Neale D. Walsh

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
@ Marcel - grad vor kurzem habe ich einen Vortrag gehört. Diese Frau hatte ihre Patienten gefragt, ob sie sich auch weiter behandeln lassen würden, wenn die Heilung vom Teufel käme - und alle bejahten!

Immer wieder liest und hört man - Glaube wird mit Kirchenverhalten - oder Verhalten von Christen (egal ob Bush oder der Nachbar) in einem Topf geworfen. Es ist einfach so, das die Menschen solange "schlafen" bis sie "erweckt" werden. Auch Matrix passt da gut dazu - Neo hat die Wahl der 2 Wege...

Wenn Du die Quelle der Bücher nicht prüfst, kann es sein, das das, was Du daraus ziehst, im Endeffekt nicht gut für Dich ist - und das ist Dir egal?

Viele Grüße
 
wundermittel
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Sternenfee,

Wenn Du die Quelle der Bücher nicht prüfst, kann es sein, das das, was Du daraus ziehst, im Endeffekt nicht gut für Dich ist - und das ist Dir egal?
Walsh hat seine Bücher geschrieben, die Bibel wurde von mehreren Autoren verfasst. Bei all diesen Büchern wird behauptet, das Material komme von Gott. Beweise gibt es bei keinem der Bücher, Gegenmeinungen jede Menge. Wer will nun entscheiden was richtig ist oder nicht?

Mein persönlicher Leitfaden ist, danach zu entscheiden, was der lichten Seite bzw. der Liebe dient. Und da muß ich gerade aus dem alten Testament einiges aussortieren. Bei Walsh muß ich das nicht.
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.131
Hallo Marcel

Hatte das Gefühl, das Du das Verhalten und die Taten von Christen oder angeblichen Christen als Anhaltspunkt für die Kritik an der biblischen7christlichen Leher oder an Giott nimmst.
Wenn es aber nicht so ist, dann Ok

admin schrieb:
Er hat schon genug Macht, die er nicht verdient, ... so gebe ich ihm sicher nicht noch mehr, indem ich ihn darüber bestimmen lasse, an was ich glaube und was nicht.

Welche Macht hat sich Gott nicht verdienst? Oder meinst du jetzt Bush? enn Bush wie kannst du ihm mehr oder weniger Macht geben?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.131
Hallo Günther

Günter M. schrieb:
Walsh hat seine Bücher geschrieben, die Bibel wurde von mehreren Autoren verfasst. Bei all diesen Büchern wird behauptet, das Material komme von Gott. Beweise gibt es bei keinem der Bücher, Gegenmeinungen jede Menge. Wer will nun entscheiden was richtig ist oder nicht?
Oh es gibt mehrere Beweise.
1. Die aber hunderte von Prophezeiungen, die alle schon eingetroffen sind
2. Das so ein Buch/Bibliothek überhaupt nach so vielen Jahren noch gibt und am weitesten verbreitet wurde von allen Büchern
3. Das die Bücher in mehreren Zeiten und verschiedenen Autoren ohne eine vorgegebenes Thema geschrieben wurden und sich trotzdem ergänzen und nicht wiedersprechen. Stell Dir mal vor, nebst Walsh würde noch ein dutzend Autoren in einem Bereich von mehreren hundert Jahren Bücher über das leben schreiben. Thema nicht vorgegeben. Denke sie würden sich mehrfach widersprechen, was eigentlich völlig normal ist. Aber bei der bibel war dies nicht der fall.

"Mein persönlicher Leitfaden ist, danach zu entscheiden, was der lichten Seite bzw. der Liebe dient."
Sehr gut. Die Frage ist nur, ob ein Mensch dies beurteilen kann. Dies macht zb ein Arzt bei einer Krankheit auch, er beurteilt was für die Gsundung richtig ist. Du selber wisst, wie oft sich die ärzte trotz ausbildung da täuschen

"Und da muß ich gerade aus dem alten Testament einiges aussortieren. Bei Walsh muß ich das nicht."
Beim AT hast Du das Gefühl, dass Du etwas aussortieren musst. Das ist verständlich und normal, wenn man die Hintergründe, Zusammenhänge etc nicht kennt. Dies hier darzulegen würde den Umfang sprengen.
Vereinfacht kannst Du das AT als Bilder zur Lehre des NT nehmen, dann verstehst du praktisch alles. Als Beispiel: Der Auftrag Gottes zur Auslöschung von allem im Feindesland, damit keine schlechten Sachen im Volk Israel aufkeimen kann, ist ein Bild, dass man alles Schlechte in eimem selbst (Gedanken, Götzenanbetung, schlechte Eigenschaften, etc) Auslöschen soll, kein Keim davon übriglassen soll, damit das Schlechte nicht wieder in unserem leben aufkeimen kann.
Ich gehe davon aus, dass alle Menschen schlechtes und Fehler haben. Wenn eine Lehre einem 100%ig zusagt, man daran nichts auszusetzen hat, dann kann es nicht die Wahrheit sein, weil sie auch das unangenehme (blinder Fleck), das was wir vieleicht lernen sollen, eben nicht anspricht.
Nur zuckersüsses leicht bekömmliches und pürierte Geistesnahrung kann nicht das wahre sein. Wenns überhaupt Geistesnahrung ist und nicht nur Lehre ausschliesslich für den Verstand
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben