Quantcast

Kreislauf

Themenstarter
Beitritt
25.11.04
Beiträge
26
Hallo zusammen!

Ich bin neu hier und kenn mich noch nicht so aus!

Ich habe ein Frage, vielleicht kennt jemand dieses Problem. Ich habe schon seit Jahren Probleme mit dem Magen. Wie angeworfen bekomme ich Uebelkeit mit starkem Stuhlgang (kein Durchfall), kalte Hände und Füsse und ich werde extrem müde. Ich habe keine Ahnung wieso und ich kann auch nicht sagen wann es am ehesten geschiet. Zuerst dachte ich es habe mit meiner Essstörung zu tun die ich vor Jahren hatte. Dann wieder dachte ich es habe vielleicht einen Zusammenhang mit dem Essen (schweres Essen). Mein Hausarzt meinte es könnte mit dem Kreislauf zu tun haben...

Gruss Aster
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.172
Hallo Aster

"Schweres" Essen ist vielleicht zu undifferenziert. Kannst Du Dich genauer erinnern, was das für Lebensmittel sind, oder Dich in der nächsten Zeit darauf achten?
Mir kommen Lebensmittelunverträglichkeiten oder Thema "Histaminspiegel" in den Sinn.

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
25.11.04
Beiträge
26
Hallo Marcel

Lebensmittelunverträglichkeit... Ich kann nur sagen, es tritt nicht immer bei den selben Nahrungsmittel auf, darauf habe ich auch schon geachtet. Was ich mit schwerem Essen meinte, ist, fettes Essen. Mit dem habe ich schon auch sehr mühe und da ist dieses Probelm auch schon aufgetreten. Aber ich werde mich mal über das Thema Histaminspiegel informieren.

Vielen Dank!

Gruss, Aster
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.172
Siehe Rubrik "Histamin-Intoleranz" gleich hier im Forum ...

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
25.11.04
Beiträge
26
Ich bins nochmal! :D

Ich kann Dir mal sagen wanns heute passiert ist. Nach dem ich eine Mandarine, eine Orange und Keckse verdrückt hatte wurde mir plötlich spei übel usw...

Gruss, Aster
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Hallo Aster,
es wäre ganz gut, wenn Du mal ein Essens-Protokoll führen würdest: also aufschreiben, was Du wann gegessen hast. Vielleicht kommst Du dann auf Zusammenhänge..
Gruß,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
25.11.04
Beiträge
26
Hallöchen!

Ich habe gestern ganz intensiv nachgedacht wann diese Symptome aufgetreten sind. Ich kann mich an 3 sehr gut erinnern! Einmal nachdem wir eine Käseplatte mit Rotwein hatten, da musste ich mich sogar übergeben und ich zitterte am ganzen Körper, da war es sehr heftig! Dann einmal nach einem Fondue und ein andermal wieder nachdem ich etwas viel schwarze Schockolade, die lieb ich über alles, gegessen hatte und zu Mittag hatte ich Käsekucen. Und wenn ich mich nämlich so hintersinne hatte ich immer etwas Mühe nachdem ich Rotwein zu einem Essen getrunken hatte. Ein wenig vertrag ich, ab dem zweiten Glas ist nicht mehr gut.

Ich glaube ich bin einen grossen Schritt weiter und ich danke Euch sehr dafür! Von selbst wär ich da nie drauf gekommen!

Ganz lieben Gruss, Aster
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Hallo Aster images.google.de/images?q=tbn:fgDbybq5bK0J:hawkins.pair.com

was Du da beschreibst, klingt für mich sehr stark nach einer Histamin-Unverträglichkeit. Sowohl in Rotwein als auch in Käse (am meisten in Hartkäse) ist Histamin drin. Und Histamin ist der SToff, der u.a. die QUaddeln bei allergischen Reaktionen auslöst.
https://www.laktonova.de/Histamin-Intoleranz/histamin-intoleranz.html
Das Thema kam hier schon vor; ich bin jetzt nur zu faul zum suchen ;) ...

Wenn das so ist, dann hilft im Moment nur eines: meiden der histaminhaltigen Lebensmittel. Und im Falle einer Reaktion, wie Du sie erlebst, kannst Du versuchen, die mit einem Antihistamin zu bremsen.

Grüße,
Uta :)
 
Themenstarter
Beitritt
25.11.04
Beiträge
26
Hallo Uta

Danke Dir von ganzem Herzen! Habe die Seite aufmerksam gelesen und konnte nun feststellen, dass ich zum Beispiel nach Sauerkraut ebenfalls Probleme hatte! Ich bin sehr froh mal eine Möglichkeit für mein Problem zu haben. Denn bis jetzt wussten die Aerzte nicht was mein Problem ist und nahmen mich ehrlich gesagt auch nicht so ernst! Ich werde nun ganz konsequent diese Nahrungsmittel für einige Zeit weglassen und schauen, wie es mir dann geht.

Heute geht es mir immer noch nicht super gut, habe immer noch Darmbeschwerden. Von dem Patzer gestern. Ich habe ehrlich gesagt ganz fest das Gefühl das es mit der Histamin-Intoleranz zu tun hat! Mir gehen immer mehr Lämpchen auf! Ich nehme dann übrigens immer an Gewicht ab!

Nochmals vielen Dank Uta!

Gruss, Aster
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Hallo Aster
images.google.de/images?q=tbn:fgDbybq5bK0J:hawkins.pair.com

Wenn Du tatsächlich eine Histamin-Intoleranz hast - und so sieht es aus - kann es gut sein, daß Du auch Lebensmittelallergien bzw. -Unverträglichkeiten hast. Vielleicht weißt Du das, vielleicht auch noch nicht. Dann könntest Du mal zu einem Allergologen gehen und auf die gängigen Lebensmittel wie Milch, Weizen, Soja... testen lassen. Denn Histamin von innen als Folge einer Lebensmittelallergie ist nicht so toll. Außerdem solltest Du darauf achten, ob Du evtl. in irgendeiner Form Heuschnupfen hast und dann auf die Kreuzallergien achten.

Wie sieht es eigentlich in Deinen Zähnen aus?

Hast Du gesehen: die Rubrik über dieser hier ist die Histamin-Intoleranz ;) ..
Gruß,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
25.11.04
Beiträge
26
Hallo Uta

Du hast mir aber schöne Astern geschickt! Freu!!!

Ja, ist eine gute Idee mit dem Allergologen! Muss einfach mal schauen wann das geht, hab zwei Kinder eines davon erst 8 Monate. Heuschnupfen hab ich nicht.

Mit meinen Zähnen? Also meinst ob ich viele Löcher habe oder was? Oder Füllungen? Also ich habe zwei Füllungen, eine davon war Amalgam, die ich aber vor 2 Jahren heraus nehmen liess. Sonst hab ich sehr gute Zähne.

Die Rubrik habe ich auch schon entdeckt, danke!

Liebes Grüsschen, Aster
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.172
Hallo Aster

Der Abschnitt in dem Histamin-Thread ist dieser:

Der Histaminspiegel kann u.a. zu hoch ansteigen beim Genuss von Lebensmitteln ...
- welche selbst sehr viel Histamin enthalten
- welche sogenannte Histaminliberatoren enthalten, also Stoffe, welche das Histamin in den Körperzellen befreien
- welche das Histamin-abbauende Enzym DAO hemmen
- welche weitere biogene Amine enthalten, welche vom Enzym DAO vorrangig vor Histamin abgebaut werden

Rotwein z.B. enthält einerseits sehr viel Histamin, andererseits auch Histaminliberatoren und der Alkohol hemmt zudem das Enzym DAO.

Du bist gerne eingeladen, in der Histaminrubrik Deine Erfahrungen reinzuschreiben und Fragen zu stellen. Wir starten da erst durch und können Beiträge gebrauchen.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
08.10.04
Beiträge
619
saluti :)

diese Amalgamfüllung, die Du vor 2 Jahren entfernt hast, mit oder ohne Schutz, wäre auch noch ein Anlass zum diskutieren.

Was meint Ihr?

liebe Grüsse
Elfe
 

Neueste Beiträge

Oben