Malignes Melanom

Themenstarter
Beitritt
30.11.04
Beiträge
73
Hallo zusammen,

mein Schwager hat letzte Woche ein Muttermal entfernt bekommen. Vorgestern rief seit Hautarzt an. Er hat ein malignes Melanom "superficiell-spreitendes Melanom, Clark Level IV." Es war 1,8 mm. Am Montag muss er in die Uniklinik. Hat jemand Erfahrung mit Melanom? Clark Level IV ist das besonders gefährlich?

Gruß Helmchen
 

Lukas

Hallo Helmchen,

Clark Level ist ein Kriterium von mehreren zur Bestimmung des malignen Melanoms. Clark Level IV ist dabei leider schon fortgeschrittener (Level I - V).
Ist Dir der Breslow-Index bekannt?


Clark-Level
Bei der Bestimmung des Clark-Levels erfolgt
eine Korrelation der Eindringtiefe des Tumors
mit den entsprechenden Hautschichten (7).
Level I Tumorzellen innerhalb der Epidermis
(Melanoma in situ)
Level II Tumorzellen im oberen Stratum
papillare
Level III Tumorzellen füllen das Stratum
papillare völlig aus
Level IV Tumorzellen reichen in das Stratum
reticulare
Level V Tumorzellen reichen in die Subkutis
Die prognostische Bedeutung des Clark-Levels
ist im Vergleich zum Breslow-Index geringer (3,
6). Insbesondere ist hierbei auf Melanome mit
einem Clark-Level IV hinzuweisen. Aufgrund
der lokalisationsabhängig teilweise umfangrei-
chen Dicke des Stratum reticulare werden Melanome
in einem Level (Level IV) zusammengefaßt,
obwohl deutliche Unterschiede in der
Tumordicke nach Breslow bestehen können.
Auch kann histopathologisch die Grenze zwischen
Stratum papillare und reticulare nicht
immer exakt definiert und erkannt werden.
http://www.krebsinfo.de/ki/empfehlung/melanom/028-031.pdf

Deinem Schwager alles Gute.

Grüße
Lukas
 
Themenstarter
Beitritt
30.11.04
Beiträge
73
Hallo Lukas,

danke für die Antwort. Vom Breslow-Index stand nichts im histologischen Befund. SSM liegt intoto, weiß ich auch nicht, was das heißt.

Gruß Helmchen
 

Lukas

Hat der Arzt denn nicht aufgeklärt und Fragen nicht beantwortet?

SSM steht für superfiziell spreitendes Melanom (häufigste Art der Melanome).

"in toto" müsste so viel wie "in Gänze", "gänzlich" heißen.
Steht nichts weiter dabei?

Man unterscheidet 4 Melanomtypen. Am häufigsten ist das superfiziell spreitende Melanom, das 65 % der Melanome ausmacht. Der Begriff superfiziell spreitend bezieht sich auf die Wachstumsphase. Diese Tumoren wachsen zunächst flach in der Oberhaut (Basalzellschicht), erst nach Monaten bis Jahren wird die Basalzellschicht durchbrochen und der Tumor dringt in die Lederhaut ein. Klinisch ist der Tumor erkennbar an unregelmäßiger, scheckiger Pigmentierung, bogigen Randausläufern und veränderter Oberflächenstruktur der Haut.
Skinpilot - Die Information zur Haut

"in toto" heißt hier vielleicht, dass das Melanom sich gänzlich in der Wachstumsphase befindet... oder dass es sich in Gänze in der Oberhaut befindet... vielleicht aber auch, dass es schon in Gänze tiefer eingedrungen ist (?) oder sonst was.
Bedeutet "intoto" zusammengeschrieben vielleicht sogar unvollständig? Meine Lateinkenntnisse haben auch schon lange deutlich nachgelassen...
Ich denke, solche Fragen muss wirklich der behandelnde Arzt beantworten.

Grüße
Lukas
 
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.940
Hallo Helmchen

Ich vermute, dass "SSM in toto" ein Zitat aus dem Histologie-Befund ist.

SSM = was es ist
in toto = wie es ist (d.h. die untersuchte Gewebeprobe zeigt, dass das Gebilde vollständig entfernt wurde)

Liebe Grüsse
pita
 
Oben