Kräuter auf Balkonien

Themenstarter
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Meine Balkonkräuter haben weiterhin unter harten Bedingungen zu leiden:
Eine Woche unter Aufsicht meiner Tochter, die mir zerknirscht gestanden hat, leider keinen " grünen Daumen " zu haben :p)
und nun schon die dritte Nacht in Folge mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Ich muss jetzt das, was von den Kräutern noch da ist, evakuieren, sprich trocknen, einfrieren, anderweitig verarbeiten.
( Könnte ich zum Beispiel gerade jetzt tun, anstatt im Forum herumzuhängen :schlag: )
Liebe Grüsse, Sine
 
wundermittel
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Hallo Sine,

nach den "Naturkatastrophe" im Juni haben sich die meisten meiner Pflanzen wieder berappelt. Eine nennenswerte Kräuterernte gibt es allerdings in diesem Jahr nicht bei mir!
Die Ipomoen wachsen inzwischen wieder und wenn ich Glück habe, blühen die noch vor dem Frost! ;)



Am besten gedeihen auf meinem Balkon augenblicklich solche "Gewächse" :D :



Herzliche Grüße von
Leòn
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Hallo Leòn!
Nun, mein Kräuterbestand hat sich in den letzten Jahren immer mehr verringert.
Da ich jetzt ab und zu im Ausland bin, musste ich die Pflege der Kräuter manchmal in die Hände meiner Töchter legen.
Nun haben Teenager gewiss andere Prioritäten als mit Muddis Grünzeug zu reden und so haben sich die Bestände rapide verringert :eek:)
In weiser Voraussicht habe ich also dieses Jahr nur gerade ein paar Blümchen, Schnittlauch, Pfefferminze und Liebstöckel auf meinem Balkon. Dazu gekommen ist neu ein kleiner Feigenbaum. Ausserdem haben drei Samen von Khakifrüchten gekeimt und dürfen jetzt zeigen, was sie können.
Letztes Jahr hatte ich das Glück, den Kräutergarten einer Freundin plündern zu können. Auch dieses Jahr werde ich vermutlich auswärts Gelegenheit haben, Kräuter ernten zu dürfen.
So viel also zum Zwischenstand auf meinem Balkonien.
Liebe Grüsse, Sine
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
156
Ein Hallo an euch Balkongärtner!

Ich möchte das Balkongärtnern dieses Jahr auch versuchen (und kann gute Tipps gut gebrauchen :wave:). Mein Balkon liegt nach Süden (bekommt aber z.T. Schatten vom Nussbaum). Er ist nicht groß; wesentlich mehr als 4m Blumenkästen werde ich dort wohl nicht unterkriegen. Schon deswegen würde ich zu gerne verschiedene Pflanzen als Pflanzgemeinschaften aussäen bzw. pflanzen.

Könnt ihr mir Tipps geben, wie/womit/wann ich am besten anfange? Es ist ja noch Zeit bis zum Frühling, aber wenn ich Samen bestellen möchte, kann ich das ja schon mal machen.

LG
minon
 

Kama

Hallo ihr Kräuterhexen! :hexe: ;)

Ich habe mal wieder Läuse an meinen Biokräutern auf dem Balkon. Die letzten Jahre hatte ich des öfteren weiße Fliegen.
Habt Ihr Tipps für mich, was ich dagegen tun kann?

Grüße
Kama
 

Freesie

Hallo allen Balkongartenspezialisten :)

ein toller Thread und ich hoffe ihr könnt mir "Balkongartenfrischling" helfen. Ich habe jetzt im 2. Jahr so dies und das auf dem Balkon angepflanzt. Mit Salat im Blumenkasten, Tomaten und Paprika gibt es keine Probleme.

Es sind die Kräuter die mir etwas Sorgen machten. Nach dem Pflanzen im Kasten ist erst mal alles wunderbar gewachsen und solange ich nur für den täglichen Gebrauch abgeschnitten habe wars ok. Dann habe ich in dem Kasten einmal komplett abgeerntet um die Kräuter für die Winterzeit einzufrieren, das ist nun sicher schon 4 – 6 Wochen her, seitdem wachsen die Kräuter so gar nicht mehr. Das einzige das nun wieder richtig gut Blätter ausgebildet hat ist der Sauerampfer, Schnittlauch, Petersilie und Rucola daneben kümmern nur noch vor sich hin.
Hat jemand von euch eine Erklärung an was das liegen könnte?

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Grüssle
Freesie
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.063
Hallo
Evtl. sind die Nährstoffe in der Erde aufgebraucht ? Nach einem kompletten zurückschneiden braucht die Pflanze sehr viel Kraft, diese holt sie sich aus der Erde. Gekaufte Erde ist für Neustart gedüngt, Kompost hält länger. Was hast Du für Erde in den Töpfen?
Evlt. gibst Du ihr das nächste Mal etwas Dünger nach dem Schnitt. Was meinst Du dazu?
LG KARDE
 
regulat-pro-immune

Freesie

Hallo Karde,

genau das
Evtl. sind die Nährstoffe in der Erde aufgebraucht ? Evlt. gibst Du ihr das nächste Mal etwas Dünger nach dem Schnitt. Was meinst Du dazu?

hatte ich gemacht. Nach dem Schnitt habe ich vorsichtig um die Pflanzen aufgehäckelt und gedüngt. Die Pflanzen sitzen in einer gekauften Bio-Erde.

Vielen Dank für deine Antwort Karde, da das Gartenjahr aber nun eh fast vorbei ist und die Pflanzen sicher nicht mehr viel wachsen, werde ich jetzt auch keine größeren Maßnahmen mehr ergreifen und im kommenden Jahr einen neuen Versuch starten. Ich hab ja jetzt ein paar Monate Zeit mich näher in dieses Thema einzulesen ;)

LG
Freesie
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.063
Evtl. nächstes Mal nicht alles aufs mal schneiden (so mach ich es)
oder Du hast zu viel gedüngt (verbrennt die Wurzeln) ich gebe einfach etwa neu Humus dazu, oder die Pflanzenwurzeln beim "Häckeln" verletzt, tja, schwer zu sagen was da genau vor sich ging. Hoffe Du findest für nächstes Jahr die Lösung.:wave:
 

Freesie

Nachdem Mondvogel :wave: so nett war und wie versprochen am Sonntag die Sonne in alle Richtungen verteilt hat, danke Mondvogel - schon 1,5 Std. nach deiner Ankündigung kam sie hier an ;), hab ich doch gleich mal ein paar Bilder von meinem Balkonien gemacht.

"Essecke" mit Tomaten, Minzen und Küchenkräutern
K800_Kräuter mit Tomaten.JPG

Blumenecke mit Katze ;)
K800_Blumenecke.JPG

und süße Nervennahrung (Erdbeeren) fürs Kind
K800_Erdbeerfenster.JPG
K800_Erdbeerfenster innen.JPG

noch fehlt der Salat, die Minigurke und Tomaten für die Kästen (die kleinen Pflänzchen sitzen noch gut geschützt in der Anzuchtschale). Das ein oder andere Kräutlein wird sicher auch noch Einzug halten.

Wie sieht es auf euren Balkonen aus?

Grüssle
Freesie
 

kopf

Herrlich ,Herrlich !!
ich habe mir schon Erde besorgt und habe zig tontöpfe und all so´n Zeugs vom Müll .Werde auch pflanzen ,jetzt demnächst !

Gute Erde bekommt man ,wenn man ,z.b .unter Buchen , ca. 1cm der oberflächlichen Erde abkratz . Humus pur . Das vermisch ich dann mit Maulwurfshügelerde und etwas Kies .

LG kopf .
 
regulat-pro-immune

kopf

Hallo ,

ich grub sie auf einem Pfad aus .Zur späteren Jahreszeit sind dort junge Mädchen mit Pferden unterwegs !
Karden
Ich liebe diese Pflanze ganz besonders !

LG kopf .
 

Anhänge

  • 006.jpg
    006.jpg
    508.7 KB · Aufrufe: 11
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.063
Danke Oregano.. dass Du diesen schönen Thread hervor holtest :)

ich grub sie auf einem Pfad aus .Zur späteren Jahreszeit sind dort junge Mädchen mit Pferden unterwegs !
Karden
Ich liebe diese Pflanze ganz besonders !

ui ist das lange her...
Was wohl unser kopf macht ? Hoffentlich geht es ihm besser.

..auch ich liebe die KARDE immer noch und es gibt dieses Jahr auch eine blühende im neuen Garten:bang:

alles Liebe
Béatrice
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.225
Noch einmal zum Rosmarin:
Warum Sie täglich Rosmarin essen sollten
...
Ein Tag ohne Rosmarin ist ein verlorener Tag: Das war nicht nur in der Antike so, sondern gilt auch heute noch im 21. Jahrhundert. Traditionell wird Rosmarin innerlich gegen Verdauungsbeschwerden angewendet, äußerlich als Bestandteil von Massageölen zur Durchblutungsförderung und Muskelentspannung. Doch die aromatischen schmalen Blätter des immergrünen Strauchs aus dem Mittelmeerraum können noch mehr: Rosmarin belebt, steigert die Leistungsfähigkeit des Gehirns, schützt vor Krebs, greift Bakterien und Viren an und kräftigt Herz und Blutgefäße. Welche Inhaltsstoffe machen den Rosmarin so besonders?

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Rosmarins
Wie jedes Heilkraut enthält Rosmarin eine Vielzahl an Inhaltsstoffen. Besonders wertvoll sind die Wirkstoffe Cineol, Carnosol, Rosmanol und die Rosmarinsäure.


Cineol steigert die Gehirnleistung und stärkt das Immunsystem
Rosmarin macht wach, erhöht das Erinnerungsvermögen, lässt Sie schneller denken, hemmt das Absterben von Neuronen und schützt damit vor Alzheimer und Parkinson. Dieser Effekt wird besonders dem ätherischen Öl-Wirkstoff Cineol zugeschrieben – zu Teilen auch dem Carnosol und der Carnosolsäure. Kein Wunder also, dass Studenten im antiken Griechenland für geistige Leistungsfähigkeit vor Prüfungen Rosmarinbüschel im Haar oder hinter dem Ohr trugen. Cineol senkt zudem das Stresshormon Cortisol und ist als Bronchienbalsam sowie als Wirkstoff für das Immunsystem bekannt.

Carnosol wirkt gegen Krebs
In mehreren Studien zeigte Rosmarin auch eine starke Aktivität gegen Krebszellen. Diese Wirkung wird hauptsächlich dem Carnosol zugeschrieben und ist bereits bei Brust-, Dickdarm-, Leber-, Magen-, Prostata- und Blutkrebs bestätigt.

Rosmanol neutralisiert Bakterien und Viren
Durch den Wirkstoff Rosmanol hilft Rosmarin auch gegen Lebensmittelkeime wie Schimmel, Candida, Staphylococcus aureus oder Listerien. Daher eignet sich Rosmarinöl gut als Reisemedizin, denn so kann man, falls verdorbene Lebensmittel gegessen wurden, schnell nachhelfen und die Lebensmittelkeime neutralisieren. Auch Erkältungs- oder Herpes-Viren haben keine Chance gegen Rosmanol.

Rosmarinsäure kräftigt Herz und Blutgefäße
Dank der enthaltenen Rosmarinsäure, die ein hohes antioxidatives Potential hat und leicht entwässernd wirkt, kräftigt Rosmarin auch Herz und Blutgefäße.

So integrieren Sie Rosmarin in Ihren Alltag

Optimal ist es, wenn Sie frischen Rosmarin verwenden, aber auch getrocknet oder als ätherisches Öl tut er seine Wirkung.
Tipp: Kaufen Sie sich einen frischen Rosmarinstrauch und essen Sie täglich 10 Rosmarinblätter. Rosmarin passt hervorragend zu Gemüse, Salat und Fleischgerichten. Für Reisen sowie als schnelle Lösung können Sie sich Rosmarinöl aus der Apotheke besorgen und Virus- und Bakterienattacken mit 5 bis 10 Tropfen Rosmarinöl auf einem Teelöffel Honig schon im Ansatz ersticken.

Auf einen Blick:
Rosmarin stärkt das Immunsystem, steigert die Gehirnleistung, greift Keime, Bakterien und Viren an und kräftigt Herz und Blutgefäße. Essen Sie daher täglich 10 Rosmarinblätter und nehmen Sie Rosmarinöl mit auf Reisen.

ACHTUNG!
Rosmarin hat eine abtreibende Wirkung. Daher sollten Schwangere keine größeren Mengen Rosmarin zu sich nehmen. Aufgrund der starken Wirkung auf die Schleimhäute sollten auch Asthmatiker mit Rosmarin vorsichtig sein. So ist Rosmarin als Gewürz für Asthmatiker empfehlenswert, auf unverdünntes ätherisches Rosmarinöl sollten Asthmatiker allerdings verzichten.
...
https://www.dr-feil.com/blog/lebensmittel/rosmarin.html

Zum Würzen habe ich auch schon Rosmarin eingefroren und finde, daß das sehr gut passt.

Auch der Haut kann Rosmarin-Öl gut tun:
...Beschreibung
In der Aromatherapie wird Rosmarin mit dem Chemotyp Verbenon (Rosmarinus officinalis ct. Verbenon) gerne eingesetzt. Das sehr selten erhältliche Öl hat stark regenerierende Eigenschaften für die Hautepithelisierung und wird daher auch gerne in der Hautpflege, z. B. bei Akne angewendet.
...
https://etherischeoele.de/wadi-shop/etherische-oele/rosmarin-verbenon-bio-5ml-detail

Grüsse,
Oregano
 
Oben