Laborbericht! Wie soll ich reagieren?

Themenstarter
Beitritt
21.03.09
Beiträge
39
Laborbericht vom 17.04.09 vonDr. Laser und Kollegen in Köln.

Beorrellia burgd. IgG-AK (Elisa) = 220 <100 negativ, 100-195 Grezwertig >200 positiv schreiben

Borrelien IgM-Ak Elisa negativ

Borr. Weternblot IgG Positiv

nachweisbare Banden p83,p41

kapier ga nix

haben dazu geschrieben Nachweiss Borr. IgG Antik. bei niedrigem Titer. Diese Kostelation findet sich häufig als Restzustand bei länger zurückliegender Borr. Nur bei eindeutigem Kl. Befund Hinweis auf aktive Borr. Sollte eine Therapie eingeleitet werden


und nun ?
 
wundermittel
Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
Laborbericht ! Wie soll ich reagieren ?

Hallo Jochen !

Hier gibt es mehr Infos über die Labormethoden bei Borreliose.

Kennst du diesen Thread.

Hilft dir evtl. etwas weiter...
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
21.03.09
Beiträge
39
Laborbericht ! Wie soll ich reagieren ?

Hey dieses Forum ist einfach so toll und herzlich....grosses Lob !
 
Themenstarter
Beitritt
21.03.09
Beiträge
39
Laborbericht ! Wie soll ich reagieren ?

hey Nobix ich glaub ich bin verblödet.....die seite macht mich nicht gerade schlauer ich wrede da mal anrufen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.284
Laborbericht ! Wie soll ich reagieren ?

Nur bei eindeutigem Kl. Befund Hinweis auf aktive Borr. Sollte eine Therapie eingeleitet werden

Ich finde, daß Du endeutige klinische Befunde hast! Auch wenn es wahrscheinlich noch andere Erklärungsmöglichkeiten für Deine gesundheitlichen Probleme gibt, wäre meiner Ansicht nach die Behandlung einer Borreliose sinnvoll, um wenigstens da nichts versäumt zu haben.
Schön ist so eine Behandlung ja nicht gerade, aber dennoch...

An der Schwermetallgeschichte würde ich aber trotzdem dranbleiben.

Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
21.03.09
Beiträge
39
Laborbericht ! Wie soll ich reagieren ?

Kurze Frage Nobix warum habe ich nicht so einen ausführlichen Laborbericht !
 
Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
Laborbericht ! Wie soll ich reagieren ?

Kurze Frage Nobix warum habe ich nicht so einen ausführlichen Laborbericht !

Da musst du deinen Medizinmann fragen. Dafür gibt es evtl. viele Gründe:
- Er ist evtl kein Spezialist, oder nicht sehr gewissenhaft...
- er hatte noch nie damit zu tun
- er hatte keine Ausbildung in dem Bereich und keine Fortbildung
- er ist mehr "Mediziner" und kein Arzt der echte Ursachen sucht
- sein Budget war ausgelastet
- usw. usw.

Damit würde ich mich nicht aufhalten, lieber selbst auch intensiv um die Ursachen und mögliche Therapien kümmern und in kritischen Fragen mit einem kompetenten, erfahrenen Arzt arbeiten.

Ansonsten empfehle ich dir was UTA sagte,
Borreliose und Amalgambelastung weiterverfolgen...!

Im Wiki findest du darüber noch mehr!

Toi, Toi, Toi!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
Hallo Jochen,

Laborbericht vom 17.04.09 von Dr. Laser und Kollegen in Köln.

Beorrellia burgd. IgG-AK (Elisa) = 220

<100 negativ, 100-195 Grezwertig >200 positiv schreiben

Borrelien IgM-Ak Elisa negativ

Borr. Weternblot IgG Positiv

nachweisbare Banden p83,p41


Nachweiss Borr. IgG Antik. bei niedrigem Titer. Diese Kostelation findet sich häufig als Restzustand bei länger zurückliegender Borr. Nur bei eindeutigem Kl. Befund Hinweis auf aktive Borr. Sollte eine Therapie eingeleitet werden
und nun ?

Jochen,die positive Serologie (ELISA+BLOT)+ deine Symptome:

Angst/Panickattacken

Rückenschmerzen

Nervenschmerzen

Sehvermögen ist sehr schlecht geworden, verschwommenes sehen

Tinittus mit leichtem Hörverlust

Konzentrationstörungen

Orientierungslosigkeit

Gedankenstörung

Nackenschmerzen ,einhergehend mit Muskelschwäche, Muskelsteifheit

Müdigkeit

sprechen für eine aktive Borreliose.

Schau mal hier,du findest Listen von Symptomen:

Symptome der Borreliose

Ich würde persönlich unbedingt mit einer Antibiose anfangen.

Allerdings wirst du hier wirksame Hilfe sehr wahrscheinlich nur bei einem auf Borreliose spezialisierten Arzt finden.Das Wissen der meisten Ärzte ist leider miserabel.

Wo wohnst du denn?
 
Themenstarter
Beitritt
21.03.09
Beiträge
39
In dem Bericht steht doch es deutet auf keine aktiv Borreliose hin ,weil die wohl länger zurückliegt. Antbiose oder Ambiose = ??ß was is das ...??

Kollege Hat mir nen guten Arzt hier in Fridberg in meiner Nähe genannt .

Haste noch nen Vorschlag.

Sorry wegen rechtschrein hab meine medis schon genommen !

Gruss und danke
 
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
In dem Bericht steht doch es deutet auf keine aktiv Borreliose hin ,weil die wohl länger zurückliegt. Antbiose oder Ambiose = ??ß was is das ...??

Der Labor hat aber hinzugefügt:

Nur bei eindeutigem Kl. Befund Hinweis auf aktive Borr.


=bei eindeutigem klinischen Befund Hinweis auf aktive Borreliose.

Bei dir ist der klinische Befund (=Symptome)m.E. eindeutig.

Antibiose=Antibiotikatherapie

Kollege Hat mir nen guten Arzt hier in Fridberg in meiner Nähe genannt .

Friedberg?Welcher Arzt ist das?
 
Beitritt
07.05.06
Beiträge
1.390
Nur kurz: Pass auf. Eindeutiger klinischer Befund ist nicht eindeutiger klinischer Befund. Es gibt nach geltender Lehrmeinung nur wenige eindeutige klinische Borreliose-Symptome. Nur wenige Spezis, die nicht nach geltender Lehrmeinung arbeiten, würden deine Symtome einer Borreliose zuordnen. Wer mit welchem Vorgehen Recht hat, ist vollkommen offen. Im Einsteigerbeitrag in dieser Rubrik habe ich etwas dazu geschrieben.

Gute Besserung
Mungg
 
Themenstarter
Beitritt
21.03.09
Beiträge
39
Hi war heute beim Borri Spezi In Friedberg. Er meinte bei mir wäre nur eine Bane sichtbar 5 banden zeugen wohl eher auf was aktives und er rät mir zu einem LTT test ( 95€) werd ich montag machen lassen , was meint ihr ??
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.05.06
Beiträge
1.390
Ich würde den LTT machen lassen und im Zweifelsfalle eine Antibiotika-Therapie versuchen, um zu sehen, ob die Symptome darauf ansprechen.

LG, Mungg
 
Themenstarter
Beitritt
21.03.09
Beiträge
39
So LTT gemacht kennst sich jemand mit der LTT Sero aus ??

Wildtyp-Mischantigen:9.81 + (<2.00)
OspC (p25) rec. :2.82 + (<2.00)
DBPA rec. :3.38 + (<2.00)
vIsE-Antigen rec :1.90 (<2.00)


ich hab auch mal gesucht aber die anderen LLT Test werte sehen irgendwie anders aus ????



Help ?
 
Beitritt
31.07.08
Beiträge
2.396
In Klammern ist der Normwert.Unter 2 ist der LTT negativ.Bei dir sind alle Werte deutlich über 2 (bis auf VIsE),was für eine aktive Borreliose spricht.

Willkommen im Club!;)
 
Themenstarter
Beitritt
21.03.09
Beiträge
39
was heisst das jetzt. Keine aktive Borreliose ? Also chronische oder Überhauptkeine ?
 
Beitritt
23.01.07
Beiträge
2.359
Sie meint dass du eine aktive Borrelieninfektion hast. Richtwert ist <2, du hast 9,81, also deutlich positiv.

Allerdings ist der LTT Test generell nicht geeignet dafür, eine Borrelieninfektion festzustellen. Er ist zu empfindlich und hat eine viel zu hohe Fehlerquote.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.05.06
Beiträge
1.390
Allerdings ist der LTT Test generell nicht geeignet dafür, eine Borrelieninfektion festzustellen. Er ist zu empfindlich und hat eine viel zu hohe Fehlerquote.

Die Sensitivität und Spezifität der Serologien (Antikörper-Tests) ist aber auch nicht besser. Nichts desto trotz werden die Serologien als Goldstandard für die Diagnostik genutzt.

https://www.praxis-berghoff.de/dokumente/LTT_bei_der_Lyme-Borreliose.pdf

Wenn man nach den Tests geht, hat überhaupt niemand mehr Borreliose. Das scheint auch das Ziel des Spiels zu sein.

Tobi, warum eine derart restriktive Haltung?
 
Beitritt
23.01.07
Beiträge
2.359
Mungg, ich hab mir diese PDF jetzt nicht ganz durchgelesen.
Es wird da in Beispielen untersucht, wieviele Leute seropositiv sind und zusätzlich einen positiven LTT aufweisen. Das Problem dabei, es wird einfach anhand von Symptomen davon ausgegangen, dass eine chronische Borreliose vorliegt. Es gibt keinerlei andere Nachweise außer die Symptome. Wie ich aber schon sagte, gibt es zahlreiche andere Krankheiten mit den selben Symptomen. Daher sind diese Untersuchungen nicht viel Wert.

Außerdem werden die Tests wiederholt nach AB Gaben. Dort stellt sich oft heraus, dass die Ergebnisse dann negativ sind. Das bringt mir aber auch nichts, solange die Symptome nicht verschwinden.
Vielleicht liegen tatsächlich Borrelien vor, allerdings ist man mit dem LTT nicht in der Lage, den Krankheitswert davon festzustellen.
 
Oben