Komische Blutwerte, was ist nur los =(?

Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
Hallo,

ich bin 24 Jahre alt und nehme seitdem ich 18 bin betablocker aufgrund einer arterieller hypertonie.

Ich habe heute von meinem Arzt ein Blutbild erhalten, was mich sehr erschreckt.

Ich schreibe euch einfach die Werte mal hin:

Cholesterin: 198. Norm = <200
Triglyceride: 194. Norm = <200
HDL-Cholesterin: 35. Norm = <55
LDL-Cholesterin: 124. Norm = <166
Leukozyten: 5,5. Norm = 3,91 - 10,90
Erythrozyten: 5,4. Norm = 4,44 - 5,61
Hämoglobin: 16,1. Norm = 13,5 - 16,9
MCV: 82. Norm = 81,8 - 95,5
MCH: 29,9. Norm = 27 - 32,3
MCHC: 36,6. Norm = 32,4 - 35
Thrombozyten: 166. Norm = 166 - 308
Neutrophile: 33,2. Norm = 41 - 70,7
Lymphozyten: 56,3. Norm = 19,1 - 47,9
Monozyten: 9,4. Norm = 5,2 - 15,2
Eosinopihle: 0,9. Norm = 0,6 - 7,6
Basophile: 0,2. Norm = 0,1 - 1,2
Freies T3: 4,48. Norm = 2 - 4,4
Freies T4: 1,32. Norm = 0,93 - 1,70


Ich habe echt angst vor einer Krebserkankung. Die Lymphozyten waren bereits im Jahre 2010 erhöht. Mein Arzt hat mir einen Termin bei einem Hämatologen vorgeschlagen.

Ist hier vielleicht jemand, der sich gut mit diesen Werten auskennt?

Ich danke jedem der mir hilft und jedem der mir antwortet.

Liebe Grüße
 
wundermittel
Beitritt
18.02.12
Beiträge
68
Ich bin ein absoluter Laie. Aber wenn ich das so betrachte, sind die Werte doch nur sehr leicht erhöht. Ich kann dazu nur sagen, dass ich mal extrem erhöhte Leukozyten (ich glaube, es waren Leukozyten) hatte. Sie waren um wie viele Tausend ! erhöht. Grund war eine Magen-Darm-Sache. Wahrscheinlich Noro. Der erste Arzt hat mich wegen Krebs bekloppt gemacht. Mein Hausarzt (der war im Urlaub vorher) hat nur den Kopf geschüttelt und gesagt, dass sich solche Werte schon bei kleinen Infekten erhöhen können. Eine Bekannte, die Arzthelferin ist, hat mir gesagt, dass bei schweren Erkrankungen die Werte ganz extrem erhöht wären.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo svenni,

mich beschäftigt, daß Du so früh schon einen Betablocker verschrieben bekommen hast und dabei geblieben bist.
Ist denn inzwischen mal überprüft worden, ob er denn überhaupt noch nötig ist? Wie kam es dazu?

Arterielle Hypertonie - DocCheck Flexikon

Wegen des leicht erhöhten fT3 würde ich schauen, daß auch die anderen Schilddrüsenwerte untersucht werden (fT4 hast Du ja schon):
TSH, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall.

Trijodthyronin (T3) - bersicht

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
@derhimmelmusswarten..
danke erstmal. Ist es denn wirklich so, dass die Werte dann viel höher sind bei Erkrankung?


mich beschäftigt, daß Du so früh schon einen Betablocker verschrieben bekommen hast und dabei geblieben bist.
Ist denn inzwischen mal überprüft worden, ob er denn überhaupt noch nötig ist? Wie kam es dazu?
Ich ging zum Hausarzt aufgrund einer anhaltenden Tachykardie. Der stellte dann einen Blutdruck von 205/120 fest. Ich durfte die Praxis nicht verlassen und wurde zum Kardiologen gefahren. Der Kardiologe stellte eine Arterielle Hypertonie fest. Das ist vermutlich erblich bedingt. Meine Großeltern väterlicherseits sind unter 50 an einem Herzinfarkt verstorben. Das ist eine alte Geschichte, aber ich werde mich wohl mal wieder kümmern müssen.


Was sagt du zu meinen Blutwerten?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo svenni,

ich denke, es ist eine gute Idee, den Blutdruck u.a. mit einem 24-Stunden-Messen wieder zu überprüfen, wenn das doch schon recht lange her ist. Wenn Du von der Familie her belastet bist, ist es doch erst recht wichtig, daß Du da dran bleibst.

Ich habe oben schon geschrieben, was mir zu den Blutwerten einfällt: ich würde die Schilddrüse vorsichtshalber mal überprüfen lassen.

Alle anderen Werte sind ja gerade so an der Grenze oder etwas erhöht bzw. erniedrigt. Ich denke, das sagt deshalb nicht viel und sollte ebenfalls beobachtet werden.

Welchen Betablocker nimmst Du?
Betablocker: Medikamente, Wirkstoffe, Anwendungsgebiete, Wirkung - Onmeda: Medizin & Gesundheit
... Neben diesen Hauptanwendungsgebieten gibt es noch weitere Einsatzmöglichkeiten für Betablocker:
Die Schilddrüsenüberfunktion, bei der zum Teil eine erhöhte Herzfrequenz gedämpft werden muss....

Auch deshalb würde ich die Schilddrüse beim Endokrinologen bzw. Nuklearmediziner untersuchen lassen.

Kannst Du Dich eigentlich an irgendetwas BEsonderes mit 18 Jahren erinnern, was evtl. als Auslöser in Frage käme?:
- Zahnbehandlung, Medikamente, Krankheit, Umzug, Renovierung, Impfung, Unfall ... -

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
Hallo svenni,

ich denke, es ist eine gute Idee, den Blutdruck u.a. mit einem 24-Stunden-Messen wieder zu überprüfen,
Der letzte ist 1,5 Jahre her. Ich messe meinen Blutdruck ca. alle 2 Wochen auch zuhause. Es sind immer perfekte Werte. Aber vermutlich nur dank den BetaBlockern.
Welchen Betablocker nimmst Du?
Concor 7,5mg. Immer eine halbe am morgen (3,75mg täglich)
Kannst Du Dich eigentlich an irgendetwas BEsonderes mit 18 Jahren erinnern, was evtl. als Auslöser in Frage käme?:
- Zahnbehandlung, Medikamente, Krankheit, Umzug, Renovierung, Impfung, Unfall ... -
Ich habe früher geraucht. Ich war aber immer gesund. Meine Zähne sind zwar nicht gerade schlecht, allerdings habe ich ein paar Blomben. Aber das auch schon als kleines Kind. An die weiteren von dir erwähnten Punkte kann ich mich nicht erinnern (Impfung) oder sind nicht zutreffend (Krankheit, Umzug, Renovierung, Unfall).

Ich weiß noch eins:
Im Sportunterricht haben wir mal Fußball gespielt und dort habe ich plötzlich ganz merkwürdige herzrhytmusstörungen bekommen. So als wenn ich innerhalb einer Sekunde 2-3 Extrasystolen habe. Ganz komisch... Das war eben auch ein ausschlagbarer Grund, warum ich einen Arzt aufgesucht habe.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo svenni,

Meine Zähne sind zwar nicht gerade schlecht, allerdings habe ich ein paar Blomben. Aber das auch schon als kleines Kind.

Sind das weiße oder anthrazitfarbene, glänzende Füllungen/Plomben? Sehen alle Plomben gleich aus oder haben sie verschiedene Farben?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
Hallo svenni,



Sind das weiße oder anthrazitfarbene, glänzende Füllungen/Plomben? Sehen alle Plomben gleich aus oder haben sie verschiedene Farben?

Grüsse,
Oregano

Ich habe eine weiße (allerdings vor einem Jahr erhalten) und 3 dunkel-silber glänzende Füllungen die sich in Farbe sonst nicht unterscheiden.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo svenni,

die dunkel-silber glänzenden Füllungen dürften Amalgamfüllungen sein. Manche Leute vertragen sie und manche Leute vertragen sie gar nicht.

Unmöglich ist es nicht, daß sie mit Deiner Tachykardie zu tun hatten.
Amalgam

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
Also ich habe mir mal die Symptome angesehen. Es ist wirklich interessant, aber die Symptome sind in der Anzahl sehr viel. Es kann dadurch vieles zutreffen.
 
Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
Ich war heute beim Hämatologen. Die haben mir 7 Ampullen Blut abgenommen und in 4 Wochen weiß ich mehr...
 
Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
Heute war es soweit, ich habe meine Ergebnisse erhalten. Ich hab mir gedacht, ich poste hier meinen Befund, damit auch anderen mit ähnlichen Blutwerten hier im Forum geholfen werden kann.

Der Arzt hat sehr undurchsichtig mit mir gesprochen, versicherte mir jedoch, dass es nichts ernstes sei. Ich fragte ihn draufhin, was denn mit meinen ganzen Blutwerten gemacht wurde. Er sagte es wäre kein Krebs o.ä. aber er möchte noch einmal einen Basisbluttest machen, da die Werte immer noch nicht korrekt gewesen seien (Neutrophile, Lymphozyten etc..). Also haben die mir heute nochmal 2 Spritzen Blut abgenommen und ich muss dann am 10. Mai nochmal hin.

Wenn sich mein Blutbild stabilisiert hat, ist alles erledigt. Wenn nicht, dann weiß ich auch nicht was er machen will.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.828
Hallo svenni,

es gibt tatsächlich viele Symptome, die bei einer Quecksilberbelastung durch Amalgam auftreten können. Und es müssen ja überhaupt nicht immer alle zusammen auftreten.

Trotzdem würde ich mir mal überlegen, ob es nicht klug wäre, die Amalgamfüllungen mit sämtlichen Schutzmaßnahmen entfernen zu lassen.

Amalgam

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.04.12
Beiträge
14
Hallo,

Ich habe heute von meinem Arzt ein Blutbild erhalten, was mich sehr erschreckt.

Ich schreibe euch einfach die Werte mal hin:

Cholesterin: 198. Norm = <200
Triglyceride: 194. Norm = <200
HDL-Cholesterin: 35. Norm = <55
LDL-Cholesterin: 124. Norm = <166
Leukozyten: 5,5. Norm = 3,91 - 10,90
Erythrozyten: 5,4. Norm = 4,44 - 5,61
Hämoglobin: 16,1. Norm = 13,5 - 16,9
MCV: 82. Norm = 81,8 - 95,5
MCH: 29,9. Norm = 27 - 32,3
MCHC: 36,6. Norm = 32,4 - 35
Thrombozyten: 166. Norm = 166 - 308
Neutrophile: 33,2. Norm = 41 - 70,7
Lymphozyten: 56,3. Norm = 19,1 - 47,9
Monozyten: 9,4. Norm = 5,2 - 15,2
Eosinopihle: 0,9. Norm = 0,6 - 7,6
Basophile: 0,2. Norm = 0,1 - 1,2
Freies T3: 4,48. Norm = 2 - 4,4
Freies T4: 1,32. Norm = 0,93 - 1,70


Ich habe echt angst vor einer Krebserkankung. Die Lymphozyten waren bereits im Jahre 2010 erhöht. Mein Arzt hat mir einen Termin bei einem Hämatologen vorgeschlagen.

Ist hier vielleicht jemand, der sich gut mit diesen Werten auskennt?

Ich danke jedem der mir hilft und jedem der mir antwortet.

Liebe Grüße

Hallo, dein Beitrag ist zwar schon älter, aber ich wurde erst heute darauf aufmerksam. Nachdem ich selber im Labor arbeite kenne diese Laborparameter. Ich sehe hier nichts, dass dich nervös machen sollte. Warum wurde hier der Besuch eines Hämatologen vorgeschlagen? Wegen der Lymphozytenerhöhung?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
Trotzdem würde ich mir mal überlegen, ob es nicht klug wäre, die Amalgamfüllungen mit sämtlichen Schutzmaßnahmen entfernen zu lassen.

Amalgam

Grüsse,
Oregano

Das werde ich auf jeden Fall tun. Ich danke dir für die Tipps!!

Hallo, dein Beitrag ist zwar schon älter, aber ich wurde erst heute darauf aufmerksam. Nachdem ich selber im Labor arbeite kenne diese Laborparameter. Ich sehe hier nichts, dass dich nervös machen sollte. Warum wurde hier der Besuch eines Hämatologen vorgeschlagen? Wegen der Lymphozytenerhöhung?
Also ich vermute mal, dass mein Hausarzt auf Nummer sicher gehen wollte und Krankheiten wie Leukämie, andere Krebsarten oder HIV ausschließen wollte. Schließlich ist mein Immunsystem mit irgendwas beschäftigt.

Wie ich ja bereits geschrieben hatte, hat der Hämatologe mir erstmal Entwarnung gegeben.
 
Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
Ich hatte gerade ziemlich starkes Nasenbluten. Das sind so Momente, wo ich mich frage was nur los mit mir ist.. Ich hatte zuvor nie Nasenbluten
 
Themenstarter
Beitritt
22.06.11
Beiträge
14
So, heute habe ich die endgültige Diagnose für meine Blutwerte erhalten.

Die haben in meinem Blut den EB-Virus gefunden und der soll die Ursache sein. Laut dem Arzt würde mein Körper mit dem alleine klarkommen und es bedarf keiner weiteren Behandlung.

Liebe Grüße und DANKE!
 
Beitritt
24.04.12
Beiträge
14
Nur eine schnelle Erklärung der Abkürzung:

EP-Virus: Epstein-Barr-Virus = Pfeiffersches Drüsenfieber, Mononukleose.
Mehr Informationen dazu hier .

lg
Alex
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
regulat-pro-immune

Malve

Zu EBV gibt es hier im Forum schon etliche Informationen; über die Suchfunktion sind sie zu finden.

Liebe Grüße,
Malve
 
Oben