Oberkieferknochen geht zurück

Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.566
Es geht nur stilles Wasser und da fand ich bisher noch keines mit höherem Calciumgehalt.

der calciumgehalt ist im gerolsteiner naturell niedriger ( 125 mg ) als im medium (348), wobei man die ks auch einfach aussprudeln lassen oder ausrühren kann, wenn man sie nicht verträgt.

da gibt es auch etliche infos zu calcium im m-wasser (bei versch. sorten) usw usw






lg
sunny
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.903
Hallo damdam,

Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, das aufzudröseln.

hast Du mal die Knochendichte messen lassen?
Vor langer Zeit Mal an den Armen, da war es durchschnittlich. Aber (nur) in den Oberschenkelknochen habe ich Morbus Paget, das aber still steht.

Und wie hoch ist denn Dein Vitamin D-Spiegel?
Der liegt bei 61 momentan.

Die ganzen Mängel die Du früher hattest: Wie wurden die behoben? Nur durch Ausgleich mit NEMs bzw. Nahrungsmittel? Auch das Phosphor? Denn Phosphormangel kann dadurch entstehen, dass das Eiweiß nicht gut aufgespalten wird. Ursache könnte ein Mangel an Magensäure sein (kann man glaub ich auch testen).
Als die Mängel festgestellt wurden, wurde auch ein hoher Eiweißmangel festgestellt, hatte ich vergessen zu erwähnen. Ich aß aber damals auch fast keine Proteine. Das Hanfprotein tut mir nun gut, das spüre ich - ich habe auch mittlerweile keinen Eiweißmangel mehr und kein Phosphatmangel. Also die Mängel mit Lebensmitteln und Nems ausgeglichen.

Ich hatte öfters Reflux, das konnte ich durch Zwerchfellübungen abstellen. Von der Ernährung her könnte es aber vielleicht eher sein, zuwenig Magensäure zu haben?

Wieso nimmst Du Wildheidelbeerpulver, und keine frischen Beeren?
Ich würde gerne, aber das bekomme ich hier (in der Türkei) nicht, nur die normalen gez. Blaubeeren.


Leinöl: Nicht jeder Körper kann das Omega3 darin in EPA/DHA umwandeln. V.a. schwierig, wenn man chronisch krank ist. Besser Fischöl nehmen.
Fischöl vertrage ich leider nicht, bekomme üble Blähungen.

Das Thema Blähungen war eigentlich Zeit meines Lebens schon ein Problem, seis auf Zwiebel, Knoblauch, seis auf Linsen oder Bohnen oder Kohl etc....

Isst Du eigentlich auch was frisches/rohes?
Nur die Broccolisprossen und ich aß Kopfsalat - und Kirschen- mit Rohem hab ich so meine Probleme, ich entwickle zuviele Gase und üblen Schwefelgeruch (vor allem nach gekochten Eiern, die sind zwar nicht roh, aber nur als Beispiel für den Schwefelgestank ) habe auch viele Gallensteine und eine Zyste in der Leber - das liegt auch in der Familie, meine Eltern haben beide keine Gallenblase mehr und meine Mutter ist auch eine Zystentante, wie sie immer sagt.


Danke auch für deine sonstigen Hinweise!

P.S. Calcium nehme ich momentan als Sango- Koralle. Früher, als ich kein Calcium substituierte, rutschte mein Calciumwert in den Keller, bekam da mal sogar eine Calciuminfusion im Krankenhaus.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.566
.
vielleicht gibt es da auch eine tabelle im inet. google weiß alles.........

ist Gerolsteiner nach wie vor tief in seiner Heimat verwurzelt und wird doch weltweit getrunken. Das Unternehmen exportiert seine Produkte in mehr als 35 Länder weltweit.



wieso sagen eigentlich so viele leute, daß pc und inet mehr was für jüngere ist und die sich besser auskennen ? :giggle:

und wenn google nichts weiß, kann man auch einfach per mail in der firma anfragen.................... :)


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.903
vielleicht gibt es da auch eine tabelle im inet. google weiß alles.........
Die Tabelle in deinem Artikel und auf der Landkarte - nein, Türkei ist nicht dabei 😉

Aber sprudelt das nicht auch etwas? Ich glaube, ganz stilles Wasser ist das nicht. Ich erinnerte mich Mal im Lokal in Deutschland stilles Wasser bestellt zu haben, aber das sprudelte dennoch etwas. Ich vertrage kein Wasser mit Kohlensäure, egal wie wenig ☺️
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.677
Hallo Laurianna,

soviele Unverträglichkeiten, Blähungen, Schwefelgeruch bei Rohem. Hört sich so an als hättest Du viele Probleme mit Deinem Verdauungstrakt (wo ich hier auch Leber und Galle mit dazu nehme), dem würde ich höchste Priorität einräumen. Schau doch mal im Resistente Stärke/Pro/Präbiotika-Thread rein.
Auch Gallensteine sollten mit passender Ernährung behandelt werden können. Familiäre Häufung - das ist aber kein unabwendbares Schicksal. Vielleicht habt ihr nur alle diesselbe Stoffwechselschwäche, die mit richtiger Behandlung und richtiger Ernährung in den Griff zu kriegen ist.
Es hängt ja alles mit allem zusammen, daher können die Verbesserungen in dem Bereich auch vielfältig sein und einem Entstehen weiterer Schäden entgegen wirken. Nicht zuletzt werden Nährstoffe auch besser aufgenommen, was sich dann auch auf die Osteoporose auswirken kann.

Viele Grüße
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
1.518
Wegen den Wechselwirkungen - auch meine Schilddrüsentabletten scheinen nicht mehr so zu wirken - liste ich einfach Mal auf, was ich so zu mir nehme, vielleicht habt ihr eine Idee:

Morgens Haferflocken mit gefriergetrocknetem Wildheidelbeerpulver, Hanfprotein und Gerstengraspulver, Lysin, Quercetin, Pollen, etwas Gojibeeren, Acerolapulver, Weihrauchkapseln, B- komplex, Vitamin A, Kokosöl.

2. Frühstück
Wenig Haferflocken, etwas Hanfprotein und Wildheidelbeerpulver, Quercetin, Lysin, Gerstengras, Sonnenblumenlecithin, Zink und Kupfer, Kalium und Magnesium, Weihrauchkapseln, L-Theanin.

Mittagessen:
Hirsebrei mit Karotten, Zucchini und Broccolisprossen, Sango Koralle, Hanfprotein, 1EL Rote-Beete-Pulver, Leinöl und Schwarzkümmelöl. Vitamin D und Q10, Weihrauchkapseln, Selen.

Abends wechselt das zwischen:

Süsskartoffeln, Kartoffeln, Fenchel, Kürbis, Karotten, Spargel, Zucchini, Sango Koralle, Broccolisprossen, Hanfprotein, Olivenöl, Schwarzkümmelöl, Petersilie Weihrauchkapseln, Kurkuma.

Weihrauch, Quercetin, Kurkuma, Broccolisprossen hauptsächlich auch wegen dem Desmoid Tumor. Das Hanfprotein kommt auf so ca. 60 Gramm pro Tag, da ich sonst zu wenig Proteine nehme. Es sind relativ viele Ballaststoffe, d.h. ich habe keine Verdauungsprobleme. Die Schilddrüsenhormone nehme ich eine halbe Stunde vor dem Frühstück, die Haferflocken lasse ich eine halbe Stunde quellen (mit kochendem Wasser übergossen).

Insgesamt etwas eindärmelig, aber versuche das auszuweiten. Früher aß ich ab und zu Pute und Hühnchen und Lachs, aber irgendwie bekam mir das weniger. Auch grünen Salat habe ich jetzt weggelassen, da der hier doch viel mit Pestiziden behandelt wird.

Könnt ihr da etwas rauslesen, was eher wenig optimal ist?

Jod kommt auch etwas zu kurz, denke ich. Bin mir nur noch nicht klar, was da am Besten wäre, in Form von Algen oder Lugolscher Lösung.
@Laurianna612 ,
schmeckt dir das alles wirklich und kannst das genießen und freust dich auf deine Mahlzeit?

Spontan sage ich, das ist ein Zuviel an Nahrungsergänzung und der Spaß, Genuss und das Wohlgefühl beim Essen bleiben auf der Strecke.

Wobei ich das natürlich überhaupt nicht weiß, die Geschmäcker sind unterschiedlich, jeder hat andere Vorlieben.

Ich liebe auch Haferflocken morgens, oder nehm sie mit zur Arbeit, mit Leinsamen, Braunhirse, verschiedenen Obstsorten (Banane, Erdbeeren, Apfel, Himbeeren, Birnen, Aprikosen, Trauben...) und Mandelghurt oder etwas Joghurt, das ist lecker.

Gibts auch Tage Laurianna, wo du keine Nahrungsergänzungen zu dir nimmst und einfach nur isst, was dir schmeckt?

Das waren lediglich ein paar Gedanken von mir, ob das weiter führt, weiß ich auch nicht :unsure:,

liebe Grüße
Mara
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.903
Familiäre Häufung -
Ich hatte schon als Kind Probleme mit Blähungen und ich erinnere mich mein Vater damals auch.

Danke, ich schaue Mal bei dem dir erwähnten Thread vorbei.


Gibts auch Tage Laurianna, wo du keine Nahrungsergänzungen zu dir nimmst und einfach nur isst, was dir schmeckt?
Ich esse jeden Tag, was mir schmeckt. Ich freue mich auf meine Mahlzeiten und kann sie auch genießen, ansonsten nehme ich Essen nicht so wichtig, als dass ich das Gefühl habe, ich verpasse etwas, wenn ich das eine oder andere nicht esse bzw. nicht vertrage.

Die Nems tun mir gut und ich mische sie einfach unters Essen. Seit ich zum Bsp. Sango Koralle nehme, habe ich seit Wochen keine nächtlichen Wadenkrämpfe mehr.
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.903
Ich habe heute auch etwas Interessantes gelesen:

Wird ein Knochen im Ober- oder Unterkiefer nicht belastet, baut der Körper diesen ab. Sowohl im Oberkiefer als auch im Unterkiefer findet Knochenabbau statt. Die Art des Abbaus unterscheidet sich jedoch. Im Oberkiefer nimmt zunächst die Breite des Knochens ab. Erst später verliert er an Höhe. Im Oberkiefer muss der Knochen daher sowohl in der Breite als auch in der Höhe aufgebaut werden.


Seit den Implantaten esse ich eher bevorzugt weicheres. Im Prinzip wird so mein Kieferknochen wenig oder kaum belastet. Da nimmt es mich nicht in Wunder, dass der Knochen sich abgebaut hat.

Gibt es so etwas wie Beißübungen? ☺️
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.01.10
Beiträge
71
Hallo Laurianna

wie sieht es denn aus mit Kaugummikauen , geht das mit Implantaten ?

da hast du den Druck auf den Zähnen, den sie an den Kieferknochen weitergeben
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
2.903
Wie lang hast du die Implantate schon? Meinte er vielleicht, fürs Einwachsen zunächst mal Vorsicht? Ich habe keine Implantate, aber ich würde denken, nach einem Jahr sollte man sie schon belasten können, sofern sie gut eingewachsen sind.
Gut eingewachsen sind sie, wie er das genau meinte, bin ich mir nicht ganz sicher, ich dachte allgemein etwas vorsichtiger zu sein.

Hallo Laurianna

wie sieht es denn aus mit Kaugummikauen , geht das mit Implantaten ?

da hast du den Druck auf den Zähnen, den sie an den Kieferknochen weitergeben
Danke für den Tipp, es ist ein bisschen komplizierter. Mein Biss stimmt (noch) nicht. Und ich kämpfe mit CMD - die Stellung der Zähne war etwas nach vorne früher im Oberkiefer. Um es etwas ästhetischer zu gestalten hat man diese steiler gestellt - Leider mit dem Ergebnis, dass es den Unterkiefer damit zurück drängt.

Das hat meinem Kiefergelenk geschadet - und CMD- Probleme ausgelöst. Ich kann das nur in Schach halten, wenn ich meinen Unterkiefer immer wieder nach vorne schiebe und wie ein Fisch eine Flunsch ziehe - der Maskenpflicht sei gedankt 🤣

Beim Kauen, sprechen und liegen, wird mein Unterkiefer - da er halt an seinen Platz gedrängt wird, bei geschlossenem Zahnreihen, nicht ausweichen, und somit verschlimmert längeres Kaugummi kauen auch die CMD. Ich müsste also länger wo draufbeißen wo der Abstand zwischen Unterkiefer und Oberkieferzähne erhalten bleibt. Deshalb bin wohl auch mit auf weicheres Essen ausgewichen.

Natürlich ist das kein Dauerzustand, ich suchte ja schon vor Beginn der Pandemie einen Zahnarzt, dem ich vertrauen kann. Damit es danach nicht noch schlimmer als jetzt wird - davor graust mir, (auch vor der Prozedur, alles runter und neu) die CMD ist schon schlimm genug, die ich bis jetzt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.01.10
Beiträge
71
Danke für den Tipp, es ist ein bisschen komplizierter. Mein Biss stimmt (noch) nicht. Und ich kämpfe mit CMD - die Stellung der Zähne war etwas nach vorne früher im Oberkiefer. Um es etwas ästhetischer zu gestalten hat man diese steiler gestellt - Leider mit dem Ergebnis, dass es den Unterkiefer damit zurück drängt.

Das hat meinem Kiefergelenk geschadet - und CMD- Probleme ausgelöst. Ich kann das nur in Schach halten, wenn ich meinen Unterkiefer immer wieder nach vorne schiebe und wie ein Fisch eine Flunsch ziehe - der Maskenpflicht sei gedankt 🤣

Beim Kauen, sprechen und liegen, wird mein Unterkiefer - da er halt an seinen Platz gedrängt wird, bei geschlossenem Zahnreihen, nicht ausweichen, und somit verschlimmert längeres Kaugummi kauen auch die CMD. Ich müsste also länger wo draufbeißen wo der Abstand zwischen Unterkiefer und Oberkieferzähne erhalten bleibt. Deshalb bin wohl auch mit auf weicheres Essen ausgewichen.

Natürlich ist das kein Dauerzustand, ich suchte ja schon vor Beginn der Pandemie einen Zahnarzt, dem ich vertrauen kann. Damit es danach nicht noch schlimmer als jetzt wird - davor graust mir, (auch vor der Prozedur, alles runter und neu) die CMD ist schon schlimm genug, die ich bis jetzt habe.
sorry, kannte deine Geschichte nicht => CMD ect. (zu wenig Zeit zum lesen)

ich wünsche dir, das du noch eine gute Lösung findest für dein K.-Knochenschwundproblem , nebst Zahnarztsuche 💗

hab dich wohl
 
Oben