Mein letzter Freitag war abgedreht...

Themenstarter
Beitritt
17.10.22
Beiträge
3
He zusammen,

mein Name ist Ronny ich bin 35 Jahre alt, Männlich. Ich hab seit 5 Jahren mit Blockaden zwischen den Schulterblättern bis zum Genick zu kämpfen, das bin ich mittlerweile gewohnt, aber was am Freitag mit meinem Körper abging, puh ich fasse erstmal meinen IST Zustand zusammen:

- Raucher - wenn man Ezig dazu rechnet dann ja.
- Alkohol - nur wenn mal eine Zusammenkunft ansteht, aber auch dann nur 1 Bier oder sowas den ganzen Abend.
- Übergewichtig - nein
- Allergien - nein
- Medikamente - nein
- Beruf - ITler im Homeoffice - Als Ausgleich versuch ich 1-2 mal die Woche Spinnfischen zu gehen.

Nun zu meinem Freitag:


Ich bin Freitag früh 06:45 Uhr mit folgenden Symptomen aufgewacht:
  • Extreme Müdigkeit (bin in jeder Position sobald ich mich hingesetzt habe, eingeschlafen)
  • Leichte Übelkeit
  • Kopfschmerzen vorallem im Stirnbereich beidseitig
  • Gliederschmerzen, aber wirklich alles tat weh, Finger, Fußoberseite Beine Arme alles
  • Blockaden (ich hab zwar immer Blockaden im HWS Bereich, aber diese waren schmerzhaft und stark, fühlten sich entzündet an)

Ich habe mich um 10 uhr ca. zum arzt geschleppt, habe ohne Untersuchung Diclac verschrieben bekommen, bin nach Hause, habe meinem Chef geschrieben und bin im Bett sofort eingeschlafen. Zwischendrin hab ich ne 400er Ibu genommen. Abends gegen 18.00 Uhr bin ich aufgewacht, habe 2 x im Schwall erbrochen (Das Abendessen vom Vortag - Milchnudeln mit Pflaumenkompott, alles selbst gemacht) alle anderen Symptome unverändert, bin wieder eingeschlafen und Samstag früh wieder aufgewacht.

Samstag hatte ich dann mit Dehyldration zu kämpfen, ging mir aber schon weit besser, Sonntag war ich wieder fit.

Nun suche ich nach einer Ursache, was hatte ich, sowas in der Art habe ich noch nie erlebt. Sprichwörtlich hab ich mich total zertreten gefühlt. Ich habe am ganzen Körper nach einer Zecke gesucht (6 Tage vorher Arbeitseinsatz am Vereinsweiher gehabt) aber keine gefunden.

Liebe grüße

Ronny

PS: Corona Test hat meine Frau gemacht, während ich geschlafen habe... der war negativ.
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.292
Hallo Dessection,

Glückwunsch, daß es Dir so schnell wieder gut ging :) !
Wie hat denn Deine Frau den (Schnell-)Test im Schlafen durchführen können? Evtl. war der nicht richtig zu machen?

Deine geschilderten Symptome lassen mich an eine Histaminintoleranz oder auch an verdorbene Nahrung denken.
Was hast Du denn außer den Milchnudeln mit Pflaumenkompott am Donnerstag noch gegessen?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
17.10.22
Beiträge
3
Huhu Oregano,

eigentlich nichts, ich bin allgemein kein guter Esser, ich esse meist nur Abends und da koche ich für die Familie, die Kinder hatten sich Milchnudeln gewünscht, die Zutaten waren alle frisch gekauft. Und meiner Frau und den Kids ging es nicht schlecht... Ich hab noch überlegt, ob laktose, das war das erste mal seit langem dass ich viel Milch "gegessen" habe... aber ich trinke jeden Tag 2 Latte Macchiato.

Achso, sie hat ihn Nasal in beiden Nasenlöchern gemacht, sie macht das auf arbeit ja ständig, also hat sies bestimmt net falsch gemacht =)
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.673
Hallo Ronny, sehr rätselhaft das. Milchnudeln mit Kompott sollten eigentlich nach ein bis zwei Stunden den Magen verlassen haben. Daß sie 24 Stunden später noch erbrochen werden konnten, zeigt doch, daß schon am Donnerstag abend deine Verdauung total gestreikt hat. Hast du manchmal Migräne?
 
Themenstarter
Beitritt
17.10.22
Beiträge
3
Huhu Malvegil,

nein ich bin absolut Fit ohne beschwerden, nur meine dauerhaften Blockaden in der HWS die ich alle 5 minuten bekomme, ansonsten gehts meinem Körper super =)
 
Oben