Mrse?

Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi leute,

brauch eure hilfe....find quasi nix darüber im netz.

da ich immer wieder mal probleme mit meiner blase habe, ließ ich wieder mal abstriche machen + samenprobe.

ergebnis: bei beiden proben eine hohe staphylokkus epidermidis keimzahl.

ärzte meinen, s. epidermidis hat doch jeder (natürliche besiedler der haut), naja e.coli, clostridien hat auch jeder, war mein einwand.....

hat jemand erfahrung mit diesem keim bzw kann dieser beschwerden auslösen?

nehme zz levofloxacin ein; gelenksschmerzen sind fast weg bis auf diese bes*hissenen neuralgischen beinschmerzen.......

greetz
human
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
PS: levofloxacin wegen möglicher bartonelleninfektion;)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo, und wie kommst du auf die bartonella, würde mich sehr interessieren, war heute beim dermatologen, ich soll mich auf borrelien testen lassen, dies tat ich schon und es war negativ. ich habe aber irgendwo gelesen, dass bartonella und borrelien in irgendwelche co-infekt vorkommen. kann es sein das bartonella die gleiche symptome zeigt wie borrelien? danke und gruss rahel
 
Beitritt
05.02.06
Beiträge
41
Mrsa

Hi Human
Dieser Erreger heisst MultiRessiesdenterStaphollokokkosAureus.Meist auch bezeichnet als Hospitalkeim.Sehr ressiesdent gegen Antibiotika.Gehört zur äusseren natürlichen Hautflora aber nicht im Körper selbst.Meist reingeschleppt aus unsteriellen Gründen.Leider zieht sich dieser Keim durch sämtliche Krankenhäuser.Bei den Clostriedien kommt es drauf an welche es gibt den Clost.perfringens und den Clost.difficle.
Was kann der MRSA verursachen:
Pyerdemien=Hautentzündungen
Tracheobronchitis=Lungenentzündung
Meningitis=Gehirnhautentzündung
sowie Scharlach

E-Coli=EnterotoxinColi
Lebensmittelvergiftung
Clostriedien=Wundbranderreger sowie Fäulniserreger
Ich hoffe diese Antworten reichen dir.
Gruss Gerda
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Hallo Gerda,
ist denn der Staphylococcus epidermis = der st. aureus? Ich dachte, das wären zwei verschiedene?

Gruss,
Uta

Was würden kein KH ??? :)
 
Beitritt
05.02.06
Beiträge
41
Hallo Uta
Der Staph. selber ist immer der selbe wird nur in unterarten eingeteilt.
Damit man weiss wo er herkommt.Ein Beispiel bei Samonellen:
Die häufigste ist die Samonelle enteritis aber es gibt auch Samonelle Oregon oder Kairo usw.
Ich hoffe ich konnte es verständlich machen.
Gruss Gerda
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
@rahel:

http://www.bzk-online.de/Burrascano 15.pdf (S.26-27 BLO's)

www.lymediseaseassociation.org/PhotoAlbum_RashBart.html

(hab auch solche streifen obwohl nicht dick)

>>deswegen levofloxacin

serologisch auf bartonellen: grenzwertig

@lamblie: hatte e.coli im harn, hatte aber keine lebensmittelvergiftung NUR nen harnwegsinfekt
danach noch nen staphylokkokus aureus im harn>>wiederum hwinfekt

später mal c.difficile (toxin A u B) im stuhl nachgewiesen.

>>antibiose mit metronidazol

zuletzt blasenbeschwerden; nachgewiesene keime in harn u samen: s.epidermidis, aber keine antibiose laut ärzten von nöten trotz beschwerden.

MRSA u MRSE ist nicht dasselbe u wird in der literatur auch gesondert voneinander angesehen.

greetz
human
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Hallo,
es ist verwirrend mit MRSA und MRSE.
Ich habe das hier gefunden:
Staphylo Cokus aureus (weiss nicht wie er geschrieben wird) er ist MRSE, das heisst gegen die meisten Antibiotika resitent
und
MRSE = staph.epidermidis
MRSA staph.aureaus
MR = multi resistent
Es besteht ein signifikanter Unterschied bzgl der Gefährlichkeit beider Erreger
http://www.softrock.de/forum/thw/showtopic.php?threadid=7170&time=

und

Also sind das doch zwei verschiedene Keime, wenn auch beide Staphylokokken? Und beide sind "multi-resistant" gegen Antibiotika?

Aber ich habe leider keine Ahnung, ob Dir das weiterhilft.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
danke für die antwort, leider kann ich das erste nicht ansehen. aber wer kam darauf bartonella bei dir zu testen, meine ärztin meint bartonella müsste man sehen, weil es zu schwellungen kommt. hat dein arzt dies veranlasst oder du selber. danke und gruss
übrigens,versuch doch mit kolloidalem silber
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi rahel

habe bisher meine ganzen schritte bez. gesundheit selber veranlasst. (amalgam, ausleitung, bartonellen, etc.)

wär ich nicht selber tätig geworden, keine ahnung was jetzt wäre.

zeig den ärzten, kinesiologen meine recherchen immer und werde dann behandelt.

und ja, ich hab geschwollene, schmerzhafte lymphknoten.
vielleicht ist noch eine antibiose auf borreliose angesagt, da grenzwertige borreserologie.

greetz
human
 
Beitritt
06.07.06
Beiträge
2
mrse+ schwangerschaft

Hallo

Habe die freudige Botschaft erhalten das ich schwanger bin und es wurde an hand eines Scheidenabstriches eine MRSE- besiedlung(keine Infektion) auf der Schleimhaut festgestelt. Weiß jemand welche Antibiotika in der Schwangersch. sinnvoll sind
ohne das Kind zu schädigen und welche Hygienemaßnamen mann noch ergreifen kann od. muß. Lt. meines FA ist eine Therapie unumgänglich da der Keim für mein Kind gefährlich ist..:schlag:

Gruß
Leila
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Glückwunsch zur Schwangerschaft und viel Glück bei der Therapie gegen MRSE.
Nur: was ist MRSE?

Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
multiresistenter staphylokokkus epidermidis

greetz
human
 
Beitritt
06.07.06
Beiträge
2
Danke!
Aber das hilft mir alles nicht wirklich weiter!

Grüße
Leila:rolleyes:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Hallo Leila,
ich fürchte, das liegt daran, daß hier keine Mediziner mit dieser speziellen Erfahrung sind.
Gruss und alles Gute,
Uta
 
Oben