HIT: Rezepte bei Histaminintoleranz

konfus

Gute Idee, werde ich mal ausprobieren, ich vertrage Mandeln problemlos. Man muss halt, wenigstens ich, immer nur kleine Portionen von Süßem essen, tut sonst dem Darm nicht gut.

Gruß
Konfus
 
Beitritt
06.01.15
Beiträge
1
Hallo alle zusammen.
Ich bin ein HIT Neuling. Habe mein Problem erst vor ein paar Wochen herausgefunden, aber weiss jetzt wenigstens, warum es mir seit ca. 5 Jahren schon so schlecht geht.
Darauf gekommen bin ich, als ich auf die Philippinen zog um dort zu arbeiten. Das Essen besteht hier hauptsächlich aus Meeresfrüchten, eingelegtem Gemüse in Essig, viel Soja.... Meine Reaktionen waren starker schwindel, Herzrasen, angeschollenen augen und lippen, übelkeit, kopfweh.... ich denke, ihr kennt das alles...

Zur "Eier" Diskussion möchte ich nur eines anmerken: Eier habe ich eingentlich immer gut vertragen, bis jetzt.... und nun habe ich rausgefunden, dass wenn die Hühner mit Fischresten und Meeresfrüchte Resten gefüttert werden, was hier der Fall ist, ich katastrophal darauf reagiere, .... Vielleicht hilft euch diese Beobachtung weiter. Alles Gute und Danke für die vielen Interessanten posts.
 

konfus

Darauf gekommen bin ich, als ich auf die Philippinen zog um dort zu arbeiten. Das Essen besteht hier hauptsächlich aus Meeresfrüchten, eingelegtem Gemüse in Essig, viel Soja.... Meine Reaktionen waren starker schwindel, Herzrasen, angeschollenen augen und lippen, übelkeit, kopfweh.... ich denke, ihr kennt das alles...
Hallo,
darauf muss ich glatt was antworten, ich war ein paar Monate in Thailand wurde dort sehr krank und in Deutschland nicht mehr gesund. Also begann ich zu regerieren und mit einer Auslassdiät war es dann klar, Hit. Ich kann heute sehr viel mehr essen wie zu beginn als ich mit der histaminarmen Kost anfing, bin froh darüber, so ist Brot und Kaffee, ab und zu weisse Schokolade (aber keine Tafel auf einmal) kein Thema mehr, war am anfang ein absolutes NO GO.
Zu den Eiern, aber allgemein gesagt, jeder muss seine Grenzen selbst herausfinden und es verändert sich manchmal, also probieren. Eier kann ich nur im Kuchen vertragen, hat aber jetzt mit einem Galleproblem zu tun. Da geht auch manches nicht mehr.

Trotzallem möchte ich nochmal einige Zeit im wunderschönen Thailand verbringen, aber selber kochen, essen gehen geht nicht, werde es vermutlich auch tun.

Dann wünsche ich Dir viel Glück und kraft bei dem Verzicht auf LM die man gerne aß.
Gruß
Konfus
 

konfus

Ich weiss zwar nicht, ob die Rezepte noch gelesen werden, aber ich habe heute eine Fischsuppe gemacht, etwas improvisiert weil wir Rezepte ja nicht so einfach übernehmen können. Und bei mir deshalb, weil ich zwecks Gallenproblem nichts gebratenes mehr essen kann.

Ich nahm
1 Schalotte
1/2 Stange Lauch
1 Stückchen Sellerie
1 Karotte
alles kleinegeschnitten, zuerst die gewürfelte Schalotte in Olivenöl andünsten, dann das kleingeschnittene Gemüse, 1 TL Gelbwurz,( Kurkuma), Curry nach Geschmack, Salz und Pfeffer, alles gut durchdünsten, dann mit ca. 1 Liter Wasser aufgießen und 1-2 kleingeschnittende Kartoffeln dazu, einige Zeit köcheln, dann 1/2 Becher Sahne dazu und die Fischfilets, habe 2 tiefgefr. Schollenfilets genommen, fertig ziehen lassen, also kleinste Stufe köcheln, abschmecken. Nicht zu viel Wasser nehmen, denn die Suppe soll ja leicht dicklich sein.
Schmeckt super gut und ist in meiner Rezepteliste wieder was neues das mir schmeckt, aber vor allen Dingen ist es Abwechslung.
Bitte keine Diskussionen über die Verträglichkeit, ich nehme was ich vertrage, wer nicht alle Zutaten verträgt, der kann ja andere nehmen,weglassen, eben ausprobieren.
Gruß
Konfus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.559
hier mal ein rezept gegen mehrere intoleranzen.

250 gr buchweizen oder dinkelmehl
100 gr dextrose oder rohrzucker
1 vanilleschote oder 1 päckchen
1/2 päckchen backpulver
100gr butter(aufgelöst)
5 esslöffel hafermilch
1 schuss selters(sprudel)

für braune plätzchen

100gr reinen kakao,
zimt nach bedarf.

lg sanara

danke für die guten tips.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.08.11
Beiträge
426
Rezepte aus dem Thread "Süßes und HIT" von ThobyFelix:

...ich wundere mich über viele Zutaten in den Rezepten, die eigentlich bei einer Histaminintoleranz gemieden werden sollen. Mein Mann hat auch Histaminose u. ich muss mich zwangsläufig damit auseinandersetzen.
Die ersten selbst gebackenen Brote hat er auch nicht vertragen. Es gesellte sich noch eine Kuhmilchallergie hinzu. Mit diesem zusätzlichen Wissen backe ich jetzt ein Brot, dass keine Symptome bereitet.
Stelle das Rezept hier einmal zur Verfügung: Dinkelmehl Typ 630 u.1050 gehen absolut nicht. Beide werden auf Weizenbasis gezüchtet.

750g Urdinkel (erhältlich in der Altdorfer Mühle)
3 Teelöffel Salz ohne Jod
2 Teelöffel Flohsamenschalen
25g Weinsteinsäure
4 Eßl. Leinsamen geschrotet oder ganz und Kürbiskerne
4 Eßl. Rapsöl
250g Speisequark (wenn keine Milchallergie vorliegt)
Mit ca. 750 ml Wasser alles verarbeiten.
Backofen auf 180° mit Heißluft vorheizen und 1 Stunde auf 180° weiterbacken, dann nochmal 30 Minuten auf 200°.
Wenn möglich, in zwei kleinen Formen ausbacken.

Wenn jemand Roggenbrot/Pumpernickel verträgt, kann ich es von REWE empfehlen. Es ist ein Bioartikel und wird ohne Hefe gebacken.

Waffelrezept für süße und herzhafte Beilagen:
5 gehäufte Eßl. Dinkelmehl
1 halber Teel. Salz
8 Wachteleier ersetzen 2 Hühnereier
Alles mit selbst gefertigter Reismilch gut verarbeiten. In Rapsöl ausbacken.

Bei Bedarf habe ich noch weitere Rezepte.
Wünsche "Guten Appetit, aber ohne Reaktionen.

Liebe Grüße Gisela
 

konfus

immer wieder die gleiche Diskussion, es gibt schliesslich unterschiedliche Verträglichkeiten, ich vertrage Hefe im Brot, Bio Dinkelmehl, 630 und auch 1030, mein Dinkelbrot wird damit gebacken und mit Hefe, bekommt mir prima. Muss wie bei allen gebackenem und auch Nudeln, selbst als ich nur glutenfrei aß, vorsichtig sein, aber eher, weil ich zur Verstopfung neige.Selbst ein Roggenbrot vom Bäcker mit Natursauerteig kann ich in kleinen mengen essen, höchstens bei allem gebackenem eine Scheibe am Tag, aber am besten nicht tgl.

Also die Behauptung, das geht absolut nicht, ist immer falsch.
Es gibt auch hier im Forum Rezepte die ich nicht vertrage, dann behaupte ich aber nicht, das geht überhaupt nicht, sondern ich lasse die Finger davon.
Gruß
Konfus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
12.03.11
Beiträge
192
immer wieder die gleiche Diskussion, es gibt schliesslich unterschiedliche Verträglichkeiten, ich vertrage Hefe im Brot, Bio Dinkelmehl, 630 und auch 1030, mein Dinkelbrot wird damit gebacken und mit Hefe, bekommt mir prima. .../...

Also die Behauptung, das geht absolut nicht, ist immer falsch.
Es gibt auch hier im Forum Rezepte die ich nicht vertrage, dann behaupte ich aber nicht, das geht überhaupt nicht, sondern ich lasse die Finger davon.
Gruß
Konfus

Hallo, Konfus, ich gehe davon aus, dass Emmi vielleicht gemeint hat, dass dieser Typ fuer sie nicht geht. Sie fuehrt diese Entscheidung auf Weizen zurueck, wobei - wie du angemerkt hast - jeder Mensch anders reagiert.

Einen schoenen Tag wuensche ich - dir bzw. uns allen,

Cheerful
 
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.559
hallo emmi,

danke für die rezepte.
bei uns gibt es auch mehrere intolleranzen.

lg gabi
 
Beitritt
10.08.11
Beiträge
426
Hallo zusammen,

wie bereits geschrieben, sind diese Rezepte aus dem Thread "Süßes und HIT" und von der Userin ThobyFelix - nicht von mir.
Ich bin nehme jeden neuen Vorschlag dankbar an - auch, wenn Zutaten dabei sein sollten, die ich nicht vertrage. Wenn ich sie nicht probiert hätte, wüßte ich heute noch nicht, ob ich sie vertrage.
In Anbetracht der Tatsache, dass hier jedes neue Rezept off topic zerpflückt wird, ziehe ich es vor, einen neuen Thread zu eröffnen, falls ich wieder mal an neue Rezepte komme.

@ konfus: Mir gefällt die Art und Weise nicht, wie du andere dozierst. Ich erinnere hier an deinen Beitrag #580:
es ist wirklich so, man veliert die Lust irgendein Rezept zu veröffentlichen, denn irgendjemand weiss irgendwas was irgendjemand nicht verträgt.

Dabei stehen hier Rezepte die eben Leute mit HIT reinstellen und die selber ausprobiert haben.

Antwort

Dem habe ich nichts hizuzufügen.
 
Oben