Kieferknochen geht zurück

Themenstarter
Beitritt
22.04.06
Beiträge
3
hallo,

mein zahnarzt hatte vor kurzem eine super diagnose, da einige zähne bei mir leicht wackeln, der kieferknochen geht zurück und wenn ich nichts unternehme, gehen mir in 5 - 10 jahren die zähne aus :confused:

jetzt habe ich eine antibiotika-kur gemacht - 2 unterschiedliche, und es waren 60 tabletten in 14 tagen.

kann mir jemand helfen und sagen, wie ich das antibiotika wieder aus meinem körper bekomme und was am besten helfen könnte, damit mein darm wieder die benötigten bakterien bekommt?

vielen dank im voraus.

tamai
 
Beitritt
15.05.05
Beiträge
37
Das schreit doch nach Daunderer. :) Wende dich doch mal ans Toxcenter.

Also wenn ich jetzt raten würde, ohne Röntgenbild oder CT des Kiefers schwer, würd ich tippen Eiter im Kieferknochen. Dadurch eventuell schwund des gesunden Knochenmaterieals und das Zähnewackeln.

Noch was. Antibiotika oral apliziert bringt dabi gar nichts. Das Zeug kommt so niemals an den Eiter in den Knochen. Wenn dann müste man das Aufbohren, Ausfräsen und Antibiotikasalbenstreifen legen.

Toks
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
geschieht das auffräsen eigentlich auch unter bestimmten schutzmaßnahmen?

greetz
human
 
Beitritt
26.04.06
Beiträge
6
Hallo Tamai
In den Forum-Einstellungen hast Du angegeben, dass Du keine Mails empfangen willst, von anderen Benutzern. Dass hintert mich Dich zu fragen, wie alt Du bist, ohne dass das alle mitbekommen ;-))
 
Beitritt
30.11.09
Beiträge
59
Hallo Tamai,
Dei Grobbefund ist eine mittelschwere Parodontitis. Laß diese professionell behandeln, sonst verlierst du wirklich deine Zähne.
Grüße: Abendflieger
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hallo, Tamai,
In der Mundhöhle sind wie in allen anderen Löchern von uns Menschen "Gute Bakterien", Symbioten, damit sich schlechte nicht über Gebühr vermehren (also auch Karius und Baktus). Wenn man nun die Zähne mit Zahncreme putzt, die Desinfektionsmittel enthält (fast alle Zahncremes, die man so zu kaufen bekommt), macht man die Symbionten kaputt und Karius und Baktus haben leichtes Spiel, außerdem Parodontitis.

Du könntest den Mund spülen (durch die Zähne „ziehen“) mit einer Mischung aus Kamillen- und Salbeitee, außerdem abends einen Löffel voll Bionaturjoghurt im Mund zergehen lassen, um die guten Symbionten anzusiedeln.

Das Antibiotikum wirst Du mit der Zeit schon los, viel Wasser trinken hilft.

Für den Aufbau der Darmflora helfen Kapseln mit Symbionten. Ich selbst nehme Orthica Flora Original bei Bedarf, von der Firma Orthica, aber da gibt’s noch viele andere.

Alles Gute für Deine Zähne (und für dich) wünscht

Krissi
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
ach Mist, toxdog, hab ich doch glatt nicht drauf geguckt, passiert mir sicher nicht nochmal (hoffentlich)- da schreibt man sich die Finger wund- naja, was ich da geschrieben habe, kann auch für andere wichtig sein, (wenns denn jemand liest!)

Gruß Krissi
 

Neueste Beiträge

Oben