Kräuter gegen Staphylokokken - wer kann helfen?

Themenstarter
Beitritt
26.09.21
Beiträge
11
Guten Tag,
mein Heilpraktiker hat bei mir eine hohe Konzentration an Staphylokokken im LTT gefunden.
Nun würde ich die Erreger gerne aus meinen Körper heraustreiben, weiß aber nicht genau wie ich das bezahlbar machen kann.

Mein Heilpraktiker hat mir eine Therapie in Aussicht gestellt für 200€/Monat für einen Zeitraum von etwa 3-6 Monate. Das sind etwa 600-1200€ was mir echt zu viel ist. Ich solle 7 verschiedene Mittel einnehmen.

Artimisinin von deltastar - 90 Kapseln für 81€ 2x 1 Kapsel/d
Blutello plus Kombucha von VL Line - 400gramm 1 Messlöffel/d
Sanukehl Staph D6 Tropfen von OP Sanum für 12,50€ 1x/d 10 Tropfen
Pro Vita D3 Öl Forte 15ml von Tisso für 30€ 4Tropfen/d
Vektor Rizol von II Neuro - 50ml für 48€ Dosis bis u 3x10Tropfen/d für 3 Monate
Nasensalbe ( Spezieller Mix)
Phytobiose von Mitocare - 60 Kapseln für 33€ 3x 5 Kapseln/d ( 5 Packungen)
danach
Phytobiose Total von Mitocare - 180 Kapseln für 70€ 2x 3Kapseln/d für 2 Monate

Ich habe noch einige andere Baustellen die auch sehr viel Geld kosten. Daher suche ich nach eine kostengünstigere Alternative. Es sieht auch so aus das es sehr viel Aufwand ist der vielleicht gar nicht nötig ist.

Ich habe mal etwas gegoogelt und habe herausgefunden das Knoblauch Extrakt und Kastanienextrakt wirksam gegen Staphylokokken sind. Allerdings beschränkte sich das ausschließlich auf Öle zum Auftragen der Wunde. Jedoch keine Dosis zum einnehmen von Öl oder Kapseln.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt das ich ein Sebbhrhoisches Ekzem im Gesicht habe sowie Blepharitis. Blepharitis ist mit Blephasol Liedrandlotion im Griff. Das Sebbhrhoische Ekzem habe ich mit Ablicansan D3 und Natukehl D3 Salbe im Griff. Als Haarshampoo nutze ich Ciclosan womit ich auch mein Gesicht und die Ohren wasche.
Ich habe außerdem gelesen das Staphylokokken eine Rolle bei Sebbhrhoisches Ekzem und Blepharitis spielen kann. Wenn ich die Kosten der Mittel gegen Staphylokokken um 50% reduzieren könnte, würde mich das zufrieden stellen. Das entlastet mein Immunsystem und vielleicht kann ich die Dosis von den Salben reduzieren.

Hat jemand eine Idee wie man kostengünstiger Staphylokokken aus den Körper treiben kann?
Ich hoffe auf etwas Interesse

mfg Teddito 4
 
wundermittel
Beitritt
07.09.20
Beiträge
137
Hallo Teddito 4,

hast Du schon in diesem Thread gelesen?

 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.169
Hallo Teddito,

ich weiß gar nicht, ob ein positiver LTT auf Staphylokokken wirklich zielführend ist? Gibt es denn weitere Nachweise auf Staphylokokken bei Dir? Handelt es sich um den Staphylokokkus aureus (den man häufig aus dem Krankenhaus mitbringt) oder um andere Staphylokokken?

Vielleicht findest Du hier mehr Informationen und Möglichkeiten?:

Da das Sebbh.Ekzem (https://www.dermasence.de/ratgeber/...seborrhoisches-ekzem-ursachen-und-pflegetipps) und die Blepharitis (https://www.netdoktor.de/krankheiten/blepharitis/) beide im Kopfbereich auftreten, würde ich auf jeden Fall auch nachschauen (lassen), ob die Zähne und der Kiefer ok sind oder dort evtl. Störquellen auftreten wie Amalgamfüllungen, wurzelbehandelte Zähne, unverträgliche Materialien ...

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
26.09.21
Beiträge
11
Hallo Teddito 4,

hast Du schon in diesem Thread gelesen?

Nein, 24 Seiten sind zu lang. Todars Seite habe ich überflogen. Behandlung via Antibiotika. Das möchte ich nur machen wenn alles andere scheitert.

Normalerweise gebe ich auf geringere LTT Erhöhungen nichts. Alles über 3 ist positiv. Mein Ergebnis liegt bei jedoch 71,5. Also extrem hoch. Das ordne ich ein in " könnte nachteilig wirken".

Mein Interferon gamma ist recht niedrig was auf eine Virale Infektion zurückzuführen sein könnte. Zum Beispiel Staphylokokken.

Ich hatte im November 2020 mal Blots von Herpes 6, EBV und Cytomegalie machen lassen da ich Verdacht hatte mit Erregern verseucht zu sein. Die Blots waren alle unauffällig inkl. der große Immunstatus. Und jetzt halt den LTT sowie TH1/TH2 + Zytokinpanel mit entsprechender Verschiebung. Oder besser gesagt Schwächung der TH1 durch niedriges Interferon gamma. Il2 leicht erhöht was auf eine Immunantwort deuten lässt. Zum Beispiel Erreger. Tumorzellapoptose grenzwertig niedrig.

Also unterm Strich wurde schon einiges untersucht und es gibt Hinweise auf eine Belastung des Immunsystems. Z. Beispiel durch gefundene Erreger im LTT. Das ist ein Impuls den ich wahrnehmen sollte. Wenn der Erreger raus ist, und IL2 sowie Interferon Gamma noch immer aus der Mitte ist kann ich weiter suchen. Aber der LTT ist aktuell das beste was ich habe.

Welcher Stamm es ist weiß ich nicht. Ich wollte beim Hautarzt mal eine Stanzbiopsie machen lassen die ich aber nicht bekomme. Schade eigentlich. Denn damit könnte ich den Erreger 100% bestimmen und dem LTT abgleichen.

Ich habe keine Wurzeltoten Zähne. Nur Glasisiomeercemente drinne. Sollten keine Probleme machen. Amalgam ist seit 2 Jahren raus
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.356
Mein Interferon gamma ist recht niedrig was auf eine Virale Infektion zurückzuführen sein könnte. Zum Beispiel Staphylokokken.
Staphylokokken = Bakterien, sie erzeugen keine virale Infektion. Mit kolloidalem Silber kann man einige Stämme gut bekämpfen, auch wenn es bei mir (MRSA) nur kurzfristig wirkte.
 
Themenstarter
Beitritt
26.09.21
Beiträge
11
Laut Doccheck müssten es folgende Erreger sein
Staphylococcus auricularis (Ohrmuschel)
Staphylococcus capitis ( Kopfhaut)

Vielleicht auch
Staphylococcus epidermidis
 

lvv

Beitritt
26.06.21
Beiträge
90
Artemisinin kann man sehr gut als hochqualitatives Bio-Pulver kaufen. Das spart schon einiges.
Auch bei D3 gibt es günstigere Anbieter.
Bei Blutello plus Kombucha macht es eventuell Sinn, einfach einen Kombucha Pilz zu züchten?
 
Themenstarter
Beitritt
26.09.21
Beiträge
11
Keine Ahnung. Ich bin Pragmat und sehe nicht warum ich so viele Mittel nehmen soll.

Ok D3 müssen wir sowieso nehmen.
Eisen soll ich wegen Artiminisin nehmen damit es besser aufgenommen wird.
Warum? Wenn Eisen wichtig wäre, hätten die das doch in das Arteminisin eingebaut?

Wofür Arteminisin ist weiß ich nicht.

Natukehl soll die Toxine der Staphylokokken wegmachen.

Vektor Rizol ist wofür?

Nasensalbe verstehe ich ja noch wenn man Probleme hat.

Allerdings soll der Hauptwirkstoff Phytobiose sein. Wenn ich das nur alleine nehmen brauch wäre das ja auch ok und nachvollziehbar.
Aber warum man da jetzt unbedingt noch viele andere Mittel braucht stößt auf Unverständnis. Speziell Vektorrizol und Arteminisin. Mit Eisen wäre ja nicht schlimm. Kostet ja nicht viel...

Und ob diese Therapie dann auch noch funktioniert ist fraglich. Habe ich noch nicht recherchiert. Bei Vektor Rizol weiß ich jedoch das es der Sauerstoff im Mittel macht welches helfen soll. Da Staphylokokken Aerob und Anaerober sind, würde das Vektor Rizol quasi nichts taugen. Oder sehe ich das falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

lvv

Beitritt
26.06.21
Beiträge
90
Artemisia Annua wirkt super gegen Viren vieler Art. 50 Gramm in Bio-Qualität kosten ~20 EUR. Darauf würde ich nicht verzichten, wenn das Immunsystem Hilfe benötigt.
 
Themenstarter
Beitritt
26.09.21
Beiträge
11
Das klingt ja schonmal gut. Kannst du mehr darüber erzählen?


Phytobiose soll ja auch für das Immunsystem sein. Hauptwirkstoff laut Artikelbeschreibung ist Vitamin C, Zink und B12. Das nehme ich aber in höherer Dosierung sowieso. Wieso soll ich denn jetzt noch Phytobiose nehmen?!...
Phytobiose ist somit auch kein Mittel was direkt den Erreger bekämpft. Es ist quasi ein Immunmodulator. Da nehme ich aber schon was anderes. GC Immuno ( eine Kapsel kostet 20€). GC Immuno nehme ich seit eine Woche und möchte erstmal schauen wohin das führt.
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.426
Staphylokokken aureus sind Hautkeime.
Wenn Du Probleme mit der Haut hast, so dürfte das womöglich die Ursache sein.

Ich habe auch Staphylokokken in fast jedem Abstrich aus Nase, Mund etc. - seit mind. 25 Jahren.
Antibiotika würden theoretisch helfen. Das macht aber nur Sinn, wenn man eine schwere Infektion hat.
Ansonsten würde ich damit leben.

Dass Kräuter diese Bakterien beseitigen, habe ich noch nie gehört und ich halte das auch für eher unwahrscheinlich. Mit Kräutern sollte man vorsichtig sein, wenn man z. B. Allergien hat (ich habe Allergien auch auf manche Kräuter ...).
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.169
Staphylokokkus aureus ist nicht nur ein Hautkeim:

...
Die häufigsten Staphylokokken-Infektionen:
  • Hautinfektionen, die oft Abszesse hervorrufen
Die Bakterien können aber auch in die Blutbahn gelangen (sogenannte Bakteriämie ) und fast jeden anderen Körperbereich befallen, insbesondere Herzklappen (Endokarditis ) und Knochen (Osteomyelitis ).
Außerdem neigen die Bakterien dazu, sich an Implantaten im Körper anzusammeln, beispielsweise an künstlichen Herzklappen oder Gelenken, an Herzschrittmachern und Kathetern, die durch die Haut in Blutgefäße eingeführt werden.
In bestimmten Situationen treten bestimmte Staphylokokken-Infektionen vermehrt auf:
  • Infektionen des Blutkreislaufs: Wenn ein Katheter über längere Zeit in einer Vene verbleibt
  • Endokarditis: Wenn illegale Drogen gespritzt werden, eine künstliche Herzklappe vorhanden ist oder ein infizierter Katheter in eine Vene gelegt wird
  • Osteomyelitis (Knochenmarkentzündung): Wenn Staphylococcus-aureus-Bakterien von einer Infektion des Blutkreislaufs oder von nahe gelegenem Weichgewebe aus die Knochen befallen, was bei Druck- oder Fußgeschwüren aufgrund von Diabetes der Fall sein kann
  • Lungenentzündung (Pneumonie ): Tritt (insbesondere) nach einer Grippe oder einer Infektion des Blutkreislaufs, bei Einnahme von Kortikosteroiden oder Medikamenten zur Unterdrückung des Immunsystems (Immunsuppressiva) oder bei Krankenhauspatienten, die eine Luftröhrenintubation und künstliche Beatmung benötigen, auf (sogenannte nosokomiale Pneumonie ) ...
  • https://www.msdmanuals.com/de-de/he...e-bakterien/staphylococcus-aureus-infektionen

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.079
Staphylococcus aureus ist ein Bakterium, das viele Menschen besiedelt, ohne Krankheiten hervorzurufen



wenn sich keime, die sich natürlicherweise im oder auf dem körper befinden zu sehr vermehren, hat das gründe (z.b. ungesunde ernährung und lebensweise und dadurch ein schwaches immunsystem usw. oder chem. pflegemittel, die die hautschutzschicht zerstören usw.) und wenn man die beseitigt, normalisiert es sich wieder.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.027
Hallo zusammen,
ich hatte im Zusammenhang mit einer Kieferentzündung Staphylokokken bereits im gesamten Körper. Musste in einer Not- OP 14 Zähne entfernen lassen. Kein Arzt erkannte mein Problem und ich wurde lange nicht behandelt.
Als der Zahnarzt die Kieferentzündung (im Urlaub in Ungarn) erkannte, fehlte bereits ein grosser Teil der Kiefernknochenmasse im Oberkiefer. Und die Entzündungen waren bereits chronisch.
Er wollte das ich nach der Not-OP Antibiotika nahm. Jedoch war es nur eine kurze Zeit, bis die Entzündung zurückkehrte.
Dann entschloss ich mich, MMS einzusetzen. CDL war zu der Zeit, 2008, noch nicht so bekannt wie Heute.
Ich machte eine MMS- Kur und nach 2 Wochen war die Infektion beseitigt. Bis Heute kam sie nicht zurück.

Wer unter solchen Keimen leidet, dem kann ich nur empfehlen, es mit CDL, bzw. mit MMS zu versuchen.

Liebe Grüsse
zausel
 
Beitritt
07.09.20
Beiträge
137
Das Sebbhrhoische Ekzem habe ich mit Ablicansan D3 und Natukehl D3 Salbe im Griff. Als Haarshampoo nutze ich Ciclosan womit ich auch mein Gesicht und die Ohren wasche.
Hallo Teddito4,

meintest Du Albicansan D3 und Notakehl D3 Salbe gegen das Ekzem im Gesicht?
Wie wendest Du die Salben an – im täglichen Wechsel oder eine Salbe morgens, die andere abends?

Viele Grüße
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
1.027
Danke.
MMS Dosis/ Einnahme und wie viel pro Tag über welchen Zeitraum cirka?
Hallo Teddito4:,
schau doch bitte in den CDL Erfahrungsaustausch. Dort wird die Wirkung von CDL und MMS beschrieben. Auch Dosen werden dort von Anwendern genannt. Wenn Du keine Erfahrung damit hast, wäre es von Vorteil, dass Du Dich einwenig einliest.

Liebe Grüsse
zausel
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
26.09.21
Beiträge
11
Hallo Teddito4,

meintest Du Albicansan D3 und Notakehl D3 Salbe gegen das Ekzem im Gesicht?
Wie wendest Du die Salben an – im täglichen Wechsel oder eine Salbe morgens, die andere abends?

Viele Grüße
Ja, diese beiden.
Eine Morgens, und eine Abends. Ich nehme es erst 2 Wochen, aber bisher ist es stabil gut.

Der CDL Thread ist ein Buch. Das kann ich nicht :cry:
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
535
Und nun?
Was hat denn gewirkt?
Gute Frage.
Wer soll diese Frage wie beantworten, wenn man ein Gemisch von 13 verschiedenen Mitteln einnimmt?
Wenn man zum Beispiel Traumeel anwendet: Belladonna, Aconitum, Symphytum, Calendula, Hamamelis, Millefolium, Chamomilla, Echinacea, Hypericum, Mercurius, Hepar sulfuris, Bellis perennis, Arnica, in Potenzen zwischen D2 und D8.

Oder hast du ein Problem mit der Milz? Da könntest du dann doch einfach ca. 13 Milzmittel zusammen in eine Flasche geben und 10x kräftig schütteln. Hast du aber kein Milzproblem, wird es dir nicht schaden, und du bist insofern klüger, als du jetzt 13 Mittel kennst, die deine Milz nicht beeinflussen.

In der klassischen Homöopathie nach Hahnemann gibt man nur ein (1) Mittel zur Zeit und läßt dies wirken und auswirken, was Wochen dauert und manchmal Monate.
So etwas kann nur ein erfahrener Homöopathe leisten.

Deine Fragen sind berechtigt, und ich werde und will niemanden davon abhalten, Pflanzenmixturen zu nehmen, die sich bei zB Magenbeschwerden bewährt haben.

Nur sollte man so etwas dann bitte nicht Homöopathie nennen. Denn das ist es nicht.
LG
Maheeta
 
Oben