Meine Werte sind da

Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
Hallo,

ich habe einen Wert von 16uq/dl Mein Zinkwert lag mit 7,95 in der spektrometischen vollblutanalyse allerdings sogar etwas höher al er sein soll. Vit b6 war mitten in der geforderten werten.

Ist doch etwas komisch. Vielleicht hängt doch alle mit meiner Hämochromatose zusammen.

Gruß
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.405
Hallo Sportler,
mit den Werten bei KPU kenne ichmich nicht aus. Aber die anderen sicher.

Ist denn bei Dir eindeutig klar, daß Du die Hämochromatose hast? Die scheint ja eine Menge unangenehmer Folgen haben zu können. Aber damit kenne ich mich auch nciht aus. Sorry.

Gruss,
Uta :)
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
Ja mit der Hämochromatose ist klar. Gentest hat es bestätigt.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.118
Hallo Sportler,

den Zell(!)-Status von Vitaminen oder Mineralstoffen zu überprüfen, ist eine Wissenschaft für sich... Den Status im Blut zu überprüfen macht kaum Sinn, dort ist - speziell bei B6 - oft sogar ein Überschuss beim KPUler.

Dein KPU-Wert ist ziemlich exakt auf der Grenze des i.a. angesetzten Referenzbereiches. Schwer, da was allgemeingültiges dazu zu sagen. Eine Möglichkeit wäre, ein KPU-Medikament eine Zeitlang zu nehmen (einschleichen!) und die Symptomatik zu beobachten bzw. (nach hinreichend langem Absetzen der Medikamente) einen weiteren Test zu machen.

Über Hämochromatose weiß ich leider garnichts.

Viele Grüße
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
wo sollte man denn die werte messen lassen bzw. wie. Haaranalyse?
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.098
Hallo Sportler,

wenn Du also die Hämochromatose hast, würde ich erstmal die Aderlässe durchführen und den Ferritinwert auf 20 ( max. 50) senken, wie es Dir sicher empfohlen wurde. Ich würde während dieser Zeit, also bis der Ferritinwert auf ca. 20 ist, keine großen anderen Experimente machen, denn dann kannst Du nicht mehr beurteilen, ob nun sich etwas verändert hat, weil Du die Aderlässe machst oder ob es sich verändert hat, weil Du daneben noch andere Therapieversuche machst.
Aber die Tatsache, dass Du eine Hämochromatose hast, erklärt sicher viele Deiner Beschwerden. Wenn die Leber nicht richtig arbeiten kann und demzufolge die Gifte nicht mehr vollständig ausscheiden kann, dann kommt es logischerweise zu einer Vielzahl von anderen Beschwerden. Bevor Du nun voreilig diese Beschwerden anderen Erkrankungen zurechnest, würde ich erst mal abwarten, wie Du Dich fühlst, wenn Deine Eisenwerte und Leberwerte wieder in Ordnung sind. Vielleicht hast Du dann die jetzigen Beschwerden nicht mehr und vielleicht bessern sich dann auch die anderen Laborwerte, die jetzt auffällig oder grenzwertig sind von alleine?

Da mein Bruder diese Eisenspeicherkrankheit auch hat, habe ich darüber schon viel gelesen und da ich selbst mit der Kupferspeicherkrankheit zu tun habe, weiß ich, was es heißt, wenn die Leber mit Metallen überladen ist.

Gruß
Margie
 
Oben