Quantcast

Nerv-Entzündung durch Amalgam?

Negrina

Hallo,
ich habe diverse neurologische Störungen und renne seit anderthalb Jahren von Arzt zu Arzt, ohne daß etwas gefunden wurde. Weder Ursache noch überhaupt ein "Beweis", daß ich tatsächlich nicht nur spinne. Heute war ich bei meiner eigentlich letzten schulmedizinischen Abklärung und dabei wurde endlich ein meßbares Ergebnis gefunden: am rechten Außenknöchel, der inzwischen ziemlich degeneriert ist, und am Sehnerv sind die Reizleitungen deutlich verlangsamt. Angeblich ein eindeutiges Zeichen für eine vorangegangene Entzündung. Plötzlich stehen weitere Untersuchungen an...
Ich bin aufgrund meiner Anamnese (Mutter viele Plomben seit Kindheit, ich ebenso, innerhalb von 3 Jahren 12 riesige Plomben ohne Schutz entfernt, bisher nicht ausgeleitet) überzeugt, daß Amalgam eine tragende Rolle spielen könnte. Die Neurologen dagegen lehnen Amalgam als Verursacher rundweg ab, da das zu keinen Nerv-ENTZÜNDUNGEN führe.

Stimmt das? Weiß dazu irgendwer gegenteiliges zu berichten? Und bedeutet eine verlangsamte Reizleitung eigentlich notwendigerweise, daß eine Entzündung vorangegangen sein muß? Kann sie nicht auch durch Hg-Einlagerungen um den Nerv verlangsamt sein? Ich war mir so sicher, meinen Weg aus der Misere gefunden zu haben und jetzt bin ich mir wieder so unsicher.......

Liebe Grüssse und vielen Dank
Silke
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.080
). Hallo Negrina,
es gibt eine Menge Autoren, die u.a. Nervenschäden dem Quecksilber in Amalgam zuordnen.
Hier eine Liste der Schäden durch Amalgam:
https://members.aol.com/scheiderm/amalgam2.html

Ich kenne ein paar Geschädigte, die auch Nervenleitgeschwindigkeits-Verringerungen haben (schreckliche Formulierung :( ;) Inoffiziell wurde zweien davon vom Arzt gesagt, daß diese Schäden auf Amalgam zurückzuführen seien. Offiziell wurde davon in den Bericht nichts reingeschrieben...
Wie genau nun das Amalgam auf die Nerven wirkt, weiß ich auch nicht.
Aber der Weg ist doch trotzdem klar: Entgiften !
Dazu solltest Du selbst Dich erst einmal kräftig informieren, Dir einen Arzt oder Hp suchen. Wenn Du weißt, ob Du mit Chlorella & Co. oder mit DMPS oder mit beidem ausleiten willst, kannst Du z.B. im INK einen Klinghardt-Therapeuten finden:
https://www.ink-neuro-biologie.de/ .
Wenn Du mit DMPS entgiften möchtest, kann Dir das Labor in Bremen, der Dr. Köster, weiterhelfen:
https://www.schiwara.de/deutsch/aerzte.html .

Als Einstiegslektüre wäre das Buch von Dr. Mutter "Amalgam" und Dr. Daunderer "Amalgam" zu empfehlen.
Gruß,
Uta
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Das im Amalgam enthaltene Quecksilber ist ein starkes Nervengift, was wichtige Enzyme blockiert und den Stofftransport in den (Nerven-) Zellen empfindlich stört.....Nervenläsionen durch Amalgam?......Niemals !!! :? Dummarrogante Schulmediziner.... :mad:
 
Oben