Kornkreise: UFOs bei der künstlerischen Arbeit (Video)

Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.245
künstlerisch u geometrisch perfekt, mystisch, schön und nach wie vor ein Rätsel , die Kornkreise

Die Halme unverletzt, nur gebogen. Sowieso unmöglich manuell oder maschinell über Nacht zu erschaffen, die meisten jedenfalls. Noch dazu unbemerkt...

Hier eine Filmaufnahme, die eine Entstehung festgehalten hat, wie auch immer es zu den Aufnahmen kam. Und was auch immer die unbekannten Flugobjekte sind, sehen ja eher wie Lichtkugeln (sog. Orbs ?) aus 😲

 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.636

Das Zentrum der Kreise ist fast immer dort, wo man über Traktorspuren hingelangen kann: kann man auch im Video bei Sekunde 42 schön sehen. Warum? Weil nicht UFOs, sondern Menschen zu Fuß diese "Kunstwerke" erzeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.245
die Mitwirkung von Flugobjekten, unbekannten oder auch bekannten, bei der Entstehung von Kornkreisen nicht nachgewiesen werden konnte

ja, das stimmt. Noch deutlich unplausibler sind allerdings die SPIEGEL Holzlatten-Spaßvögel.. ;)
 
regulat-pro-immune

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.810
Leider kostet der "Spass" zusammengerechnet Millionen, den die Bauern tragen müssen und das noch in einem Jahr, wo durch den Ukraine-Krieg die Kornkammer Europas nicht so funktioniert wie gewohnt. Ausbaden müssen das die Menschen, die durch den Klimawandel ihre Nahrungsgrundlage wie am Horn von Afrika verloren haben. Da fehlt mir jedes Verständnis für noch so schöne und gelungene Kornkreise. Sie kosten das Leben von Menschen(n)
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.636
Wer die Geschichte der mutmaßlichen Fälschung dieses Videos recherchieren will, kann das mit "crop circle 1996 olivers castles" tun.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.851
Gerade gestern hatten wir es von Kornkreisen und die Frage stand im Raum, warum es in der Türkei keine gibt? Also doch von Menschenhand?

Das obige Video wurde hier auch besprochen:

eines der ersten, vom damaligen Ersteller selbst als Lust und Laune-Fake deklariert.

Ich denke schon, dass da Menschenhand mit im Spiel ist, nur was mich etwas stutzig macht, die, die als selbstgemacht in Videos präsentiert wurden, erreichten bisher nie die vollendete Schönheit der großen und sehr komplizierten Kreise.


Man spürt irgendwie, dass der Kreis nicht wirklich perfekt ist.

Ein Kommentar auch in allmystery (gleicher Link wie oben):

Die schönen von Aliens, die weniger schönen von Menschen.

😄

Was mich auch etwas nachdenklich macht, dass diese riesigen komplexen Kreise bei der Erschaffung nie bemerkt wurden, es müssten schon sehr viele Leute daran beteiligt sein, um das Werk innerhalb kurzer Zeit zu vollenden?

So astrein geklärt finde ich das noch nicht. Es fehlt Videomaterial zu der Erschaffung dieser wirklich phänomenalen Kreise. Die bisher von Menschenhand (geoutet) gezeigten, reichen nicht wirklich da ran.

Wenn es denn so ist, dann würden mich Videos von modernen Künstlern, die womöglich mit ausgefeilter Technik arbeiten, mehr überzeugen. Allerdings sind diese enormen Kreise wie dieser zum Beispiel:

1664113552853.png
auch schon 2001 aufgetaucht - gab es da diese Technik schon?


Um so einen Kreis in einer Nacht zu erschaffen, der über 1,3 qkm umfasst, müsste jeder der kleineren Kreise innerhalb 30 sek. gemacht worden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
3.245
was mich etwas stutzig macht, die, die als selbstgemacht in Videos präsentiert wurden, erreichten bisher nie die vollendete Schönheit der großen und sehr komplizierten Kreise.

Da ist was dran. Da sind ja sogar 3D Formen (zB Pyramiden) bei und immer wieder mit unterschiedlichen. perfekt abgestimmten Farbtönen.

Das Crop Circle Video ist natürlich auch kein Beweis für irgendwas . Ich fand es aber auf Anhieb beeindruckend, wobei ich mich gleichzeitig schon gefragt habe, wieso der Kameramann zur richtigen Zeit zur Stelle ist und es kann ja auch eig. nur vom Hubschrauber aus gewesen sein.. Wenns eine Fälschung ist, ist es trotzdem eine gut und v.a. ziemlich aufwändig gemachte.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.796
Mir war bei dieser Geschichte noch nie plausibel, wieso superintelligente Außerirdische, die mühelos Raum und Zeit im Sauseschritt durchmessen können, nichts Besseres zu tun haben, als auf der Erde Getreidehalme umzuknicken. Vielleicht aus dem gleichen Grund, aus dem wir Herzen in Eichen schnitzen, wer weiß, wer weiß ... da haben wir wohl Glück gehabt, dass die Aliens die Erde nicht als Toilette benutzen, sondern nur zum Halmeumknicken. :unsure:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.851
Es gibt auch Kornkreise, wo Augenzeugen berichten, dass diese innerhalb von 30 Minuten und am Tag entstanden sind, wie dieser hier 1996 neben Stonehenge:

1664115053694.png


Rätselhaft bleibt es für mich, solange nicht wirklich sichtbar gemacht wird, wer für die von mir erwähnten Kornkreise verantwortlich ist. Ich kann mir schon vorstellen, dass menschliche "Macher" sich bedeckt halten, da es strafbar ist- wann ist sowas eigentlich verjährt? Da einige Kreise bereits über 10 Jahre zurück liegen, könnten sich diejenigen bald outen, falls es sie gibt 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.167
Mir war bei dieser Geschichte noch nie plausibel, wieso superintelligente Außerirdische, die mühelos Raum und Zeit im Sauseschritt durchmessen können, nichts Besseres zu tun haben, als auf der Erde Getreidehalme umzuknicken.
Vielleicht um uns Botschaften zu übermitteln, die wir noch nicht entschlüsseln können.
Ich halte es für mich so: zwar ist es nicht erwiesen, dass die Kreise außerirdischen Ursprungs sind. Aber ich habe erlebt, wie jemand einen Edelstahllöffel um 180 Grad verdreht hat, indem er Löffelteil und Stiel mit jeweils 2 Finger fasste und, zack, im Bruchteil einer Sekunde so verbog wie es technisch nicht möglich gewesen wäre, verformt wie Wachs, nicht einfach verbogen. Danach war der Löffel heiß, nachdem er zuvor kalt aus der Schublade geholt worden war.

Es gibt einfach Dinge, die man sich noch nicht erklären kann. Was ist mit den Kornkreisen, die in einem noch grünen Rapsfeld entstehen, ohne dass die Stengel brechen und die Wachsschicht auf den Halmen beschädigt ist.

Zu sagen: „Das verstehe ich nicht, das ist Unsinn, das deckt sich nicht mit den wissenschaftlich angeblich gesicherten Fakten“ ist nicht wissenschaftlich.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.636
Es gibt auch Kornkreise, wo Augenzeugen berichten, dass diese innerhalb von 30 Minuten und am Tag entstanden sind, wie dieser hier 1996 neben Stonehenge:
Nicht sehr glaubhaft:
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.167
Ein bekannter Fernseh-Zauberer hat vor Jahren auch schon mal diesen Uri Geller Löffel-Zaubertrick verraten

Obwohl es hier um Kornkreise geht, nur so viel
Es war ein dicker stabiler Esslöffel in der Gaststätte, der sich nicht ohne Weiteres biegt.
Er wurde unmittelbar zuvor aus der Schublade zwischen anderen herausgeholt.
9 Personen saßen mit um einen runden Tisch und beobachteten genau.
Ich sah schon eine leichte Welle entstehen, während der Wirt, der es machte, den Löffel nur am Stielende hielt und in der Luft darüber strich, ohne ihn zu berühren.
Die Drehung geschah ohne jede Kraftanstrengung in weniger als 1 Sekunde.
Es entstand ein Produkt, das es normalerweise nicht gibt.
Der Löffel war danach ziemlich heiß.

Es waren genügend Aufpasser da, die sehr genau hinschauten. Einige hatten schon früher gesehen, wie der Wirt Löffel verformte. Er machte es immer dann, wenn nur die noch einige Tagungsteilnehmer mit ihm in vertraulicher Runde zusammen saßen, und es war ein spontaner Entschluss. Wir kannten ihn schon seit Jahren, es war also kein unbekannter Zauberkünstler, der etwas auf der Bühne vorführte. Für mich war es ein Beweis mehr, dass der menschliche Geist auf die Materie einwirken kann.

Wenn ihr einen Edelstahllöffel habt, versucht einmal, ihn mit aller Kraft, mit Werkzeug, mit Schraubstock, wie auch immer zwischen Stiel und Laffe innerhalb eines Zentimeters um 180 Grad zu verdrehen. Er wird höchsten brechen. Verdrehen wird er sich nicht. Der Wirt machte es mit zwei Fingern jeder Hand.

Wer an solche Phänomene nicht glaubt, wird immer andere Erklärungen suchen. Das was hier geschah, könnte keiner nachahmen. Vielleicht finde ich das Foto noch in meiner Mediathek. Es ist mindestens 20 Jahre her.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.796
Mit einem Memory-Metall könnte man so was hinbekommen. Diese Metalle haben ein Gedächtnis, das bei einer bestimmten Temperatur aktiviert wird und sie wieder ihre ursprüngliche Form annehmen lässt. Der Wirt hat den verdrehten Löffel vorher gerade gebogen und dann kurz in heißes Wasser gelegt. Deswegen war der Löffel warm.
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.796
Hier noch ein schöner Trick - einfach, aber sehr beeindruckend: 🪄

 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
2.167
Das Video von #6 hat einen Vorgang aufgezeichnet, der wohl Stunden gedauert hat und viele Beobachter hatte.
Wo blieben die Beobachter bei so komplizierten Figuren wie fractalen Apfelmännchen, die außerdem erstaunlich präzise waren. Das kann doch nicht ohne Zeugen geblieben sein, zudem über Nacht.
Mit einem Memory-Metall könnte man so was hinbekommen. Diese Metalle haben ein Gedächtnis, das bei einer bestimmten Temperatur aktiviert wird und sie wieder ihre ursprüngliche Form annehmen lässt. Der Wirt hat den verdrehten Löffel vorher gerade gebogen und dann kurz in heißes Wasser gelegt. Deswegen war der Löffel warm.
Hat er nicht. Er hat seiner Frau zugerufen, sie solle einen Löffel aus der Schublade nehmen, nahm ihn sofort in die Hand und legte ihn nicht mehr weg. Wir ließen ihn keinen Augenblick aus den Augen. Manchmal hat er auch Gabeln benützt, und immer wurde ein anderes Gebilde daraus, eines, das es normalerweise nicht geben kann.

Ich hätte auch andere Erklärungen gesucht, wenn ich das nicht hautnah erlebt hätte. Wieso sollte er in der Schublade präparierte Löffel und Gabeln zwischen denen haben, die normal zum Tisch decken benutzt wurden, und sicher stellen, dass sie nicht versehentlich auf dem Tisch landeten? Nee, der hat nichts in heißes Wasser getaucht. Ihr müsst es nicht glauben. Ich habe es erlebt und bin überzeugt. Einer der Teilnehmer hat übrigens den Löffel mitgenommen. Einen präparierten Löffel hätte der Wirt sicher nicht aus der Hand gegeben.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.851
Nicht sehr glaubhaft:
Wenn man das dann wieder so aufgedröselt liest...

Aber eines kann ich nicht so ohne weiteres nachvollziehen - wenn sich jemand schon outet, zugibt, das gemacht zu haben, warum liefert derjenige nicht auch Beweismaterial dazu? Aufnahmen, Fotos etc.- schon allein um später vielleicht damit anzugeben, macht man doch irgendwelche Aufzeichnungen?

Und bei Tausenden von Kornkreisen wurde nie jemand auf frischer Tat ertappt?

Wo blieben die Beobachter bei so komplizierten Figuren wie fractalen Apfelmännchen, die außerdem erstaunlich präzise waren. Das kann doch nicht ohne Zeugen geblieben sein, zudem über Nacht.

Das ist ja nicht nur eine Ufo-Sichtung von wenigen Minuten oder gar Sekunden, wenn jemand in der Nacht stundenlang damit beschäftigt ist und sicher auch nicht so geräuschlos agiert.

Vor allem gerade dort, wo diese Kreise immer wieder erscheinen, liegen doch garantiert auch Beobachter auf der Lauer oder installieren Kameras, denen soll nie etwas vor die Linse geraten sein? Irgendwie doch schon etwas merkwürdig.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.636
Und bei Tausenden von Kornkreisen wurde nie jemand auf frischer Tat ertappt?
Angenommen, so etwas stünde mal im Ansbacher Tagblatt auf S. 17 in einer kleinen Notiz: Wer würde darauf aufmerksam werden? Offenkundig gibt es eine große, verschworene Pro-Kornkreis-Community. Solange es keine Kornkreis-Skeptiker-Community gibt, die mit genauso viel Energie hinter den "Fails" der Szene her ist, ist es doch nicht verwunderlich, wenn man nichts dergleichen hört und liest.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.851
Auf der anderen Seite gibt es die Circlemaker Community, eine Art Kunstkollektiv, die u.a. Werbeaufträge von Firmen annehmen um deren Logo in Feldern zu zeichnen, aber auch eigene Kreise entwirft, die aber insgesamt nicht wirklich außergewöhnlich sind.


Ich glaube, dass keiner abstreiten wird, dass es von Menschen gemachte Kornkreise gibt, deshalb wäre es sicher auch nicht die große Überraschung, wenn jemand dabei ertappt würde. Vor allem auch, wenn so ein Kunstwerk dann nicht besonders spektakulär wäre.

Eine ganz andere Reaktion könnte ich mir aber bei Kreisen denken, deren Machart kaum vorstellbar wäre - zu riesig, zu komplex etc... Das wäre schon eher eine Sensation, wenn so etwas aufgedeckt würde.

Und zu den Diskussionen über gefälschte und "echte" Kornkreise melden sich in entsprechenden Foren doch eigentlich mehr Skeptiker zu Wort (Umfrage bei allmystery: 88% für von Menschen gemacht). Deshalb glaube ich, dass es darunter auch genug "Jäger" gibt, die sich auf Spurensuche machen um dies zu beweisen.

(Wenn ich in der Nähe von Wiltshire leben würde, läge ich bestimmt auch ab und zu auf der Lauer, egal was dann dabei rauskommen würde, fände es so oder so spannend 😄)
 
Beitritt
15.05.22
Beiträge
59
Ich würde mich fragen, wenn etwas außerirdisch sein soll, zum Beispiel eine weiter entwickelte Population oder gar jemand aus dem Jenseits, dem man gewisse Wunder zuschreiben würde, warum diejenigen nicht sinnvoller Zutage treten, als mit den Kornkreisen. Auch die Pyramiden sind im Grunde völlig sinnfrei, wenn auch ganz schön anzusehen in der Wüste. Auch die Kornkreise sind schön. Aber das rechtfertigt nicht die Verluste, die damit entstehen. Diese sind nicht unerheblich, wie man nachlesen kann.
 
Oben