Quantcast

Herzinfarkt / Übersäuerung /Strophantin

Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hallo!

hier interessante Seiten zum Herzinfarkt

www.notiz.ch/wissenschaft-unzensiert/medizin/2001/dezember/herz.htm

https://www.melhorn.de/Herzinfarkt/

https://www.naturheilkunde-aktuell.de/buch/extratitel/cro-krank-info.html

Seit langem ist bekannt, daß Herzinfarkt und Hirnschlag alleinige Folge einer Stoffwechselentgleisung durch Übersäuerung sind.

Nur Strophantin
oder - besonders beim Hirnschlag - Entsäuerungmittel

wie das jedermann bekannte Natron ( = Natriumbicarbonat ) halten einen fortschreitenden Prozeß der Übersäuerung auf


[geändert von aqua am 05-21-04 at 09:32 AM]
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@

hi aqua...
sehr interessant. das gerät doch immer wieder in vergessenheit.
Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) nennt weltweit etwa 50 Millionen Sterbefälle durch Herzinfarkt.
'bin mit meiner schwermetall ausleitung schon bald durch (zumindest wenn ich meinem
pendel glauben kann). habe meine dosierung eigentlich nie steigern müssen .. habe einfach nur nach dem pendel alles eingenommen (20 verschiedene stoffe/nahrungsergänzungen).
naja.. tut jetzt ja eigentlich nichts zur sache. - jedenfalls sollte ich für meinen blutdruck/blutgerinnung K3 nehmen,
doch das gibts ja eigentlich gar nicht mehr zu kaufen. naja, nach diesen artikeln / links von dir
sollte man da in diesen kreislauf auch nicht weiter eingreifen. - wie machst du das denn mit der ph-wert bestimmung (gibts da irgendwelche teststreifen?), oder lässt du das vom arzt/ärztin kontrollieren. - was kannst du empfehlen, um einer steigenden übersäurerung entgegen zu wirken (produktname?)?
viele grüsse
klaus

ps: gehört hier zwar nicht her aber, hast du schon mal was davon gehört: das silizium bei heuschnupfen hilft (bin durch die ausleitung 70% der beschwerden los geworden... aber leider eben noch nicht alles!)?


[geändert von Klaus201 am 05-21-04 at 12:07 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.084
Hallo Klaus,
meinst Du silicea als homöopathisches Mittel wie z.B. bei den Schüssler-Salzen in der D6 oder D12 (Verdünnung) oder meinst Du Kieselsäure, die es in allen möglichen Formen gibt (Gel, Pulver)?

Zum homöopathischen Silicea habe ich gefunden:

Nase: Jucken in der Nase, häufiges Niesen, wochenlang Schnupfen,Sinusitis mit Schwindel,Nasenpolypen,Nasenbluten.
Gesicht: Schweiß, Akne, Rhagaden der Mundwinkel, trockene Lippen, Lippenkrebs. Mund: Fäule, Abszesse, Fisteln, Haar auf der Zunge.
www.klassisch-homoeopathisch.de/sil.html

Aber da dürfte es wie bei allen homöopathischen Mitteln sein: eigentlich kann das nur ein gut ausgebildeter Homöopath mit einer Menge Erfahrung sagen.

Gruß,
Uta
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@uta

kann ich nicht sagen .. aber deine beschreibung scheint ja in die richtige richtung zu gehen;
hab' es bisher nur erpendelt! und was ich bisher gefunden habe, das passt nicht so ganz: www.seuren-health-products.com/p121.html
gruss klaus

ps: danke!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.084
Klaus,
wenn Du silicea ausprobieren willst, kannst Du doch gleich von den Schüssler-Salzen das Silicea D 6 kaufen. Dann wird sich herausstellen, ob es bei Dir was bringt.
Silicea ist übrigens auch ein Mittel der Homöopathie, was man bei latenten Entzündungen im Kiefer bzw. von Zähnen nehmen kann, um diese Entzündungen entweder zu beruhigen oder aber endgültig ausbrechen zu lassen.

Aber wie gesagt: eigentlich gehören solche Anwendungen in die Hände eines erfahrenen Homöopathen.
Gruß,
Uta
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Das mit der Übersäuerung bzw. den Grad der Übersäuerung kannst du doch auch mit dem Pendel erfragen!? Ist billiger und auch zuverlässiger....den Urin zu testen ist ja nur eine indirekte Methode, die nicht direkt Aufschluss über den pH im Gewebe gibt und darauf kommt es ja an...der pH im Gewebe! Du kannst auch einfach per Pendel fragen "Ist mein Gewebe übersäuert?" Test it!

Gruß

Sasa ;)
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.172
Ich lese hier je länger je mehr immer vom "pendeln". Da wird alles mögliche "erpendelt". Daran habe ich meine persönlichen Zweifel. Ist es denn auch möglich, dass ich die kommenden Lottozahlen auspendle? Eine provokative Frage, ist mir klar.

Aber ich bin nicht ganz glücklich mit der Situation, dass in dermassen vielen Beiträgen vom Pendeln die Rede ist. Das ganze ist mir dafür einfach zu wenig stichhaltig. Und es drückt dieses Forum voll in die radikalste esoterische Ecke. Und so war's nicht gedacht. Aber greift dieses Thema gerne auf. Ich will niemandem auf die Füsse treten. Aber ich will auch nicht, dass die Besucher dieses Forums das Gefühl kriegen, wir seien eine Schaar Leute, die lediglich mit dem Pendel in der Hand bewaffnet durch die Welt gehen. Diesen Eindruck macht es aber leider. Nichts für ungut!

Gruss, Marcel
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Hochinteressant Aqua,
was die Schulmedizin so für Schmunzes lehrt....ts ts. Tatsächlich ist es ja auch so, das Übergewichtige, Bewegungsbemangelte und Raucher und andere "Gifties" ja auch völlig übersäuert sind...diese Zusammenhänge lernt man in der schulmedizinischen Ausbildung natürlich nicht... :( ;)
 
Beitritt
28.04.04
Beiträge
156
@marcel
verstehe was du meinst ... ich werde das thema nicht weiter aufgreifen. als besucher (in diesem forum) könnte man das wirklich schnell falsch verstehen. -

zum "p...": du kannst alles erfragen und bekommst eine antwort darauf. jedoch kannst du nur dein oder ein fremdes unterbewusstsein befragen. das heisst : du kannst die zukunft nicht vorhersehen (erfragen) - ausser wenn man die veranlagung besitzt mit nicht (mehr) lebenden wesen zu kommunizieren (das soll's ja geben). - aber was schreib ich hier lange ... probiere es einfach selber aus und entscheide dann selbst, ob du z.b. die menge deines medikamentes vom
beipackzettel abliehst oder dein unterbewusstsein danach befragst. ;) ein "p..-set" kostet 11 euro - und war für mich auf jeden fall sein geld wert. geschichte: war beim hautarzt und hab' da einen allergietest machen lassen, der hat auch einiges gefunden und dann wert daraufgelegt, das ich diese stoffe vermeide, doch das ich z.b. gegen meine zahnpasta allergisch bin, die ich seit über 5 jahren benutze, das kam nicht dabei herraus .. und ich hätte es wohl ohne das "p.." nie herrausgefunden. habe dadurch jahrelang unter pusteln/ quaddeln gelitten.

@sasa
ich weis .. aber wenn man so viele jahre der schulmedizin gefolgt ist, dann sucht man immer noch
als erstes deren weg. besonders bei "lebensbedrohlichen" gesundheitszuständen!

gruss klaus



[geändert von Klaus201 am 05-21-04 at 08:02 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.084
Hallo Marcel,
Du sprichst mir aus der Seele :p . Ich habe nichts gegen das Pendeln, und ich nehme das Pendel bzw. den Biotensor auch mal selbst in die Hand. Allerdings ist mir Kinesiologie immer noch lieber, wenn ich weiß, wer testet, weil ich mir da ziemlich sicher bin, daß mein Unterbewußtsein mir keine Streiche spielt.Mir hat übrigens eine Bekannte etwas erzählt, was ich interessant finde:
Sie hat auch seit langem immer ausgetensort, wieviel Chlorella, welche Menge an Milch .... sie braucht. So ab und zu ist sie dann zu einem Heilpraktiker gegangen, der wohl sehr fühlig ist und immer mal überprüft hat, wie er ihre Fortschritte findet. Beim letzten Mal hat er ihr gesagt, daß sie doch jetzt mal das Pendeln lassen soll, weil er findet, daß sie damit viel zu sehr an der Krankheit hängenbleibe und nicht am Ziel "Gesundheit". Sie war zunächst völlig verblüfft und auch sauer. Da er aber b isher nur gute Ratschläge gegeben hatte, hat sie sich an seinen Rat gehalten. Und siehe da: es ging ihr besser, ihre Gedanken drehten nicht mehr so sehr um das Austesten von Mitteln gegen die Vergiftung sondern um andere Themen. Das ist jetzt 4 Wochen her, und noch testet sie nicht. So ab und zu hat sie richtiges Verlangen nach Chlorellas; dann nimmt sie sie, einfach so - nach GEfühl.
Mir gefällt diese Geschichte sehr, u.a. weil sie belegt, daß das Gefühl auch "testen" kann, und auch, weil sie zeigt, daß das Pendeln zum Teil Ausdruck einer gewissen Starrheit werden kann.

Ich habe vorhin mal spasseshalber das Wort "pendeln" eingegeben. Da kommen über 45 Einträge. Das ist schon sehr viel in einem Forum, in dem es allgemein um die Lösung von Gesundheitsproblemen und speziell um Amalgam und seine Auswirkungen geht. Wenn die Pendler in diesem Forum gut damit zurechtkommen, ist das prima, und ich beglückwünsche sie dazu.
Das heißt aber doch nicht, daß nun das Pendeln als einzige Möglichkeit dastehen soll, zu Gesundheit zu kommen. Darin liegt nämlich auch eine Gefahr wie bei all diesen Testmethoden und wie bei schlecht informierten Ärzten und Hp's genauso: man kann nur das abfragen, was man weiß. Man kann keine Fragen stelen zu Gebieten, auf denen man herzlich wenig weiß, weil man dazu gar nicht das Wissen hat. Und deshalb finde ich Pendeln für den privaten Gebrauch hervorragend. Da ist man dann auch für eventuelle Pendel-Fehler selbst verantwortlich. Ich finde aber die ständige Empfehlung vom Pendeln eher fragwürdig aus den oben genannten Gründen.

https://tinyurl.com/3x4df Hier steht auf S.4 in Bezug auf Homöopathie noch ein interessantes Argument zum Thema Pendeln und ähnlichen Verfahren...

Nix für ungut! :)
Uta


[geändert von Uta am 05-21-04 at 07:49 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.084
Alleinige Ursache von Herzinfarkt ist Übersäuerung? Das glaube ich nicht! Was ist dann mit Diabetikern, mit Leuten, die eine ererbte Stoffwechselschwäche in Bezug auf Cholesterin haben? Was ist mit Menschen, die sich durch irgendwelche Viren Herzerkrankungen zugezogen haben? Was mit den Leuten, die so schwer gearbeitet haben, daß ihr Herz Schaden erlitten hat?

Übersäuerung mag eine Ursache für Herzinfarkte sein. Aber es gibt ganz sicher noch viele andere Möglichkeiten .
Ich finde es gut, wenn hier Möglichkeiten genannt werden. Aber bitte nicht so einseitig...
Grüße,
Uta
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
hey hey Marcel,
ich erfrage bestimmt nicht jeden Scheiß mit dem Pendel und ich bin kein Eso-Freak! Lottozahlen kann man nicht erpendeln, wenn das einer behauptet, der gehört wirklich in die Spinnerecke... es geht in erster Linie um Gesundheitsfragen und dies klappt aus eigener Erfahrung ausgezeichnet. Bei ernsten Problemen würde ich vom Pendeln abraten und zum Arzt verweisen! Man kann nicht in jedem Zustand pendeln und beim Notfall nützt einem ein Pendel herzlich wenig. Die Stichhaltigkeit der Methode kann man nur selbst herausfinden, wenn man sich ausführlich damit beschäftigt...
;)

Gruß

Sasa
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
@ Klaus
Hier ist ein Thread über den Säure-Basen-Haushalt
https://www.symptome.ch/cgi-bin/cut...o8DsvKUcmF08UBpH8ps4XHTwI&forum=38&thread=589

Also, es scheint so, dass man was zum Schlacken Lösen und zum Säuren Binden und Ausscheiden benötigt. Laut den zusammengetragenen Infos ist z.B. ein Produkt wie Alkala N zu beidem geeignet (ich kenne es und finde es gut, deshalb schreibe ich davon, gibt auch noch viele andere Produkte). Nimmt man reines Natriumhydrogencarbonat (z.B. das super günstige Kaiser Natron) ein, muss man wohl noch etwas zum Schlacken Lösen nehmen, z.B. den P.-Jentschura-Tee, Obstessig (habe damit keine Erfahrungen) oder auch etwas Homöopathisches (bei mir wirkt das Schüssler Salz Nr. 9 diesbezüglich gut).

Meine Entschlackung überprüfe ich - man möge mir verzeihen ;) - über das Pendel. Ich habe eine 100%-Tafel und eine ph-Wert Tafel. Mit der pH-Wert-Tafel überprüfe ich den pH-Wert und weiß dann, ob ich im Moment etwas Basenpulver benötige. Ich frage oft noch gesondert nach "Brauche ich Basenpulver" und stelle dann noch die Gegenfrage "Sollte ich im Moment kein Basenpulver einnehmen". Ich war in letzter Zeit wegen Müdigkeit manchmal nicht pendelfähig, deshalb der Aufwand, dann merke ich, ob das Ergebnis wirklich stimmt. Außerdem merke ich oft auch so, ob ich was Basisches vertragen könnte (Candida, was anderes kann sich dann bei dem pH-Wert nicht im Darm aufhalten ;) und Sodbrennen). Meinen Verschlackungsgrad und meine Fortschritte überprüfe ich mit der %-Pendeltafel "Wie hoch ist mein Verschlackungsgrad?".

@ Marcel & Uta
Eigentlich ist das Forum doch dazu gedacht, dass man sich hier über seine Erfahrungnen austauscht, das, was einem geholfen hat und Dinge, womit man nicht so gute Erfahrungen gemacht hat. Wenn es euch zu einseitig ums Pendel geht, dann schreibt doch einfach Verfahren rein, die bei derartigen Dingen auch gut helfen können! ich für meinen Teil arbeite halt hauptsächlich mit dem Pendel und kann deshalb nur davon berichten.
Pendeln passt m.E. äußerst gut zu Quecksilbervergiftung. Man kann bei einer Ausleitung so viel falsch machen. Mir persönlich hat das Pendel dabei wahnsinnig gut geholfen (und auch bei anderen Gesundheitsfragen, mich teilweise auch auf gesundheitliche Dinge gebracht, auf die ich vorher nicht gekommen wäre, gestern erst wieder ;) )

oh, und wenn ich die Lottozahlen auspendeln könnte, dann wäre ich sicher nicht hier, sondern auf Weltreise ;) Pendeln ist eine gewöhnliche energetische Testung, wie die Kinesiologie auch.

[geändert von aqua am 05-22-04 at 04:57 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.084
Hallo aqua,
Dein "Ding" ist das Pendel, und das ist für Dich offensichtlich gut so :) . Für andere ist Pendeln nicht so zuverlässig oder eben nicht ihr "Ding". Deshalb ist Pendeln und danach die ERfahrung mit Mitteln und Wegen zur Gesundheit auch nicht das gleiche.

Du kannst doch auch von Deinen Erfahrungen berichten (wie Du es mit Links, die diese bestätigen, ja auch tust), ohne immer wieder dazu zu schreiben, daß Du das ausgependelt hast. Wer pendelt, braucht diesen Hinweis nicht, weil er es sowieso selbst tut. Wer nicht pendelt, braucht den Hinweis auch nicht, weil er nichts damit anfangen kann.

Wer sich hier durch das Forum durcharbeitet, wird sowieso immer wieder auf den Hinweis aufs Pendeln stoßen. - Jemand, der interessiert ist, wird sich dafür interessieren und sich dann entsprechend weiterinformieren.

Wichtig als Info sind hier die eigenen Erfahrungen, wie Du ja auch schreibst. Aber in dem Fall sind damit wohl nicht Deine Pendel-Erfahrungen gemeint sondern Deine Erfahrungen beim Entgiften, z.B. mit Chlorella & Co., mit Basenmitteln usw.

Gruß

:) , Uta
PS: Könnte es sein, daß Du manche Beiträge nicht liest und dann wiederholst, was darin schon stand? ;)


[geändert von Uta am 05-22-04 at 11:40 AM]
 
Beitritt
27.03.04
Beiträge
511
Hallo Uta,
also ich hab mir vor ca. 30 Jahren ein Pendel gekauft und damit experimentiert und mangels Ueberprüfbarkeit wieder sein lassen. Dank aquas begeisterten Berichten hab ich neulich einen Pendlkurs besucht und mir das empfohlene Buch von Stangl zugelegt und was bis jetzt dabei so rausgeschaut hat, muss ich sagen, bin ich sehr dankbar über aquas Hinweise.
Grüsse
grufti
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hallo Uta!

Mir war neu, dass du hier die Regeln aufstellst, über welche Erfahrungen man berichten darf und über welche nicht. Und zwar über für mich sehr wertvolle Erfahrungen bzgl. der Gesundheit soll ich nicht schreiben, weil es dir nicht passt! Meinst du das ernst??? Ich schreibe dir doch auch nicht vor über was du bitte nicht berichten sollst, da es mir nicht in den Kram passt.

Wie wäre es mit dem Spruch "Leben und leben lassen"???
Einigen hier scheint das Pendeln in bezug auf ihre Gesundheit, zur Diagnosefindung und zur Austestung von Therapiemitteln und -methoden gut zu helfen. Wenn es dir und anderen nicht so geht, wieso könnt ihr es nicht ignorieren und die Dinge aus dem Forum herausziehen, die euch etwas bringen? Es muss ja nicht jedem alles zusagen ;) Ich kann auch mit gewissen Themen hier weniger was anfangen. Deshalb verbiete ich den "Schreibern" aber nicht diesbezüglich den Mund.

übrigens.. wieviel prozent meiner beiträge nehmen berichte über pendelerfahrungen ein? (ausgenommen die, wo ich auf das pendeln angesprochen wurde und auf die an mich gerichtete frage geantwortet habe).

Könnte es sein, daß Du manche Beiträge nicht liest und dann wiederholst, was darin schon stand
Und könntest du mir bitte erklären, was du damit meinst?

[geändert von aqua am 05-22-04 at 05:31 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.084
Hallo aqua,
es tut mir leid, daß ich dieses PS hintendran gesetzt habe; mir war klar, daß die LInks u.a. zu alten Links von mir führten und dachte, jetzt wiederholt sich das. Tut mir leid :) .

Ich stelle hier keine Regeln auf. Ich habe nur geschrieben, daß das Pendeln die eine Sache ist; die Mittel oder Werte, die man erpendelt, die andere Sache. Daß Du und andere pendelt , ist ok. Nur daß Pendeln hier langsam (so sehe ich das und ich schreibe hier genau wie andere immer nur meine Meinung) als die Methode aufscheint, um Dinge herauszufinden, finde ich problematisch.
Wenn Du wissen möchtest, wie oft pendeln und aqua zusammenkommen, kannst Du ja die Search-Funktion betätigen.

Ich lebe und ich lasse leben. Und ich habe niemandem den Mund verboten.

Gruß,
Uta
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.172
Hallo Aqua

Du magst mit Deinem Pendel Erfolg haben, auf was das auch immer zurückzuführen ist. Ohne jemand den Mund zu verbieten, möchte ich einfach darauf hinweisen, dass durch das Lesen all der verschiedenen Beiträge das Pendeln irgendwann als extrem selbstverständlich betrachtet wird. So dass sich jeder fast zwingend hinterfragen muss, weshalb er eigentlich noch kein Pendel hat. Auch lenkt es ein wenig von anderen diagnostischen Massnahmen ab, die geraten werden könnten. Da bin ich der Falsche, um überall entsprechend Diagnosemassnahmen empfehlen zu können, aber ich möchte gerne die Diskussion anregen, dies zu tun ... durch andere, welche hier Erfahrungen haben.

Gruss, Marcel
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Huhu ihr Lieben,

also ich sehe das alles gar nicht so verkrampft und ich habe das Pendeln auch nicht als DIE Methode jetzt angesehen, die sein muss oder sein sollte um das Richtige für sich zu tun.
Es ist doch nur ein Hilfsmittel, wie alles andere auch.
Was ist denn mit der Kinesiologie z.B.?
Das macht auch fast jeder hier und das Thema kommt auch sehr oft vor...
Oder diese Vega-Tests oder Bioresonanz und und und... dies wird auch als fast selbstverständlich hier betrachtet.

Ich hatte schon gependelt, lange bevor ich hier ins Forum kam und musste für mich feststellen, dass ich allzu sehr mich darauf versteife und Fragen gestellt haben, die nicht zu beantworten sind (wie z.B. das noch der Schwindel anhält...). Für mich ist der Pendel nichts... Momentan! Ich vertraue jetzt der Kinesiologie vorrangig.

Es sollte doch jeder mal ausprobieren, was für ihn geeignet ist und was nicht. Man merkt doch relativ schnell, ob die Methode einem entspricht oder der man vertraut.
Jeder hat seine Methode und berichtet natürlich gerne auch darüber, was ihm hilft.

Also ihr Lieben... lasset uns weiter austauschen, denn darum geht es hier doch oder ;) :D
 
Oben