner immer mal wieder etwas entgegen zu bringen worüber er sich freut stärkt die Beziehung, hält die Verbindung zueinander aufrecht, macht glücklich und lässt viele Reibereien garnicht erst aufkommen. Ich finde jeder kann jederzeit was postivies vertragen. ;)
 

mezzadiva

in memoriam
Beitritt
06.04.06
Beiträge
951
Mein Freund und ich haben glaub ich beide nicht das Gefühl, uns etwas beweisen zu müssen. Das ist vielleicht der schönste Beweis unserer Liebe ;)
aber wir haben beide sehr oft das Bedürfnis, dem anderen etwas zu schenken, was ihm guttut, sei es die "hab dich lieb" sms, eine Einladung zum Abendessen, Unterstützung in schwierigen Situationen, ein Kuss beim Warten auf den Bus oder was auch immer. Das einzige was wir beide nicht schätzen sind teure Geschenke, es sei denn sie haben einen hohen gemeinsamen Erlebniswert (wie z.B. ein gemeinsames Silvesterwochenende in einem schicken Hotel in den Schweizer Bergen).

Gruß
mezzadiva
 
Beitritt
31.03.08
Beiträge
1.442
Hallo Nya, hallo mezzadiva!

Danke für eure Statements. Ich denke, dass der Begriff "Beweis" einfach falsch ist. Da schwingt so was negatives mit, wenn man das Wort hört. Es ist einfach wichtig für den Partner da zu sein und auch wenn mal stressigere Zeiten da sind, zueinander zu halten und die Flinte nicht gleich ins Korn zu werfen. Beweis klingt so nach rechtfertigen, eigentlich kein schöner Ausdruck.

Viele Grüße Manuela :wave:
 
Beitritt
05.01.09
Beiträge
27
ich stelle fest , auch wenn ich noch etwas jüngerXD bin habe ich wohl ziemlich die gleiche vorstellungen von dem was positiv für die beziehung ist...

also , mal ne süße sms, einfach mal ein liebes aber nicht überhebliches kompliment, einfach das er immer für mich da ist, wenn ich arbeiten muss er kommt und mir etwas zu essen mit bringt, und wenn er mich einfach in dem arm nimmt.
fazit : alles so kleinigkeiten die positive gefühle auf das miteinander haben........
 
Oben