Homöopathie - Alltagsbeschwerden selbst behandeln

Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
GU Kompass
Sven Sommer
ISBN: 3-7742-3114-1
Preis: 6,90 €

Informativ:
Die wichtigsten homöopathischen Mittel, zu wem sie passen und bei welchen Symptomen sie helfen

Übersichtlich:
Genau erläuterte Krankheitssymptome von A bis Z führen schnell uns sicher zum geeigneten homöopathischen Mittel.

Praktisch:
Leicht verständlich geschrieben, klar geordnet, ideal zum Nachschlagen

Ein Ratgeber, der bei Alltagsbeschwerden schnell und übersichtlich zum richtigen Mittel führt. Knapp 50 der wichtigsten homöopathischen Mittel, die sich bewährt haben und ohne schädliche Nebenwirkungen sind, werden aufgeführt.

Homöopathie - die sanfte Heilweise:
Sie ist auf den deutschen Arzt Samuel Hahnemann zurückzuführen. Er erkannte das Wirkungsprinzip "Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden!"
Dies bedeutet, dass eine Substanz, die bei einem gesunden Menschen Krankheitssymptome hervorruft, einen kranken heilen kann, der unter den gleichen oder ähnlichen Symptomen leidet.

LG :)
himmelsengel
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Frage dazu:

In dem Büchlein wird die Potenz D12 als besonders bewährt angegeben. D6 wird gar nicht erwähnt. In dem Büchlein wird von C6 gesprochen.
Allerdings hat man mir bis jetzt immer D6 empfohlen...

Wo besteht denn da der Unterschied und was ist denn besser?
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hi Engel!

Ich glaube, D=10 und C=100=2*D
Also C6 = D12. Ganz hohe Potenzen sollte man nicht im Selbstversuch nehmen, aber D12 ist - denke ich - okay. Ich glaube, je höher die Potenz, desto langfristiger und tiefgehender die Wirkung.
 
Themenstarter
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Danke aqua :)

Ich war letztes Jahr mal bei einer HP, die wollte mir nur einmalig eine Potenz geben, die dann ca. ein Jahr vorhalten sollte...
In den ersten 6 Wochen sollte sich die Wirkung völlig entfaltet haben und innerhalb des Jahres immer schwächer werden.
Ich sollte keinen Kaffee, Cola, äth. Öle etc. verwenden. Als ich sie darauf ansprach, dass ich z.Zt. eine Amalgamausleitung mache und über Algen, Bärlauch und Koriander ausleite, meinte sie, ich müsse dann damit aufhören, weil sich die Wirkung des homöopathischen Mittels damit aufheben würde und die homöopathischen Mittel eh auch ausleiten würde...

Welche Potenz soll das denn dann gewesen sein...? Die muss ja wahnsinnig hoch sein, wenn man das Mittel nur einmal bekommt.

Ich habe es dann doch erstmal nicht gemacht, weil ich mich für die Algen etc. weiter entschieden habe.
 
Oben