neuer Krebsabstrich beim Frauenarzt?

Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

ich war gerade beim FA wegen der üblichen Krebsvorsorge.
Nun hatte ich mich gewundert was der Abstrich so wehgetan hat, sonst merkt man den kaum. Der FA sagte mir aber gleich, ohne dass ich gefragt habe, dass es eine neue Verordnung dazu gibt. Der Abstich wird mit einer kleinen Bürste gemacht, was mehr Zellen entnimmt und genauer ist. Dafür blute ich jetzt, was mich nicht sehr begeistert. Er sagte auch dass das jetzt so vorgeschrieben ist. Ich habe schon bei Google geschaut aber nichts darüber gefunden. Habt ihr davon schon gehört???
Ist natürlich schön wenn es nun genauer ist, gefallten tut es mit trotzdem nicht:mad:
 

Bei Krebs kann der Baubiologe hilfreich sein

Viele Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Elektrosmog und Krebs.
Sie legen nahe, dass in der Nähe von Mobilfunk- und anderen Sendern sowie Hochspannungsleitungen die Krebsgefahr erhöht ist und das Tumorwachstum beschleunigt werden kann. Dasselbe gilt für Quellen im häuslichen Umfeld.

Das verwundert nicht, da elektromagnetische Felder die interzelluläre Kommunikation stören. Dieser Informationsaustausch im Körper, welcher mit feinsten, kaum messbaren elektrischen Strömen passiert, wird durch z.B. die starken Impulse des Mobilfunk erheblich irritiert. Dass dies für die Gesundheit nicht förderlich ist und zahlreiche Effekte hervorrufen kann, ist einleuchtend.

Ein Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog in Wohn- und Arbeitsräumen messen und Reduzierungsmöglichkeiten aufzeigen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
Hallo,

also ich war auch erst vor einigen Tagen beim Frauenarzt, die Untersuchung war wie immer und erzählt hat die Ärztin auch nix neues.

Viele Grüße

P.S. Ultraschall mußte ich auch nicht bezahlen, was man ja öfter schon hört
 
Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo,

ich bin leider immer noch nicht schlauer. Na ja, ich habe jetzt ja wieder Zeit bis zum nächsten mal und werde mir bis dahin was übelegen.

Mein FA sagte, Frau hat ein Anrecht die Krebsuntersuchung jedes halbe Jahr machen zu lassen. Ich frage mich nun ob das wirklich not tut:confused:
Mit den Wattestäbchen war es ja egal, aber ich blute heute immernoch ein wenig. Irgendwie scheint es da unten nicht sehr gut zuheilen, bzw ist wohl sehr gut durchblutet:cool:

@ Sternenfee

Ja, bei meinem FA lagen auch die Zettel rum was man nun alles selber bezahlen darf. Da war auch der Ultraschall dabei. Ich denke es ist Auslegungssache des Arztes, wenn er sagt es ist medizinisch erforderlich, wird man den US nicht bezahlen müssen. Meiner ist da leider ziemlich "geizig" geworden.
 
Oben