HWS-Steilstellung und Schluckstörungen

Themenstarter
Beitritt
11.06.09
Beiträge
16
Seit etwa 10 Jahren schränkt mich eine progredierende HWS-Schädigung zunehmend ein. Meine HWS ist in einer hochgradigen Steilstellung durch ankylosierende Spondylarthritiden in ihrer Fehlstellung versteift. Nun drückt diese zunehmend auf Kehlkopf und Stimmbänder. Schlafen in Rückenlage und Schlucken (auch mit nach vorn über geneigtem Kopf) sind sehr schmerzhaft bzw. nicht mehr gut möglich und verursachen immer wieder Haematome im Rachenraum. Die Untersuchung beim HNO ergab eine zu geringe Öffnung im Rachenraum, d.h. Speise- und Luftröhre werden in ihrer Funktion inzwischen beeinträchtigt.
Die Empfehlung des Arztes war bewusste Schluckübungen durchzuführen, mehr könne man da wohl nicht machen...(??)
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Symptomatik der HWS-Schädigung bzw. deren Therapie?
 
wundermittel
Beitritt
29.05.08
Beiträge
1.938
Hallo Maria Theresa,

Steilstellung war bei mir der erste Befund, den eine Orthopädin stellte. Sie hielt alles für völlig normal, was ich aber nicht glaube.

Gewisse Reizungen beim Sprechen mit einer gewissen Beeinträchtigung der Stimmbänder und des Kehlkopfes habe ich auch. Da ich einen Sprechberuf anstrebe, habe ich länger Logopädie gemacht, was geholfen hat. Trotzdem habe ich hier ein kleines Handicap, mit dem ich aber leben und auch einen Sprechberuf ausüben kann.

VG Karolus
 
Oben