Heroinabhängiger Freund im Entzug - Aus für die Liebe?

Themenstarter
Beitritt
04.08.11
Beiträge
2
Hallo,

mein heroinabhängiger Freund ist jetzt seit 9 Tagen in einer Klinik auf Entzug und wir haben uns seit dieser Zeit nicht mehr gesehen. Täglich streiten wir uns immer heftiger am Telefon, er ist gereizt, gestresst und überempfindlich und ich sage irgendwie immer das Falsche, obwohl ich mir jeden Tag Mühe gebe. Jedes Thema ist falsch, jeder Tonfall scheint falsch zu sein und wenn ich Ihn etwas frage, wird er sofort laut, hat keine Lust, Fragen zu beantworten. Ich habe selbst keine Ahnung von Heroin und vom Entzug und ich leide sehr, dass ich nicht bei Ihm sein kann und Ihn unterstützen kann. Mir fehlt einfach die Kraft, jeden Tag gut gelaunt anzurufen und nicht näher nachzufragen, was er denn so macht. Ich komme irgendwie darauf nicht klar und ich bin wütend, dass er das Zeug überhaupt je genommen hat, aber das kann ich ihm ja nicht sagen, nicht jetzt jedenfalls. Ich frage mich nur, wer ist denn für mich da ? Ich bin kein Typ für Selbsthilfegruppen und ich kann auch einsehen, dass ich Ihn jetzt nicht mit meiner Wut und Enttäuschung konfrontieren darf, aber ich kann mich nicht darüber freuen, dass er clean wird. Verrückt oder ? Denn es macht mir Angst, wie er so drauf ist und ich kann nicht recht damit umgehen. Ich fühle mich überfordert und habe Angst, Ihn zu verlieren. Es hört sich schlimm an, aber es wäre mir ja fast lieber, er würde weiter abhängig bleiben und wäre ausgeglichen und berechenbar. Krass, oder ? Hat Jemand damit Erfahrungen ?

Ich wäre wirklich froh, im Moment fühle ich nur Trauer und Wut und kann so keine Hilfe für meinen Freund sein.

Gruß, Italy
 
wundermittel

heureka47

Gesperrt
Beitritt
02.08.11
Beiträge
19
Typische problematische Situation, in der sich zeigt, daß die niederdimensionale Liebe nicht trägt - was aber die höherdimensionale Liebe tun würde.

Aber das Problem haben die meisten Menschen der zivilisierten Gesellschaft - es ist eine Folge der Kollektiven Zivilisations-Neurose / Krankheit der Gesellschaft.
Unter ihrer Einwirkung werden die meisten Menschen nicht mehr wirklich erwachsen, erlangen nicht die höhere Dimension ihrer selbst - das Höhere Selbst - und erlangen auch nicht die Fähigkeit, über die höhere Dimension von Liebe zu verfügen.

Der wirklich erwachsene, ganze, reife, Mensch sollte im Umfeld der Pubertät gelernt haben, Angst - und alle negativen Gefühle / Denkhaltungen- konstruktiv überwinden zu können und sollte sich im höheren Bewußtsein mit der höheren Dimension von Liebe identifizieren / verbinden.

Heilung ist auch unabhängig vom Kollektiv im Einzelfall jederzeit möglich. Voraussetzung ist Einsicht und Entscheidung zur Änderung zum Besseren.
 
Themenstarter
Beitritt
04.08.11
Beiträge
2
Das ist totaler Unsinn, was Du schreibst. Sorry, aber es gibt jeden Tag neue Situationen, in die man erst reinwachsen muss. Wenn morgen dein bester Freund stirbt- würde es Dir helfen wenn ich sage: Du bist erwachsen, gehe konstruktiv damit um ? Ich versuche was konstruktives, in dem ich meine Sorgen in ein Forum schreibe anstatt weiter mit meinem Freund zu streiten. Das ist auch Liebe, wenn man sich schämt, wenn man ausrastet und verzweifelt ist.
 
regulat-pro-immune

heureka47

Gesperrt
Beitritt
02.08.11
Beiträge
19
Das ist totaler Unsinn, was Du schreibst. ...

...Das ist auch Liebe, wenn man sich schämt, wenn man ausrastet und verzweifelt ist.

"Totaler Unsinn" ist eine typisch neurotische, unreife, Abwehr-Reaktion.
Versuche doch mal, die Möglichkeit zu denken, daß du noch nicht das Optimum deiner ganzheitlichen Bewußtseins-Entwicklung erreicht und noch was zu lernen hast. Es wäre garantiert zu deinem Vorteil und dem all deiner Mitmenschen.

Es ist KEINE - höherdimensionale - Liebe, wenn man sich schämt.
Der wirklich erwachsene Mensch steht zu sich und den Dingen seines Lebens.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.975
Hallo Italy,

die Situation ist bestimmt schwierig, zumal Dein Freund im Augenblick wahrscheinlich wirklich ganz schlecht drauf ist. Wenn Du Dich über das Thema "Entzug" informierst, siehst Du ja, daß das wirklich überhaupt keine "schöne" Zeit ist.
Vielleicht kennst Du Raucher, die mit dem Rauchen aufhören: sie sind schlecht gelaunt, man kann es ihnen nicht Recht machen ..... Und ich schätze, der Heroin-Entzug ist noch wesentlich schlimmer.

Auch wenn Du Selbsthilfegruppen für Angehörige nicht magst: vielleicht wäre das doch eine Lösung?
Wenn Du mit Heurekas Ansichten nichts anfangen kannst: einfach überlesen.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
05.05.10
Beiträge
2.010
"Totaler Unsinn" ist eine typisch neurotische, unreife, Abwehr-Reaktion.
Versuche doch mal, die Möglichkeit zu denken, daß du noch nicht das Optimum deiner ganzheitlichen Bewußtseins-Entwicklung erreicht und noch was zu lernen hast. Es wäre garantiert zu deinem Vorteil und dem all deiner Mitmenschen.

Es ist KEINE - höherdimensionale - Liebe, wenn man sich schämt.
Der wirklich erwachsene Mensch steht zu sich und den Dingen seines Lebens.

Oh man oh Mann, Heureka, Du meinst Du bist erhaben und verfügst über all das kosmische Wissen und weißt, was den Menschen fehlt. Sie sind alle kollektiv krank :))) Ich sage Dir jetzt mal, was ich von Esoterikern halte, die so einen Scheiß verbreiten: sie haben alle ein Riesenego (obwohl sie täglich versuchen, ihr Ego platt zu machen), denn das Ego wächst mit jeder Meditation, mit jedem esoterischen Ritual, mit jeder Anrufung und Geisterbeschwörung :rolleyes:

Das Ihr die eigentlichen weltfremden seid und uns Eure Sichtweise immer ungefragt aufdrücken wollt, könnt Ihr nicht erkennen!

Das schreibe ich als jemand, der beide Seiten kennt, wie ich Dir in der PM schrieb. Ich kann Deine Denkweise verstehen, aber sie ist falsch und hier in diesem Fall mehr als unangebracht, wo es um Italy und ihre Probleme geht und sie hier einen ganz weltlichen, geerdeten Rat braucht!

@ Italy: Leider kann ich Dir nicht weiterhelfen, weil ich noch nie in so einer Situation war. Aber ich kann verstehen, wie belastend es für Dich ist!

Versuche nicht krampfhaft fröhlich zu sein, sprich von Deinen Gefühlen und vielleicht auch Deiner Hilflosigkeit in dieser Situation, aber dass Du immer für Deinen Freund da sein willst, das wird ihm sicherlich schon helfen.
Vielleicht fragst Du ihn mal, was er sich von Dir wünschen würde, wie Du ihn begleiten kannst und sagst ihm ganz ehrlich, wie unsicher Du Dich fühlst und dass Du deswegen auch so gereizt bist, weil es Dich überfordert?

Alles Gute und viel Kraft :kraft:

LG Kerstin
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
25.10.08
Beiträge
886
ich kann nur aus meiner erfahrung sprechen...
mein ex war heroinabhängig und ICH glaube nicht an liebe während einer sucht die so stark ist.. seine grösste liebe ist das heroin und das solange bis er wirklich clean ist und nicht nur körperlich von den drogen befreit. als beziehungspartner rutscht man sehr schnell in eine co-abhängigkeit hinein und ich denke dass jeder der eine beziehung zu einem süchtigen hat auch therapie braucht , weil der druck alleine kaum zu bewältigen ist.

zu der jetzt situation bei dir: 9 tage sind keine zeit für so eine droge...
ICH würde jetzt den abstand suchen und ihn lassen... es macht keinen sinn zu streiten-dann sprecht lieber grade gar nicht.
suche dich in der zeit in der er versucht sich zu suchen..
suche dir eine möglcihkeit deine wut, traue etc rauszulassen ....
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.06.09
Beiträge
466
Hallo,
ich schliesse mich meinen Vorschreiberinnen an.

Ruf doch einfach nicht an, du weißt ja ohnehin, wie das Gespräch enden wird.
Komm auch du mal zur Ruhe.

Lass ihn mal alleine, ich meine ohne dich durch diese mit Sicherheit nicht einache Zeit, durch.

Vielleicht werden dir dann viele Dinge klarer. Es gibt sicher das Gefühl der Liebe auch während dieser schwierigen Zeit. Ich denke, du brauchst deine Kraft für die Zeit nach der Entgiftung.

Liebe Grüsse
answer
 
Beitritt
23.04.10
Beiträge
69
Italy,
meine Erfahrungen als Alkoholiker auf Entzug(ich weiss das Heroin noch ne ganz andere Sache ist) bei einem Süchtigen der auf Entzug ist wird die Ganze Psyche,Gefühlswelt und auch das körperliche auf den Kopf gestellt(so war es bei mir) Ich möcht dir das nur so mitgeben ,dass du nicht das Gefühl hast was falsch gemacht zu haben und er eigentlich auch nichts falsch macht.Das er gereizt ist und in dem momentanen Zustand auch nicht wirklich erreichbar ist versteh ich. Auch wenn der Entzug in der Klinik abgeschlossen ist dauert es noch ganz lange bis er wieder "normal" ist.
Für euren Weg wie immer er aussehen mag alles Gute.
 

Schoggitortemitrahm

Schau mal. Die Körperliche und Psychische Umstellung nach einem Entzug ist sehr lange. Vorallem wenn man unfreiwillig einen Entzug machen muss.
Der Türk selbst ist vergleichsweise kurz, aber Ein mutiger Schritt!

Es nüzt ihm aber ganz sicher wenn er bei dir Dampf ablassen kann/darf, such jetzt darin keine Schuld. Ausser beim Heroin.

Die Liebe wird ganz sicher besser und echter wenn er nicht mehr drauf ist. Garantiert. Ich muss anderen hier leider recht geben, ein heroinabhängiger Mensch hat in erster Liebe immer seinen Partner und das bist nicht du.
Ohne Heroin gibts keinerlei Glücksgefühle bei einem Süchtigen, weil die nötigen Hormone nicht ausgelöst werden können! Da stehst mit deiner Liebe ganz hinten an wenn er kein Dope hat!

lg und viel Glück
 
Beitritt
08.10.12
Beiträge
1
Hallo,

hey ich heisse marcel und komme aus düren, dass ist in der nähe von holland( hier floriert der handel mit h!).

ich selber bin gerad und das nicht zum erstenmal auf heroin entzug, diesmal unfreiwillig daheim!!!! und es ist brutal wie immer, egal ob knast oder entgiftung die sucht ruft dich verfolgt dich und es ist echt kein spass, man wird launisch und ist gereizt!!!
aber das hörst du ja, wenn er es ernst meint dann beweist er es dir in dem er es packt! ich selber hab es wie du siehst nie durchgezogen und bereue es jeden tag! ich bin pleite krank hab hepatits c und bin gerade mal 27 und seit7 jahren drauf!!
es kann aber wirklich so enden das er abbricht und wieder anfängt, dann sag ich dir ehrlich lass ihn fallen! uich lkerne auch nur so und wir junks können echt andere gut manipulieren, hat er dch schon gefragt oib du ihm eine dosis heimlich zum besuch bringst?

das ist gut möglich, dann bleib hart, du bist jetzt momentan erwachsene er das kind!!!


bitte glaubt mir gebt jedem junki die zeit und hilfe um es zu schaffen, aber wenn es einmal beginnt net mehr beeenden lassen, das zerstörrt euch und deren ego total und ihr werdet _beide_ nie clean!
und geh zur suchtgruppe, du bist wahrscheinlich co abhängig!!!


tut mir echt leid.....:fans:
 
Oben