Meditation wissenschaftlich untersucht

Themenstarter
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.702
Forscher des Leibniz-Instituts für Neurobiologie in Magdeburg haben das Gehirn von Meditierenden gescannt und die beobachteten Veränderungen erklärt:


Wichtig bei den Atem- und Körperübungen ist, dass man sich nur darauf konzentriert und das Wandern der Gedanken bewusst unterdrückt. Nur dann funktioniert's und man wird konzentrierter, leistungsfähiger und stressresistenter.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mich mein regelmäßiges Meditationsprogramm jeden Morgen vor dem Frühstück (Augenübungen, Atemtraining und Krafttraining) nicht nur körperlich, sondern auch geistig und emotional einen Riesenschritt voran gebracht hat. Ich kann also nur empfehlen, sich damit ernsthaft zu beschäftigen. :cool:
 
wundermittel
Oben