HILFE! Literweise ätzendes Wundsekret zerfrisst alles

Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
es war evtl. zu viel zucker oder irgendwas uv. in der letzten nacht hab ich wieder zu wenig geschlafen und hatte schon beim aufwachen die blöde juckerei.
es ist aber auch schwer, schokolade, kakao usw. ganz wegzulassen, wenn man es so gern ißt und es erstmal scheinbar positiv wirkt.
aber auch wenig geht nicht.
die ganz üblen aip-symptome waren heute aber gsd wieder etwas weniger heftig. aber immer noch zu schlimm. da muß ich noch irgendeine lösung finden.
morgen werde ich auch mein verjüngungsprogramm wieder weiterführen. gestern hab ich es nur geschafft, die haare zu verschnibbeln. ein netter mann, mit dem ich beruflich zu tun habe, meinte heute zwar, der haarschnitt würde ganz normal und ok aussehen, aber wenn man genauer hinschaut, sieht man, daß die haare stellenweise etwas zu kurz sind. aber gsd wachsen meine haare rasend schnell, da ist der schaden bald behoben. :)


lg
sunny
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
heute mittag hab ich so lecker gekocht, daß ich es schade fand, daß ich nur die übliche mini-portion gekocht hatte. aber dadurch hatte ich auch nur sehr geringe beschwerden. vieles geht zwar schon wieder ohne besondere beschwerden, aber nicht alles.
daß alles mit tomaten nicht gut geht, hatte ich vergessen, aber weil das essen so lecker war, hab ich das bißchen haut- und kopfjucken gern in kauf genommen. aber jetzt werde ich wieder mehr darauf achten, soweit möglich nur gut verträgliches zu essen und zu trinken, weil ich nicht möchte, daß die beschwerden wieder zunehmen.
im tv hab ich heute wieder einige frauen gesehen, die viel jünger sind als ich, aber älter aussehen. das hat mich gefreut. nicht, daß sie alt aussehen, sondern daß ich wieder erheblich jünger ausseh als ich bin. :)
ich darf nur nicht den mund aufmachen. aber ich trainier ja schon mit geschlossenem mund zu lächeln, damit fremde nicht sehen, daß ich oben nur noch einen schneidezahn habe.
den leuten, mit denen ich beruflich zu tun habe, ist es egal. sie finden es gut, daß ich nicht mehr so extrem krank ausseh, sondern wieder rel. gesund, mit ein bißl make-up (sehr dezent) sogar sehr gesund. und draußen ist es z.zt. eh kein problem, weil ich da immer die maske trage.
und daß ich lächel, sieht man ja trotzdem und es hat bei netten leuten (z.b. fast alle busfahrer hier) die gleiche positive wirkung wie ohne maske, vielleicht sogar etwas mehr. :)


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
vorhin hab ich versucht, meine fußnägel zu schneiden. die wachsen gsd nur sehr langsam, aber jetzt waren sie so lang, daß sie teils schon unter dem fuß angekommen waren.
auch vor dem crash ging es nur (bws-versteifung plus dicker bauch) , wenn ich den fuß auf den stuhl gestellt und den jeweiligen zeh mit der li. hand festgehalten und nach links gedreht und mit der re. geschnitten hab.
jetzt ging es fast garnicht, weil ich immer noch unsicher auf den beinen bin und ohne festhalten auf einem klappstuhl ist zu unsicher.
und weil der re. kl. zeh nach außen verdreht ist, konnte ich da nur einen kl. teil vom nagel abschneiden. ich hab dann ein pflaster draufgeklebt und hoffe, daß mir morgen irgendeine lösung einfällt.
es gibt zwar extralange nagelscheren, aber nur im inet und ich mag meine kontodaten nicht ins inet eingeben.
hier hab ich einige sanitätshäuser angerufen und obwohl die alle damit werben, daß sie hilfsmittel für körperlich eingeschränkte haben, hatte kein einziges eine lange schere...............
in den anderen läden gibt es die eh nicht, sonst hätte ich schon lange eine............
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
mein li. bein ist wieder offen.........

die nacht tat es plötzlich sehr weh und als ich nachgeschaut hab, war da eine ca. 4x5 cm große wunde und die haut hing abgestorben auf dem unteren rand.

hoffentlich geht jetzt nicht wieder alles von vorn los..............
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.409
Das wünsche ich Dir sehr, sunny :)!

In diesem Thread gibt es einige Anregungen, was Du tun könntest.Evtl. hilft doch das eine oder andere.
Hier gibt es noch mehr Vorschläge:

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
vielen dank für den link. :)

ich hab es jetzt genauso gemacht wie beim letzten mal als ich die behandlung selbst in die hand genommen hab und die wunden dann ja auch gut zugeheilt sind.

keine salben usw., sondern nur eine sterile wundauflage, dann mullbinde drum und dann eine elast. binde. aber nicht als richtigen kompressionsverband, weil das die durchblutung stören kann, sondern etwas lockerer. anders geht es eh nicht, weil ich ja garnicht richtig an die beine unten drankomm.

und ich werde es natürlich auch wieder durch hom. mittel unterstützen. gsd führ ich ja ein genaues ernährungstagebuch und kann da nachschauen, welche mittel ich damals genommen hab.
diese nacht hab ich einfach erst mal traumeel genommen, weil es halt eine sehr schmerzhafte wunde ist und die schmerzen haben dann auch nachgelassen.

durch den link wurde ich aber wieder daran erinnert, daß ich nicht nur die ster. wundauflagen hab, sondern auch noch ein paar von den sündteuren spezialauflagen, die nicht mit de wunde verkleben.
ich werde nachher zu meinem hausarzt gehen und sie mir wieder verschreiben lassen, dann muß ich nur die zuzahlung leisten, ist dann immer noch sehr teuer, aber nicht ganz so kraß wie ohne rezept.

und vor allem soweit möglich die ursachen beseitigen. nur an irgendwelchen beschwerden rumzudoktern ist nie wirklich sinnvoll bzw. nur zuerst mal bis man die ursachen oder zumind. die auslöser beseitigen kann.

und die auslöser sind evtl. die zähne, die in einem furchtbaren zustand sind (weil der zahnarzt, bei dem ich einige jahre war immer nur gesagt hat, es wär alles in ordnung und in der zeit die zähne unter den kronen weggefault sind und ich beim crash nicht gemerkt hab, daß einige füllungen rausgefallen sind und hier keiner mehr zementfüllungen macht) und auch weh tun, wenn etwas drankommt (auch wenn es nur wasser ist). aber ich vertrag keine betäubungsmittel und schon das ziehen der 2 schneidezähne oben ohne betäubung hat sehr weh getan.
bei den backenzähnen geht es sowieso nicht, weil das noch viel mehr weh tut und das ist streß und der triggert bei der aip.

und den letzten schneidezahn oben und den eckzahn daneben mag ich nicht ziehen lassen, weil ich dann garnichts mehr abbeißen und kauen kann (die noch vorhandenen backenzähne und eckzähne haben alle keinen gegenbiß, nur noch dieser eine schneidezahn) und nur noch brei und pürierte suppe mag ich nicht, zumal püriertes fleisch ziemlich eklig ist.
außerdem ist etwas leckeres zu essen oft das einzig positive, weil ich ja nirgendwo mehr hingehen kann und alle freunde und einige bekannte tot sind und die anderen unauffindbar, weil ich bei den langen auslandsaufenthalten keinen kontakt halten konnte und sie in der zeit entweder weit weggezogen sind oder geheiratet haben und dadurch einen anderen namen hatten.

aber auch der viele zucker in der letzten zeit könnte evtl. mit dazu beigetragen haben. der ist zwar eigentlich wegen der aip nötig, aber ich werde trotzdem versuchen, ob jetzt nicht doch wieder etwas weniger geht.

na ja, irgendwie werde ich das schon wieder hinbekommen. muß ich ja. aber jetzt muß ich erst mal etwas essen und dann das rezept für die kompressen holen.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
geht garnicht. mir ist vorhin noch rechtzeitig eingefallen, daß die praxis dienstags nachmittags auch geschlossen ist (der arzt ist schon über 70).
und morgen früh hab ich einen wichtigen berufl. termin und donnerstag soll es hier gewitter geben.
aber ich hab noch 3 kompressen und da jeweils die hälfte reicht, kann ich auch montag zum arzt gehen. oder die wunde ist dann nicht mehr offen und ich kann die ster. wundauflagen verwenden......

es sieht so aus als wären zu über 80 % die kaputten zähne an dem offenen bein schuld.

als die beine damals ganz schlimm waren und das ganz extrem lang, hatten essen usw. kaum einen einfluß darauf (ernährungstagebuch) und einige zeit nachdem ein paar kaputte zähne gezogen worden sind, sind die wunden geheilt, obwohl sich beim essen usw. nichts wesentliches geändert hatte.

aber zähne ziehen lassen geht auch nicht............



lg
sunny
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.409
Evtl. könntest Du mithilfe dieser Seite doch Zähne ziehen lassen? Oder wenigstens mal mit einem Anästhesisten in einer guten Klinik sprechen?

Anästhesie-Empfehlungen bei Porphyrie​

Publiziert am 11. Juli 2019 von Sabine von Wegerer

Liebe Betroffene,​

Bekanntlich können Porphyrieschübe bei akuter hepatischer Porphyrie durch körperlichen Stress, lange Nüchternphasen und kontraindizierte Medikamente ausgelöst werden. Diese und weitere Faktoren können zum Beispiel bei einer Operation zusammenkommen und sollten daher unbedingt von den Anästhesieärzten beachtet werden. Für den besonderen Fall einer Narkose bei einem Porphyrie-Betroffenen hat die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI) Anästhesie-Empfehlungen bei Porphyrie erstellt.
Den Anästhesie-Empfehlungen vorangestellt sind allgemeine Informationen zum Krankheitsbild und der Entstehung von Schüben. Es folgt ein kurzer Abschnitt zur Erkennung einer akuten Attacke, bevor auf deren Triggerfaktoren eingegangen wird. Der vierte Abschnitt enthält konkrete, detailliert aufgeschlüsselte, Anästhesie-Empfehlungen bei Porphyrie und bildet damit den Hauptteil. Als letztes folgt ein Abschnitt über Therapiemöglichkeiten bei einem auftretenden Schub.

Die Anästhesie-Empfehlungen der DGAI finden Sie entweder mittels Suchfunktion auf der Webseite der DGAI oder jederzeit abrufbar auf unserer Webseite in der Rubrik Flyer zum Herunterladen.
Oder direkt über diesen Link: Anästhesie-Empfehlungen bei Porphyrie
Es kann helfen, diese Empfehlungen vor dem nächsten operativen Eingriff mitzunehmen und mit den Narkoseärzten darüber zu sprechen.

Den Hinweis auf die Anästhesie-Empfehlungen und eine Kopie dazu haben wir von einer Betroffenen aus unserem Verein zugeschickt bekommen. Unser Team vom Berliner Leberring e.V. bedankt sich für die wichtige Information und das Engagement.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
ich hab immer allen ärzten gesagt und sogar schriftlich gegeben, daß ich die aip hab und dann noch mal extra gefragt, ob das betreffende mittel dafür geeignet ist und den kieferchirurgen ob es das gleiche betäubungsmittel ist wie beim letzten mal und sie haben alle ja gesagt und mir dann die völlig falschen mittel verpaßt............

als mir mit 14 der blinddarm entfernt wurde, obwohl nichts dran war (haben die aber erst gesehen als der bauch offen war) hat es auch keinen arzt interessiert, daß ich erst nach 24 std. aus der narkose aufgewacht bin und es mir dann sehr schlecht ging, dabei war die kombi aus bauchschmerzen und uv der narkose ein sehr deutlicher hinweis auf die aip.

usw. usw.

ich geh zu keinem arzt mehr und schon garnicht, wenn der mir irgendeine spritze gibt bzw. geben will.
nur noch zu meinem hausarzt. der gibt mir rezepte für die hom. mittel gibt, die ich nehmen will, damit ich ihn mit meinen krankheiten, die er alle nicht kennt in ruhe lasse und damit die kasse einen teil erstattet und eine überweisung zum laborarzt, wenn ich eine blutuntersuchung machen lassen will (vor allem weil die nierenfunktion mal längere zeit sehr schlecht war).

am schlimmsten war es immer in den kliniken.
der crash, den ich ja nur ganz knapp überlebt hab und an den folgen immer noch leide, wurde ja auch durch die medis ausgelöst, die mir eine ärztin in einer klinik verpaßt hat. trotz hinweis auf die aip, auch schriftlich und nachfrage, ob das mittel bei der aip geht.

in der 2. klinik haben sie 10 tage garnichts gemacht. in der 3. auch nicht, obwohl die ärztin mich mit dem krankenwagen dahin geschickt hat, weil sie vom zustand meiner beine entsetzt war.
sie haben mich nur ein paar stunden warten lassen und dann gesagt, das könnte ambulant behandelt werden und mich wieder mit dem krankenwagen nach hause geschickt.
in der uniklinik, in der ich früher wegen versch. sachen war (sle, maligne myopie usw.) gab es nur krasse fehldiagnosen.

in welche klinik soll ich denn da gehen ? und wie verhindern, daß die mir etwas falsches geben ?

ich geh zu keinem arzt mehr, auch in keine klinik. hätte ich besser nie gemacht, dann ging es mir jetzt besser, vor allem mit den zähnen.

meine mutter ist ja schon mit mitte 40 an der aip gestorben, weil sie den ärzten vertraut und die ganzen pillen geschluckt hat.

ich hab es dank weigerung chem. medis zu nehmen (nachdem es mit angeblich harmlosen und gut verträglichen schon mit anfang 20 und ende 20 zu üblen schüben kam) immerhin geschafft schon 70 jahre durchzuhalten (und hab ja zusätzlich noch den sle usw.) und will eigentlich auch noch einige jahre leben und das ohne heftige beschwerden, damit ich meinen beruf noch ausüben kann.

im tv war vorhin eine meldung, daß es in deutschland jedes jahr einige tausend anerkannte behandlungsfehler gibt. die dunkelziffer ist noch sehr viel höher, weil viele den arzt nicht anzeigen und noch mehr garnicht wissen, daß es keine unvermeidbare komplikation o.ä. war (hab ich früher live miterlebt und war einer der gründe warum ich den beruf gewechselt hab).

da ich nicht selbst die zähne ziehen kann, bleibt nur die möglichkeit, daß ich irgendwie herausfinde, wie ich sie trotz der defeke erhalten kann.

man findet im inet zwar hinweise, daß karies zum stillstand kommen und aushärten kann (caries sicca), aber nichts, wie man diesen prozess fördern kann.

bei einem defekt am zahnhals eines backenzahns unten links scheint das schon vor jahren von selbst passiert zu sein, weil der defekt unverändert ist und nicht weh tut, obwohl die zementfüllung schon vor etlichen jahren rausgefallen ist.
der zahnarzt (einer der sehr wenigen guten), der die füllung gemacht hatte, ist aber leider schon schon vor einigen jahren ausgewandert und wahrscheinlich jetzt in rente, weil er da schon nicht mehr der jüngste war.
ich muß also selbst eine lösung finden und das ganz schnell.......


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
eben ist mir aufgefallen, daß ich besser mehr auf meinen körper hören sollte. ich hatte 2 kl. mandarinen gekauft, weil es so aussah als würden die einigermaßen gehen (wirklich gut geht immer noch nichts) und als ich die erste geschält habe, roch es für mich unangenehm.
da sie aber frisch und eigentlich ok war, wollte ich sie essen und schon beim ersten kl. stückchen war klar, daß es nicht geht und ich hab es ausgespuckt, also nur ein winziges bißchen saft geschluckt. hat aber gereicht. jetzt juckt es wieder ganz blöd. gsd hab ich hom. mittel, die helfen, dauert aber einige minuten, evtl. sogar eine halbe stunde.

und der neu gekaufte maracuja-saft, der vor dem crash verträglich war und normal gerochen hat, riecht auch so komisch, daß ich ihn lieber garnicht erst probiere. jedenfalls jetzt nicht.
aber ich mag nicht immer nur wasser trinken. vor allem abends nicht und samstags abends schon mal garnicht.
aber tee geht auch nicht und kaffee nicht und koffeinfreier auch nur in sehr kl. mengen und nur max. 2x pro tag, eher weniger. und andere säfte auch nicht.

aber wenn mein körper irgendwas haben will, heißt das leider auch nicht, daß es verträglich ist, sondern nur, daß da irgendwas an vitaminen, mineralstoffen usw. drin ist, das er gerade braucht.

es bessert sich zwar alles, aber so extrem langsam, daß es noch jahre dauert bis alles wieder so rel. ok ist wie vor dem crash......
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
so ein mist !!!

jetzt war die angeblich nicht mit wunden verklebende sündteure wundauflage doch mit der wunde am li. bein verklebt.

das war bisher nie, auch nicht als das bein ganz schlimm offen war.

und nicht nur das abziehen der auflage hat ganz scheußlich weh getan und die wunde wieder ganz aufgerissen, sondern auch jetzt sind die schmerzen noch sehr heftig.

evtl. war die auflage zu lange auf dem bein. ich werde sie also morgen schon wechseln und hoffen, daß es dann besser geht.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
jein.

ich hab mich zwar hingelegt und ca. eine halbe stunde geschlafen, wär dann aber wohl auch ohne wecker aufgewacht, weil ich schmerzen im bereich des schneidezahns oben und des eckzahns daneben hab.
ich werde die wohl auch sehr bald ziehen lassen müssen um zu verhindern daß es eine kieferentzündung gibt. unten links den backenzahn aber auch, weil der auch schon weh tut.............
und das alles nur weil diese geldgierigen zahnärzte keine zementfüllungen machen und ich die anderen nicht vertrage.
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
nachdem ich mit salzwasser gespült habe, sind die schmerzen wieder weniger. sie sind nicht ganz weg, aber rel. gering, so daß ich sie ignorieren kann. kann ich gsd bei allen schmerzen, die nicht sehr heftig sind.
aber ich muß unbedingt sehr schnell rausfinden wie man die bildung von caries sicca förden kann. so wie es jetzt aussieht ist das die einzige möglichkeit eine katastrophe zu verhindern.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
die katastrophe ist nicht mehr abzuwenden. der obere schneidezahn hat heute nacht extrem weh getan und jetzt sind die schmerzen trotz traumeel immer noch rel. heftig.
also hab ich beim kieferchirurgen angerufen, der mir schon ein paar zähne gezogen hat und hab aber erst für donnerstag einen termin bekommen. vertrauen hab ich zu ihm keins, weil er ja vor 2 jahren mit der falschen spritze den üblen aip-schub ausgelöst und mich kraß belogen hat, aber er ist halt bereit, die zähne ohne betäubung zu ziehen und das ziehen an sich hatte ja auch schon mehrmals funktioniert und bei einem anderen muß ich auch lange auf einen termin warten und weiß nicht, was mich da erwartet.

das li. bein ist deshalb so schlimm, weil der zahn so kaputt ist, also muß er möglichst schnell raus und der eckzahn daneben auch.
und dann auch noch 2 backenzähne. es ist alles nur noch zum .....
im nächsten leben geh ich auf einen anderen planeten, wo es solchen mist nicht gibt.

der verbandwechsel beim li. bein war heute auch wieder sehr unangenehm, weil die wundauflage wieder mit der wunde verklebt war und die schmerzen beim abreißen sehr heftig waren.
ich muß gleich zur apothekeund ein wundgitter kaufen. bei solch schlimmen wunden muß zwischen wunde und wundauflage noch ein sog. wundgitter, das dieses verkleben verhindert (hoffentlich).
und jetzt muß ich erst mal etwas essen und nachher ausprobieren, was man ohne zähne noch "kauen" kann. nur noch suppe geht nicht......
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
so, es ist überstanden. die beiden zähne oben sind heute gezogen worden (ohne betäubung) und jetzt kann die wunde am bein heilen. hoffentlich.

da die zahnwunde lange geblutet hat, hab ich noch nichts gegessen und vorhin nur etwas zuckerwasser getrunken und jetzt juckt es an einigen stellen (kopf usw.) sehr heftig.
das hatte ich bis jetzt nur von uv sachen und zucker war scheinbar nicht uv.

normal essen geht jetzt nicht mehr, weil oben alle schneidezähne und eckzähne weg sind und die wenigen noch vorhandenen backenzähne keinen gegenbiß haben.
weil ich aber absolut keine lust hab nur noch suppe und brei zu essen, teste ich gerade, was noch geht.
trauben sind noch möglich. die haut zwar nicht, aber die muß man ja auch nicht essen.
vom brot hab ich die rinde abgeschnitten. die ging auch mit dem einen schneidezahn nur noch schlecht und die muß man ja auch nicht essen.
auf der einen hälfte der brotscheibe war rührei. kein problem. auf der anderen etwas zucker, also auch kein problem. und dazu etwas entcoff.kaffee.
und ein kl. stückchen putenfleisch ging jetzt auch, indem ich ministückchen mit der zunge am zahnlosen li. oberkiefer entlanggerieben habe.
also geht auch noch anderes und rohe möhren o.ä. konnte ich ja vorher mit dem einen schneidezahn auch schon nicht mehr essen.
äpfel usw. gehen wegen der kreuzallergien schon lange nicht mehr. die hatte auch zwar wieder in den griff bekommen, so daß einiges wieder ok war, aber nach dem crash ging überhaupt nichts mehr. vielleicht demnächst wieder. :)


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
so, jetzt hab ich auch noch den verband am li. bein gewechselt. hat wieder sehr weh getan, weil die wundauflage mit der wunde verklebt war und die beim entfernen wieder aufgerissen wurde.
sieht übel aus (dunkelrotes rohes fleisch), aber ist nicht größer geworden und es ist keine weitere dazugekommen. außerdem näßt sie zwar, aber nicht so extrem wie die wunden zu beginn vor fast 2 jahren.
falls das entfernen der ganz schlimmen zähne hilft, müßte es in 2-3 wochen deutlich besser sein. vorausgesetzt die neue wundauflagenergänzung, die das verkleben verhindern soll, funktioniert und ist nicht uv. durch den ganzen mist heute, ist auch die aip wieder aktiv. nicht so kraß wie nach den falschen medis, aber doch sehr ungut. also wieder reichlich zuckerwasser.
die aip wurde früher ja nur mit glucoseinfusionen behandelt. ich trink es lieber. geht auch und kann auch besser dosiert werden und auf die zähne muß ich ja keine rücksicht mehr nehmen. allerdings trink ich es auch sehr schnell und spül den mund sofort gründlich mit wasser um. die spülungen mit dem salzwasser mach ich erst morgen wieder. jetzt ist die wunde noch zu frisch.
und im nächsten leben geh ich auf einen anderen planeten, auf dem es solchen mist nicht gibt.........
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
mein körper zeigt mir immer besser, was er verträgt und was nicht. zwar bei weitem noch nicht gut genug und auch nicht so rel. gut wie vor dem crash, aber wenigstens schon mal ein bißchen.
allerdings sieht es jetzt so aus als müßte ich den bio-cappucino aus dem kühlregal ganz weglassen. und auch das cappu-eis.
gab es beides eh nicht oft, aber ganz weglassen ist trotzdem blöd, weil auch schokolade nicht geht und kekse und kuchen nicht und ich brauch süßes. wenn ich nicht permanent allein wär, könnte ich darauf verzichten, dann würde zuckerwasser wegen der aip reichen, aber so muß es auch etwas leckeres sein.
ein bißchen entkoff. kaffee (dünn = "blümchenkaffee") geht wohl. wär auch blöd wenn nicht, weil tee usw. nicht geht und immer nur wasser geht garnicht.

die sehr schmerzhafte und nicht heilende wunde am li. bein hängt wohl nicht nur mit den zähnen, sondern auch mit uv essen und trinken zusammen.
aber bis sie heilt wird auch mit meiden der uv sachen noch etwas dauern. war ja auch bei den vorigen so. hoffentlich nicht erst nachdem auch noch die lädierten backenzähne raus sind.
aber mit einem hom. mittel, das ich heute genommen hab, sind die schmerzen etwas weniger solang das mittel wirkt. die zahnschmerzen auch.

dadurch konnte ich heute auch das schöne wetter besser genießen. und die besondere freundlichkeit der busfahrer (nur einer war wieder extrem unfreundlich und rücksichtslos, war wohl der gleiche wie vor ein paar tagen), die mich teils schon beim einsteigen freundlich begrüßen (ist hier in der großstadt völlig unüblich). wahrscheinlich weil ich immer sehr freundlich danke sage, wenn sie mich vorn ausssteigen lassen.
außer dem einen machen es alle. der hat aber heute die tür vorn geöffnet, weil einer einsteigen wollte und da war ich bltzschnell draußen. er konnte nur noch laut hinter mir hermotzen, daß ich hinten aussteigen muß. :giggle:
ich kann aber definitiv nicht durch den fahrenden bus gehen und wenn ich erst nach hinten geh, wenn der bus schon an der haltestelle steht, dauert es unnötig lang und die busse haben eh oft verspätung. außerdem könnte es bei dem blöden fahrer auch noch passieren, daß er garnicht so lang wartet, sondern einfach losfährt und ich dann hinfall. aber gsd sind meistens die netten fahrer da. :)


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
12.10.18
Beiträge
5.472
der verband am li. bein war jetzt 3 tage drauf und durch die neue wundauflage (wundgitter), die zwischen wunde und dicker wundauflage kommt, war er zwar doch noch mit der wunde verklebt, aber nicht mehr so kraß und das ablösen hat auch nur noch rel. wenig weh getan, nicht mehr so heftig wie ohne.
die wunde sieht immer noch sehr übel aus, aber sie scheint schon ein ganz kl. bißchen kleiner zu sein. (?)

aber das bein hat vor allem oberhalb der wunde bis zum knie sehr gejuckt und jetzt trotz abwaschen und neuem verband immer noch, sogar mehr als vorher.
bis jetzt waren die mullbinden von dm gut verträglich, besser als die aus der apotheke, die auch viel zu teuer sind (1 stück 1,- , bei dm 2 st. 0,95, was für mich auch zu teuer ist, weil ich bisher jeden tag 4 st. gebraucht hab und dazu noch die teuren wundauflagen und pflaster zum festkleben, aber mullbinden von dm gibt es nicht auf rezept :giggle: ).

das mittagessen war auch wieder etwas uv, obwohl ich alles verdächtige weggelassen hab. das kann evtl. auch an der juckerei schuld sein, zumal es auch an anderen stellen juckt.
gsd hab ich ja die hom. mittel. und zum abendessen gibt es halt wieder nur eine kl. sch. brot mit etwas zucker drauf. macht auch satt. :)


lg
sunny
 
Oben