Mein Kampf gegen Aphten (Aften)

Kama

Am besten, schnellsten und billigsten hilft banale Ascorbinsäure! Einfach auftragen, dann brennt es kurz und sofort ist der Schmerz etwas besser. Mit etwas Glück ist die Aphte nach ca. viermaligem Auftragen weg.

Vielleicht kam der Tipp schon, hab´ mir jetzt nicht alles durchgelesen.

Grüße
Kama
 
wundermittel
Beitritt
02.09.12
Beiträge
13
Hallo Kama,
bei mir ist es so, dass ich gerade, wenn ich Ascorbinsäure zu mir nehme erst Aphten bekomme! Seit meiner Kindheit leide ich darunter, und ich habe wirklich alles getestet. Auf keinen Fall hat es bei mir mit irgendeiner Zahnpasta zu tun. Es hängt in meinem Fall 100prozentig mit Ascorbinsäure, Fruchtsäure zusammen. Ich kann keine Kiwis, Zitrusfrüchte oder ganz schlimm: Tomaten zu mir nehmen, am nächsten Tag habe ich -im besten Fall- mindestens 2 Aphten. Auch nach jedem Zahnarztbesuch bekomme ich sie, wahrscheinlich durch die Fremdkörper (evtl. die Desinfektionsmittel), und wenn ich mir versehentlich selbst auf die Mundschleimhaut beiße.
Gerade habe ich wieder 2 Stück, eine ganz hinten im Rachen, schrecklich. Ich werde jetzt mal Deine Therapie mit reiner Ascorbinsäure knallhart direkt aufzutragen probieren. Hoffentlich überlebe ich das;-)
Werde berichten ;-)
Panorama
 

Kama

Und? Lebst Du noch? :D

Kannst Dir auch eine Salbe in der Apotheke holen, die gleichzeitig auch etwas den Schmerz betäubt. Aber ich finde, die hilft lange nicht so gut wie die brutale Variante mit der Ascorbinsäure. ;)

Grüße
Kama
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.09.12
Beiträge
13
Hab überlebt :D

es hat ordentlich gezwiebelt, die Ascorbinsäure direkt aufzutragen, aber in der Tat war es nach dem 3. Mal schon soweit besser, dass ich sie jetzt gut aushalte. Sie ist nicht weg, aber gut am abheilen und schmerzt nicht mehr. Also, ein wirklich toller Tipp, danke!
Es kommt natürlich darauf an, an welcher Stelle die Aphte sitzt, sonst bleibt das A.-pulver ja nicht lange darauf. Und ob das soooo gut für den Zahnschmelz ist, wage ich auch zu bezweifeln. Dennoch werde ich das jetz öfter machen, um diese Dinger schneller loszuwerden.

Ob ich eine Glutenunverträglichkeit habe, weiß ich nicht, sicher habe ich aber eine Histaminitoleranz. Habe hier auch schon gelesen,dass Aphten damit zusammenhängen.

Panorama
 

Kama

Freut mich, dass es Dir geholfen hat! :)
Ja, das zwiebelt schon ordentlich beim ersten Auftragen! :D
Habe auch Bedenken wegen dem Zahnschmelz aber ich denke wenn man es nicht zu oft macht und sich nach kurzer Zeit den Mund ausspült geht das schon.

LG
Kama
 

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Ein Hallo mal an alle,
Aphten sind Infektionen, hervorgerufen durch das Herpes simplex Virus.
Selbst bei uns ,in der sog. alternativen Medizin gilt der Herpes als praktisch unbehandelbar,weil er sozusagen als erster Erreger die Menschheit schon vor Hunderttausenden von Jahren befallen haben soll und damit praktisch zu uns gehört.

Ich selbst habe aber recht gute Erfahrungen mit Zitronen-Melisse D1 gemacht.Die gibt es als Mundspray,3 bis 5 mal am Tag 2 Hübe. Und das allerdings mindestens etwa 1 3/4 bis ein Jahr lang. Ist preislich erschwinglich,pro Monat etwa € 15,--
Allerdings gibt es das m.E.nach nur in einer bestimmten Apotheke in Süddeutschland.Name etc. kann ich auf Anforderung über pn bekannt geben.

Mein eigener Herpes ist seitdem seeehr selten geworden (ich brach nach 1/2 Jahr beim ersten mal dummerweise vorzeitig ab).
Nachtjäger
 
Beitritt
21.09.12
Beiträge
4
Leide regelmäßig unter mal mehr mal weniger schmerzhaften Aphten. Ich habe den Rat mit der Ascorbinsäure befolgt. Noch nie hat etwas so schnell und direkt geholfen. Das ist den kurzen Schmerz wert. Wieder ein Tipp hier aus dem Forum der super funktioniert. Danke.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.09.12
Beiträge
13
Hallo an Alle,
ich leide seit 2 Tagen wieder extrem unter gleich 2 Aphten. Die sind leider an Stellen, die ich nicht mit A-Säure behandeln kann, wegen der Zähne.
Ich betäube mich zum Essen mit Chlorhexamed, und versuche jetzt gerade, kühlen Kamillentee möglichst lange im Mund zu halten. Ich weiß mir nicht anders zu helfen. Werde berichten, ob der Kamillentee etwas hilft.
Schmerzgeplagte Grüße,
Panorama
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.344
Hallo panorama,

hast du es mit L-Lysin mal versucht? Hilft gegen den Herpes Virus wozu auch die Aphten gehören.

LG
Rianj
 
Beitritt
02.09.12
Beiträge
13
Hallo Rianj,
nein, kenne ich noch nicht. Ich habe momentan auch keine Zeit mehr nachzulesen, was das ist, und wo man es bekommt, mache ich morgen. Vielen Dank aber schonmal für den Tipp. Habe jetzt noch eine Zwiebel aufgeschnitten, und reibe mir die Stellen damit ein. Zwiebeln sind für mich wahre Alleskönner, mal sehen, wie es morgen wird, ich melde mich.
LG, Panorama
 
Beitritt
02.09.12
Beiträge
13
Hallo :traurig:
weder die Zwiebel, der Kamillentee noch das Zeugs aus der Apotheke haben geholfen.
Es ist auch noch keine Besserung eingetreten, und um dem Drama ein Ende zu machen, greife ich heute Abend endlich zur Ascorbinsäure. Ich werde versuchen, dass die Zähne nicht allzuviel abbekommen. Aber das ist mir jetzt am 5. Tag mittlerweile auch schon egal.
LG
Panorama
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.810
Hallo Panorama,

hast Du es schon mit Propolis-Tinktur versucht? Einfach mit einem Q-Tip drauftupfen. Die Tinktur hält sogar ganz gut und schmeckt.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
02.09.12
Beiträge
13
Hallo Oregano,
lieben Dank, auch diesen Tipp werde ich ausprobieren. Habe jetzt wieder zur Ascorbinäure gegriffen, und eine Schmerztablette eingeschmissen. Zur Nacht betupfe ich sie nochmal, dann ist es morgen sicher besser. Die Propolis-Tinktur kaufe ich mir auf jeden Fall, denn die nächste Aphte kommt (leider) bestimmt ;-)
Und auch dann werde ich wieder berichten, wie die Wirkung ist.
Und ich hoffe, dass es noch gaaaaanz lange dauert, bis ich mich wieder melden werde ;)

LG, Panorama
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.344
Hdenn die nächste Aphte kommt (leider) bestimmt ;-)
Und auch dann werde ich wieder berichten, wie die Wirkung ist.
Und ich hoffe, dass es noch gaaaaanz lange dauert, bis ich mich wieder melden werde ;)

LG, Panorama

Hallo panorama,

besorg dir bitte in der Apotheke L-Lysin Kapseln.
Das ist ein Aminosäure, die wird deine Aphten schon im Anflug hemmen.
Wenn du Glück hast, kommen sie nie wieder :)
Auf jeden Fall wird es damit nicht so schlimm und geht viiieeel schneller wieder weg.

Alles Gute
Rianj
 
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.051
Hallo Oregano,
lieben Dank, auch diesen Tipp werde ich ausprobieren. Habe jetzt wieder zur Ascorbinäure gegriffen, und eine Schmerztablette eingeschmissen. Zur Nacht betupfe ich sie nochmal, dann ist es morgen sicher besser. Die Propolis-Tinktur kaufe ich mir auf jeden Fall, denn die nächste Aphte kommt (leider) bestimmt ;-)
Und auch dann werde ich wieder berichten, wie die Wirkung ist.
Und ich hoffe, dass es noch gaaaaanz lange dauert, bis ich mich wieder melden werde ;)

LG, Panorama

ein harte, aber wirksame methode ist, reines ätherisches öl der myrrhe mit einem q-tip auf die aphte aufzutragen, evtl. zusammen mit teebaumöl.
möglichst wenig davon verschlucken.
 
Beitritt
27.06.13
Beiträge
35
Hallo,
habt ihr mal diese schwedische Zahnpasta probiert?
Also ich hab sie seit kurzem und ich hab jetzt zwei fette Aphthen. Total schmerzhaft. So heftig hatte ich es lange nicht. Habe lange Sole-Zahnpasta genommen. Ohne Fluor. Die tolle schwedische ist ja mit. Das machte mich schon skeptisch. Aber sie soll ja 70% der Leute heilen. Hmm, was nun. Weiternehmen oder wieder fluorfreie Solezahnpasta?

P.S.: Wollte nochmal drauf hinweisen, das Aphthen fast immer Herpes sind und ansteckend sind!!!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.02.08
Beiträge
1.049
Hallo.
Ich werde regelmäßig mal mehr mal weniger von Aphten geplagt.
Aktuell habe ich drei kleine und eine sehr Grosse.
Ich habe schon sehr viel ausprobiert.
Alle hier genannten Mittel halfen mir nicht. Den Erfolg mancher Mittel führe ich darauf zurück, das man meistens erst dann mit der Behandlung anfängt, wenn es eine Aphte ist die sehr groß und sehr schmerzhaft ist oder wird. Man weis ja nicht wie der Verlauf sein wird und wie groß sie wird. Nimmt man dann ein Mittel, ist es der Akutzustand und drei Tage später wird es dann sowieso langsam besser. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung.
Über die Entstehung mach ich mir schon einige Gedanken, bin aber noch nicht auf eine Lösung gekommen.
Ich werde verschiedene Sachen testen, als nächstes wechsle ich die Zahnpasta. Ich nehme aus Überzeugung Elmex, welche Amin-Fluorid enthält. Habe mal gelesen das dies besser sein soll als Fluorid.

Vielleicht gibt es auch deshalb nicht die eine Lösung, weil der Auslöser bei jedem ein anderer ist.
Ich werde weiter berichten.

Jedenfalls habe ich einmal von einem Apotheker einen Tip bekommen.
Es gibt ein Mittel, welches die Aphte einfach verätzt. Nur wenn ich eine sehr schmerzhafte Apthe habe, benützte ich dies, weil es nicht ganz billig ist. Drei Anwendungen kosten 10-12 Euro.
Es sind Wattestäbchen die man knicken muss. Dabei läuft das Mittel dann vom Inneren des Stäbchens auf eine Seite in die Watte. Dies muss man dann auf die Aphte drücken. Zuvor muss die stelle mit einem normalen Wattestäbchen getrocknet werden. Man sollte sehr vorsichtig sein und genau nach Anweisung vorgehen.
Es brennt dann ca. 5 Sekunden sehr heftig, geht dann aber schnell vorbei. Man sollte dabei nicht zu zaghaft vorgehen, weil sich die Anwendung nicht wiederholen lässt, jedenfalls nicht mit dem gleichen Stäbchen.
Ich habe manchmal hinterher eine Schwellung der Lippe, darum mache ich es meist abends vor dem ins Bett gehen.
Ich muss sagen, das dies das einzige Mittel ist, was überhaupt eine Wirkung zeigte.
Der Schmerz ist hinterher sofort weg oder stark minimiert. Es bleibt dann eine Wunde, die abheilt.

Man sollte sehr vorsichtig sein mit dem Mittel, steht aber auch in der Anleitung. Ob man sie überall optimal Anwenden kann, hängt sicher auch davon ab, wo sie sich befindet. Im Rachenraum hätte ich persönlich bedenken, weil es auch etwas anschwellen kann. Meine schmerzhaften Aphten sind aber meist an der Innenseite der Lippen.

Also in akuten Fällen würde ich es sehr empfehlen, bei kleineren muss jeder selber entscheiden was er tut, ist ja nicht ganz günstig.

Das Produkt heißt Oralmedic. Einfach mal googeln.
Es ist meistens in Apotheken nicht vorrätig, muss also bestellt werden.

Für mich ist es das einzige Mittel das überhaupt was bewirkt, die Entstehung sollte aber langfristig zur Lösung des Problems in Angriff genommen werden.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

Gruß Frank
 
Beitritt
18.02.08
Beiträge
1.049
Ich möchte noch kurz was revidieren.
Ich habe heute eine neue Packung geholt. Diese relativ neue Apotheke im Ort hat das Präparat ständig im Sortiment. Ich war verwundert und die Apothekerin merkte das. Sie meinte, das sie das Präparat führen, weil sie es als gut befunden haben und gerne auch empfehlen.
Sie fragte mich, ob ich dieses Problem öfter habe. Ich sagte ja. Sie meinte das die Ursache im Immunsystem liegt und empfahl mir für mehrere Monate leicht dosiert Zink einzunehmen, Ich glaube sie sagte 20 mg täglich.

Jedenfalls habe ich zwei kleine Aphten an der Zungenspitze außen. Ich dachte ich schaffe es ohne, aber essen usw. war so schmerzhaft, das ich mich entschloss wieder was zu tun.
Es brannte höllisch, wenn auch nur kurz. Um die Wunde war bildet sich ein weißer Belag oder Film.
Die Apothekerin klärte mich nämlich auf und sagte, das der Trick darin liegt, das sich über der Wunde eine Schutzfilm bildet, der den Kontakt unterbindet und man so zur Schmerzlinderung kommt. Die Wunde wird also nicht verätzt !
Die Schwellung an der Zunge hab ich dieses mal nicht. Man spürt das Aphten noch, aber es ist kein Vergleich zu davor.
Gruß und schönes Wochenende.
 
Oben