Interview zu Handys mit Dr. Joachim Mutter

Themenstarter
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Interview wegen Handys in der Schwäbischen Zeitung vom 11.12.2009.


SZ: Viele Kinder wünschen sich zu Weihnachten ein Handy. Was halten Sie
davon?
Mutter:

Würden Sie Ihrem Kind 2 kg Zigaretten zu Weihnachten schenken? Aber Spaß
beiseite, die wissenschaftlichen Daten zeigen eindeutig, dass
Handytelefonieren mindestens genau so gefährlich sind, wie das
Zigarettenrauchen. Bei Kindern ist der schädliche Effekt noch höher.
Darauf hat ja die oberste europäische Umweltbehörde oder die russische
Strahlenschutzkommission mehrfach hingewiesen und vor Handy und anderen
Funkinformationssystem gewarnt. .......volle Länge siehe Anhang......


Liebe Grüße
Anne S.
 

Anhänge

  • Familie_Handy.pdf
    161.8 KB · Aufrufe: 55
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hier nochmal das Interview mit Dr. Joachim Mutter in ungekürzter Länge.

Handy für Ihr Kind, was Sie vorher wissen sollten. Interview mit dem Umweltarzt Dr. Mutter | Netzwerk Frauengesundheit


Man kann dazu Kommentare schreiben.

Im ersten verfassten Kommentar wird meiner Meinung nach recht heftig und ungerechtfertigt die Kompetenz von Dr. Mutter in Frage gestellt.
Meiner Meinung nachwieder einer der Versuche kritische Ärzte zu verteufeln und unglaubwürdig zu machen.

Vielleicht hat ja noch jemand Lust einen Kommentar abzugeben.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.336
. . . vielleicht noch interessant zu bemerken, daß es das "netzwerk frauengesundheit" von Frau Prof. Ingrid Gerhard, Heidelberg, ist, die das Interview mit Dr. Mutter führte . . .
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Ganz aktuell im Anhang die Vorwürfe von Professor Alexander Lerchl,
Vorsitzender der deutschen Strahlenschutzkommission (SSK), Ausschuss
nichtionisierenden Strahlung, gegen Dr. Joachim Mutter, bezüglich des Interviews zu Handys unterm Weihnachtsbaum.

Für mich ist es einfach wieder erschreckend, wie kritische Ärzte diskreditiert werden und Front gegen diese gemacht wird.

Ganz traurig ist es, wie wenig bei den Regierungsverantwortlichen und der Mobilfunkindustrie die Gesundheit der Bevölkerung im Vordergrund steht.

Es wäre zu wünschen, dass Dr. Joachim Mutter bei Betroffenen und auch in der Bevölkerung Rückhalt findet und viele Menschen öffentlich den unverantwortlichen Umgang seitens unserer Regierungsverantwortlichen, der Mobilfunkindustrie und gleichgültigen Ärzten diese Missstände auch anprangern, denn schließlich geht es um unser aller Gesundheit.

Liebe Grüße
Anne S.
 

Anhänge

  • Mutter_Lerchl_Brief_100206.pdf
    32.6 KB · Aufrufe: 12
  • Mutter_Lerchl_Doku_100206.pdf
    199.9 KB · Aufrufe: 8
Beitritt
22.01.10
Beiträge
120
ja leider..
aber das dilemma fängt schon viel weiter vorne an.

heute lief im radio eine sendung über SCHLAFSTÖRUNGEN
und es wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass diese ausschliesslich (!) psychologischer natur wären,
man umgehend einen arzt konsultieren soll,
der einem dann entsprechende medikamente gibt.
und alles natürlich gaar kein problem und völlig unproblematisch..

wenn es also malwieder durchs dach regnet, rufe einen "fachmann", der stellt dir dann nen eimer drunter..
( im falle der westlichen medizin wäre dieser eimer dann sicherlich aus quecksilber und würde strahlen )

ps:
stimmt das, dass die ärzte in china nach ERFOLG abgerechnet werden??
BÖSES CHINA!
 
Beitritt
06.02.09
Beiträge
566
Es wäre zu wünschen, dass Dr. Joachim Mutter bei Betroffenen und auch in der Bevölkerung Rückhalt findet und viele Menschen öffentlich den unverantwortlichen Umgang seitens unserer Regierungsverantwortlichen, der Mobilfunkindustrie und gleichgültigen Ärzten diese Missstände auch anprangern, denn schließlich geht es um unser aller Gesundheit.

Hallo Anne S
Hallo Leute,

Wie können wir ES-Betroffene an die Öffentlichkeit gehen?
Welche Aktionen sind geplant...
Immerhin müssen wir deutschen ES-Betroffene uns in einem Forum in der Schweiz informieren und berichten, da man in Deutschland deswegen gleich verfolgt wird, oder zumindest mundtot gemacht wird.

Grüßle
Peter
 
Beitritt
06.02.09
Beiträge
566
Warum machen Menschen das?
Vielleicht auch weswegen der Hund mit dem Schwanz wedelt....
Weils sie's können - ungestraft!

Grüßle
Peter
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo Anne S
Hallo Leute,

Wie können wir ES-Betroffene an die Öffentlichkeit gehen?
Welche Aktionen sind geplant...
Immerhin müssen wir deutschen ES-Betroffene uns in einem Forum in der Schweiz informieren und berichten, da man in Deutschland deswegen gleich verfolgt wird, oder zumindest mundtot gemacht wird.

Grüßle
Peter

Hallo Peter,

welche Aktionen geplant sind, kannst Du z.B. bei denn Initiativen nachfragen.

https://www.symptome.ch/vbboard/elektrosmog/18556-mobilfunk-adressen-initiativen-usw.html

Betroffene sollten einfach immer wieder an die verantwortlichen Behörden schreiben, wie z.B.

www.ssk.de/de/

Hier nochmal online die Dokumentation zur Stellungnahme von Dr. Joachim Mutter.

https://www.netzwerk-frauengesundheit.com/wp-content/uploads/2010/02/Mutter_Lerchl_Doku_100206.pdf

Liebe Grüße
Anne S.
 
Oben