Krankschreibung nach Kündigung: Gehalt kann verweigert werden

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.169
...

Krankschreibung nach Kündigung: Arbeitnehmern darf Gehalt verweigert werden

Arbeitnehmer, die direkt nach einer Kündigung eine Krankschreibung vorlegen und der Arbeit so bis zum Auslauf der Kündigungsfrist fernbleiben, können demnach nicht automatisch mit einer Gehaltsfortzahlung rechnen. Wenn ein Arbeitnehmer kündigt und dann noch am Tag der Kündigung arbeitsunfähig krankgeschrieben wird, kann dies den Beweiswert der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erschüttern, urteilte das Bundesarbeitsgericht. Das gelte insbesondere dann, wenn die bescheinigte Arbeitsunfähigkeit passgenau die Dauer der Kündigungsfrist umfasst. ...

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Oben