Kaffee - sinnvoll oder nicht?

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.129
Quelle: http://www.sge-ssn.ch/d/dienstleistungen/medienservice/newsletter/mailings/04_2007/mailing_53.pdf

Schweizerinnen und Schweizer sind Kaffeeliebhaber und mischen in der Verbraucherrangliste
ganz vorne mit. Nun haben spanische Forscher entdeckt, dass Kaffee im Gegensatz
zu anderen Getränken Nahrungsfasern liefert. Dennoch ist er weiterhin mit
Mass zu geniessen.

Der Kaffee hat seinen Ursprung in Afrika und wird heute in mehr als 50 Ländern der Tropen
und Subtropen angebaut. Die Hauptsorten sind Arabica und Robusta. In höher liegenden
Gebieten wird oft die Arabica-Pflanze angebaut, die Robusta-Pflanze hingegen eher in tieferen
Lagen. Die Hauptbestandteile der Kaffeebohne sind Kohlenhydrate, Fett, Eiweiss und
Wasser. In kleineren Mengen sind Säuren, Alkaloide (u.a. Koffein), Mineral- und Aromastoffe
enthalten. Der Gehalt dieser Inhaltsstoffe kann unter den verschiedenen Coffea-Arten stark
variieren. Durch den Röstprozess bei Temperaturen zwischen 200 und 260°C kommt es zum
Auf- und Abbau von Inhaltsstoffen und somit zum typischen Kaffeegeschmack. Im Gegensatz
zu gewissen Inhaltsstoffen (z.B. Eiweiss, Wasser) bleibt der Koffeingehalt durch den
Röstprozess unverändert.

Schweizerinnen und Schweizer sind Kaffeeliebhaber
Rund acht Kilogramm Kaffeebohnen werden pro Person und Jahr in der Schweiz zum beliebten
Getränk gebraut. Das ist Rang zwei auf der Weltrangliste zusammen mit Schweden
und Dänemark. Nur die Finnen trinken noch deutlich mehr des heissen Getränks als wir.
Genossen wird er als Cafe Crème oder Espresso, mit geschäumter Milch als Cappuccino
oder mit Aroma. Die Vielfalt der Zubereitungsmöglichkeiten ist aber nicht der einzige Grund,
dass Kaffee zu den beliebtesten Getränken in der Schweiz gehört. Kaffeetrinken ist Kultur
und hat sozialen Charakter.

Nahrungsfasern im Kaffee
Vor kurzem sind Forscher noch auf unerwarteten ernährungsphysiologischen Vorteil im Kaffee
gestossen: auf Nahrungsfasern im zubereiteten Getränk. Nahrungsfasern sind pflanzliche
Zellstrukturen, welche vom Körper nicht verdaut werden können und die Darmtätigkeit
anregen. Wichtigste Lieferanten von Nahrungsfasern sind Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte,
Gemüse und Früchte. Dass Kaffeebohnen eine ganze Reihe von unverdaulichen Stoffen
SGE-Medienmailing Nr. 53 – April 2007 Seite 3
enthalten, ist nicht neu, dass diese aber auch im Getränk selber vorkommen, hingegen
schon. In einer Tasse soll je nach Zubereitung zwischen 1 Gramm und 1.5 Gramm davon
vorhanden sein. Offenbar hat die Wassertemperatur, bei der der Kaffee gebrüht bzw. verarbeitet
wird damit zu tun, wie viele Nahrungsfasern schlussendlich im Getränk selber gelöst
sind. Für Instantkaffee werden die Kaffeebohnen mit 200°C heissem Wasser zu Instantkaffee
verarbeitet, bei Espresso ist das Wasser ebenfalls über 100°C heiss und beim Filterkaffee
wird das Kaffeepulver mit ca. 90°C heissem Wasser gebrüht. Die meisten dieser wertvollen
Nahrungsfasern sind im Instantkaffee enthalten, etwas weniger im Espresso und im
Filterkaffee. Eine Tasse Instantkaffee liefert mit rund 1.5 Gramm Nahrungsfasern etwa so
viel wie ein kleiner Apfel und hebt sich deutlich ab von anderen Getränken, die gar keine
Nahrungsfasern enthalten. Im Vergleich dazu enthalten Vollkornprodukte durchschnittlich 6
Gramm Nahrungsfasern pro 100 Gramm Nahrungsmittel, Hülsenfrüchte gar 14 Gramm und
Früchte und Gemüse im Schnitt ca. 3 Gramm pro 100 Gramm. Diese Nahrungsmittel, sowie
Nüsse und Samen, sind somit vom Kaffee unübertroffen.

Kaffee – ein Flüssigkeitsräuber?
Und was hat es mit den viel diskutierten negativen Seiten des Kaffees auf sich? Zum Beispiel,
dass er bzw. das Koffein, dem Körper Flüssigkeit entzieht? Sicher ist, dass einmaliger
Kaffeekonsum Wasser ausscheidend (diuretisch) wirkt. Man weiss aber auch, dass sich regelmässige
Kaffeetrinker an die Wirkung des Koffeins gewöhnen und der Wasser ausscheidende
Effekt abnimmt. Wegen der anregenden Wirkung auf Herz und Kreislauf, sollte dennoch
nicht übermässig Kaffee getrunken werden.
Kaffee trägt zur täglichen Flüssigkeitszufuhr bei. Deshalb ist Kaffee in der Lebensmittelpyramide
der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung in der untersten Stufe eingeteilt, also
zusammen mit den übrigen Getränken. Kaffeetrinker sollten grundsätzlich auf eine ausreichende
Flüssigkeitszufuhr achten. Wer ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt (1-2 Liter pro
Tag) kann mit gutem Gewissen bis zu 4 Tassen Kaffee täglich geniessen.
Quelle: Elena Díaz-Rubio, Fulgencio Saura-Calixto (Nationaler Forschungsrat CSIC, Madrid):
Journal of Agricultural and Food Chemistry
Lebensmittelpyramide der SGE: http://www.sgessn.
ch/d/navigation_header/lebensmittelpyramide/documents/pyramide_print.pdf
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Seit langer Zeit besteht mein Frühstück aus Kaffee mit aufgeschäumter Bauernhofkuhmilch, gesüßt mit Stevia. Den Kaffee so und um diese Tageszeit zu trinken, empfinde ich als Hochgenuß. Wenn aus irgendwelchen Gründen im Lauf des nachmittags weiterer Kaffee hinzukommt, hält sich der Genuß in Grenzen und ich merke, dass der Körper ihn dann nicht mag. Meistens bleibt er stehen.
Viele Grüße, Horaz
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.756
Ich bevorzuge Kaffee eher zu "therapeutischen Zwecken" und trinke sonst eigentlich nur noch sehr wenig (früh eine halbe Tasse etwa).
Aber bei Kopfschmerzen muss es dann eine große Tasse aber besonders heißer Kaffee mit ein ganz klein wenig Milch sein. Da mein Körper nicht mehr so sehr an Kaffee gewöhnt ist, hift das in den seltenen Fällen meist wirklich ziemlich gut.

Viele Grüße Anne
 
Beitritt
08.04.07
Beiträge
2.940
Hallo Horaz

Kaffee mit Milch soll für den Magen etwa so schwer verdaulich sein, wie ein Stück Leder ;) - bin mir aber ziemlich sicher, dass dies nicht so ist, wenn er mit Hochgenuss getrunken wird :) !

Gemäss TCM soll Kaffee mit wenig Zucker (nehme mal an, auch mit Stevia) besser verträglich sein, da er so positiv auf die "Mitte" wirkt und nicht negativ auf den Herzfunktionskreislauf.

Liebe Grüsse
pita
 
Beitritt
04.04.07
Beiträge
240
für mich ist kaffee nur sinnvoll wenn er besonders lecker ist. :)
heißt für mich ital.-kaffee.
in der regel trinke ich lieber tee.
darjeeling

lieber gruß
andreas
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Ob Kaffee sinnvoll ist, weiß ich nicht.

Wahrscheinlich schon, denn ich komme dann morgens besser in die Gänge. Dass ich kaffeabhängig bin, habe ich an anderer Stelle schon "gestanden".

Ich trinke gerne Kaffee, aber weniger als früher!

Leòn
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.694
Waren in Kaffee nicht auch Stoffe, die gut sind fürs Gedächtnis? Sollte er nicht auch gegen Parkinson schützen?
Vielleicht sollte ich mehr daon trinken, dann würde ich auch nicht ständig vergessen was und wo ich über was auch immer gelesen hab...:confused:
Ich liebe jedenfalls einen guten italienischen Espresso. Mit Filterkaffee kann man mich jagen.
 
Beitritt
12.09.04
Beiträge
240
Hallo Geniesser,

...man kann sich jede Sucht schönreden

Ging mir leider auch schon so,
hab Jahre gebraucht um von dem Teufelszeug loszukommen

Herzliche Grüsse,
Harry (Exkaffee-Junky mit mehrmaligen Rückfällen -> siehe auch meine Signatur))
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.694
Ich trinke keinen Alkohol, ich rauche nicht, ich esse keine tierischen Produkte, ich nehme keine Drogen...
ein bis zwei Tassen Kaffee genieße ich dann, jawoll! Ob gesund oder nicht :D
 
Beitritt
12.09.04
Beiträge
240
Ich trinke keinen Alkohol, ich rauche nicht, ich esse keine tierischen Produkte, ich nehme keine Drogen...
ein bis zwei Tassen Kaffee genieße ich dann, jawoll! Ob gesund oder nicht :D

Hallo Carrie :) ,

es sei dir gegönnt :D
Dafür "gönne" ich mir tierische Produkte :eek:

LG, Harry
 
Beitritt
14.09.06
Beiträge
32
Hallo Geniesser,
Ging mir leider auch schon so,
hab Jahre gebraucht um von dem Teufelszeug loszukommen
Und jetzt geht´s dir so richtig gut, ja? Du trägst Hanfklamotten und Birkenstocksandelen, ißt Durian, hast weichen Stuhl, meidest Gift, und meditierst wahrscheinlich jeden Abend. Wo bleibt da der Genuß? Ich weiß schon, die natürlich Nahrung bietet eine derartige Freude, da kommt kein Gift mit.
 
Beitritt
14.09.06
Beiträge
32
Ich trinke keinen Alkohol, ich rauche nicht, ich esse keine tierischen Produkte, ich nehme keine Drogen...
ein bis zwei Tassen Kaffee genieße ich dann, jawoll! Ob gesund oder nicht :D
Hallo Carrie. Warum quälst du dich so?:D Gesünder macht dich das auch nicht.
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.694
Hallo marquee,
ich quäle mich nicht. Abgesehen davon dass ich durch meine HI keinen Alkohol und tierisches Eiweiss vertrage und davon Beschwerden bekomme, fehlen mir diese Dinge auch nicht, weil ich sie nicht sonderlich mag.
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Ich mag Kaffe in seinen unterschiedlichen Zubereitungsarten: als Espresso, als Filterkaffe, als türkischer Kaffee, als "gschwärztne" mit einem Träsch, warum auch nicht als Correto oder Carrachillo, als Milchkaffe.

Wann welche Zubereitungsart die passende ist, das ist wiederum eine andere Geschichte. Auch hier ist es eine Frage des "das-passende-zur-passenden-zeit-am-passenden-ort-tun"s.

Daher kommt es mir schon gar nicht erst in den Sinn, bei etwas das ich mag und liebe mir Gedanken über seine Schädlichkeit zu machen.

No-Nocebo!

allen Kaffeeliebhabern weiterhin einen reichen Kaffeegenuss.

Phil :morgenkaffee:
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Jawoll, Herr Phil!:)

Darauf einen Espresso!:bier:

Herzliche Grüße von
Leòn
 

oli

Ich halte Kaffee - in Maßen - für unschädlich, sogar gesund. Wenn man aber die Tendenz zu Suchtverhalten hat, so wie ich, lernt man auch die negativen Seiten kennen. Als Teufelszeug würde ich Kaffee nicht bezeichnen. Ich liebe Kaffee. Jedoch merke ich auch, dass ich ihn morgens besser vertrage als tagsüber.

Im Übrigen muss nicht alles, was ein Rauschgefühl verursacht gleichbedeutend mit Lebensqualität sein. Lebensqualität gibt es auch fern von Sinnesstimulation. Typische Suchtmenschen haben die Tendenz alle bewusst lebenden Menschen als verkrampfte unglückliche Hippies darzustellen, die sich unnötig geißeln. Diese Reaktionen habe ich schon oft selber erlebt, als ich Vegetarier war oder wenn ich es mal wagte auf eine Party zu gehen und nur Wasser oder Cola trank....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
12.09.04
Beiträge
240
Und jetzt geht´s dir so richtig gut, ja? Du trägst Hanfklamotten und Birkenstocksandelen, ißt Durian, hast weichen Stuhl, meidest Gift, und meditierst wahrscheinlich jeden Abend. Wo bleibt da der Genuß? Ich weiß schon, die natürlich Nahrung bietet eine derartige Freude, da kommt kein Gift mit.

Hallo Marquee ;)

warum diese Schläge unterhalb der Gürtellinie?
Ich hab meine Antwort an Dich schon zweimal verfasst und dann doch wieder verworfen,
Ich kann Deine Reaktion zu einem gewissen Punkt nachvollziehen. Vielleicht hätte ich sogar vor ein paar Jahren ähnlich reagiert wie Du.

Nur eines: ich muss dich leider enttäuschen, dass ich wohl so gar nicht Deinem Klischee eines Gesundheitsfanatikers oder "Müsliman" entspreche.

Hauptsache Du bist glücklich mit Dir und deinem persönlichen Umfeld und dda will ich Dir deine kleine Freuden auch nicht madig machen.

Und was Durian (Durian) angeht: Millionen Südostasiaten teilen meine Meinung! st halt hierzulande nicht ganz mainstram :D

Haptsache Du bist mit deinem Stuhlgang soweit zufrieden :confused:

Herzliche Grüsse soweit :)
Harry

PS:
Hast Du mir ne coole Adresse wo man Hanfklamotten kaufen kann, kenne mich da nicht so gut aus :idee:
 

Lukas

Hast Du mir ne coole Adresse wo man Hanfklamotten kaufen kann, kenne mich da nicht so gut aus :idee:

Hess Natur verkauft Hanf-Klamotten.
Ob Adresse oder Klamotten cool sind, weiß ich nicht, habe selber keine.

marquee ist schon ein komischer Vogel.

:D

Grüße
Lukas
 
Beitritt
24.09.04
Beiträge
999
Ich meine, dass zu diesem Thema schon ein Tread besteht.....

Was immer wieder vergessen (oder unterschlagen) wird ist, dass sich das Koffein in Purin umwandelt, was wiederum zu Harnsäure umgewandelt wird....
Wie unangenehm Harnsäure in den Gelenken wird, wissen viele... wie gross wohl sein Beitrag zur allgemeinen Übersäuerung ist?

Der Rohstoff Kaffe ist nach Erdöl das zweitwichtigste Welthandelsprodukt....
http://www.oekologieglobal.de/jugendportal/Unterrichtsblaetter.pdf
:idee: folglich gibt es seeehr viele Leute, die ein seeeehr grosses Interesse daran haben, den Kaffe als "gut" zu verkaufen....

Deutschland ist nach den USA der zweitwichtigste Kaffeimporteur weltweit.
In Deutschland werden täglich 320 Millionen Tassen Kaffee getrunken...

Übrigens, ich mag keinen Kaffee, er schmeckt mir nicht.
 
Beitritt
02.05.06
Beiträge
694
Kaffee sollte angeblich versäuern.
Nun habs jetzt sehr oft testen können,aber bei mir eher umgekehrt,

Ich liebe kaffee,und es ist mir egal oder es ein sucht ist oder nicht,

Wasser trink ich auch sehr gern ,aber kein sagt ich wäre wassersuchtig....

Natürlich trinke ich kein 20 tasse ,wäre auch zu viel, aber zwei drei schon.

Ich hab da so ein espresso teil wo man unter drinne wasser tut,ind mitte kaffee und dan auf der kochplatte ......

liebe grüss soullove::wave:
 
Oben