Kribbeln in der linken Hand

Themenstarter
Beitritt
03.10.04
Beiträge
2
Guten Tag!

Ich bin 14 Jahre alt und habe folgendes Problem. In meiner linken Hand meistens beim kleinen Finger und der Teil unter dem kleine Finger hab ich eine Art Taubheit und Zeitweise kribbeln!
Kann mir jemand sagen, was man dagegen machen kann und ob es noch zu heilen kann.
Könnte vielleicht vom ständigen Computer Spielen stammen.
Habe es seit etwa 5 Tagen.

Mit freundlichen Grüßen

Roman
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Hallo Roman,
Du könntest richtig liegen mit Deiner Vermutung, daß Dir das viele Computerspielen nicht gut tut. Kribbeln in Arm und Hand kann von der Wirbelsäule herkommen. Wenn man lange am PC sitzt, verkrampft man dabei immer mehr.
Geh lieber zu einem Orthopäden und hör Dir an, was er zu sagen hat. So ganz ohne Eigeninitiative wird sich da nicht viel tun...
Gruß,
Uta
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Roman_14,

ich habe auch eine großflächige taube Stelle am Knie und oft eingeschlafene oder kribbelnde Hände. Früher bin ich oft in der Nacht aufgewacht und der ganze Arm war völlig gefühllos, wie ein Fremdkörper im Bett. Bei mit kommt es vom Amalgam und der Kryptopyrrolurie. Im Zuge meiner Amalgam-Entgiftung und der Vitaminbehandlung wegen der Kryptopyrrolurie ist es schon viel besser geworden, habe nur noch ganz selten ein Kribbeln in den Fingern und nur noch eine leicht taube Stelle am Knie.
Mein Rat: geh erst zum Orthopäden und laß erst mal mit klassischer Medizin abklären, ob sich was finden läßt. Wenn das zu keiner Besserung in absehbarer Zeit führt, so mußt Du es mit alternativer Medizin probieren.
Hast Du viele Amalgamfüllungen oder Deine Mutter? Hast Du sonst irgendwelche andere Beschwerden?
Ich bin aber kein Arzt und kann erst recht keine Ferndiagnose stellen. Wir können Dir hier nur Tipps geben, in welcher Richtung Du Dich schlau machen musst, bzw. was Du durch Deinen Arzt abklären lassen solltest.
Liebe Grüße

Günter
 
Themenstarter
Beitritt
03.10.04
Beiträge
2
Guten Tag!

Erstens einmal vielen dank für die antworten!
Ja also das beste wird wohl sicher sein das ich zum Arzt gehe und es dort abklären lasse.
Ja könnte vielleicht auch irgendwie mit den Nerven zusammenhängen oder so...
Hm also ich hab nur eine Amalganfüllung bei den Milchzähnen gehabt die aber seither schon ausgefallen ist.
Sonst ja hoffentlich hab ich mir wegen dem blöden Computer nicht für immer meine Hand geschädigt.

Vielen Dank nochmal für die Ratschläge!

Mit freundlichen Grüßen Roman
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Roman_14,

ich glaube nicht, daß es möglich ist, nur mit Computerspielen seine Hand dauerhaft zu schädigen, wenn Du vollständig gesund bist. Hast Du aber irgend ein körperliches Problem, so kann das übertriebene Computerspielen zu Schädigungen führen.
Ich hatte mal nach einer 2-wöchigen Radtour (mehr als 1000km) taube Fingerkuppen. Es hat fast ein Jahr gedauert, bis das Gefühl wieder da war.
Verlier den Mut nicht, ich denke, das wird wieder. Aber Du mußt die Ursache dafür finden, warum Du so empfindlich darauf reagierst. Andere spielen noch viel mehr und haben kein kribbeln in der Hand. Also löchere Deinen Arzt mit Fragen!
Liebe Grüße

Günter


[geändert von Günter M. am 10-04-04 at 02:52 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.896
Hi, Roman,
es kann gut sein, daß Du irgendeine Vorschädigung hast, wie Günter schreibt. ABER: es gibt tatsächlich ein "Syndrom", das der häufigen Betätigung der PC-Maus zugeordnet wird, und mit dem man nicht spassen soll:
http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/rsi_syndrom.htm , das RSI-Syndrom.
Wenn das Computerspielen Dich weiter so fasziniert, wäre vielleicht der Maus-Trapper was für Dich?: :p
.

Da Du noch so jung bist, ist das auf der einen Seite positiv, weil da solche Sachen schneller wieder heilwerden. Aber auch gerade, weil Du noch so jung bist, solltest Du das ernst nehmen und vielleicht ein bißchen weniger am PC aktiv sein ;) .
Gruß,
Uta
 
Beitritt
27.08.11
Beiträge
1
Beim Sulcus ulnaris Syndrom ist ein Kribbeln nur an einem kleinen Teil der Hand und zwar beugeseitig am Kleinfinger und am kleinfingerseitigen Teil vom Ringfinger zu beklagen. Das gleiche kann für das Loge de Guyon Syndrom gelten - allerdings mit einem kleinen Unterschied. Beim Sulcus ulnaris Syndrom beklagen die Patienten oft zusätzlich ein Kribbeln auf der Streckseite der beschriebenen Finger. Dieses ist beim Loge de Guyon Syndrom nicht der Fall.

LG hannah
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Hallo Hannah,

:welcome: bei uns im Forum und danke für Deinen Hinweis :). Ich denke zwar der Threadstarter liest hier nicht mehr mit da das Thema schon ein paar Jahre alt ist, vielleicht hilft die Info aber einem anderen Mitleser :rolleyes:.


Liebe Grüße und viel Spaß bei uns im Forum :wave:.

Heather
 
Oben