Horror-Traumbilder beim Einschlafen

Themenstarter
Beitritt
29.11.09
Beiträge
599
Hallo zusammen,

das ist hier ein Schuss ins Blaue, aber vielleicht gibt es ja jemanden, der sowas kennt oder schon mal davon gehört hat.

Seit Jahren geht es mir so, dass ich in dem Moment, in dem ich einschlafe, also sozusagen im Übergang bin, *sofort* Horror-Traumbilder kommen. Entweder es passiert anderen Menschen etwas, also ich beobachte Unfälle anderer Menschen oder aber mir passiert etwas. Ich stürze irgendwo runter oder ein Auto rast frontal auf micht zu. Auf jeden Fall etwas, was mich sofort aufschrecken und wieder aufwachen lässt. In letzter Zeit ist es größtenteils nur noch mit mir selbst, also sozusagen aus der Ich-Perspektive. Interessanterweise ist es so, dass noch nie jemals 2x die gleichen Bilder gekommen sind. Wenn ich dann endlich schlafe, habe ich nie solche Träume. Ich habe zuweilen zwar schon auch schlechte Träume, aber das ist dann eher so, dass ich es nicht rechtzeitig irgendwo hin schaffe, in einer Prüfungssituation bin, aber nicht vorbereitet bin. Aber solche massiven Horror-Bilder kommen dann nie. Nur unmittelbar beim wegdämmern.

Kennt das jemand? Oder kann sich jemand einen Reim darauf machen?

Vielen Dank für jeden Hinweis
Frank
 
wundermittel
Beitritt
26.06.17
Beiträge
301
Hallo Frank183,

kann es sein, dass diese "Horrorbilder" mit Zuckungen verbunden sind. Ich hatte oft früher beim Einschlafen auch diese Zuckungen und habe geträumt, ich falle irgendwo runter.
Diese Zuckungen beim Einschlafen können von
  • hoher Stressbelastung,
  • abends Sport,
  • Medikamente,
  • Genussmittel, wie Kaffee oder Alkohol oder
  • Mineralstoffmangel, wie Eisen- oder Zinkmangel
kommen. Weiteres kannst Du in diesem Artikel lesen: https://www.brigitte.de/gesund/entspannung/darum-zuckst-du-kurz-vorm-einschlafen-10212256.html

Abendliche Entspannungsübungen würden vielleicht hilfreich sein.

Gruß
Sonnenblume 56
 
Themenstarter
Beitritt
29.11.09
Beiträge
599
Vielen Dank für Deine Antwort, aber nein, ich zucke nicht. Das hatte ich früher mal gelegentlich, war aber kein Problem.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.506
Hallo Frank183,

kann es sein, dass diese "Horrorbilder" mit Zuckungen verbunden sind. Ich hatte oft früher beim Einschlafen auch diese Zuckungen und habe geträumt, ich falle irgendwo runter.
Diese Zuckungen beim Einschlafen können von..
Ich kenne das auch, in der langen Zeit, die ich im Krankenhaus war und auch jetzt zuhaus holt mich das ab und zu wieder ein, unangenehm ist das; da gehen auch Schreckensbilder voraus.
Bei mir kommt das von Ängsten; ich kann die auch im wachen Zustand benennen.
 
Themenstarter
Beitritt
29.11.09
Beiträge
599
Hallo Mara,

interessant wenn ich fragen darf, was für Ängste sind das generell?

Viele Grüße
Frank
 
Beitritt
16.02.18
Beiträge
2.506
Ich denke @Frank183 , das werden wohl bei jedem Menschen andere, individuelle Ängste sein.
Bei mir sind es Bilder und Situationen rund um meinen erlebten Krankenhausaufenthalt, Ängste davor, auch vor dem erneuten Krankenhausaufenthalt der mir bevorsteht.
 
Beitritt
17.10.22
Beiträge
19
Ich hatte sowas früher sehr oft. Also bevor ich schlafen gegangen bin wusste ich, dass ich wieder einen Alptraum haben werde der irgendwie nie aufhören will.. Vergleichbar mit dem Film die Mächte des Wahnsinns von John Carpenter.
Bei mir ist das ganze weg gegangen, als ich zum islam konvertiert bin und das Ritual vor dem Schlafen gehen praktziert habe, welche auch der Prophet Muhammed Friede sei auf ihn praktiziert hat. Das ist jetzt meine persönliche Geschichte.

Lg Musa
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
26.07.09
Beiträge
6.699
Ich dachte an Beiträge von 6imo5 in ihrem Thread "das eigene Ich finden",
https://www.symptome.ch/threads/das-eigene-ich-finden.143823/post-1294578
das ist Beitrag #18 und geht dann auf der nächsten Seite weiter mit Beitrag #31
Wir sollten uns hinlegen..... das ging gar nicht. Mein Puls stieg ins unendliche. Ich durfte sitzen bleiben. Dann gabs ein paar Stichworte die in die Ruhe führen sollten....... vor meinen Augen spielten sich wüste Szenen ab. Kleine wilde Männchen - Kopffüssler mit weit auf gerissenen Mäulern tobten in mir.... nach der Befragung wie es den Teilnehmern erging wurde ich völlig verständnislos angeschaut. Niemand war so in Aufruhr.

Beim nachhauseweg hab ich mich beruhigt und entspannt, aber die Nacht..... ich hatte Albträume die in sexuellen Exzessen mündeten, die mit Körperausscheidungen - Kot - zu tun hatten...... bei der Folgesitzung hab ich mich sehr zurück genommen, ich wollte diese Erlebnisse nicht mehr. Den Kurs hab ich auf Anraten der Ärztin abgebrochen "dann ist das wohl nichts für sie"....
 
regulat-pro-immune
Oben