Medikamenten-Depot im Zahn mit Fernsteuerung

oli

Intellidrug: Medikamenten-Depot im Zahn mit Fernsteuerung
vom 01.02.2007 Häufiges Tablettenschlucken ist lästig. Forscher entwickeln daher eine Zahnprothese, die die Dosierung der Medikamente übernimmt. Sie wird mit dem Wirkstoff gefüllt und gibt die entsprechenden Mengen selbstständig an die Mundschleimhäute des Patienten ab. Wann sollte man noch gleich die Tabletten nehmen? Und wie viele davon? Chronisch Kranke sind vom ständigen Pillenschlucken oft genervt, demente Menschen überfordert. Die regelmäßigen Tabletteneinnahmen sollen schon bald der Vergangenheit angehören: Wissenschaftler eines EU-Konsortiums entwickeln eine Prothese, die die benötigten Medikamente kontinuierlich und richtig dosiert abgibt. Konzentrationsspitzen, die bei der Einnahme von Tabletten entstehen und Nebenwirkungen erhöhen, werden so vermieden. Das Besondere an der Prothese Intellidrug: Im Gegensatz zu bereits existierenden Medikamenten-Prothesen und Implantaten ist sie recht klein – sie findet in zwei künstlichen Backenzähnen Platz. Im Mundraum ist sie gut zugänglich und kann einfach gewartet und wieder befüllt werden.
Quelle: Intellidrug: Medikamenten-Depot im Zahn mit Fernsteuerung (Zahnarzt) zahn-online
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Da kann ich doch nur noch mit dem Kopf schütteln und es fällt mir nichts mehr dazu ein. :confused:

Liebe Grüße
Anne S.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

das finde ich voll gut im fall!
ich hasse tabletten schlucken und ich vergesse es oft. dann geht mir wieder schlecht, weil ich die tabletten vergessen habe.
ich gehe manchmal nicht ins bett, weil ich noch so viele tabletten schlucken muss. dann verschiebt sich wieder mein tag-nacht-rhythmus, ich komme mit der tabletten-einnahme wieder nicht nach und das ist alles sehr schlecht.

also das wäre wirklich praktisch, wenn die tabletten automatisch abgegeben werden.

ich versuchte mal schmerzpflaster statt schmerztropfen oder -tabletten.
doch ich ertrage den wirkstoff der pflaster nicht.

es wäre voll praktisch, im mund ein kästchen zu haben, statt so viel schlucken zu müssen.
hoffentlich verschluckt man das kästchen nicht...

viele liebe ernstgemeinte grüsse von shelley :wave:
 
Oben